DGAP-News: Bastei Lübbe AG startet gut ins Geschäftsjahr 2017/2018 und verbessert operatives Ergebnis deutlich

Nachricht vom 29.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Bastei Lübbe AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

Bastei Lübbe AG startet gut ins Geschäftsjahr 2017/2018 und verbessert operatives Ergebnis deutlich
29.08.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Bastei Lübbe AG startet gut ins Geschäftsjahr 2017/2018
und verbessert operatives Ergebnis deutlich

- Konzernumsatz bei 27,5 Mio. Euro nach 27,8 Mio. Euro im Vorjahr

- Konzern-EBITDA verbessert auf 0,7 Mio. Euro (Vorjahr: -1,0 Mio. Euro)

- Gesamtjahresausblick 2017/2018 unverändert positiv

Köln, 29. August 2017. Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Bastei Lübbe AG (ISIN DE000A1X3YY0) ist gut in das neue Geschäftsjahr 2017/2018 gestartet. Im ersten Quartal (1. April bis 30. Juni 2017) erwirtschaftete der Kölner Medienkonzern einen Umsatz in Höhe von 27,5 Mio. Euro nach 27,8 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Damit lag der Umsatz auf dem Niveau des Vorjahres. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich in der Berichtsperiode auf 0,7 Mio. Euro nach -1,0 Mio. Euro in der Vorjahresperiode. Das entspricht einer Steigerung der EBITDA-Marge von -3,6 % im Vorjahr auf 2,5 % im Berichtsquartal. Die Bastei Lübbe AG hatte zum Ende des vergangenen Jahres ihr Engagement im Geschäftsbereich "Non-Book" beendet. Bereinigt um den aufgegebenen Geschäftsbereich "Non-Book" stieg der Umsatz im ersten Quartal 2017/2018 um 12,3 %. Beim EBITDA ergibt sich bereinigt eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahresquartal um 1,8 Mio. Euro. "Unsere Geschäftszahlen bestätigen den klar positiven Trend und zeigen, wie gut unsere strategische Ausrichtung inzwischen funktioniert, das Unternehmen als international agierendes Medienhaus auf einem starken traditionellen und ebenso starken digitalen Standbein aufzustellen", so Thomas Schierack, Vorstandsvorsitzender der Bastei Lübbe AG.

Im Segment "Buch" werden beginnend mit diesem Quartalsbericht auch die Umsätze mit digitalen eBook- und Audio-Erzeugnissen der Bastei Lübbe AG miteinbezogen. Im Berichtszeitraum stieg der Segmentumsatz von 12,4 Mio. Euro auf 17,8 Mio. Euro. Der Anstieg resultiert im Wesentlichen aus den Umsätzen des Labels LYX in Höhe von 2,5 Mio. Euro (Vorjahr: 0,1 Mio. Euro) und den um 1,2 Mio. Euro auf 2,6 Mio. Euro gestiegenen Umsatz im Kinder- und Jugendbuchbereich (Vorjahr: 1,4 Mio. Euro). Das EBITDA im Segment "Buch" stieg in Folge von -0,6 Mio. Euro im ersten Quartal 2016/2017 auf 1,2 Mio. Euro in der Berichtsperiode.

Die Umsätze im Segment "Retail" reduzierten sich von 8,2 Mio. Euro im Vorjahr auf 4,5 Mio. Euro im Berichtsquartal. Der deutliche Umsatzrückgang um 45,5 % resultierte zum einen aus einer speziell im Aktionsgeschäft gestiegenen Retourenquote und zum anderen aus dem Flächenrückbau bei einem Handelspartner. Das EBITDA belief sich im Berichtszeitraum auf -1,5 Mio. Euro (Vorjahr: -0,6 Mio. Euro).

Der Digitalbereich machte im ersten Quartal 2017/2018 einen großen Sprung und entwickelte sich mit einem Plus von 84,3 % auf 2,8 Mio. Euro sehr erfreulich. Wachstumstreiber war insbesondere die Tochtergesellschaft und Spiele-Publisher Daedalic mit seinem erfolgreichen Game "The Long Journey Home". Das EBITDA des Segments "Digital" stieg in der Berichtsperiode auf 0,8 Mio. Euro nach einem nahezu ausgeglichenen Ergebnis im Vorjahresquartal. Auch in diesem Zusammenhang brachte Daedalic den größten Beitrag. Die Tochtergesellschaft oolipo verbuchte wie im Vorjahreszeitraum einen leichten Verlust.

"Es zeigt sich immer mehr, dass beide Segmente "Buch" und "Digital" eine fruchtbare Symbiose eingehen können und voneinander profitieren. Texte werden mittlerweile um interaktive Inhalte wie Bilder, Videos, Software oder den Einsatz von Smartphone-Technologie erweitert. Auf der anderen Seite adaptieren wir erfolgreiche Digitalstoffe auch immer stärker als klassische Bücher", erläutert Thomas Schierack, Vorstandsvorsitzender der Bastei Lübbe AG.

Die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2017/2018 liegen im Rahmen der Erwartungen. Der Vorstand beurteilt die Aussichten für das Geschäftsjahr 2017/2018 unverändert positiv und bestätigt seine Umsatzerwartung von rund 160 Mio. Euro (Vorjahr: 146,3 Mio. Euro). Dabei ist zu berücksichtigen, dass im Vergleich zum Vorjahr durch den aufgegebenen Geschäftsbereich "Räder" im laufenden Geschäftsjahr Umsatz im Volumen von rund 15 Mio. Euro weggefallen ist. Das EBITDA wird sich im Geschäftsjahr 2017/2018 deutlich oberhalb des EBITDA des Geschäftsjahres 2016/2017 bewegen und voraussichtlich zwischen 14 und 17 Mio. Euro betragen. Zu dem erwarteten EBITDA werden mit Ausnahme von oolipo und BEAM Shop sämtliche vollkonsolidierten Tochtergesellschaften positiv beitragen können. Im Kerngeschäft ("Buch") rechnet der Vorstand mit positiven Umsatzbeiträgen basierend auf Neuerscheinungen der Bastei Lübbe-Erfolgsautoren um Ken Follett und Dan Brown. Das Segment "Digital" liegt im ersten Quartal deutlich über dem Vorjahr und leicht über unseren Erwartungen. Künftig dürfte das Geschäftsfeld dank der Software-Entwickler Daedalic Entertainment ebenfalls chancenreich und profitabel wachsen. Die geplante bzw. teilweise bereits realisierte Flächenerweiterung bei BuchPartner wird sich im Segment "Retail" positiv auf den Umsatz auswirken. Das Segment "Romanhefte und Rätselmagazine" wird das Umsatzniveau des Vorjahres in etwa halten.

Die vollständige Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2017/2018 steht im Internet unter http://www.luebbe.de/Investor-Relations/_investor_finanzberichte_de zur Verfügung.

Über die Bastei Lübbe AG:
Die Bastei Lübbe AG ist eine international agierende Mediengruppe mit Sitz in Köln. Die Geschäftstätigkeit fokussiert sich auf die Entwicklung und Lizensierung von Inhalten, die physisch und digital weltweit vertrieben werden. Zum Kerngeschäft des Unternehmens gehören im Segment "Buch" das klassische Verlagsgeschäft sowie die periodisch erscheinenden Rätsel- und Romanhefte. Mit seinen insgesamt zwölf Verlagen und Imprints hat die Unternehmensgruppe derzeit rund 3.600 Titel aus den Bereichen Belletristik, Sach- sowie Kinder- und Jugendbuch im Angebot. Im wachsenden Segment der Hardcover-Belletristik ist das Unternehmen seit vielen Jahren Marktführer in Deutschland. Gleichzeitig ist Bastei Lübbe Innovationstreiber im Bereich digitaler Medien. Neben der Produktion von tausenden Audio- und eBooks gehören zum Unternehmensbereich "Digital" auch die Beteiligungen an der Selfpublishing-Plattform "BookRix" und dem renommierten Game-Publisher "Daedalic Entertainment". Vervollständigt wird die digitale Wertschöpfungskette der Bastei Lübbe AG durch die Beteiligung am Onlineshop "beam-ebooks.de" sowie der neuen und international einzigartigen Unterhaltungsplattform "oolipo".

Mit einem Jahresumsatz von rund 146,3 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2016/2017) ist die Bastei Lübbe AG das größte mittelständische Familienunternehmen im Verlagswesen in Deutschland. Seit 2013 sind die Aktien des Unternehmens im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN A1X3YY, ISIN DE000A1X3YY0). Weitere Informationen sind unter www.luebbe.de zu finden.
Kontakt Bastei Lübbe AG:
Barbara Fischer
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0221 / 82 00 28 50
E-Mail: barbara.fischer@luebbe.de











29.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Bastei Lübbe AG

Schanzenstraße 6 - 20

51063 Köln


Deutschland
Telefon:
02 21 / 82 00 - 0
Fax:
02 21 / 82 00 - 1900
E-Mail:
investorrelations@luebbe.de
Internet:
www.luebbe.de
ISIN:
DE000A1X3YY0, DE000A1K0169
WKN:
A1X3YY, A1K016
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




604663  29.08.2017 





4investors-Livestream! Dr. Guntram Wolff, Direktor des Bruegel Instituts, zum Thema „Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union“ - zum Stream: hier klicken.

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR