DGAP-News: zooplus AG: Investition in Wachstumsbeschleunigung zum Ausbau der Marktführerposition im Online-Handel für Heimtierbedarf

Nachricht vom 15.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: zooplus AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung

zooplus AG: Investition in Wachstumsbeschleunigung zum Ausbau der Marktführerposition im Online-Handel für Heimtierbedarf
15.09.2017 / 12:59


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
zooplus AG: Investition in Wachstumsbeschleunigung zum Ausbau der Marktführerposition im Online-Handel für Heimtierbedarf

Zielsetzung für das Ergebnis vor Steuern (EBT) für 2017 auf einstelligen Millionen-Betrag angepasst
 
Umsatzziel von rund 1.125 Mio. EUR für 2017
 
Ausblick für 2020 von mindestens 2 Mrd. EUR Umsatz und 60 Mio. EUR EBT im Bestandskundengeschäft unverändert
München, 15. September 2017 - Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internet-Händler für Heimtierprodukte, beabsichtigt, stärker in die Gewinnung von profitablen Neukunden zu investieren, um das Umsatzwachstum nachhaltig zu beschleunigen und somit die marktführende Position im Online-Bereich weiter auszubauen. Vor diesem Hintergrund hat der Vorstand der zooplus AG beschlossen, das bisherige Jahresziel 2017 für das Ergebnis vor Steuern (EBT) von 17 bis 22 Mio. EUR auf einen einstelligen Millionen-Betrag anzupassen, um in Wachstum zu investieren.

Gleichzeitig setzt der Vorstand der zooplus AG das Umsatzziel für 2017 auf rund 1.125 Mio. EUR. Oberste Zielsetzung ist es, mit einem deutlich akzelerierten Wachstum im dritten und vierten Quartal eine sehr gute Basis für ein erhöhtes Wachstum in 2018 zu legen. Somit wird auch im Jahr 2018 eine Beschleunigung des Umsatzwachstums in den Vordergrund gestellt.

In einem weiterhin wettbewerbsintensiven Umfeld kann die zooplus AG mit diesem Kurs noch stärker in nachhaltiges Wachstum und den Ausbau ihrer führenden Marktposition investieren und die Durchdringung von Gesamteuropa sicherstellen.

Dr. Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der zooplus AG, erläutert die Anpassung der Ergebniszielsetzung wie folgt: "Die zooplus AG ist heute in Europa mit Abstand klarer Marktführer im Online-Vertrieb von Heimtierprodukten. Gleichzeitig haben wir in den letzten Jahren gezeigt, dass wir durch ein überzeugendes Produktangebot mit einer sehr hohen Kundenbindung sowie einer sehr hohen Kosteneffizienz dieses Marktsegment nachhaltig wirtschaftlich betreiben können. Das Marktpotenzial ist weiterhin überaus groß, und wir wollen uns nun mehr Freiraum für weitere Investitionen in unser Produktangebot und den Ausbau unserer nachhaltig profitablen Kundenbasis schaffen und damit unsere Marktposition weiter stärken. Investitionen betreffen neben einer intensivierten Neukundenakquisition insbesondere die Bereiche Logistik und IT. Wir sind überzeugt, dass wir damit in einem hochattraktiven und zugleich sehr wettbewerbsintensiven Markt den richtigen Kurs verfolgen."

Gleichzeitig bekräftigt der Vorstand den aus heutiger Sicht angestrebten Umsatz von mindestens 2 Mrd. EUR im Jahr 2020 sowie ein Ergebnis vor Steuern (EBT) aus dem Bestandskundengeschäft von 60 Mio. EUR im Jahr 2020. Weiterhin besteht die Zielsetzung, das hohe Wachstum aus dem operativen Cashflow und der vorhandenen Kapitalausstattung zu finanzieren.

Für Investoren und Analysten ist für heute um 15.00 Uhr (MESZ) eine Telefonkonferenz geplant. Die Einwahldaten finden Sie auf der Investor Relations Seite der zooplus AG unter folgendem Link: http://investors.zooplus.com/de/berichte-und-praesentationen/finanzpraesentationen.html

Unternehmensprofil:
zooplus wurde 1999 gegründet und ist heute gemessen an Umsatzerlösen Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf. Die Umsatzerlöse betrugen im Geschäftsjahr 2016 insgesamt 909 Mio. EUR - davon wurden rund 74% im internationalen Geschäft erzielt. Das Geschäftsmodell wurde bislang bereits in 30 Ländern Europas erfolgreich eingeführt. zooplus vertreibt Produkte für alle wichtigen Heimtiergattungen. Zum Produktangebot zählen insbesondere Tierfutter (Trocken- und Nassfutter und Futterbeigaben) sowie Zubehör wie Kratzbäume, Hundekörbe oder Spielzeug in allen Preiskategorien. Neben einer Auswahl von über 8.000 Produkten profitieren zooplus-Kunden zudem von einer Vielzahl interaktiver Content- und Community-Angebote. Der Heimtierbedarfsmarkt stellt ein wichtiges Marktsegment innerhalb der europäischen Handelslandschaft dar. Die Umsätze mit Heimtierfutter und Zubehör innerhalb der Europäischen Union belaufen sich auf brutto rund
26 Mrd. EUR. Für Europa wird auch weiterhin starkes Wachstum im Bereich E-Commerce erwartet. zooplus rechnet daher mit einer Fortsetzung der dynamischen Entwicklung.

Im Internet unter: www.zooplus.de

Kontakt Investor Relations / Presse:
cometis AG
Georg Grießmann
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611-205855-61
Fax: +49 (0)611-205855-66
Mail: griessmann@cometis.de
Web: www.cometis.de











15.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
zooplus AG

Sonnenstraße 15

80331 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 95 006 - 100
Fax:
+49 (0)89 95 006 - 500
E-Mail:
contact@zooplus.com
Internet:
www.zooplus.de
ISIN:
DE0005111702
WKN:
511170
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




610137  15.09.2017 





Heute ab 18 Uhr: LIVE im Stream: „Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat” - Mårten Blix, Research Institute of Industrial Economics

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2017 - Euroboden: Anleihe bereits platziert
23.10.2017 - Neue ZWL bietet Anleihe-Gläubigern einen Umtausch an
23.10.2017 - CEWE meldet Übernahme
23.10.2017 - Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat - 4investors Livestream - heute 18 Uhr!
23.10.2017 - Sanha: Versammlungsbeschlüsse sind rechtskräftig
23.10.2017 - Capital Stage kauft Windpark von Energiekontor
23.10.2017 - wallstreet:online beruft neue Vorstände
23.10.2017 - Eyemaxx erweitert Aktivitäten-Spektrum
23.10.2017 - Linde-Merger: Mindestannahmequote wird gesenkt
23.10.2017 - Mensch und Maschine: Neuer Cashflow-Rekord


Chartanalysen

23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?


Analystenschätzungen

23.10.2017 - Kion Aktie stabilisiert sich: Neues Kursziel
23.10.2017 - Commerzbank Aktie: Warnung im Vorfeld der Quartalszahlen
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das ist drastisch!
23.10.2017 - Infineon Aktie: Wie große ist das Kurspotenzial noch?
23.10.2017 - MS Industrie: Neues Kursziel für die Aktie
23.10.2017 - Software AG: Positive Expertenstimmen für die Aktie
23.10.2017 - Hypoport Aktie: Chance auf die Wende nach oben? Das sagen Analysten!
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?
20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel


Kolumnen

23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR