DGAP-News: Valora Management GmbH: Valora übernimmt BackWerk und baut Produktionskapazitäten aus

Nachricht vom 18.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Valora Management GmbH / Schlagwort(e): Sonstiges

Valora Management GmbH: Valora übernimmt BackWerk und baut Produktionskapazitäten aus
18.09.2017 / 07:55


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Muttenz, 18. September 2017

Medienmitteilung

Valora übernimmt BackWerk und baut Produktionskapazitäten aus

- Valora übernimmt für rund EUR 190 Mio. das in Deutschland ansässige Food-Service Unternehmen BackWerk, das über ein Franchise-Netzwerk mit mehr als 340 Filialen an attraktiven Lagen vor allem in Deutschland, Österreich und den Niederlanden verfügt.

- Mit der Übernahme wird Valora einer der führenden vertikal integrierten Food-Service Anbieter in Deutschland und treibt die Internationalisierung weiter voran.

- Mit dieser Transaktion erschließt Valora neues Wachstumspotenzial in seinen Kernmärkten mit attraktiven Umsatz- und Margensynergien.

- Gleichzeitig baut Valora ihre Produktionskapazitäten für Laugenbackwaren in Deutschland und den USA weiter aus und investiert dafür in den kommenden zwei Jahren rund EUR 50 Mio.

- Diese Investitionen werden aus einer Kombination von Eigen- und Fremdkapital finanziert. Valora beantragt an einer außerordentlichen Generalversammlung im November 2017 eine Kapitalerhöhung von rund CHF 150 Mio., die auch der Refinanzierung der 2018 fälligen Hybridanleihe dient.

Audio Webcast inkl. Telefonkonferenz für Analysten heute um 9:00 Uhr und für Medien um 10:15 Uhr; Investors' Day morgen um 9:00 Uhr in Zürich.
Die in der Schweiz ansässige Valora Gruppe hat sich über die letzten Jahre auf ihr Kerngeschäft fokussiert und ist heute ein führendes Unternehmen im kleinflächigen Retail an Hochfrequenzlagen im deutschsprachigen Europa. Gleichzeitig verfügt sie im Backwaren- und Laugenbereich von der Produktion bis zum Einzelhandel über eine integrierte Wertschöpfungskette. Nach Abschluss der Konsolidierungs- und Fokussierungsstrategie investiert Valora nun wie angekündigt in ihre Wachstumsstrategie.

Valora wird zu einem führenden vertikal integrierten Food-Service Anbieter in Deutschland
Die Zustimmung des Deutschen Bundeskartellamts vorausgesetzt übernimmt Valora im 4. Quartal 2017 in einem exklusiven Verkaufsprozess das Food-Service Unternehmen BackWerk vom schwedischen Finanzinvestor EQT. Der Kaufpreis für die vollständige Übernahme beläuft sich auf rund EUR 190 Mio. Das bisherige Management von BackWerk bleibt an Bord und stellt die Kontinuität bei BackWerk sicher. Geführt wird BackWerk wie bis anhin vom Hauptsitz Essen aus, künftig als Teil der Division Food Service von Valora.

Mit BackWerk ergänzt Valora ihr Format-Angebot mit einer starken, etablierten Marke. BackWerk verfügt in Deutschland über mehr als 300 Filialen, die überwiegend im Franchise-Modell betrieben werden. Mit der Akquisition baut Valora ihre Präsenz im deutschen Out-of-Home-Markt deutlich aus. Zusammen mit den anderen bestehenden Formaten in Deutschland - Ditsch, ServiceStore DB, Press & Books, cigo, k kiosk, avec und U-Store - ergibt dies insgesamt über 1 500 Verkaufsstellen, größtenteils an hochfrequentierten Lagen. Zudem verfügt BackWerk neben einigen Standorten in der Schweiz und in Slowenien über 20 Filialen in Österreich, wo Valora bereits mit Brezelkönig International und Press & Books aktiv ist, sowie 13 Filialen in den Niederlanden und unterstützt damit die voranschreitende Internationalisierung von Valora.Neues Wachstumspotenzial in Kernmärkten mit attraktiven Umsatz- und Margensynergien

BackWerk erzielt einen Außenumsatz von über EUR 200 Mio. und hat die Anzahl Filialen in den letzten fünf Jahren um 25% ausgebaut. BackWerk erwartet für 2017 einen Nettoumsatz von rund EUR 55 Mio. bei einer operativen EBITA-Marge von rund 26%. Valora bezahlt für BackWerk auf Basis 2017 ein EBITA-Multiple ohne Synergien von rund 13x.

Darüber hinaus rechnet Valora mittelfristig mit jährlichen Umsatz- und Margensynergien im einstelligen Millionenbereich. Valora profitiert von der hohen Franchise-Kompetenz von BackWerk und stärkt mit der Investition im Bereich Backwaren auch die vertikale Integration des Unternehmens.

Weiterer Kapazitätsausbau in der Laugenbackwaren-Produktion
Eine weitere Investition ins Wachstum betrifft das Produktionsgeschäft der Brezelbäckerei Ditsch. Dort investiert Valora über die nächsten zwei Jahre insgesamt rund EUR 50 Mio. in den Ausbau der Kapazitäten an den bestehenden Produktionsstandorten in Deutschland und in den USA. Letzteres nachdem sie im Januar 2017 Pretzel Baron in Cincinnati, USA, übernommen hat. Die Investitionen tragen dem sich positiv entwickelnden Laugenbackmarkt Rechnung und festigen die führende Marktposition von Valora in diesem Geschäft.

Michael Mueller, CEO von Valora, sagt: «Wir haben in den vergangenen Jahren mit unserer Fokussierung zum klar positionierten Convenience- und Food-Service Anbieter eine ausgezeichnete Basis für Wachstum geschaffen. Die Akquisition von BackWerk und die Investitionen in unsere Produktion sind dabei ein wichtiger Schritt, um unseren Bereich Food Service und die vertikale Integration von Produktion und Einzelhandel weiter auszubauen.»

Karl Brauckmann, CEO von BackWerk, erklärt: «Für uns ist Valora der ideale Partner, um unser starkes Wachstum der letzten Jahre fortsetzen zu können. Wir freuen uns, ab sofort Teil dieses dynamischen und innovativen Unternehmens zu sein und einen wichtigen Beitrag zum weiteren Wachstum von Valora leisten zu können.»

Bestätigung der EBIT-Guidance und Antrag auf Kapitalerhöhung
Für das Geschäftsjahr 2017 bestätigt Valora die zuvor kommunizierte EBIT-Guidance (CHF 76 - 82 Mio.). Dabei wird der erwartete EBIT-Beitrag von BackWerk im Jahr 2017 durch die Transaktionskosten überkompensiert. Diese Wachstumsinvestitionen werden aus einer Kombination von Eigen- und Fremdkapital finanziert. Valora beantragt an einer außerordentlichen Generalversammlung im November 2017 eine Kapitalerhöhung von rund CHF 150 Mio., die auch der Refinanzierung der 2018 fälligen Hybridanleihe dient. Die Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung wird den Aktionären zu gegebener Zeit zugestellt.

Alle Dokumente finden Sie im Newsroom unter www.valora.com/newsroom.

Medienmitteilungwww.valora.com/newsroom

Präsentation für die Analysten- und die Medienkonferenz (in Englisch):https://www.valora.com/media/investors/documents/en/presentations/2017/2017_investors_day_short_en.pdfFür Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Investor Relations
Annette Martin
Fon +41 61 467 21 23annette.martin@valora.com
Media Relations
Christina Wahlstrand
Fon +41 61 467 36 31media@valora.com

 

 

Valora Audio Webcast - Analysts' Conference
Monday, 18 September 2017, 09:00am CET
Link to audio webcast:https://78449.choruscall.com/dataconf/productusers/valora/mediaframe/21000/indexl.html
To participate in the conference over the telephone, please call the following number
(please dial in 10 to 15 minutes before the conference starts):
Switzerland / Europe: +41 (0) 58 310 50 00
United Kingdom: +44 (0) 203 059 58 62
United States: +1 (1) 631 570 56 13
The recorded audio webcast will be available one hour after the conference on the following website: https://www.valora.com/en/investors/documents/multimedia/.

 

Valora Audio-Webcast - Medienkonferenz
Montag, 18. September 2017, 10:15 Uhr
Link zum Audio-Webcast:https://78449.choruscall.com/dataconf/productusers/valora/mediaframe/21001/indexl.html
Um telefonisch an der Konferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte eine der folgenden Telefonnummern (Einwahl bitte 10 bis 15 Minuten vor Beginn der Konferenz):
Schweiz / Europa: +41 (0) 58 310 50 00
United Kingdom: +44 (0) 203 059 58 62
United States: +1 (1) 631 570 56 13
Der aufgenommene Audio Webcast wird eine Stunde nach der Konferenz auf der folgenden Website verfügbar sein: https://www.valora.com/de/investors/documents/multimedia/.

 

 

Valora Investors' DayTuesday, 19 September 2017, 09:00am - 12:00pm CETLocation
Kosmos
Forum
Lagerstrasse 102
8004 Zurich
SwitzerlandMapWebcast
Link: https://78449.choruscall.com/dataconf/productusers/valora/mediaframe/21002/indexl.html
The recorded webcast will be available one hour after the conference on the following website: https://www.valora.com/en/investors/documents/multimedia/.Agenda
Introduction Franz Julen, Chairman of the Board
Food Service Strategy Michael Mueller, CEO
Acquisition of BackWerk Michael Mueller, CEO and Karl Brauckmann, CEO BackWerk
Production Expansion Thomas Eisele, CEO Food Service
Financing & Guidance Tobias Knechtle, CFO
Questions & Answers All
LunchRegistration by tonight
Please register for the event by tonight COB via email to annette.martin@valora.com

 

Über Valora
Valora führt als Retailunternehmen ein Netzwerk von rund 2 500 Convenience- und Food-Service Verkaufsstellen an Hochfrequenzlagen in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg und Frankreich. Täglich besuchen über eine Million Kunden die kleinflächigen, gut positionierten Verkaufsformate und nutzen die bekannten Eigenmarken. Zum Unternehmen gehören unter anderem k kiosk, Brezelkönig, Ditsch, Press & Books, avec, Caffè Spettacolo, ok.-. Außerdem betreibt Valora eine der weltweit führenden Produktionen von Laugengebäck und profitiert im Bereich Backwaren von einer stark integrierten Wertschöpfungskette. Valora erzielt jährlich einen Aussenumsatz von über CHF 2.5 Mrd. und beschäftigt mehr als 4 000 Mitarbeitende. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich in Muttenz, Schweiz. Die Namenaktien der Valora Holding AG (VALN) werden an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange AG gehandelt.

Weitere Informationen unter www.valora.com.

Über BackWerk
Als Erfinder der Selbstbedienungsbäckerei ist BackWerk mit seinen modernen Snack- und Verpflegungsangeboten der größte Back-Gastronom Deutschlands und das führende Franchisesystem seiner Branche. 2001 gegründet, kann das Unternehmen heute auf über 220 Franchisepartner mit mehr als 340 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Slowenien blicken. Mehr als 3 000 Menschen arbeiten für BackWerk, davon rund 100 in der Franchise-Zentrale in Essen. BackWerk erzielt einen Aussenumsatz von über EUR 200 Mio. und hat die Anzahl Filialen in den letzten fünf Jahren um rund 25% ausgebaut. Die hohe Qualität und große Vielfalt der Produkte wurden dem Unternehmen in zahlreichen unabhängigen Tests und Studien bestätigt: 2015 wurde der Back-Gastronom zum dritten Mal in Folge von Kunden zum besten Händler in der Kategorie Brot und Backwaren gewählt.

Weitere Informationen unter www.back-werk.de.

Disclaimer
NOT FOR RELEASE, PUBLICATION OR DISTRIBUTION IN OR INTO THE UNITED STATES.

THIS DOCUMENT IS NOT BEING ISSUED IN THE UNITED STATES OF AMERICA AND SHOULD NOT BE DISTRIBUTED TO U.S. PERSONS OR PUBLICATIONS WITH A GENERAL CIRCULATION IN THE UNITED STATES. THIS DOCUMENT DOES NOT CONSTITUTE AN OFFER OR INVITATION TO SUBSCRIBE FOR OR PURCHASE ANY SECURITIES. IN ADDITION, THE SECURITIES OF VALORA HOLDING AG HAVE NOT BEEN REGISTERED UNDER THE UNITED STATES SECURITIES LAWS AND MAY NOT BE OFFERED, SOLD OR DELIVERED WITHIN THE UNITED STATES OR TO U.S. PERSONS ABSENT REGISTRATION UNDER OR AN APPLICABLE EXEMPTION FROM THE REGISTRATION REQUIREMENTS OF THE UNITED STATES SECURITIES LAWS.

Dieses Dokument enthält auf die Zukunft bezogene Aussagen über Valora, die mit Unsicherheiten und Risiken behaftet sein können. Der Leser muss sich daher bewusst sein, dass solche Aussagen von den zukünftigen tatsächlichen Ereignissen abweichen können. Bei den zukunftsbezogenen Aussagen handelt es sich um Projektionen möglicher Entwicklungen. Sämtliche auf die Zukunft bezogenen Aussagen beruhen auf Daten, die Valora zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments vorlagen. Valora übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsorientierte Aussagen in diesem Dokument zu einem späteren Zeitpunkt aufgrund neuer Informationen, zukünftigen Ereignissen oder Ähnlichem zu aktualisieren.











18.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



610367  18.09.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Geely bring Polestar gegen Tesla in Stellung
17.10.2017 - Stern Immobilien: Es bleiben Fragezeichen
17.10.2017 - Capital Stage: News und eine Kaufempfehlung
17.10.2017 - Drillisch: United Internet übernimmt Plätze im Aufsichtsrat
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse
17.10.2017 - Hypoport: Immobilienmarkt bremst das Wachstum - Aktie unter Druck


Chartanalysen

17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge
17.10.2017 - Daimler: Agilität als Argument
17.10.2017 - Airbus und der Bombardier-Deal
17.10.2017 - Aixtron: Starke Veränderung beim Kursziel, aber...
17.10.2017 - Metro: Unterschiedliche Ansichten
17.10.2017 - Südzucker: Vorsicht wächst


Kolumnen

17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR