DGAP-News: publity steigert Nettogewinn im 1. Halbjahr 2017 nach endgültigen Zahlen um 31 Prozent auf 5,5 Mio. Euro

Nachricht vom 18.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: publity AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

publity steigert Nettogewinn im 1. Halbjahr 2017 nach endgültigen Zahlen um 31 Prozent auf 5,5 Mio. Euro
18.08.2017 / 12:28


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

publity steigert Nettogewinn im 1. Halbjahr 2017 nach endgültigen Zahlen um 31 Prozent auf 5,5 Mio. Euro
 

- Deutliches Umsatz- und Ergebnis-Plus vor allem durch erfolgreiches Asset Management
- Vorläufige Zahlen werden vollständig bestätigt- EBIT um 27 Prozent auf 8,1 Mio. Euro erhöht- Umsatz steigt um 11 Prozent auf 12,9 Mio. Euro - 53,1 Mio. Euro Eigenkapital, Eigenkapitalquote bei 49 Prozent
 

Leipzig, 18.08.2017 - Die publity AG (Scale, ISIN DE0006972508), ein Investor und Asset Manager im Bereich deutscher Büroimmobilien, hat nach endgültigen Zahlen eine deutliche Umsatz- und Ergebnisverbesserung im ersten Halbjahr 2017 erreicht. Gleichzeitig werden die im Juli 2017 veröffentlichten vorläufigen Zahlen vollständig bestätigt. Demnach stieg der Jahresüberschuss nach HGB-Rechnungslegung in den ersten sechs Monaten 2017 um rund 31 Prozent auf 5,5 Mio. Euro von 4,2 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das entspricht 0,91 Euro je Aktie nach 0,69 Euro im ersten Halbjahr 2016. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich um 27 Prozent auf 8,1 Mio. Euro von 6,4 Mio. Euro. Der Umsatz stieg um rund 11 Prozent auf 12,9 Mio. Euro von 11,6 Mio. Euro.

Das Eigenkapital belief sich am Halbjahresende 2017 auf 53,1 Mio. Euro und die Eigenkapitalquote auf 49 Prozent. Während des ersten Halbjahrs erfolgte zudem eine Dividendenzahlung von 16,94 Mio. Euro bzw. 2,80 Euro je Aktie nach 11,0 Mio. Euro bzw. 2,00 Euro je Aktie in 2016. Des Weiteren wurden im Berichtszeitraum weitere 20 Mio. Euro der publity-Wandelanleihe platziert. Erhebliche Mittel davon wurden bereits für Co-Investments im Rahmen von Joint Ventures mit institutionellen Investoren verwendet.

Die Umsatz- und Gewinnsteigerung im ersten Halbjahr 2017 resultierte maßgeblich aus erhöhten wiederkehrenden Erträgen aus dem Asset Management. publity konnte im Berichtszeitraum wichtige Vermietungserfolge bei den verwalteten Immobilien erzielen, hat zahlreiche Immobilien erworben und die im Rahmen des erfolgreichen Asset Management erreichten Wertsteigerungen durch profitable Verkäufe realisieren können. Dabei erhält publity neben einer Finders Fee beim Objektankauf und Asset-Management-Honoraren eine signifikante Gewinnbeteiligung beim profitablen Verkauf der Immobilien.

Für den weiteren Jahresverlauf 2017 ist die publity AG zuversichtlich. Die Gesellschaft verfügt über eine gut gefüllte Pipeline für den weiteren starken Ausbau des Asset-Management-Portfolios. Bereits seit Jahresbeginn 2017 konnte das verwaltete Immobilienvermögen um 0,8 Mrd. Euro auf 4,0 Mrd. Euro erhöht werden. Bis zum Jahresende 2017 sollen die Assets under Management (AuM) bei rund 5,2 Mrd. Euro und bis Ende 2018 bei rund 7 Mrd. Euro liegen. Positiv dürfte sich ebenfalls die Verwertung des auf nominal 3,2 Mrd. Euro angestiegenen Portfolios notleidender Immobilienkredite (NPL - Non-performing Loans) in 2017 auswirken.

Der Halbjahresbericht 2017 ist ab 18. August 2017 auf der Internetseite der publity AG unter www.publity.de abrufbar.

Pressekontakt:
Finanzpresse und Investor Relations:
edicto GmbH
Axel Mühlhaus/ Peggy Kropmanns
Telefon: +49 69 905505-52
E-Mail: publity@edicto.deÜber publity

Die publity AG ist ein auf Büroimmobilien in Deutschland spezialisierter Asset Manager. Das Unternehmen deckt eine breite Wertschöpfungskette vom Ankauf über die Entwicklung bis zur Veräußerung der Immobilien ab und verfügt über einen Track Record von mehreren Hundert erfolgreichen Transaktionen. publity zeichnet sich dabei durch ein tragfähiges Netzwerk in der Immobilienbranche sowie bei den Work Out Abteilungen von Finanzinstituten aus, verfügt über sehr guten Zugang zu Investitionsmitteln und wickelt Transaktionen mit einem hocheffizienten Prozess mit bewährten Partnern zügig ab. Fallweise beteiligt sich publity als Co-Investor in begrenztem Umfang an Joint Venture Transaktionen. Die Aktien der publity AG (ISIN DE0006972508) werden im Börsensegment Scale der Deutschen Börse gehandelt.











18.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
publity AG

Landsteinerstr. 6

04103 Leipzig


Deutschland
Telefon:
0341 26178710
Fax:
0341 2617832
E-Mail:
info@publity.de
Internet:
www.publity.de
ISIN:
DE0006972508
WKN:
697250
Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




602565  18.08.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Beta Systems will wieder Dividende zahlen
17.01.2018 - SendR kündigt Dividende an
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!
17.01.2018 - Co.Don investiert Millionen in die Expansion
17.01.2018 - Zeal Network: Neue Absicherungsstrategie
17.01.2018 - Zalando Aktie nach Zahlen im Plus - „starker Endspurt”
17.01.2018 - Volkswagen: Europa-Absatz stagniert, in China mit Zuwachs
17.01.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung! Diese Ruhe ist nur vorübergehend!


Chartanalysen

17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!
17.01.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung! Diese Ruhe ist nur vorübergehend!
17.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht böse aus, aber...
17.01.2018 - Voltabox Aktie: Interessante Situation!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Kommt der große Durchbruch?
17.01.2018 - Evotec Aktie: Kritische Lage!
16.01.2018 - Gilead Aktie: Jetzt wird es spannend!
16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!


Analystenschätzungen

17.01.2018 - General Electric: Kursziel kommt unter Druck
17.01.2018 - Nordex: Plus 10 Prozent – aber eine klare Warnung!
17.01.2018 - Nestle: Entscheidung in den USA
17.01.2018 - Allianz: 5 Euro Zuschlag
17.01.2018 - Deutsche Bank: Abwärtstrend
16.01.2018 - Novo Nordisk: Über dem Kursziel
16.01.2018 - Aurubis: Neues vom Kursziel der Aktie
16.01.2018 - Südzucker: Abstufung der Aktie
16.01.2018 - Nokia mit Kaufvotum
16.01.2018 - Deutsche Bank: Mehr Vorteile für US-Banken


Kolumnen

17.01.2018 - Schwellenländerbörsen erzielen im Jahr 2017 eine kräftige Outperformance - Commerzbank Kolumne
17.01.2018 - DAX - „Inverted Umbrella“: Wintereinbruch oder laues Lüftchen? - Donner & Reuschel Kolumne
17.01.2018 - BMW Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
17.01.2018 - DAX: Die Volatilität zieht kräftig an - UBS Kolumne
17.01.2018 - Euro/Dollar: Ausbruch (!) – Konsolidierung – Rally (?) - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Treten die USA aus dem Freihandelsabkommen NAFTA aus? - Commerzbank Kolumne
16.01.2018 - EZB: Abruptes Ende der Anleihekäufe unwahrscheinlich - National-Bank Kolumne
16.01.2018 - DAX: Neujahrs-Rally hat an Dynamik verloren - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Adidas Aktie: Der Abwärtstrend ist intakt - UBS Kolumne
16.01.2018 - DAX: Frische Impulse fehlen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR