Bertrandt AG: Bertrandt und Microsoft präsentieren gemeinsame Lösung auf der IAA

Nachricht vom 07.09.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 07.09.2017 / 10:00

Bertrandt und Microsoft präsentieren gemeinsame Lösung auf der IAA
Neue Analyseplattform für vernetztes Fahren auf Basis von Microsoft Cloud

(Ehningen, 7. September 2017) Der Technologie-Spezialist Bertrandt und Microsoft Deutschland zeigen als Premiere auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) ein gemeinsames Projekt im Bereich Cloud Computing. Dieses soll das Autofahren in Zukunft noch komfortabler und sicherer machen.

Mit der so genannten "Automotive Analytics and Development Platform" können Fahrzeugdaten über Sensoren aufgezeichnet und in der Microsoft Cloud Azure gespeichert sowie ausgewertet werden. Basis für diese Entwicklung ist ein Pkw, der mit Sensoren zur Fahrbahnerkennung und -klassifizierung ausgestattet ist und die Straßenbeschaffenheiten aufnehmen kann. Über das Mobilfunknetz werden die Daten in die Microsoft Cloud übermittelt.

Hinsichtlich des autonomen Fahrens, bei dem die Fahrzeuge miteinander vernetzt sind, ist dies besonders entscheidend. Dank der Lösung werden beispielsweise Staus und Tempolimits erkannt oder Straßenschäden wie Schlaglöcher lokalisiert. Die nach-folgenden Fahrzeuge können ihr Tempo sowie die Fahrwerksabstimmung entsprechend automatisch anpassen. Dies sorgt für ein komfortables Fahrgefühl beim Insassen und gleichzeitig für einen geringeren Verschleiß am Auto. Hinzu kommt der Sicherheitsfaktor beim autonomen Fahren, welcher durch die Lösung ebenfalls erhöht wird. Ist beispielsweise auf einer Strecke starker Regen oder Glätte, können diese Informationen anhand von Schwarmdaten ebenfalls an andere Fahrzeuge übermittelt werden. Diese können dann die Geschwindigkeit an die Situation anpassen oder eine andere Strecke wählen.

Die Sensordaten werden über die Microsoft Cloud-Plattform Azure zentral verwaltet und in einer Azure SQL-Datenbank gespeichert. Über Azure Stream-Analytics werden die Daten analysiert und Vorhersagen getroffen. Dabei werden die für die Analyse notwendigen statistischen Algorithmen sowie das Fahrzeug-Know-how von Bertrandt zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse werden als interaktive Grafiken dargestellt, die die Entwickler in Zukunft darin unterstützen, Fahrzeuge komfortabler und sicherer zu machen.

Zudem können anhand der Schwarmdaten-Auswertung Vorhersagen zum Straßen-verschleiß gemacht werden. Damit können zum Beispiel Behörden gezielter planen, wann eine Straße ausgebessert werden muss und in welchem Zustand sie sich allgemein befindet. Die Cloud-Lösung bietet noch einen Vorteil: Bei der Sammlung dieser Informationen entstehen große Datenmengen und komplexe Rechenalgorithmen, wofür ein sehr großes Speicher- und Auswertungsvolumen benötigt wird. Beides stellt Microsoft Azure flexibel skalierbar und sicher zur Verfügung.

Erstmals zeigen Bertrandt und Microsoft die "Automotive Analytics and Development Platform" auf der IAA, die vom 12. bis 24. September 2017 in Frankfurt/Main stattfindet. Während der Presse- und Fachbesuchertage vom 12. bis zum 15. September gibt es zwischen 10 Uhr und 14 Uhr die Möglichkeit, individuelle Datenanalysen in Echtzeit vorzunehmen. Ab jeweils 14 Uhr können Besucher bei einer Probefahrt in einem mit Sensoren ausgestatteten Pkw die Messungen zudem direkt miterleben. Experten beider Unternehmen sind vor Ort, um Fragen zur Entwicklung und zum Ablauf zu beantworten. Die Präsentation findet am Bertrandt-Stand in Halle 5.1, Stand B20 statt.

Im Rahmen der Anwendungsentwicklung nutzt Bertrandt bereits seit letztem Jahr Mixed Reality Technologie mittels Microsoft HoloLens und damit die Möglichkeit, die reale Welt um digitale Inhalte zu erweitern. So können Entwickler schon in einem frühen Stadium Änderungen an Objekten vornehmen und nicht erst dann, wenn Prototypen existieren. Auf der IAA zeigt Bertrandt auch Exponate mit Microsoft HoloLens.

Als einer der führenden europäischen Entwicklungsspezialisten ist Bertrandt ein ver-lässlicher Partner für aktuelle und zukünftige Projekte in allen Bereichen der Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen bietet jedem Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum mit maßgeschneiderten und ganzheitlichen Lösungen entlang des gesamten Produktentstehungsprozesses. So profitiert der Kunde von der Kompetenz des gesamten Unternehmens dank der konzernübergreifenden Fachbereichsstruktur und der niederlassungsorientierten Marktbearbeitung direkt vor Ort.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Bertrandt AG
Birkensee 1
71139 Ehningen

Julia Nonnenmacher
Pressesprecherin

Tel.: +49 7034/656-4037
Fax: +49 7034/656-4242
E-Mail: julia.nonnenmacher@de.bertrandt.com

www.bertrandt.com



Ende der PressemitteilungZusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=FCUDOSNBDKDokumenttitel: Bertrandt und Microsoft präsentieren gemeinsame Lösung auf der IAA
Emittent/Herausgeber: Bertrandt AG
Schlagwort(e): Unternehmen
07.09.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Bertrandt AG

Birkensee 1

71139 Ehningen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)7034/656-4201
Fax:
+49 (0)7034/656-4488
E-Mail:
markus.goetzl@de.bertrandt.com
Internet:
www.bertrandt.com
ISIN:
DE0005232805
WKN:
523280
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


607495  07.09.2017 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - Basler: Gewinn mehr als verdoppelt
22.02.2018 - Steinhoff: Ein einzelner Strich durch die Rechnung
22.02.2018 - Aumann peilt weiteres Rekordjahr an
22.02.2018 - Adva macht der Amazon-Verlust zu schaffen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Die Dividende steigt erneut
22.02.2018 - Mutares verlängert Vertrag mit Konzernchef Laik - Geuer geht
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Gerry Weber: Analysten reduzieren Erwartungen deutlich
22.02.2018 - Aixtron: Verkaufen vor den Zahlen
22.02.2018 - Adidas: Doppelte Hochstufung
22.02.2018 - Daimler: Aktie mit Verkaufsrating
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Aktie gerät unter Druck
22.02.2018 - Volkswagen: Kursziel fällt unter 200 Euro
22.02.2018 - Daimler: Neues vom Kursziel der Aktie
21.02.2018 - mic: Fast 100 Prozent sind möglich
21.02.2018 - Deutsche Bank: Eine leichte Kritik
21.02.2018 - Vestas: Hochstufung beim Konkurrenten von Nordex


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR