MediaAnalyzer Software & Research GmbH: Wahlslogans der Parteien überzeugen Wähler nicht

Nachricht vom 20.09.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 20.09.2017 / 11:24

MediaAnalyzer-Studie: Wahlslogans der Parteien überzeugen Wähler nicht

Hamburg, 20. September 2017. Kaum überzeugend, wenig originell und im schlimmsten Falle für eine andere Partei werbend. So beurteilen die Deutschen die Wahlslogans der Parteien in einer von MediaAnalyzer durchgeführten repräsentativen Umfrage.

Das Hamburger Marktforschungsinstitut MediaAnalyzer hat anlässlich der Bundestagswahl die Wahlslogans der Parteien CDU, SPD, FDP, Die Linke, Grüne und AfD in einer repräsentativen Umfrage beurteilen lassen.

Die folgenden Slogans befanden sich im Test:

- "Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben." (CDU)

- "Die Zukunft braucht neue Ideen. Und einen, der sie durchsetzt." (SPD)

- "Ungeduld ist auch eine Tugend." (FDP)

- "Umwelt ist nicht alles. Aber ohne Umwelt ist alles nichts." (Grüne)

- "Keine Lust auf Weiterso." (Linke)

- "Und was ist Ihr Grund für Deutschland zu kämpfen?" (AfD)

Bei der Frage nach der Originalität überzeugten die Grünen mit ihrem Slogan "Umwelt ist nicht alles. Aber ohne Umwelt ist alles nichts." (38%) und die SPD mit "Die Zukunft braucht neue Ideen. Und einen, der sie durchsetzt." (37%). 31% der Befragten beurteilten den Wahlslogan "Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben." der CDU und 30% den Slogan "Keine Lust auf Weiterso" der Linken als originell. Deutlich schlechter bewertet wurden die Slogans der AfD ("Und was ist Ihr Grund für Deutschland zu kämpfen?", 11%) und der FDP ("Ungeduld ist auch eine Tugend.", 6%).

In puncto Verständlichkeit lagen die Wahlsprüche von SPD (61%), Grünen (57%) und CDU (54%) vorne. Die Aussage der FDP empfanden lediglich 15% der Befragten als verständlich. Dies wird auch bei der Frage nach der Überzeugungskraft deutlich: Mit gerade einmal 5% landet der Slogan "Ungeduld ist auch eine Tugend" auf dem letzten Platz. Kurz davor liegt der Slogan der AfD (13%). Insgesamt lassen sich die Deutschen kaum von den Wahlsprüchen überzeugen. Die besten Werte erzielten hier die Grünen (39%), SPD (38%), CDU (34%) und Die Linke (27%).

Neben der inhaltlichen Bewertung interessierte MediaAnalyzer auch, ob die jeweiligen Wahlslogans der entsprechenden Partei zugeordnet werden können. Die Aussage der Grünen "Umwelt ist alles. Aber ohne Umwelt ist alles nichts." machte es 91% der Befragten leicht. Rund die Hälfte der Befragten konnte die Slogans von CDU (58%), SPD (56%) und AfD (50%) korrekt zuordnen. Der Slogan der Linken konnte nur von 34% der Befragten richtig eingeordnet werden. Nahezu gleich viele Befragte waren der Meinung, der Slogan stamme von der AfD. Ähnlich ist das Ergebnis der FDP: 35% ordnen den Slogan richtig zu, fast ebenso viele Studienteilnehmer dachten, er sei von den Linken.

Insgesamt zeigten sich außergewöhnlich große Unterschiede bei den Slogans im Test. Besonders die kleinen Parteien erzielten sehr schlechte Ergebnisse. Für die bevölkerungs-repräsentative Studie hat MediaAnalyzer zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Wahlplakate im August 2017 insgesamt 300 Personen befragt.

Mehr Informationen: 
http://www.mediaanalyzer.com/aktuelles/welche-partei-hat-den-besten-slogan/

Über MediaAnalyzer

Die MediaAnalyzer Software & Research GmbH ist eines der führenden Online-Marktforschungsinstitute für Werbewirkung und Zielgruppen. Das im Jahr 2003 gegründete Unternehmen mit Sitz in Hamburg und New York sowie Repräsentanzen in Europa und Südostasien ist weltweit am Markt aktiv. Mit Erfahrungen aus über 5.000 Werbemitteltests verfügt MediaAnalyzer als Spezialist für Werbewirkungsforschung über eine umfangreiche Benchmark-Datenbank. Die nonverbalen Tools AttentionTracking und EmotionTracking liefern den Kunden in Kombination mit einer Online-Befragung genaue Einblicke in die Wirkung ihres Werbemittels.

Pressekontakt:
MediaAnalyzer Software & Research GmbH
Joachim Netz

Glockengießerwall 2, 20095 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 86 68 93 00
E-Mail: netz@mediaanalyzer.com
Web: www.mediaanalyzer.com



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: MediaAnalyzer Software & Research GmbH
Schlagwort(e): Politik
20.09.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

611279  20.09.2017 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Montag, 22. Januar: Deutschland, die Schuldenkrise und Europa: Fakten und Irrglauben

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2018 - Steinhoff: Aktienplatzierung perfekt - Urteil verzögert sich weiter
22.01.2018 - Nordex will Anleihe platzieren
22.01.2018 - Stemmer Imaging: IPO soll Expansion vorantreiben
22.01.2018 - GK Software ist jetzt eine Societas Europae
22.01.2018 - Norma Group legt erste Zahlen für 2017 vor
22.01.2018 - Steinhoff: Börse Johannesburg droht mit Handelsaussetzung
22.01.2018 - Adinotec Aktie haussiert - „Kunden- und Kooperationsanfragen”
22.01.2018 - Steinhoff Aktie: Das sollte nicht unbeachtet bleiben!
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?


Chartanalysen

22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?
22.01.2018 - K+S Aktie: Das wird eine spannende Woche
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!


Analystenschätzungen

22.01.2018 - E.On: Minus beim Kursziel der Aktie
22.01.2018 - Deutsche Telekom: Spekulationen sorgen für Kursplus
22.01.2018 - Lufthansa: Zurückhaltung für 2018
22.01.2018 - Uniper: Übernahmeprämie
22.01.2018 - Novo Nordisk: Ein kleines Plus
22.01.2018 - Bayer: Modell vor Überarbeitung
22.01.2018 - E.On: Steigende Dividende möglich
22.01.2018 - RWE: Verschiedene Impulsgeber
22.01.2018 - Ceconomy: Übertriebenes Minus
22.01.2018 - Aroundtown Property: Große Koalition hat Auswirkungen


Kolumnen

22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne
22.01.2018 - DAX: Allzeit-Hoch in greifbarer Nähe - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - Tagung des EZB-Rats am Donnerstag rückt allmählich in den Mittelpunkt - National-Bank Kolumne
22.01.2018 - Washington ringt nach einer Lösung im Haushaltsstreit - VP Bank Kolumne
22.01.2018 - Starker Euro wird Anpassung der EZB-Geldpolitik verzögern – Sarasin Kolumne
22.01.2018 - Dollar-Schwäche oder Euro-Stärke? - Weberbank-Kolumne
22.01.2018 - Goldman Sachs Aktie: Neues Allzeithoch greifbar - UBS Kolumne
22.01.2018 - DAX: Ausbruch nach oben möglich - UBS Kolumne
19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR