DGAP-Adhoc: Auden AG: Aufsichtsrat wieder vollzählig

Nachricht vom 29.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Auden AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Auden AG: Aufsichtsrat wieder vollzählig
29.08.2017 / 18:42 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Auden AG: Aufsichtsrat wieder vollzählig
Berlin, den 29. August 2017 - Der Aufsichtsrat der Auden AG ist wieder vollständig mit drei Personen besetzt. Im Ergebnis hat das Amtsgericht Potsdam dem Antrag der Auden-Aktionäre Manuela Tränkel und Volker Glaser stattgegeben, sodass Frau Tränkel als auch Herr Glaser gerichtlich bestellte Aufsichtsratsmitglieder der Auden AG sind. Auf Antrag der Gesellschaft wurde zunächst Alexander Wegner zum Mitglied des Aufsichtsrats durch das Amtsgericht Potsdam bestellt. Herr Wegner hat dieses Amt jedoch umgehend aus persönlichen Gründen wieder niedergelegt. Dies hatte zur Folge, dass der Aufsichtsrat auch weiterhin nicht beschlussfähig war. In der Folge hatte der Vorstand der Gesellschaft einen weiteren Antrag zur gerichtlichen Bestellung eines Aufsichtsrats gestellt. Mit Beschluss des Amtsgerichts Potsdam ist seit dem 28. August 2017 nunmehr als weiteres Aufsichtsratsmitglied Christian Frenko gerichtlich bestellt. Der Aufsichtsrat der Auden AG setzt sich nunmehr aus Frau Tränkel, Herr Glaser und Herrn Frenko zusammen.
Die Mitglieder des Aufsichtsrats haben ihre Tätigkeit bereits konstruktiv aufgenommen. In erster Linie will sich der Aufsichtsrat der Auden AG zunächst schnellstmöglich einen umfassenden Überblick über das Unternehmen verschaffen. Das betrifft vor allem die Liquiditätssituation der Gesellschaft und die Beteiligungen der Auden AG. Dies wird gemeinsam mit Reyke Schult, der seit dem 02. August 2017 Vorstand der Auden AG ist, erörtert. Der Kapitalmarkt soll zeitnah über den Status quo der Auden AG informiert werden. In einem weiteren Schritt soll die Vergangenheit der Gesellschaft aufbereitet werden. In einer Pressemitteilung vom 3. August 2017 wurde mitgeteilt, dass Christofer Radic, ehemaliger Vorstand der Auden AG, künftig die Funktion des Chief Investment Officers (CIO) übernimmt sowie die Anlegerkommunikation. Hierzu teilt das Unternehmen mit, dass Herr Radic nicht mehr für die Gesellschaft tätig ist und in der Auden AG keine Funktion mehr ausübt.
In einer konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats wurde Volker Glaser zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt. Frau Tränkel ist stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende. Der Aufsichtsrat der Auden AG ist damit für die jetzige Phase des Unternehmens gut besetzt. Zudem ist die Mitarbeit von Herrn Frenko im Aufsichtsrat der Auden AG ein Vorteil für dieses Gremium, um den Aufsichtsrat insgesamt schnell und zügig einarbeiten zu können. Herr Frenko ist als ehemaliger Portfoliomanager der Gesellschaft mit den Beteiligungen der Auden AG gut vertraut.

Über Auden AG:
Die Auden AG mit Hauptsitz in Berlin investiert gezielt in sorgfältig ausgewählte wachstumsstarke Unternehmen. Die Gesellschaft verfolgt einen aktiven, wertorientierten Beteiligungsansatz und fördert ihre Portfoliofirmen fortlaufend durch ihr Netzwerk und Expertise. Durch die strenge Vorauswahl möglicher Engagements und die aktive Betreuung der eingegangenen Beteiligungen können sich Family Offices und Institutionelle Investoren ebenso wie Privatanleger die außerordentlichen Renditechancen in diesem komplexen und von außen schwer zugänglichen Markt sichern.

Disclaimer:
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie 'erwarten', 'wollen', 'antizipieren', 'beabsichtigen', 'planen', 'glauben', 'anstreben', 'einschätzen', 'werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Auden AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Auden AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Kontakt:
Auden AG
Reyke Schult
Am Kupfergraben 6
10117 Berlin
Tel.: + 49 30 80494800
Fax: + 49 30 80494809
E-Mail: ir@auden.com







29.08.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Auden AG

Am Kupfergraben 6

10117 Berlin


Deutschland
Telefon:
+ 49 30 80494800
Fax:
+ 49 30 80494809
E-Mail:
info@auden.com
Internet:
www.auden.com
ISIN:
DE000A161440
WKN:
A16144
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



605137  29.08.2017 CET/CEST








(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.01.2018 - Steinhoff: Kommt der Verkauf von Poundland?
20.01.2018 - Steinhoff Aktie: Ein paar sehr interessante Details!
20.01.2018 - Biotest: Creat Group bekommt grünes Licht für Übernahme - Verkauf des US-Geschäfts
20.01.2018 - SinnerSchrader: Abfindungsangebot von Accenture läuft
19.01.2018 - S Immo kündigt Neuemission von zwei Anleihen an
19.01.2018 - Steinhoff: Eine interessante Entwicklung
19.01.2018 - Pantaflix: „Hot Dog” verdrängt „Star Wars”
19.01.2018 - wallstreet:online: Zahlen übertreffen die Prognose
19.01.2018 - Süss Microtec: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs phasenweise einbrechen
19.01.2018 - Nordex Aktie: Droht ein Kurseinbruch?


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR