DGAP-Adhoc: curasan AG schließt Vereinbarung mit strategischem Investor und beschließt Durchführung einer Bezugsrechtskapitalerhöhung

Nachricht vom 04.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: curasan AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

curasan AG schließt Vereinbarung mit strategischem Investor und beschließt Durchführung einer Bezugsrechtskapitalerhöhung
04.09.2017 / 16:05 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 Abs. 4 MMVO

curasan AG schließt Vereinbarung mit strategischem Investor und beschließt Durchführung einer Bezugsrechtskapitalerhöhung
Kleinostheim, 4. September 2017 - Die curasan AG (ISIN DE0005494538) hat heute ein Investment Agreement mit einem strategischen Investor aus China geschlossen, das den Erwerb einer strategischen Beteiligung von bis zu knapp 25% des Grundkapitals vorsieht. Das Investment Agreement sieht außerdem vor, den Vertrieb von curasan Orthopädie- und Dentalprodukten in China und anderen asiatischen Ländern zu erweitern.

In diesem Zusammenhang hat der Vorstand der curasan AG, mit Zustimmung des Aufsichtsrats, am heutigen Tag beschlossen, das Grundkapital der curasan AG unter teilweiser Ausnutzung des Genehmigten Kapital 2017 von EUR 11.417.610,00 um bis zu EUR 4.151.856,00 durch Ausgabe von bis zu 4.151.856 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien (mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital in Höhe von EUR 1,00 je Aktie) gegen Bareinlagen zu erhöhen. Die bis zu 4.151.856 neuen Aktien werden von der Lang & Schwarz Broker GmbH, Düsseldorf, gezeichnet und mit der Verpflichtung übernommen, sie den Aktionären im Wege des mittelbaren Bezugsrechts im Verhältnis 22:8 (d.h. Zweiundzwanzig alte Aktien berechtigen zum Bezug von acht neuen Aktien) zum Bezugspreis je Neuer Aktie zum Bezug anzubieten. Um ein glattes Bezugsverhältnis zu ermöglichen, hat eine Aktionärin auf ihre Bezugsrechte aus 6 alten Aktien verzichtet. Der Bezugspreis beträgt EUR 1,20.

Die neuen Aktien können innerhalb der Bezugsfrist voraussichtlich vom 11. September 2017 bis 25. September 2017, (jeweils einschließlich) durch die Aktionäre bezogen werden. Das Bezugsangebot wird voraussichtlich am 7. September 2017 im Bundesanzeiger veröffentlicht werden.

Im Rahmen des Investment Agreements hat der strategische Investor sich verpflichtet, nicht im Rahmen der Bezugsfrist von Aktionären der Gesellschaft bezogene neue Aktien zum Bezugspreis zu erwerben ("Back-Stop"), soweit der vom strategischen Investor zu zahlende Gesamtpreis unter EUR 4.999.999,00 liegt und soweit die hierdurch vom strategischen Investor zu erwerbende Beteiligung an der Gesellschaft bei maximal 25% des Grundkapitals minus einer Aktie liegt. Auf der Grundlage der maximalen im Rahmen der Kapitalerhöhung auszugebenden 4.151.856 Neuen Aktien wird der strategische Investor daher maximal 3.892.366 neue Aktien im Rahmen des Back-Stop erwerben.

Die Anmeldung der Durchführung der Kapitalerhöhung zur Eintragung in das Handelsregister der Gesellschaft ist von der Zahlung des Kaufpreises für die neuen Aktien durch den strategischen Investor abhängig, die besonderen regulatorischen Anforderungen und Genehmigungserfordernissen für den Kapitaltransfer durch den strategischen Investor unterliegt. Auch wenn der strategische Investor zuversichtlich ist, dass die erforderlichen Genehmigungen kurz nach Ende der Bezugsfrist vorliegen werden, ist dies nicht sichergestellt. Unter der Annahme, dass die Übertragung des Kaufpreises 3 Tage nach dem Ende der Bezugsfrist erfolgt, würde die Eintragung der Kapitalerhöhung ins Handelsregister voraussichtlich frühestens am 5. Oktober 2017 erfolgen, könnte sich jedoch auch noch um einige Wochen verzögern.

Kontakt:
Ingo Middelmenne
Head of Investor Relations
Tel. +49 6027 40900-45
Fax +49 6027 40900-39
ingo.middelmenne@curasan.de
Andrea Weidner
Head of Corporate Communications
Tel. +49 6027 40900-51
Fax +49 6027 40900-39
andrea.weidner@curasan.de






04.09.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
curasan AG

Lindigstraße 4

63801 Kleinostheim


Deutschland
Telefon:
06027/40 900 0
Fax:
06027/40 900 29
E-Mail:
info@curasan.de
Internet:
www.curasan.de
ISIN:
DE0005494538
WKN:
549453
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



606693  04.09.2017 CET/CEST








4investors-Livestream! Dr. Guntram Wolff, Direktor des Bruegel Instituts, zum Thema „Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union“ - zum Stream: hier klicken.

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR