DGAP-News: FinLab AG: FinLab veröffentlicht finale, testierte Zahlen 2015

Nachricht vom 26.04.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: FinLab AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

FinLab AG: FinLab veröffentlicht finale, testierte Zahlen 2015
26.04.2016 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
/
- FinLab veröffentlicht finale, testierte Zahlen 2015 - Gewinn je Aktie von EUR 0,36 auf EUR 1,44 vervierfacht
- IFRS-Periodenergebnis auf EUR 6,5 Mio. vervierfacht
- IFRS-Gesamtergebnis um 46 % auf EUR 15,4 Mio. erhöht
- Positive Entwicklung des gesamten Beteiligungsportfolios
- Ausblick 2016 sehr positiv
Frankfurt am Main, 25. April 2016 - Im vergangenen Geschäftsjahr hat sich die FinLab AG ("FinLab", "das Unternehmen") (ISIN: DE0001218063, WKN: 121806, Ticker: A7A.GR) abermals sehr positiv und über die Erwartungen hinaus entwickelt und ihre Position als einer der führenden Investoren im deutschen Fintech-Markt weiter gefestigt. Das Portfolio wurde ausgebaut und alle Beteiligungen befinden sich auf Wachstumskurs. Die Umstellung auf International Financial Reporting Standards ("IFRS") konnte erfolgreich abgeschlossen werden, so dass zeitgleich auch die IFRS Abschlüsse für die Jahre 2013 und 2014 zum Vergleich veröffentlicht werden.
Nach IFRS-Bilanzierungsstandard lag das Periodenergebnis der FinLab für das Jahr 2015 bei EUR 6,5 Mio., was einer Vervierfachung gegenüber dem Vorjahr (EUR 1,6 Mio.) entspricht. Auch das Gesamtergebnis nach IFRS stieg um rund 46% von einem Gewinn in Höhe von EUR 10,5 Mio. in 2014 auf EUR 15,4 Mio. in 2015 an, wobei dieser Wert zusätzlich zum Periodenergebnis die im sonstigen Ergebnis erfassten Gewinne aus der Aufwertung der Anteile an der Heliad GmbH & Co. KGaA berücksichtigt.
Gleichzeitig legte damit der Gewinn je Aktie deutlich zu: Im Jahresvergleich stieg dieser auf dem Periodenergebnis beruhende Wert ebenfalls um das Vierfache von EUR 0,36 auf EUR 1,44 je Aktie. Der Net Asset Value (NAV) stieg zum 31.12.2015 auf EUR 12,12 je Aktie (Vorjahr: EUR 8,70 je Aktie).
Auf Basis der HGB-Rechnungslegung erreicht die FinLab AG ein Ergebnis für 2015 in Höhe von EUR 5,2 Mio. (Vorjahr: EUR 9,5 Mio.). Während das Vorjahresergebnis hauptsächlich auf Zuschreibungen bis zu den historischen Anschaffenskosten auf die Anteile an der Heliad Equity Partners GmbH & Co KGaA beruhte, basiert das HGB-Jahresüberschuss für 2015 im Wesentlichen auf drei Effekten:
1. Performance-Fees Heliad Management GmbH in Höhe von rund EUR 2,7 Mio.,
2. Veräußerungsgewinne von Finanzanlagen aus der Veräußerung von Finanzinstrumenten im Rahmen des Liquiditätsmanagements und
3. Ausschüttungen und Dividenden der Heliad Equity Partners GmbH & Co KGaA (EUR 0,7 Mio.), der Patriarch Multi-Manager GmbH (EUR 0,3 Mio.) sowie der Heliad Management GmbH (EUR 0,7 Mio.).
FinLab-Vorstand Juan Rodriguez: "Durch die zusätzliche Veröffentlichung von Zahlen gemäß IFRS haben wir die Transparenz für unsere Aktionäre weiter erhöht und öffnen uns damit einem größeren Investorenkreis, insbesondere auch im Ausland. Im abgelaufene Geschäftsjahr konnten wir nicht nur die Wertsteigerung unseres Portfolios und damit die unseres gesamten Unternehmens deutlich beschleunigen, sondern parallel dazu auch unsere Position als einer der größten Inkubatoren für innovative Fintech-Unternehmen weiter ausbauen."
FinLab-Vorstand Kai Panitzki ergänzt: "Auch für das kommende Jahr erwarten wir eine sehr positiv-dynamische Entwicklung. Mit unserem umfangreichen Know How, den Ressourcen im Bereich Finanzdienstleistungen und im klassischen Beteiligungsgescha?ft sowie einem starken Partnernetzwerk bieten wir unseren Portfoliofirmen ein attraktives Bündel an Mehrwert. Das ist die besondere Stärke von FinLab."
Im Detail konnten alle FinLab-Beteiligungen im Geschäftsjahr 2015 und den ersten Monaten 2016 durchweg positive Entwicklungen vorweisen. Am herausragendsten ist dabei Deposit Solutions GmbH, das jüngste Engagement der FinLab AG. Von einem besonderen nachhaltig-positiven Impuls für die Zukunft ist insbesondere durch die Beteiligung von Peter Thiel, einem der renommiertesten Investoren der Welt, auszugehen. Und erst vor wenigen Tagen konnte Deposit Solutions, die eine offene Plattform für den Europäischen Einlagenmarkt betreibt, eine umfassende Kooperation mit der Deutschen Bank verkünden.
Aber auch alle weiteren Beteiligungen - nextmarkets, Venturate, Patriarch und Heliad - sind sehr gut in das Jahr 2016 gestartet. Der Vorstand geht daher davon aus auch 2016 deutlich positiv abschließen und das Beteiligungsportfolio weiter ausbauen zu können.
Pressekontakt:
FinLab AG
Kai Panitzki, Mitglied des Vorstands
investor-relations@finlab.de
Telefon: +49 (0) 69 719 12 80 - 0
U?ber die FinLab AG:
Die bo?rsennotierte FinLab AG (WKN 121806 / ISIN DE0001218063 / Tickersymbol: A7A) ist einer der ersten und gro?ßten auf den Financial Services Technologies ("fintech") Bereich fokussierten Company Builder und Investoren. Der Schwerpunkt von FinLab ist die Entwicklung deutscher fintech- Start-up-Unternehmen sowie die Bereitstellung von Wagniskapital fu?r deren Finanzbedarf, wobei jeweils eine langfristige Beteiligung und Begleitung der Investments angestrebt wird. Daru?ber hinaus investiert FinLab global im Rahmen von Venture-Runden in fintech-Unternehmen, vor allem in den USA und in Asien.
Kontakt:FinLab AGKai PanitzkiTel: +49 69 719 12 80 0E-Mail: investor-relations@finlab.de







26.04.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
FinLab AG



Grüneburgweg 18



60322 Frankfurt am Main



Deutschland


Telefon:
+49 (0)69 719 12 80 - 0


Fax:
+49 (0)69 719 12 80 - 011


E-Mail:
investore-relations@finlab.de


Internet:
www.finlab.de


ISIN:
DE0001218063


WKN:
121806


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

457591  26.04.2016 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Mittwoch, 24. Januar ab 18 Uhr: Prof. Dr. Jack Mintz zu den Auswirkungen der US-amerikanischen Steuerreform

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.01.2018 - Vonovia: Helene von Roeder in den Vorstand berufen
23.01.2018 - MeVis erwartet Umsatz- und Ergebnisrückgang
23.01.2018 - SMA Solar zieht neuen US-Partner an Land
23.01.2018 - Alno: Aus für die Anleihe naht
23.01.2018 - Steinhoff-Bonds: Zwei wichtige Termine!
23.01.2018 - Wirecard wehrt sich gegen neue Shortseller-Vorwürfe
23.01.2018 - The Naga Group steigt bei easyfolio ein
23.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe nur für ausgewählte Investoren
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?


Chartanalysen

23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?


Analystenschätzungen

23.01.2018 - Volkswagen: Analysten wagen Prognose
23.01.2018 - Daimler: Ausblick auf 2018
23.01.2018 - Medigene: Kursziel legt zu
23.01.2018 - ProSiebenSat.1: Gefahr für den Kurs
23.01.2018 - Elmos Semiconductor: Neues Kursziel für die Aktie
23.01.2018 - Gea Group: Erwartungen werden verfehlt
23.01.2018 - Volkswagen: 220 Euro als Ziel
23.01.2018 - Schaeffler: 2019 rückt in den Fokus
23.01.2018 - Rheinmetall: Ein klarer Zuschlag
23.01.2018 - Commerzbank: Ein neues Kursziel


Kolumnen

23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne
23.01.2018 - Öl: Preisanstieg weiterhin vor allem auch spekulativ unterstützt - Commerzbank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Nur eine Frage von Minuten? - Donner + Reuschel Kolumne
23.01.2018 - Daimler Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.01.2018 - DAX: Die Rallye geht weiter - UBS Kolumne
22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR