DGAP-News: 2G Energy AG: Suche nach neuem CFO erfolgreich abgeschlossen, Auftragseingang weiterhin lebhaft.

Nachricht vom 12.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: 2G Energy AG / Schlagwort(e): Personalie/Auftragseingänge

2G Energy AG: Suche nach neuem CFO erfolgreich abgeschlossen, Auftragseingang weiterhin lebhaft.
12.09.2017 / 09:28


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Friedrich Pehle wird neuer Finanzvorstand

- Strategische Leitprojekte werden durch diese Personalie nachhaltig unterstützt

- Das Kunden- und Partnerportal my.2-g.com geht live und generiert die ersten Umsätze

- Auftragseingang im Juli und August 26,3 % über Vorjahresniveau

- Auftragsbestand in Höhe von 122,7 Mio. Euro sichert Auslastung bis Ende Q1 2018
 

Der Aufsichtsrat der 2G Energy AG (ISIN DE000A0HL8N9), einem der international führenden Hersteller von gasbetriebenen Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK)-Anlagen, hat die Suche nach einer Neubesetzung für den im Juni ausgeschiedenen Finanzvorstand Dietmar Brockhaus erfolgreich abgeschlossen. Sein Nachfolger wird Friedrich Pehle werden, der das Amt zum 01. Dezember 2017 antreten wird.

"Wir freuen uns sehr, mit Friedrich Pehle einen international erfahrenen Manager für uns gewonnen zu haben, der neben seiner Routine als CFO eines börsennotierten Unternehmens auch praktische Erfahrung in der Leitung von vergleichbaren Produktionsunternehmen im Maschinenbau einbringen kann. Hiervon werden insbesondere unsere Leitprojekte "Internationalisierung" sowie "Lead to Lean" profitieren", sagte Christian Grotholt, Vorstandsvorsitzender und Gründer der 2G Energy AG.

Das dritte Leitprojekt "Digitalisierung" hat im August 2017 mit der erstmaligen Berechnung von Lizenzgebühren für die Nutzung des Kunden- und Partnerportals my.2-g.com eine weitere Ausbaustufe erreicht. Mithilfe von insgesamt zwölf nützlichen Tools bzw. Diensten wird Anlagenbetreibern und Vertriebspartnern durch das Portal ein höchst effizientes und transparentes Management ihrer 2G Anlagen ermöglicht sowie eine kontinuierliche Optimierung des Anlagenbetriebes erreicht. Hierzu gehören unter anderem ein Plant Manager, der eine schnelle Übersicht über aktuelle Leistungsdaten einer Anlage bietet, eine digitale Archivierung aller relevanten Dokumente zu einer Anlage ("Project Documents") sowie eine Online-Bestelloption für die Beschaffung von Ersatzteilen. Weitere Tools befinden sich permanent in der (Weiter-)Entwicklung.

Weiterhin lebhafter Auftragseingang sichert Produktionsauslastung bis Q1 2018
Der Auftragseingang hat sich in den Monaten Juli und August weiter überaus positiv entwickelt. Insgesamt wurden Aufträge in Höhe von 28,6 Mio. Euro akquiriert (VJ: 22,7 Mio. Euro), wobei diese Steigerung sowohl durch erhöhte Auftragseingänge im Inland als auch im Ausland erreicht wurde.

Der Auftragsbestand beläuft sich zu Ende August 2017 auf 122,7 Mio. Euro (Vj: 127,2 Mio. Euro). Damit ist die Produktion im 2- Schicht- Betrieb bis zum Ende des 1. Quartals 2018 ausgelastet. Der Vorstand geht vor dem Hintergrund der guten Auftragslage jetzt davon aus, im laufenden Geschäftsjahr 2017 eine Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr (174 Mio. Euro) mit einem Wert von bis zu 180 Mio. Euro erzielen zu können. Die bislang gültige Prognose einer Bandbreite von 160 bis 180 Mio. Euro wird damit präzisiert.
 

Über 2G Energy AG
Die 2G Energy AG ist ein international führender Full-Service-Anbieter von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) mit einer elektrischen Leistung zwischen 20 kW und 2.000 kW, die zur dezentralen Erzeugung und Versorgung von Strom und Wärme eingesetzt werden. Die innovative KWK-Technologie wurde von 2G mittels langjähriger Erfahrungen, Kompetenzen und technologischem Know-How stets in industriellen Fortschritt umgesetzt. 2G baut ihre Technologieführerschaft durch kontinuierliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowohl in der Gasmotorentechnologie für Erdgas-, Biogas- und Synthesegas-Anwendungen (z.B. Wasserstoff) als auch in der spezifischen Softwareentwicklung konsequent aus. Insbesondere dieses Leistungsspektrum auf der Grundlage tausender realisierter Anlagen differenziert 2G deutlich vom Wettbewerb.

2G profitiert von globalen Langfristtrends, die effiziente und leistungsfähige Energielösungen immer wichtiger machen. Dazu zählt die steigende Energienachfrage bei gleichzeitiger Notwendigkeit, schonend mit den natürlichen Ressourcen umzugehen. Des Weiteren ist die von 2G konsequent umgesetzte Digitalisierung im zukünftigen Strommarktdesign der Energiewende im Verbund mit den Erzeugern aus Sonne und Wind, Biogas und Erdgas ein unverzichtbares, systemrelevantes Element und stellt eine hohe Markteintrittshürde für Wettbewerber dar.

Die gleichzeitige Erzeugung von mechanischer Energie und Nutzwärme macht die KWK-Technologie effizienter und klimafreundlicher als konventionelle Methoden der Energieerzeugung. Mit ihr werden im Vergleich zur herkömmlichen Stromerzeugung bis zu 40 Prozent an Primärenergie gespart, bei um bis zu 60 Prozent verringerten CO2-Emissionen. Somit profitieren 2Gs Kunden konsequent von ökonomisch und ökologisch hoch vorteilhaften Innovationen, die eine schnelle Amortisation sowie umfangreiche Mehrwerte ermöglichen.

2G beschäftigt rund 600 Mitarbeiter, die am Hauptsitzt in Heek, D, in St. Augustine, USA und fünf weiteren europäischen Standorten tätig sind. Insgesamt ist das Unternehmen in 31 Ländern aktiv und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 Umsätze von 174,3 Mio. EUR. 2G wurde 1995 gegründet und ist seit 2007 börsennotiert.

Die Aktie der 2G Energy (ISIN DE000A0HL8N9) ist seit dem 1. März 2017 im Segment "Scale" der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen. Das Grundkapital beträgt 4.430.000 Euro, eingeteilt in 4.430.000 Aktien. Per Mai 2017 hielten die Unternehmensgründer 53,1 % der Anteile, der Freefloat lag bei 46,9 %.

Termine 2017
28. Sept. 2017 Konzernhalbjahresabschluss zum 30.06.2017
27. - 28. Nov. 2017 Deutsches Eigenkapitalforum 2017, Frankfurt am Main
30. Nov. 2017 Q3 Kennzahlen und GeschäftsentwicklungIR-Kontakt
2G Energy AG
Benzstr. 3, 48619 Heek
Telefon: +49 (0) 2568 93 47-2795
Telefax: +49 (0) 2568 93 47-15
E-Mail: ir@2-g.de
Internet: www.2-g.de











12.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
2G Energy AG

Benzstr. 3

48619 Heek


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2568-9347-0
Fax:
+49 (0)2568-9347-15
E-Mail:
service@2-g.de
Internet:
www.2-g.de
ISIN:
DE000A0HL8N9
WKN:
A0HL8N
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




608681  12.09.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt
20.10.2017 - RIB Software: Neuer US-Auftrag
20.10.2017 - Corestate kauft ehemaligen Sitz von „4711” in Köln
20.10.2017 - co.don platziert sämtliche Aktien aus Kapitalerhöhung
20.10.2017 - Befesa startet nach Varta-Erfolg mit dem IPO
20.10.2017 - Villeroy + Boch: Rekord-Auftragslage in der Bad-Sparte


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen
19.10.2017 - SAP: Reaktionen auf die Zahlen
19.10.2017 - Volkswagen und Porsche: Aktien leiden unter Goldman Sachs
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Kursziel fast verdreifacht, aber…
19.10.2017 - Morphosys Aktie: Sehr gute Nachrichten!
18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar


Kolumnen

20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR