DGAP-News: artec technologies AG gewinnt Auftrag für Zutrittskontrolle mit datenschutzkonformer Gesichtserkennung im industriellen Bereich

Nachricht vom 15.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: artec technologies AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge/Produkteinführung

artec technologies AG gewinnt Auftrag für Zutrittskontrolle mit datenschutzkonformer Gesichtserkennung im industriellen Bereich
15.09.2017 / 09:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
artec technologies AG gewinnt Auftrag für Zutrittskontrolle mit datenschutzkonformer Gesichtserkennung im industriellen Bereich+ Wahrung der Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte wird mit MULTIEYE gewährleistet
+ Videosicherheit- und Überwachungslösungen "Made in Germany" erhöhen Zutritts- und Datensicherheit
Diepholz/Bremen - 15. September 2017: Der aktuelle Test zur automatischen Gesichtserkennung am Bahnhof Berlin-Südkreuz hat der Diskussion über das Für und Wider der Technik neue Dynamik verliehen. Insbesondere der Datenschutz spielt eine wesentliche Rolle. "Intelligente Videoüberwachung kann heute schon die Wahrung der Persönlichkeitsrechte gewährleisten und gleichzeitig zur Erhöhung der Sicherheit beitragen", sagt Thomas Hoffmann, CEO der artec technologies AG. "Voraussetzung beim Einsatz der Gesichtserkennung ist die Einhaltung der zukünftigen, europäischen Datenschutzrichtlinien bei der keine Bilder, sondern ausschließlich biometrische Daten - sogenannte Templates - verglichen und gespeichert werden dürfen. Die Erkennungsrate der neuen Generation von Gesichtserkennungssystemen ist im Vergleich zu der älteren Technik sehr hoch. Unter gleichbleibenden Umgebungsbedingungen sind Fehlerquoten extrem selten, so dass die neue Technologie für Zutrittskontrollen im privatwirtschaftlichen und öffentlichen Bereich erfolgreich eingesetzt wird." Für den beschriebenen Anwendungsbereich hat die artec jetzt einen neuen Auftrag gewonnen.

Auftraggeber ist ein deutschlandweit tätiges Großunternehmen aus der Lebensmittelindustrie. In der ersten Ausbaustufe wird die artec als Generalunternehmer das auf MULTIEYE basierende, biometrische Zutrittskontrollsystem am Hauptsitz integrieren. Die artec konnte sich aufgrund der Kombination von Zutrittskontrolle, Gesichtserkennung und Einhaltung des Datenschutzes im Wettbewerb durchsetzen. Im Anschluss werden die weiteren Standorte des Unternehmens schrittweise mit dem System gesichert.

Die Zugangsbereiche mit den biometrischen Zutrittsterminals werden zusätzlich mit dem MULTIEYE-Videosicherheits- und Überwachungssystem kontrolliert. Auch hier spielt die Wahrung der Persönlichkeitsrechte eine große Rolle. Das MULTIEYE- System wird datenschutzkonform betrieben. So wird u. a. eine spezielle Software verwendet, die artec entwickelt hat und welche sich seit vielen Jahren unter dem Namen "PrivacyShield" im Einsatz befindet. Diese Software verschleiert und anonymisiert so Personen im Kamera-Erfassungsbereich, wobei Bewegungsabläufe weiterhin nachvollziehbar bleiben. Im Fall eines Deliktes kann die mehrfach passwortgeschützte Aufzeichnung entschlüsselt werden, gemäß betrieblicher Datenschutzrichtlinien. Ein Anschauungsvideo zum "PrivacyShield" steht bei YouTube zur Verfügung: zjc4JDrxLlc

Alle Videosicherheits- und Überwachungslösungen der artec sind "Made in Germany" und basieren auf der selbst entwickelten Software-Plattform MULTIEYE(R). Thomas Hoffmann: "Wir setzen uns hinsichtlich der Datensicherheit bei der Videotechnik deutlich von ausländischen Herstellern ab und positionieren uns gezielt als Spezialist im High-End-Segment für Kunden aus der Privatwirtschaft als auch den Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS)".

Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (WKN 520958) aus Diepholz (Deutschland) entwickelt und produziert innovative Software- und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. Kunden nutzen seit dem Jahr 2000 die Produktplattformen MULTIEYE(R) für High Definition Videosicherheitslösungen und XENTAURIX(R) für Media & Broadcast Streaming und Recording Anwendungen. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die Standardprodukte als auch die Sonderentwicklungen und Cloud-Dienste an. www.artec.de

Kontakt Presse und Investor Relations:
artec technologies AG
Fabian Lorenz
E-Mail: investor.relations@artec.deTel.: +49 5441 599516











15.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
artec technologies AG

Mühlenstr. 15-18

49356 Diepholz


Deutschland
Telefon:
+49 (0)5441 / 599 50
Fax:
+49 (0)5441 / 599 570
E-Mail:
investor.relations@artec.de
Internet:
www.artec.de
ISIN:
DE0005209589
WKN:
520958
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




609929  15.09.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.12.2017 - Steinhoff: Das nächste Erdbeben
14.12.2017 - Alno: Plötzlich ist da ein neuer Bieter - Aktienkurs „explodiert”
14.12.2017 - KPS will Infront übernehmen
14.12.2017 - GoingPublic Media fällt in die roten Zahlen
14.12.2017 - Drillisch verlängert mit Vorstand Driesen
14.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Dieser Tag kann trendentscheidend sein!
14.12.2017 - Lufthansa: Wechsel im Aufsichtsrat
14.12.2017 - CytoTools erhöht Anteile an Tochtergesellschaften
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Steinhoff: Misstrauen bei Aktionären und Anleihe-Gläubigern - Rücktrittsforderung an Wiese


Chartanalysen

14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?


Analystenschätzungen

14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?
14.12.2017 - E.On Aktie: Bärenfalle und neue Kaufempfehlung
14.12.2017 - RWE Aktie: Das sagen Experten zu den letzten innogy-News
14.12.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Großes Kurspotenzial
14.12.2017 - SGL Carbon Aktie leidet unter Commerzbank-Expertenstimme
13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien


Kolumnen

14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne
13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR