DGAP-News: Cannabis Wheaton Income Corp.: Cannabis Wheaton gibt eine strategische Vertriebsallianz mit einer in ganz Kanada vertretenen unabhängigen Apothekenkette bekannt

Nachricht vom 20.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Cannabis Wheaton Income Corp. / Schlagwort(e): Auftragseingänge/Vereinbarung

Cannabis Wheaton Income Corp.: Cannabis Wheaton gibt eine strategische Vertriebsallianz mit einer in ganz Kanada vertretenen unabhängigen Apothekenkette bekannt
20.09.2017 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Cannabis Wheaton gibt eine strategische Vertriebsallianz mit einer in ganz Kanada vertretenen unabhängigen Apothekenkette bekanntVancouver, British Columbia, 20. September 2017 - Cannabis Wheaton Income Corp. (TSX VENTURE:CBW) ("Cannabis Wheaton", "CW" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen eine exklusive strategische Allianz mit einer unabhängigen Apothekenkette ("die Kette") geschlossen hat, um an dem strategischen Cannabis-Vertrieb und Einzelhandelsgelegenheiten innerhalb der physikalischen Standorte der Kette in ganz Kanada zusammenzuarbeiten und eine Partnerschaft einzugehen. Dies ist ein Deal, der der erste seiner Art im Land ist.

Im Rahmen der strategischen Allianz wird Cannabis Wheaton mit der Kette zusammenarbeiten, die zurzeit ungefähr 40 Apotheken in Kanada besitzt, betreibt oder auf andere Weise kontrolliert. Dadurch wird das Unternehmen Gelegenheiten zum Vertrieb und Verkauf im Einzelhandel von medizinischem Cannabis innerhalb des medizinisch fokussierten Umfelds der Kette beobachten und entwickeln. Die Kette hat enge Beziehungen zu anderen unabhängigen Apothekenkonglomeraten mit weiteren ca. 1.500 Standorten landesweit.

Hugo Alves, President von Cannabis Wheaton, sagte: "Bei Cannabis Wheaton beobachten wir genau, wie sich der Vertrieb von Cannabis in jeder der Provinzen in Kanada entwickeln und wie sich die Markteinführung auf unsere Streaming-Partner und unsere Plattform insgesamt auswirken wird. Vor diesem Hintergrund suchen wir nach Möglichkeiten zu gewährleisten, dass unsere Streaming-Partner solide und wettbewerbsfähige Vertriebsgelegenheiten vorfinden.

Wie wir erwarteten, wird der Vertrieb von Cannabis zu mindest in einigen der größeren Provinzen eine beachtliche Regierungsbeteiligung haben, was durch die jüngsten Ankündigungen in Ontario und New Brunswick bestätigt wurde. Wenig überraschend wird sich die Regierung zwischen dem lizenzierten Produzenten und dem Endverbraucher positionieren. Obwohl wir einige der geäußerten Bedenken über die Effizienz des Systems teilen, so möchten wir die Entwicklung beobachten, bevor wir darüber urteilen.

Eine Sache, die sich in den jüngsten Ankündigungen für uns herauskristallisierte, ist die kritische Wichtigkeit eines soliden und robusten medizinischen Marktes und die Garantie für die Patienten, dass der Vertrieb von medizinischem Cannabis im Einklang steht mit ihren verfassungsrechtlichen geschützten Anrechten auf einen angemessenen Zugang. In unserer Meinung ist der logische Vertriebskanal für den medizinischen Cannabis-Markt jenseits des E-Commerce durch Apotheken und ähnliche medizinische Kliniken, wo die Patientenaufklärung und Interaktion mit Ärzten an erster Stelle steht. Wir haben Schritte unternommen, um zu gewährleisten, dass wir uns und unsere Streaming-Partner an den neuen Vertriebskanälen durch Partnerschaften mit Ketten beteiligen können, die unsere Vision einer verbesserten medizinischen Cannabis-Erfahrung unterstützen.

Unser Team bei Cannabis Wheaton könnte nicht mehr begeistert sein, eine Kette gefunden zu haben, die unsere Werte, Vision und Ausblick teilt, wie ein kundenbezogener Vertrieb von medizinischem Cannabis aussehen würde und wir freuen uns, die strategische Allianz zu avancieren und ähnliche Gelegenheiten für unsere Partner zu erkunden."

Chuck Rifici, Chairman und Chief Executive Officer von Cannabis Wheaton, sagte: "Es gibt über 3.000 unabhängige Apotheken in Kanada. Viele dieser liegen in abgelegenen Gemeinden. Aus ihrer Sicht gibt es Bedenken über mögliche Angebotsengpässe und begrenzte Auswahl an geeigneten Sorten. CW bietet Lösungen für diese beiden Herausforderungen gegeben ihrer Partnerschaften in 6 Provinzen mit 15 Streaming-Partnern einschließlich 7 Inhabern von Anbau- oder Verkaufslizenzen. Mit der lokalen Präsenz und der Produktvielfalt, die unsere Plattform den unabhängigen Apotheken bringen kann, die sich nach einer diversifizierten Produktion und nach mehreren einschlägigen Sorten medizinischem Cannabis umsehen, bieten wir eine schlüsselfertige Lösung und erwarten in den kommenden Monaten weitere Abkommen mit unabhängigen Apotheken zu treffen."

Die Konditionen der strategischen Allianz schließen ein, dass die Parteien an der Schaffung eines spezialisierten auf Cannabis fokussierten Vertriebs und/oder Einzelhandelsstandorten innerhalb der Standorte der Ketten, der Entwicklung einer auf Wellness fokussierten Marke und Kommunikationsplattformen zusammenarbeiten sowie am Vertrieb oder Verkauf von Cannabis-Produkten in einem Kettenstandort mit einem gegenseitig vereinbarten Gewinnbeteiligungsabkommen. Die vorangehenden Konditionen schließen ein 10jähriges Exklusivrecht für Cannabis Wheaton zur Lieferung oder Veranlassung zur Lieferung von Cannabis-Produkten für den Vertrieb und/oder Verkauf an jedem Kettenstandort ein, vorbehaltlich bestimmter kommerzieller Carve-outs. Als Gegenleistung für diese Exklusivität wird Cannabis Wheaton an die Kette Warrants zum Erwerb von bis zu 1.000.000 Stammaktien des Unternehmens ausgeben. Die Warrants können zu einem Ausübungspreis von 1,00 CAD pro Stammaktie über einen Zeitraum von 5 Jahren ausgeübt werden. Für diese Transaktion ist eine Vermittlergebühr zu zahlen.

Im Namen des Board

Chuck Rifici
Chairman & CEO

Über Cannabis Wheaton Income Corp. (TSX VENTURE: CBW)
Cannabis Wheaton, das durch ein Team von Branchenexperten unterstützt wird, ist das weltweit erste Beteiligungsunternehmen in der Cannabisbranche. Wir werden an der Produktion unserer Partner - lizenzierte Cannabisproduzenten und Antragsteller auf Erteilung einer Lizenz zur Produktion von Cannabis - in ganz Kanada beteiligt sein. Der Auftrag von Cannabis Wheaton besteht in der Förderung des Realwachstums unserer Beteiligungspartner, indem wir sie finanziell unterstützen und unsere kollektiven Branchenerfahrungen mit ihnen teilen.Bleiben Sie mit uns in Verbindung
Nähere Informationen über Cannabis Wheaton und unsere Geschäftsleitung erhalten Sie auf unserer Webseite http://www.cannabiswheaton.com oder auf Twitter (@CannabisWheaton) bzw. über die Rufnummer 1-604 687 7130 oder per E-Mail an Mario@skanderbegcapital.com http://www.skanderbegcapital.com.Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.











20.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



611159  20.09.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.02.2018 - Safedroid: ICO beim Wirecard-Partner
18.02.2018 - Adler Real Estate will Wohnungsportfolio ausbauen
16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar
16.02.2018 - TTL erreicht die Gewinnzone
16.02.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Zahlen für 2017 vor


Chartanalysen

16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!
13.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Erholungsrallye voraus?


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - Deutsches BIP wächst 2017 um 2,2% – Boom setzt sich im ersten Halbjahr fort - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - USA: Neue Pläne für Handelshemmnisse? - National-Bank Kolumne
14.02.2018 - In Großbritannien verharrt die Inflationsrate im Januar bei 3% - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR