DGAP-Adhoc: OTI Greentech AG gibt vorläufige Zahlen für das 1. Halbjahr 2017 bekannt und passt Prognose an

Nachricht vom 31.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: OTI Greentech AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognoseänderung

OTI Greentech AG gibt vorläufige Zahlen für das 1. Halbjahr 2017 bekannt und passt Prognose an
31.08.2017 / 13:38 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

OTI Greentech AG gibt vorläufige Zahlen für das 1. Halbjahr 2017 bekannt und passt Prognose an

Berlin, 31. August 2017 - Die OTI Greentech AG (WKN A0HNE8) hat nach vorläufigen Zahlen, im 1. Halbjahr 2017 einen geringeren operativen Verlust (EBITDA) in Höhe von EUR -0,48 Mio. nach einem Verlust von EUR -0,7 Mio. im 1. Halbjahr 2016 erzielt. Der Konzernumsatz lag mit EUR 5,3 Mio. um rund 5 Prozent über dem Umsatz des 1. Halbjahres 2016 von EUR 5,0 Mio.

Bei einigen Projekten von VTT muss der Vorstand derzeit davon ausgehen, dass die daraus resultierenden Umsätze erst 2018 anfallen und somit erst im kommenden Jahr verbucht werden können. Vor diesem Hintergrund hat der Vorstand beschlossen, die Prognose für den Umsatz und das operative Ergebnis (EBITDA) für das Gesamtjahr 2017 anzupassen. Der Vorstand erwartet für 2017 nun einen deutlichen Anstieg des Umsatzes nach EUR 8,8 Mio. im Jahr 2016 und eine signifikante Verbesserung des EBITDA. Die bisherige Prognose sah ein leicht positives EBITDA und einen Umsatzanstieg auf EUR 16 Mio. vor.

Untestierte Zahlen für das 1. Halbjahr 2017 als Einzelabschluss wird OTI Greentech bis Ende September 2017 veröffentlichen.

Kontakt:
edicto GmbH
Axel Mühlhaus, Dr. Sönke Knopamuehlhaus@edicto.de
Tel. +49 69 905505-52
Eschersheimer Landstr. 42-44
60322 Frankfurt

 


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:Erläuterungsteil

EBITDA-Verlust markant gesenkt
OTI Greentech konnte im 1. Halbjahr 2017 diese Ergebnisverbesserung erzielen, obwohl im Berichtszeitraum rund EUR 300.000 ergebniswirksam in den weiteren Ausbau des Westafrika-Geschäfts von VTT Maritime investiert worden sind. Durch den Debt-to-Equity-Swap sind im 1. Halbjahr zudem einmalige Kosten angefallen.

Kooperationsvereinbarung mit KMI erfolgreich angelaufen
Die im Mai unterzeichnete Kooperationsvereinbarung mit KMI Cleaning Solutions, einem der führenden Anbieter von chemischen Reinigungsmitteln und Ausrüstungen für den Tankwaschmarkt in den USA und in Kanada, ist erfolgreich angelaufen. OTI Greentech erwartet aus dieser Zusammenarbeit in den kommenden Quartalen deutliche Beiträge zum Ergebnis.

Die VTT Maritime West Africa Limited, die auf Öl-, Gas-, und Wartungsprojekte spezialisiert ist, befindet sich planmäßig im Gespräch bei mehreren signifikanten Projekten in Afrika. Der Gesellschaft ist es seit Gründung Anfang 2016 gelungen, sich als interessanter Projektpartner vor Ort zu positionieren. OTI Greentech erwartet aus der Region in den kommenden Jahren ebenfalls deutliche Umsatzbeiträge.

Die Integration von Uniservice Unisafe SrL ('USUS'), eine globale Zulieferer-Plattform für Chemikalien, Brandschutz- und Sicherheitsausrüstung für die Schifffahrtsindustrie, läuft nach Plan. Nach dem Abschluss einer Vertriebsvereinbarung mit einem Partner in Argentinien ist eine erste größere Bestellung eingegangen.

Über OTI Greentech AG

OTI Greentech bietet weltweit fortschrittliche Ingenieurdienstleistungen, Projektmanagement und ein breites Produkt- und Technologieangebot für die Maritime-, Infrastruktur-, sowie Öl & Gas-Industrie an. OTI Greentechs patentierte, tensidbasierte Technologie ermöglicht innovative, nachhaltige und kosteneffiziente Lösungen für die verschiedensten Herausforderungen im Bereich Industriereinigung, mit potenziellen Anwendungsmöglichkeiten bei der Altlastensanierung. Durch ihre Tochtergesellschaften VTT Maritime und RADA Engineering & Consulting verfügt OTI Greentech über 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen Ingenieurdienstleistungen und Projektmanagement für komplexe maritime Operationen und Infrastrukturprojekte in Nord-Europa sowie im Inspektionsbereich von Tankern weltweit. Über Uniservice Unisafe bietet OTI Greentech der globalen Schifffahrtsindustrie eine vollständige Palette von Technologielösungen und Dienstleistungen in allen wichtigen Häfen weltweit an. Der OTI Greentech Konzern hat aktuell über 100 Mitarbeiter in Europa, den USA und Westafrika. Die Aktien der OTI Greentech AG sind an der Düsseldorfer Börse notiert (WKN A0HNE8). Der Geschäftssitz ist in Berlin, Deutschland.





31.08.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


605805  31.08.2017 CET/CEST








(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2018 - Software AG: Gewinn steigt dank Reform
18.01.2018 - wallstreet:online startet Kryptowährungs-Sparte
18.01.2018 - BASF übertrifft Analystenprognosen für 2017
18.01.2018 - Capital Stage: Solarenergie-Kooperation in Irland
18.01.2018 - Real Estate + Asset Beteiligungs GmbH plant neue Anleihe
18.01.2018 - Steinhoff Aktie: Der Befreiungsschlag? Neue Finanzspritze!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Chartanalysen

18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!
18.01.2018 - Gazprom Aktie: Schlechte News?
18.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Neuer Kurseinbruch oder Bodenbildung?
18.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf?
17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!


Analystenschätzungen

18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie
18.01.2018 - Metro: Russland bremst
18.01.2018 - Volkswagen: Große Unterschiede bei der Einschätzung
18.01.2018 - Südzucker: Umfeld wird problematischer
18.01.2018 - Deutz: Hiller überzeugt
18.01.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Kurs über dem Kursziel
18.01.2018 - Aareal Bank: Im Inland auf dem zweiten Platz
18.01.2018 - Commerzbank: Eine sehr hohe Bewertung
18.01.2018 - Deutsche Bank: Die einzige Verlust-Bank
18.01.2018 - RWE: Favorit der Experten


Kolumnen

18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne
18.01.2018 - DAX: „Give me Five“ – (Chart-) Technik, die begeistert - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - China: Wachstum überrascht auf der Oberseite - VP Bank Kolumne
18.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Weiterer Kursrückgang möglich - UBS Kolumne
18.01.2018 - DAX: Wichtige Unterstützung durchbrochen - UBS Kolumne
17.01.2018 - USA: Insgesamt recht erfreuliche Zahlen zur Industrieproduktion - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR