DGAP-Adhoc: TRIPLAN AG: Veröffentlichung Halbjahresabschluss der TRIPLAN AG - Senkung der Gewinnerwartung für das laufende Geschäftsjahr

Nachricht vom 01.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: TRIPLAN AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognoseänderung

TRIPLAN AG: Veröffentlichung Halbjahresabschluss der TRIPLAN AG - Senkung der Gewinnerwartung für das laufende Geschäftsjahr
01.09.2017 / 10:30 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Bad Soden, 1. September 2017: Die TRIPLAN AG (ISIN: DE 0007499303 / Freiverkehr / Basic Board) schloss das erste Halbjahr 2017 mit einem Gruppenumsatz von 26.914 TEUR (Vorjahr: 21.149 TEUR) ab. Im Vergleich zur Vorperiode konnte das EBIT der TRIPLAN Gruppe mit 482 TEUR (Vorjahr: -536 TEUR) gesteigert werden. Bereinigt um Sondereffekte stieg das EBIT der Gruppe von 48 TEUR im Vorjahr (Sondereffekt in Höhe von 584 TEUR durch die Insolvenz der KRESTA Gruppe) auf 482 TEUR. Der Jahresüberschuss der Gruppe stieg von -664 TEUR im Vorjahr um 1.115 TEUR auf 451 TEUR. Es ergab sich ein Gewinn pro Aktie von 0,05 EUR (Vorjahr: - 0,07 EUR). Das Eigenkapital der TRIPLAN stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 650 TEUR auf 14.283 TEUR (Vorjahr: 13.633 TEUR) an. Die Eigenkapitalquote blieb aufgrund der Erhöhung der Bilanzsumme mit 59,3 % annähernd unverändert.
 
Während die Entwicklung gegenüber dem Vergleichszeitraum positiv ist, wurde das geplante Ziel für das erste Halbjahr 2017 nicht erreicht. Für das 2. Halbjahr rechnet das Management mit einer stabilen Geschäftsentwicklung. Trotzdem wird die Gesellschaft die negativen Ergebniseinflüsse des ersten Halbjahres nicht aufholen können und rechnet zudem mit Sonderbelastungen des EBITs durch u.a. Umstrukturierungsmaßnahmen in Höhe von bis zu 300 TEUR.
 
Das Management der TRIPLAN AG geht von einem leicht erhöhten Gesamtumsatz in Höhe von 48 - 50 Mio. EUR aus. Trotz der Steigerung des Umsatzes wird das EBIT im Engineering-Bereich durch Anlaufkosten für den Ausbau des Geschäftes und durch die höhere Wettbewerbsintensität im Engineering belastet. Die revidierte EBIT-Marge liegt bei 4 % - 4,5 % vor Sondereffekten.
 
Der Halbjahresbericht steht im Internet unter www.triplan.com im Bereich Investor Relations zum Download zur Verfügung.
 
 
Der Vorstand






01.09.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TRIPLAN AG

Auf der Krautweide 32

65812 Bad Soden


Deutschland
Telefon:
0049-6196-6092-0
Fax:
0049-6196-6092-201
E-Mail:
ir@triplan.com
Internet:
www.triplan.com
ISIN:
DE0007499303
WKN:
749930
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



606119  01.09.2017 CET/CEST








PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.10.2017 - Lotto24: Aktie stürzt ab - Wachstum schwächer als erwartet
19.10.2017 - Wilex wird zu Heidelberg Pharma AG
19.10.2017 - co.don erhöht das Kapital
19.10.2017 - Auden: Viele offene Fragen
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - mVise übernimmt Teile von SHS Viveon
19.10.2017 - Bastei Lübbe beruft neuen Konzernchef
19.10.2017 - mic AG kündigt nächsten Restrukturierungsschritt an
19.10.2017 - Varta Aktie: Deutliche Zeichnungsgewinne, schnelle Gewinnmitnahmen
19.10.2017 - Kion setzt mit Gewinnwarnung ganze Branche unter Druck


Chartanalysen

19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?


Analystenschätzungen

19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen
19.10.2017 - SAP: Reaktionen auf die Zahlen
19.10.2017 - Volkswagen und Porsche: Aktien leiden unter Goldman Sachs
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Kursziel fast verdreifacht, aber…
19.10.2017 - Morphosys Aktie: Sehr gute Nachrichten!
18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar


Kolumnen

19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR