DGAP-Adhoc: 3W Power S.A. / AEG Power Solutions: - Bilanzrestrukturierung und Maßnahmen zur Verbesserung der Liquidität erforderlich

Nachricht vom 05.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: 3W Power S.A. / AEG Power Solutions / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung

3W Power S.A. / AEG Power Solutions: - Bilanzrestrukturierung und Maßnahmen zur Verbesserung der Liquidität erforderlich
05.09.2017 / 23:59 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
5. September 2017Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Art. 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung)Ad-hoc 3W Power / AEG Power Solutions:
 

- Bilanzrestrukturierung und Maßnahmen zur Verbesserung der Liquidität erforderlich

- Änderung im Finanzkalender 2017 der 3W Power S.A
 

5. September 2017, Luxemburg / Zwanenburg, Niederlande. 3W Power S.A. (ISIN LU1072910919, 3W9K), die Holding-Gesellschaft der AEG Power Solutions Gruppe geht davon aus, dass als notwendiger und letzter Schritt der Konzernrestrukturierung ein erheblicher Schuldenabbau und eine Bilanzrestrukturierung erforderlich ist, um Maßnahmen zur Verbesserung der Liquidität und der operativen Finanzierung des Konzerns und damit das Wachstum des operativen Geschäfts zu ermöglichen. Um dies zu erreichen, befinden sich die 3W Power S.A. und wesentliche Kapitalgeber in anhaltenden Gesprächen und haben eine unverbindliche gemeinsame Absichtserklärung abgeschlossen, welche die wesentlichen Bestandteile und die nächsten Schritte der geplanten Restrukturierung sowie die Voraussetzungen für die Bereitstellung von zusätzlichem Kapital darlegt. Das Unternehmen wird daher die Veröffentlichung der Ergebnisse für das 1. Halbjahr 2017 und das 2. Quartal 2017 verschieben.
 

Um die Belastbarkeit der Konzernplanung und der erforderlichen Restrukturierungsmaßnahmen zu überprüfen, wird unverzüglich ein externer Sachverständiger mit der Erstellung eines Sanierungsgutachtens beauftragt. Der Verwaltungsrat der 3W Power S.A. geht davon aus, dass die erforderlichen Restrukturierungsmaßnahmen umgesetzt werden können, und wird die Umsetzbarkeit des Restrukturierungsprozesses laufend überprüfen.
 

-- Ende der Mitteilung --Über 3W Power:
3W Power S.A. (WKN A114Z9 / ISIN LU1072910919) mit Sitz in Luxemburg ist die Holding der AEG Power Solutions Group. Die Unternehmensgruppe hat ihre Zentrale in Zwanenburg, Niederlande. Die 3W Power-Aktien sind an der Frankfurter Börse zum Handel zugelassen (Aktiensymbol 3W9K).

AEG Power Solutions ist ein führender Anbieter von unterbrechungsfreien Stromversorgungssystemen (USV) und Lösungen für industrielle, kommerzielle, erneuerbare und dezentrale Energiemärkte weltweit. Das Unternehmen verfügt über Hauptproduktionsstandorte in Frankreich, Spanien, Deutschland, Singapur und China sowie Vertriebs- und Servicestandorte in 14 Ländern.
Für weitere Informationen: www.aegps.comInvestor Relations contact:
Christian Hillermann
Hillermann Consulting
Phone: +49 40 320 279 10
Email: investors@aegps.com
 

This communication does not constitute an offer or the solicitation of an offer to buy, sell or exchange any securities of 3W Power. This communication contains forward-looking statements which include, inter alia, statements expressing our expectations, intentions, projections, estimates, and assumptions. These forward-looking statements are based on the reasonable evaluation and opinion of the management but are subject to risks and uncertainties which are beyond the control of 3W Power and, as a general rule, difficult to predict. The management and the company cannot and do not, under any circumstances, guarantee future results or performance of 3W Power and the actual results of 3W Power may materially differ from the information expressed or implied in the forward-looking statements. As a result, investors are cautioned against relying on the forward-looking statements contained herein as a basis for their investment decisions regarding 3W Power.
3W Power undertakes no obligation to update or revise any forward-looking statement contained herein.







05.09.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
3W Power S.A. / AEG Power Solutions

19, rue Eugène Ruppert

L-2453 Luxemburg


Luxemburg
Telefon:
+31 20 4077 800
Fax:
+31 20 4077 801
Internet:
www.aegps.com
ISIN:
LU1072910919, DE000A1A29T7,
WKN:
A114Z9 , A1A29T,
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



607077  05.09.2017 CET/CEST








PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR