EQS-Adhoc: Erfreuliche Geschäftsentwicklung im ersten Semester 2017

Nachricht vom 17.08.2017 (www.4investors.de) -


EQS Group-Ad-hoc: Cham Paper Group Holding AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Erfreuliche Geschäftsentwicklung im ersten Semester 2017
17.08.2017 / 06:00 CET/CEST

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Erfreuliche Geschäftsentwicklung im ersten Semester 2017
Cham, 17. August 2017
 

Die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2017 weisen in beiden Geschäftsbereichen eine erfreuliche Tendenz auf. Der Geschäftsbereich Papier profitiert von der guten Reputation seiner Produkte im Markt, wobei sich der Vertrieb zunehmend auf den Verkauf margenstarker Spezialpapiere konzentriert. Gleichzeitig führen die Effizienzsteigerungen in den Werken zu einer höheren Profitabilität. Der Geschäftsbereich Immobilien erzielte höhere Mieteinnahmen und entwickelt sich planmässig. Hier stehen die Planungsarbeiten für die erste Bauetappe im Vordergrund. Bei einem leicht tieferen Umsatz von CHF 99.2 Mio. (Vorjahresperiode: CHF 103.8 Mio.) wurde ein Betriebsergebnis von CHF 9.9 Mio. (Vorjahresperiode: CHF 5.2 Mio.) erzielt. Der Reingewinn belief sich auf CHF 7.1 Mio (Vorjahresperiode: CHF 3.3 Mio.).Weitere Fortschritte im Geschäftsbereich Papier
Der Geschäftsbereich Papier verzeichnete im ersten Halbjahr eine starke Nachfrage in allen Marktsegmenten und profitierte dabei von der ausgezeichneten Qualität der Produkte und Dienstleistungen der Cham Paper Group. Dies ermöglichte es dem Verkauf, den Fokus auf die margenstärkeren Spezialpapiere auszurichten. So legte der Absatz der Digital Imaging-Papiere stärker als der Markt um 15% zu (Umsatzanteil 15%). Auch die Verkäufe der Spezialpapiere für industrielle Anwendungen (Industrial Release) stiegen um 3% (Umsatzanteil 38%). Der Umsatzanteil des Bereichs Consumer Goods wurde leicht reduziert und ging auf 47% zurück. Gesamthaft erwirtschaftete der Geschäftsbereich Papier einen Umsatz von EUR 91.6 Mio. (Vorjahresperiode: EUR 94.0 Mio.). Die produzierten Mengen lagen knapp unter dem Vorjahresniveau, was auf die Umstellung der Transjet-Produkte (Digital Imaging) auf eigene Basispapiere zurückzuführen ist. Tonnenmässig nahmen sie wegen der Tendenz am Markt zu tieferen Flächengewichten ab.

Gleichzeitig werden nach den grossen Anstrengungen der letzten Jahre die Effizienzsteigerungen in der Produktion zunehmend ergebniswirksam, die erzielte Bruttomarge erhöhte sich deutlich. Dank der partiellen Absicherung der Zellstoffkosten konnte deren starker Preisanstieg mehrheitlich kompensiert werden, auch im zweiten Halbjahr wird dieser Effekt durch inzwischen angehobene Verkaufspreise teilweise abgefedert werden können. Bei leicht tieferen operativen Kosten resultierte ein Betriebsergebnis des Geschäftsbereichs Papier von EUR 9.4 Mio. Dies ist eine Verdoppelung gegenüber der Vorjahresperiode (EUR 4.8 Mio.) und entspricht einer EBIT-Marge von erfreulichen 10.3%.
 

Planmässige Entwicklung im Geschäftsbereich Immobilien
Im Geschäftsbereich Immobilien laufen die Vorbereitungen für zwei Studienauftragsverfahren für die ersten beiden Teiletappen der Arealentwicklung. In dieser Gesamtetappe werden rund 80 Eigentums- und 130 Mietwohnungen sowie 30 preisgünstige Wohneinheiten realisiert, die zusammen mit ca. 9'000 m2 Dienstleistungs- und Gewerbeflächen voraussichtlich ab 2020/2021 bezogen werden können. Das Investitionsvolumen der ersten Etappe beläuft sich auf rund CHF 180 Mio., die langfristige Finanzierung ist zu vorteilhaften Konditionen gesichert. Die erzielten Mieteinnahmen aus den Bestandesbauten legten um 28% auf TCHF 1'089 Mio. zu. Hier wirkte sich insbesondere der am 1. Oktober 2016 erfolgte Einzug des Mieters Specialized in das renovierte Werkstattgebäude positiv aus. Auch die Zwischennutzung der freien Flächen konnte weiter gesteigert werden. Das Betriebsergebnis des ersten Halbjahrs erreichte TCHF 484 (Vorjahresperiode: TCHF 29).

Bei schönstem Wetter lockte der Start der Tour de Suisse vom 9. bis 11. Juni tausende Fans des Radrennsports auf das Papieri-Areal. Gleichzeitig zu diesem Event wurde die neue Webseite www.papieri-cham.ch aufgeschaltet, die künftig über die weitere Entwicklung des Areals informiert. Nach den Sommerferien wird der Genehmigungsentscheid des Zuger Regierungsrates zum Bebauungsplan und der Teiländerung von Bauordnung und Zonenplan erwartet.
 

Eigenkapitalquote weiter gestiegen
Die Cham Paper Group konnte ihre Bilanz in der Berichtsperiode weiter stärken. Der erzielte Free Cash Flow betrug CHF 6.0 Mio. Die Eigenkapitalquote lag zum Halbjahresende bei 59.2% (Ende 2016: 55.4%), der Netto-Cash-Bestand belief sich auf CHF 5.4 Mio. Das Areal in Cham wird derzeit weiterhin noch zu Anschaffungswerten bilanziert.
 

Funktionsänderung in der Geschäftsleitung
Luis Mata, der in den vergangenen fünf Jahren die Neuausrichtung des Unternehmens wesentlich mitgestaltet hat und in den letzten zwei Jahren als COO die italienischen Werke führte, wird per 1. September 2017 die Position des CFO der gesamten Gruppe übernehmen und somit beide Geschäftsbereiche in der nächsten Wachstumsphase unterstützen. Susanne Oste, Delegierte des Verwaltungsrates und CEO des Geschäftsbereichs Papier, übernimmt die direkte Verantwortung für die Werke, den Verkauf und Innovation.
 

Ausblick
Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung sind zuversichtlich für die weitere Entwicklung des Geschäftsjahres. Im Geschäftsbereich Papier wird im zweiten Halbjahr mit einer Fortsetzung der positiven Marktnachfrage und weiteren Effizienzsteigerungen in der Produktion gerechnet. Die höheren Zellstoffkosten werden sich jedoch dämpfend auf die Margenentwicklung auswirken. Im Geschäftsbereich Immobilien ist der Start der Studienauftragsverfahren für die beiden ersten Teiletappen geplant.

Telefonkonferenz, Präsentation und vollständiger Halbjahresbericht
Heute, am 17. August 2017, findet um 09.00 Uhr eine Telefonkonferenz mit der Delegierten des Verwal-tungsrates, Susanne Oste, dem Group CFO, Luis Mata und dem Leiter Geschäftsbereich Immobilien, Andreas Friederich, zur Besprechung des Halbjahresergebnisses statt.
Die Einwahlnummer lautet +41 44 580 72 69, der Zugangscode 2450097. Eine Kurzpräsentation ist unter folgendem Link zu finden:http://ir.champaper.com/cgi-bin/show.ssp?id=500&companyName=champaper&language=German


Der vollständige Halbjahresbericht (deutsch) ist auf unserer Website in der Investor Relations-Sektion (Rubrik "Finanzberichte") bzw. unter folgendem Link abrufbar:http://ir.champaper.ch/cgi-bin/show.ssp?id=311&companyName=champaper&language=German

Die wichtigsten Kennzahlen

In TCHF, sofern nicht anders angegeben
 
 
01.01.-30.06.
2017
2016
Volumen (Tonnen)
76'748
76'263
Nettoumsatz
99'244
103'834
EBITDA
14'262
9'608
in % des Nettoumsatzes
14.4%
9.3%
EBIT
9'948
5'230
in % des Nettoumsatzes
10.0%
5.0%
Konzerngewinn
7'059
3'321
Gewinn pro Aktie (in CHF)
9.48
4.46
Geldfluss aus Geschäftstätigkeit
7'231
4'084
Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Anlagen
1'393
4'889
 
 
 
 
30.06.2017
31.12.2016
Eigenkapital
113'033
108'118
in % der Bilanzsumme
59.2%
55.4%
Nettocashbestand
5'437
3'248
Anzahl Mitarbeiter (FTE)
386
375

 

Rückfragen und Auskünfte
Medien- und IR-Stelle Cham Paper Group Holding AG
Edwin van der Geest
E-Mail: media@cham-group.com oder investor@cham-group.com
Telefon: +41 43 268 32 32 / +41 79 330 55 22
Valor / ISIN / Ticker: Namenaktien Cham Paper Group Holding AG 193 185 / CH0001931853 / CPGN

Über die Cham Paper Group
Die Cham Paper Group ist eine führende Herstellerin von gestrichenen Spezialpapieren. Ihre Papiere weisen dank Oberflächenveredelungen Funktionalitäten auf, die für die Kunden einen Mehrwert darstellen. Das 1657 gegründete Unternehmen verfügt über drei Standorte, einen in der Schweiz (Cham) und zwei in Italien (Carmignano und Condino) und unterhält ein globales Vertriebsnetz.
Mit der Konzentration auf die Entwicklungs- und Vertriebstätigkeit und dem Rückzug aus der Papierproduktion in der Schweiz entstand auf dem Fabrikareal im Zentrum von Cham Platz für Neues. Die Cham Paper Group entwickelt dort einen elf Hektaren umfassenden Stadtteil, das Papieri-Areal.
Die Cham Paper Group (Börsenkürzel: CPGN) ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert.Disclaimer
Diese Kommunikation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, z. B. Angaben unter Verwendung der Worte "glaubt", "geht davon aus", "erwartet" oder Formulierungen ähnlicher Art. Solche in die Zukunft gerichtete Aussagen unterliegen bekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden. Vor dem Hintergrund dieser Ungewissheiten sollte sich der Leser nicht auf derartige in die Zukunft gerichtete Aussagen verlassen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
 

Diese Medienmitteilung erscheint in englischer und deutscher Sprache. Rechtsverbindlich ist die deutsche Originalfassung.





Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=WEYTYDLSCJDokumenttitel: CPGN_HJ17_17082017Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Cham Paper Group Holding AG

Fabrikstrasse

6330 Cham


Schweiz
Telefon:
+41 41 785 33 33
Fax:
+41 41 785 31 50
E-Mail:
mail.cham@cham-group.com
Internet:
www.cham-group.com
ISIN:
CH0001931853
Valorennummer:
-
Börsen:
SIX Swiss Exchange

 
Ende der Mitteilung
EQS Group News-Service


601877  17.08.2017 CET/CEST




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Geely bring Polestar gegen Tesla in Stellung
17.10.2017 - Stern Immobilien: Es bleiben Fragezeichen
17.10.2017 - Capital Stage: News und eine Kaufempfehlung
17.10.2017 - Drillisch: United Internet übernimmt Plätze im Aufsichtsrat
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse
17.10.2017 - Hypoport: Immobilienmarkt bremst das Wachstum - Aktie unter Druck


Chartanalysen

17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge
17.10.2017 - Daimler: Agilität als Argument
17.10.2017 - Airbus und der Bombardier-Deal
17.10.2017 - Aixtron: Starke Veränderung beim Kursziel, aber...
17.10.2017 - Metro: Unterschiedliche Ansichten
17.10.2017 - Südzucker: Vorsicht wächst


Kolumnen

17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR