DGAP-News: artec technologies AG erweitert Cloud-Dienste um Aufzeichnung von Live-Webstreams wie beispielsweise Facebook Live

Nachricht vom 16.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: artec technologies AG / Schlagwort(e): Produkteinführung

artec technologies AG erweitert Cloud-Dienste um Aufzeichnung von Live-Webstreams wie beispielsweise Facebook Live
16.08.2017 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
artec technologies AG erweitert Cloud-Dienste um Aufzeichnung von Live-Webstreams wie beispielsweise Facebook Live+ Aufzeichnung von Live-Webstreams insbesondere bei fehlender URL anspruchsvoll
+ Angebot u. a. interessant für Landesmedienanstalten, Betreiber der Streams und Wettbewerber
+ Präsentation auf der IBC 2017 in Amsterdam vom 15. bis 19. September 2017
Diepholz/Bremen - 16. August 2017: Angebot und Nachfrage von Live- und On-Demand-Video- und -Audiostreams auf Internetseiten und den sozialen Medien steigen stark. Die Benutzerzahlen von Plattformen wie Facebook Live legen rasant zu. Gleichzeitig nehmen auch die Übertragung von illegalen Inhalten sowie sogar Straftaten zu. Die Folge: Live-Streams müssen zu Beweis- und Auswertungszwecken aufgezeichnet werden. Allerdings ist dies insbesondere bei Streams ohne Anzeige der URL ein Problem.

Die artec technologies AG (WKN 520958), Spezialist für die Aufzeichnung und Analyse von Echtzeitinformationen aus unterschiedlichsten Signalquellen wie TV, Radio, Video via Netzwerken und Internet, hat die technische Herausforderung gelöst und erweitert mit der Aufzeichnung von Live-Webstreams die eigenen Cloud-Dienstleistungen rund um die Aufzeichnung und Analyse von TV-Sendern und Social Media. Mit dem neuen Angebot richtet sich artec insbesondere an Landesmedienanstalten, Betreiber von Web-TV- und Web-Radiostationen sowie Wettbewerber aus der klassischen Medienwelt. Wie beim gesamten Cloud-Angebot von artec profitieren Kunden auch bei der Dokumentation und Analyse von Live-Streams von der bedienerfreundlichen Benutzeroberfläche ohne hohe Investitions- und Betriebskosten.

"Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden ein weiteres innovatives Modul innerhalb unserer Cloud-Dienste anbieten können", sagt artec-CEO Thomas Hoffmann. "In den Gesprächen mit Interessenten stellen wir immer wieder fest, dass die Dokumentations- und Analyse-Tools mit der rasanten Entwicklung in der Medienwelt von der Digitalisierung bis zum Live-Streaming in den vergangenen Jahren nicht mehr Schritt halten konnten. Damit sind insbesondere Eigentümer von Inhalten und Kontrollinstanzen mit großen Problemen konfrontiert. artec bietet eine Plattform, diese Probleme zu lösen."

Die als SaaS (Software as a Service) betriebene Cloud-Plattform von artec umfasst europäische TV- und Radio-Sender sowie Web-TV und -Radio. Neben der Dokumentation und Analyse lassen sich auch analytische Feedbacks aus der Welt der Social-Media-Plattformen wie Facebook, YouTube, Instagram und Twitter einbinden. Im Kern der artec-Leistungen werden Technologien vereint, mit denen einerseits Sendeinhalte über Schlüsselwörter gefunden werden können und andererseits die Plattform für Wettbewerbsbeobachtung, Content Matching und Zuschauerquotenanalyse genutzt werden kann. Damit ergeben sich umfangreiche Nutzungsmöglichkeiten für öffentliche Kontrollorgane, Rechteinhaber, Medienanstalten und Werbeagenturen.

artec technologies wird die Cloud-Plattform und das gesamte weitere Leistungsspektrum auf der internationalen Messe für Unterhaltungs- und Nachrichtenübertragung IBC 2017 in Amsterdam vom 15. bis 19. September 2017 präsentieren (Standnummer: 7.C28).

Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (WKN 520958) aus Diepholz (Deutschland) entwickelt und produziert innovative Software- und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. Kunden nutzen seit dem Jahr 2000 die Produktplattformen MULTIEYE(R) für High Definition Videosicherheitslösungen und XENTAURIX(R) für Media & Broadcast Streaming und Recording Anwendungen. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die Standardprodukte als auch die Sonderentwicklungen und Cloud-Dienste an. www.artec.deKontakt Presse und Investor Relations:
artec technologies AG
Fabian Lorenz
E-Mail: investor.relations@artec.deTel.: +49 5441 599516











16.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
artec technologies AG

Mühlenstr. 15-18

49356 Diepholz


Deutschland
Telefon:
+49 (0)5441 / 599 50
Fax:
+49 (0)5441 / 599 570
E-Mail:
investor.relations@artec.de
Internet:
www.artec.de
ISIN:
DE0005209589
WKN:
520958
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




601621  16.08.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.02.2018 - Steinhoff Aktie: Das wird der Börse nicht gefallen!
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
20.02.2018 - Mensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
19.02.2018 - Cewe schafft die Vorgaben
19.02.2018 - United Labels springt in die schwarzen Zahlen
19.02.2018 - mybet: Hauptversammlung macht Weg frei für Kapitalmaßnahme
19.02.2018 - GEA: Auftrag aus der Lithiumbranche
19.02.2018 - K+S: Erfolg vor Gericht
19.02.2018 - Linde will 7 Euro Dividende je Aktie zahlen
19.02.2018 - Siemens: Börsengang nimmt Form an


Chartanalysen

20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?


Analystenschätzungen

19.02.2018 - Patrizia Immobilien: Kaufen nach den Zahlen
19.02.2018 - Mensch und Maschine: Neues Kaufrating
19.02.2018 - Klassik Radio: Coverage startet – Starke Kursentwicklung
19.02.2018 - Infineon: Weiteres Aufwärtspotenzial
19.02.2018 - QSC: Keine Sorge vor den Zahlen
19.02.2018 - Dialog Semiconductor: Intakte Situation
19.02.2018 - Ströer: Im Wachstumsmodus
19.02.2018 - Daimler: Kurs gerät nach US-Meldung unter Druck
19.02.2018 - Vossloh: Kursziel gerät stark unter Druck
19.02.2018 - Fresenius: Die Dollarschwäche wirkt sich aus


Kolumnen

19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR