Senvion bringt neue Produkte auf den Markt

Nachricht vom 12.09.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 12.09.2017 / 09:00

Senvion bringt neue Produkte auf den Markt
Die Anlagen 3.7M144 und 3.6M118 sorgen für höhere Erträge und mehr Leistung

Hamburg: Senvion, ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, stellte heute auf der Messe HUSUM Wind in Deutschland seine neuen Produkte vor: die Windenergieanlagen 3.7M144 EBC und 3.6M118 NES. Die Windenergieanlagen sind jeweils genau an die Bedürfnisse von windstarken und windschwachen Standorten angepasst und sind ab sofort erhältlich. Beide Windenergieanlagen sind mit dem Next Electrical System (NES) von Senvion ausgerüstet, das die Netzanforderungen aller Zielmärkte von Senvion erfüllt.

Die 3.6M118 verfügt über eine optimierte Blattkonstruktion für sehr hohe Erträge und ist an einem Stahlturm angebracht. Die Standard-Nabenhöhe beträgt 91 Meter, wobei auch projektspezifische Nabenhöhen verfügbar sind. Die 3.7M144 ist dank aerodynamisch optimierter Rotorblätter und Kerbverzahnungen an den Blattkanten eine der leisesten Anlagen ihrer Klasse und erzielt Bestleistungen bei niedrigen Windgeschwindigkeiten. Mit einer Nennleistung von 3.700 Kilowatt und einem größeren Rotor erzielt die neue Windenergieanlage einen jährlichen Energieertrag, der 6,7 % über dem ihres Schwestermodells liegt. Die Senvion 3.7M144 wurde erstmals im Rahmen eines 429-MW-Projekts in Australien vorgestellt, für das Senvion im Juni 2017 eine Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnete.

Servet Sert, Chief Technology Officer bei Senvion: "Senvion führt die Erfolgsgeschichte seiner konfigurierbaren und modularen 3.XM-Plattform fort. Diese basiert auf bewährten Technologien und auf die Kundenbedürfnisse über den gesamten Windgeschwindigkeitsbereich. Dank unserer neuen technologischen Innovation kann Senvion die Einführung neuer robuster und zuverlässiger Produktvarianten beschleunigen und gleichzeitig die Kosten senken. Unsere Kunden profitieren so von den niedrigsten Stromgestehungskosten an ihren spezifischen Standorten auf den globalen Märkten. Die Leistung und Zuverlässigkeit unserer Windenergieanlage 3.7M144 hat unsere Kunden bereits vor der offiziellen Markteinführung überzeugt. Wir erwarten die Installation von vielen weiteren 3.XM-Plattformen auf der ganzen Welt."

Das getriebebasierte Konzept des Next Electrical System (NES) mit Asynchrongenerator und Vollumrichter ermöglicht eine stabile Netzeinspeisung und erfüllt in den verschiedenen Märkten bereits heute die Netzanforderungen für 2017.

Besuchen Sie Senvion auf der HUSUM Wind: Halle 1, Stand 1C07Make it Senvion. Make it a success.Über Senvion
Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore-und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort -mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,15 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden hauptsächlich in den Senvion TechCentern in Osterrönfeld und Bangalore konstruiert und in den deutschen und portugiesischen Werken in Bremerhaven, Vagos und Oliveira de Frades sowie in ?ory-Warszowice, Polen und Baramati, Indien gefertigt. Mit rund 4.500 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 7.500 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien, Chile oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.
 

Pressekontakt Senvion:
Immo von Fallois
Tel.: +49 40 5555 090 3770
Mobil: +49 172 6298408
E-Mail: immo.von.fallois@senvion.com
Marie-Danielle Laggner
phone: +49 40 5555 090 3040
mobile: +49 172 27 67 793
email: marie.laggner@senvion.comKontakt Investor Relations Senvion:
Dhaval Vakil
Tel: +44 20 3859 3664
Mobil: +44 7788 390 185
E-mail: dhaval.vakil@senvion.com
 
 


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Senvion S.A.
Schlagwort(e): Energie
12.09.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Senvion S.A.

46a, avenue John F. Kennedy

L-1855 Luxemburg


Luxemburg
Telefon:
+352 26 00 5305
Fax:
+352 26 00 5301
E-Mail:
press@senvion.com
Internet:
www.senvion.com
ISIN:
LU1377527517, XS1223808749, XS1223809390
WKN:
A2AFKW
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Dublin, Luxemburg

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


608547  12.09.2017 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Bayer: Zulassungsantrag für Hämophilie-Medikament in Japan
17.10.2017 - Sartorius: Aktie unter Druck - Prognose gesenkt
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert


Chartanalysen

17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Linde: 2 Euro Aufschlag
17.10.2017 - Daimler: Neubewertung möglich
17.10.2017 - Deutsche Telekom: Verändertes Kursziel
17.10.2017 - BMW: Audi und Mercedes liegen vorne
16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck


Kolumnen

17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR