DGAP-News: DATAGROUP SE: DATAGROUP setzt profitables Wachstum fort

Nachricht vom 21.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DATAGROUP SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/9-Monatszahlen

DATAGROUP SE: DATAGROUP setzt profitables Wachstum fort
21.08.2017 / 07:37


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
DATAGROUP setzt profitables Wachstum fort

Zahlen für das dritte Quartal 2016/2017 (01.04.-30.06.2017)

Umsatz 25% über Vorjahr, EBITDA +103%
EBITDA-Marge mit 13,0% deutlich zweistellig
Ergebnis je Aktie springt auf 45 Cent

Pliezhausen, 21. August 2017. Die DATAGROUP SE (WKN A0JC8S) setzt ihren starken und profitablen Wachstumskurs fort. Der Cloud- und Outsourcing-Dienstleister steigerte die Umsatzerlöse im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017 um 25% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das EBITDA konnte sogar mehr als verdoppelt werden. Mit der in der letzten Woche vollzogenen Übernahme der ikb Data will der Vorstand das Wachstum weiter beschleunigen.

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017 (01.04. - 30.06.2017) erwirtschaftete DATAGROUP Umsatzerlöse in Höhe von 55,1 Mio. Euro (Vj. 44,0 Mio. Euro). DATAGROUP treibt vor allem das Wachstum im Kerngeschäft mit hochwertigen Cloud- und Outsourcing-Services weiter sehr erfolgreich voran. Die Dienstleistungsumsätze legten überproportional um 36% auf 44,8 Mio. Euro (Vj. 33,0 Mio. Euro) zu, der Dienstleistungsanteil am Umsatz kletterte auf über 81% (Vj. 75%).

Der sehr kräftige Ausbau des margenstarken Servicegeschäfts trug maßgeblich dazu bei, dass die Quartalsgewinne überdurchschnittlich zulegten. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verdoppelte sich gegenüber dem Vorjahr auf 7,2 Mio. Euro (Vj. 3,5 Mio. Euro, +103%), das entspricht einer EBITDA-Marge von 13,0%. Stärkster Treiber der kräftigen Margenausweitung ist die erneut verbesserte Umsatzqualität. So steigerte DATAGROUP die EBITDA-Marge des operativen Geschäfts, d.h. ohne akquisitionsbedingte Einmaleffekte, auf 11,1% (Vj. 8,0%). Zudem trugen positive Einmaleffekte aus der Übernahme des IT-Dienstleisters HanseCom im Mai 2017 zum Quartalsergebnis bei. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit 5,2 Mio. Euro sogar um 170% über dem Vorjahresergebnis in Höhe von 1,9 Mio. Euro. Unter dem Strich erzielte DATAGROUP einen Periodenüberschuss von 3,5 Mio. Euro (Vj. -0,5 Mio. Euro aufgrund von außerordentlichen Steuer- und Zinsaufwendungen). Das Ergebnis je Aktie betrug trotz der in Folge einer Kapitalerhöhung gestiegenen Aktienzahl 45 Cent (Vj. -7 Cent).

DATAGROUP setzt damit ihren starken und profitablen Wachstumskurs fort. Insgesamt stiegen die Umsatzerlöse in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2016/2017 (01.10.2016 - 30.06.2017) um 29% auf 163,1 Mio. Euro (Vj. 126,7 Mio. Euro). Auch das EBITDA lag mit 18,7 Mio. Euro (Vj. 9,6 Mio. Euro, +96%) weit über Vorjahresniveau. Der Periodenüberschuss verzehnfachte sich von 0,8 Mio. Euro auf 8,0 Mio. Euro.

"Die hervorragende Ergebnisentwicklung zeigt die Stärke unseres Geschäftsmodells", kommentierte DATAGROUP CEO Max H.-H. Schaber. "Mit dem konsequenten Ausbau margenstarker Cloud- und Outsourcing-Services steigern wir nachhaltig die Ertragskraft von DATAGROUP und heben die EBITDA-Marge des operativen Geschäfts Stück für Stück an. Das Besondere daran ist, dass die durchschnittliche Vertragslaufzeit für diese Art von Services rund vier Jahre beträgt. Wir erhöhen somit kontinuierlich den Anteil der wiederkehrenden Erträge am Umsatz. Profitabilität und wirtschaftliche Stabilität nehmen gleichzeitig zu. Durch strategische Akquisitionen beschleunigen wir diesen Prozess zusätzlich."

Im laufenden Geschäftsjahr hat DATAGROUP bereits zwei erfolgreiche Cloud- und Outsourcing-Dienstleister gekauft. Nach der Übernahme des Hamburger IT-Providers HanseCom im Mai gab das Unternehmen in der vergangenen Woche den Kauf der ikb Data GmbH bekannt. ikb Data ist ein Spezialist für IT-Outsourcing und Datensicherheit und verfügt über langjährige Expertise im anspruchsvollen Finanzdienstleistungssektor. Beide Unternehmen sind sehr profitabel und verstärken die Kompetenzen und Kapazitäten in den Kerngeschäftsfeldern von DATAGROUP.

"Mit der 20. Übernahme seit 2006 haben wir einen weiteren wichtigen Schritt unternommen, um bis 2020/2021 zum führenden Cloud-Provider und IT-Outsourcer für den deutschen Mittelstand zu werden", sagte DATAGROUP COO Dirk Peters. "ikb Data ist mit ihrem ausgewiesenen Know-how im Umgang mit besonders sensiblen Daten eine hervorragende Ergänzung für uns. Unter dem Dach von DATAGROUP eröffnen sich zusätzliche Wachstumschancen für die Gesellschaft, sowohl im Bankensektor als auch in verwandten Branchen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen."

Eine vollständige Übersicht der Quartalszahlen steht auf unserer Website zur Verfügung: https://www.datagroup.de/investor-relations/publikationen/

 

Über DATAGROUP:
DATAGROUP ist eines der führenden deutschen IT-Service-Unternehmen. Rund 1.900 Mitarbeiter an Standorten in ganz Deutschland konzipieren, implementieren und betreiben IT-Infrastrukturen und Business Applikationen wie z.B. SAP. Mit ihrem Produkt CORBOX ist DATAGROUP ein Full Service Provider und betreut für mittelständische und große Unternehmen sowie öffentliche Auftraggeber über 600.000 IT-Arbeitsplätze weltweit. Kurz gesagt: We manage IT. Das Unternehmen wächst organisch und durch Zukäufe. Die Akquisitionsstrategie zeichnet sich vor allem durch eine optimale Eingliederung der neuen Unternehmen aus. Durch ihre "buy and turn around"- bzw. "buy and build"- Strategie nimmt DATAGROUP aktiv am Konsolidierungsprozess des IT-Service-Marktes teil.
Kontakt:
DATAGROUP SE
Dr. Michael Klein
Investor Relations
Wilhelm-Schickard-Str. 7
72124 Pliezhausen
Fon +49-7127-970-059
Fax +49-7127-970-033
Michael.Klein@datagroup.de










21.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
DATAGROUP SE

Wilhelm-Schickard-Str. 7

72124 Pliezhausen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)7127 970 000
Fax:
+49 (0)7127 970 033
Internet:
www.datagroup.de
ISIN:
DE000A0JC8S7
WKN:
A0JC8S
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




602621  21.08.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Drillisch: United Internet übernimmt Plätze im Aufsichtsrat
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse
17.10.2017 - Hypoport: Immobilienmarkt bremst das Wachstum - Aktie unter Druck
17.10.2017 - Bayer: Zulassungsantrag für Hämophilie-Medikament in Japan
17.10.2017 - Sartorius: Aktie unter Druck - Prognose gesenkt
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!


Chartanalysen

17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Daimler: Agilität als Argument
17.10.2017 - Airbus und der Bombardier-Deal
17.10.2017 - Aixtron: Starke Veränderung beim Kursziel, aber...
17.10.2017 - Metro: Unterschiedliche Ansichten
17.10.2017 - Südzucker: Vorsicht wächst
17.10.2017 - Infineon: Deutliche Veränderung beim Kursziel der Aktie
17.10.2017 - ThyssenKrupp: Schnelleres Wachstum
17.10.2017 - Novo Nordisk: Hohes Abwärtspotenzial
17.10.2017 - Linde: 2 Euro Aufschlag
17.10.2017 - Daimler: Neubewertung möglich


Kolumnen

17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR