DGAP-News: Funkwerk AG: Konzernumsatz steigt im ersten Halbjahr 2017 um 8,5 % auf 27,8 Mio. Euro

Nachricht vom 28.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Funkwerk AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Funkwerk AG: Konzernumsatz steigt im ersten Halbjahr 2017 um 8,5 % auf 27,8 Mio. Euro
28.08.2017 / 09:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Funkwerk AG: Konzernumsatz steigt im ersten Halbjahr 2017 um 8,5 % auf 27,8 Mio. Euro

Profitabilität deutlich gestärkt: Betriebsergebnis verbessert sich im Vorjahresvergleich von -0,5 Mio. Euro auf +0,7 Mio. Euro

Gute Auftragslage in allen Geschäftsbereichen

Prognose für Gesamtjahr 2017 angehoben

Kölleda, 28. August 2017 - Die Funkwerk-Gruppe entwickelte sich in den ersten sechs Monaten 2017 in allen Geschäftsbereichen erfreulich und konnte den Konzernumsatz gegenüber dem entsprechenden Vergleichszeitraum um 8,5 % auf 27,8 Mio. Euro (Vorjahr: 25,6 Mio. Euro) steigern. Noch deutlicher nahm dank ausgelasteter Kapazitäten das Ergebnis zu: Das Betriebsergebnis im Konzern verbesserte sich im Halbjahresvergleich von -0,5 Mio. Euro auf +0,7 Mio. Euro. Neben dem höheren Geschäftsvolumen resultierte die bessere Profitabilität unter anderem aus dem günstigeren Produktmix durch größere Dienstleistungsanteile im operativen Geschäft. Nach Steuern belief sich das Periodenergebnis auf +0,5 Mio. Euro (Vorjahr: -0,6 Mio. Euro).

Der Auftragseingang der Funkwerk AG, die am 30. Juni 2017 konzernweit 406 Mitarbeiter beschäftigte, legte im Vorjahresvergleich von 35,2 Mio. Euro auf 38,2 Mio. Euro zu. Der Auftragsbestand lag Ende Juni 2017 bei 60,6 Mio. Euro (Vorjahr: 55,7 Mio. Euro).

Damit verfügt der Konzern über eine gute Basis für den künftigen Geschäftsverlauf und hat die Prognosen für das Gesamtjahr 2017 leicht angehoben: So rechnet Funkwerk aktuell mit einem Konzernumsatz von knapp unter 80 Mio. Euro und kann die ursprüngliche Planung von etwa 77 Mio. Euro damit um rund 3 % übertreffen (Vorjahr: 77,4 Mio. Euro). Auch das Betriebsergebnis 2017 liegt aufgrund des im Vergleich zum Vorjahr bereits nach sechs Monaten positiven Ergebnisses voraussichtlich über der bisherigen Prognose von 4 Mio. Euro. Aus heutiger Sicht kann 2017 mit einem operativen Ergebnis von rund 5 Mio. Euro in etwa das gute Vorjahresniveau von 5,4 Mio. Euro erreicht werden.

Die Entwicklung im Segment Zugfunk wurde bis Ende Juni 2017 vor allem von der Neufassung der europaweit gültigen TSI-Norm bestimmt, die eine bessere Abschirmung der im Zug eingesetzten Funkanlagen von anderen Mobilfunknetzen vorschreibt. In der Folge zog die Nachfrage nach dem störfesten Funkmodul, das diese Anforderungen erfüllt und bereits erfolgreich im Einsatz ist, deutlich an. Im Bereich Reisendeninformation wurde Funkwerk mit der Belieferung eines weiteren europäischen Bahnbetriebs mit einer landesweiten Fahrgastinformationssteuerung beauftragt.

Die Entwicklung der Finanz- und Vermögenslage blieb in den ersten sechs Monaten im Rahmen der Erwartungen, wobei die Liquidität im Konzern signifikant verbessert werden konnte. Bis Ende Juni flossen dem Konzern Mittel in Höhe von 8,4 Mio. Euro aus laufender Geschäftstätigkeit zu (Vorjahr: Abfluss von 0,5 Mio. Euro). Die liquiden Mittel erhöhten sich seit Jahresanfang 2017 von 10,1 Mio. Euro auf 18,0 Mio. Euro. Auch die Eigenkapitalquote stieg im Vergleich zum Jahresultimo: Sie lag zum Stichtag bei 41,7 % (31.12.2016: 39,2 %).

Den vollständigen Zwischenbericht finden Sie unter www.funkwerk.com.

Die Funkwerk AG, Kölleda/Thüringen, ist als mittelständischer Technologiekonzern spezialisiert auf lösungsorientierte Informations-, Kommunikations- und Sicherheitssysteme für den Schienenverkehr, Infrastruktur, Behörden und Unternehmen. Funkwerk-Produkte basieren auf modernsten Verfahren der Funk- und Kommunikationstechnik sowie der Datenverarbeitung und tragen zur Kostensenkung bei den Kunden bei.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Funkwerk AG
Im Funkwerk 5
D-99625 Kölleda/Thüringen
Tel.: 03635 458 500
Fax: 03635 458 399
E-Mail: ir@funkwerk.com

Pressekontakt: Redaktionsbüro tik GmbH, Tel.: 0911 9597871, info@tik-online.de











28.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Funkwerk AG

Im Funkwerk 5

99625 Kölleda


Deutschland
Telefon:
+49 (0)3635 458 0
Fax:
+49 (0)3635 458 399
E-Mail:
info@funkwerk.com
Internet:
www.funkwerk.com
ISIN:
DE0005753149
WKN:
575314
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




604261  28.08.2017 





Heute ab 18 Uhr: LIVE im Stream: „Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat” - Mårten Blix, Research Institute of Industrial Economics

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2017 - Euroboden: Anleihe bereits platziert
23.10.2017 - Neue ZWL bietet Anleihe-Gläubigern einen Umtausch an
23.10.2017 - CEWE meldet Übernahme
23.10.2017 - Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat - 4investors Livestream - heute 18 Uhr!
23.10.2017 - Sanha: Versammlungsbeschlüsse sind rechtskräftig
23.10.2017 - Capital Stage kauft Windpark von Energiekontor
23.10.2017 - wallstreet:online beruft neue Vorstände
23.10.2017 - Eyemaxx erweitert Aktivitäten-Spektrum
23.10.2017 - Linde-Merger: Mindestannahmequote wird gesenkt
23.10.2017 - Mensch und Maschine: Neuer Cashflow-Rekord


Chartanalysen

23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?


Analystenschätzungen

23.10.2017 - Kion Aktie stabilisiert sich: Neues Kursziel
23.10.2017 - Commerzbank Aktie: Warnung im Vorfeld der Quartalszahlen
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das ist drastisch!
23.10.2017 - Infineon Aktie: Wie große ist das Kurspotenzial noch?
23.10.2017 - MS Industrie: Neues Kursziel für die Aktie
23.10.2017 - Software AG: Positive Expertenstimmen für die Aktie
23.10.2017 - Hypoport Aktie: Chance auf die Wende nach oben? Das sagen Analysten!
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?
20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel


Kolumnen

23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR