artnet AG: artnet Auctions steigert Umsatz im ersten Halbjahr 2017 um 43 %

Nachricht vom 11.08.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 11.08.2017 / 21:29

artnet Auctions steigert Umsatz im ersten Halbjahr 2017 um 43 %

- Gesamtumsatz wächst dank der Sparten artnet Auctions und artnet News um 8 %

- artnet News steuert zwei Drittel der Werbeeinnahmen bei

- Top-Journalisten und Spitzenmanager wechseln zu artnet


Berlin/New York, 11. August 2017-Die Berliner artnet AG, Betreiber der einzigen echten Online-Plattform für Auktionen bildender Kunst, erzielte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 im Segment artnet Auctions Verkaufserlöse in Höhe von 11 Millionen USD und steigerte damit im Vorjahresvergleich den Provisionsumsatz um 43 % auf 2,2 Millionen USD. Nach einer langen Anlaufphase hat sich artnet Auctions gegen die zähen Widerstände und Zweifel des Kunstmarktes endlich durchgesetzt. "Der Kunstmarkt nimmt neue Technologien in der Regel mit Verzögerung an, aber die Zeit für Online-Auktionen als schnelles und kostengünstiges Mittel zum Kauf oder Verkauf bildender Kunst ist definitiv gekommen", sagte Jacob Pabst, Vorstand der artnet AG.

artnet hat sich auch als führende Online-Quelle für Nachrichten über den Kunstmarkt etabliert. Angesichts kontinuierlich steigender Website-Besuche wird der 24-Stunden-Nachrichtendienst artnet News für Werbekampagnen von Luxusmarken stetig attraktiver. Auf artnet News entfielen in den ersten sechs Monaten fast zwei Drittel der gesamten Werbeerlöse von artnet, die gegenüber dem Vorjahr um 13 % auf 1,9 Millionen USD gestiegen sind. Die neue redaktionelle Ausrichtung von artnet News unter dem neuen Chefredakteur Andrew Goldstein führte bereits zu großen Exklusivgeschichten, die artnet viel Aufmerksamkeit und mehr Besucher brachten.

Der Gesamtumsatz von artnet stieg aufgrund der deutlich gestiegenen Umsatzerlöse in den Segmenten artnet Auctions und artnet News im ersten Halbjahr um 8 % auf 10,3 Millionen USD.* Der Nettogewinn ging aufgrund verstärkter Investitionen in allen Geschäftsbereichen um 30 % auf 299 TUSD zurück.

Im Segment Galerien sanken die Umsatzerlöse in Folge leicht rückläufiger Mitgliederzahlen um 3 % auf 2,6 Millionen USD. Viele mittelgroße Galerien kämpfen mit hohen Betriebskosten und der Konkurrenz von Auktionshäusern und großen Galerien. artnet unterstützt diese wichtige Kundengruppe mit neuen Produkten, um Anfragen an Galerien und Umsätze zu steigern. Um das Segment zu stärken, wird artnet News redaktionelle Inhalte über Partner des Galerie-Netzwerks produzieren.

Die Price Database hat erneut den höchsten Umsatz aller Geschäftssegmente von artnet erwirtschaftet. Die Umsatzerlöse blieben mit einem Rückgang von 0,3 % auf 3,6 Millionen USD nahezu konstant. Der Bereich Analytics, Teil der artnet Price Database, setzte sein rapides Wachstum fort. artnet brachte eine Testversion für das neue Produkt artnet Insights auf den Markt, das Nutzern ermöglicht, Kunstmarktdaten online zu recherchieren und zu analysieren. Insights nutzt firmeneigene Algorithmen in Kombination mit den mehr als 11 Millionen Auktionsergebnissen der Preisdatenbank.

Anfang Juni übernahm artnet zudem den Online-Marktplatz Jay Art GmbH aus Berlin und seine Plattform Artusiast. artnet möchte so von dessen Netzwerken, engen Beziehungen zu deutschen Auktionshäusern sowie den Inhalten der Website profitieren. artnet investiert außerdem weiter in das wertvollste Kapital des Unternehmens - die Mitarbeiter. Neben artnet-News-Chefredakteur Andrew Goldstein verpflichtete artnet in den vergangenen Monaten Chris Maliwat als Produktchef (Chief Product Officer) und Alicia Carbone als Leiterin des Auktionsgeschäfts (Vice President of Auctions and Private Sales). Chefredakteur Goldstein ist ein erfahrener Kulturjournalist, der unter anderem für die New York Times geschrieben hat. Zuvor verantwortlich für digitale Inhalte beim Verlag Artspace/Phaidon machte er das Artspace Magazine zur wichtigen Quelle für Berichterstattung über Kunst und Kunstmarkt. Produktchef Maliwat kam vom New Yorker Start-Up Warby Parker, einem populären Online-Einzelhändler für Brillen, wo er das Produkt-Management leitete. Seine früheren Karrierestationen waren das soziale Netzwerk Facebook, die Online-Videothek Netflix und der Online-Marktplatz eBay. Auctions-Chefin Carbone verantwortete vor ihrem Wechsel zu artnet das digitale Geschäft des französischen Luxusmode-Herstellers Louis Vuitton in Nord- und Südamerika. "Das ist ein Beleg für die Strahlkraft, die artnet im Laufe der Jahre entwickelt hat", sagte artnet-Vorstand Pabst.

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht für das 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 ist abrufbar unter: http://www.artnet.de/investor-relations/quartalsberichte

*artnet erzielt seine Umsatzerlöse zu rund 80 % im US-Dollar-Währungsraum. Geschäftszahlen in der Berichtswährung Euro können stark von Wechselkursschwankungen beeinflusst werden. Daher wird die geschäftliche Entwicklung für die einzelnen Segmente in US-Dollar ausgewiesen.


Weitere Informationen erhalten Sie unter: ir@artnet.comÜber artnet
artnet ist die führende Online-Informationsquelle für den internationalen Kunstmarkt und die erste Adresse für die Recherche und den Handel von Kunst im Internet. Seit der Gründung im Jahr 1989 hat das an der Frankfurter Börse notierte Unternehmen den Kunstmarkt kontinuierlich modernisiert. Die Price Database, eine Datenbank mit mehr als 11 Millionen illustrierten Auktionsergebnissen von 1.700 Auktionshäusern aus den vergangenen 30 Jahren, sorgt für unübertroffene Transparenz im Kunstmarkt. Das Galerie-Netzwerk verbindet 1.300 führende Galerien mit Sammlern aus aller Welt. Die Auktionsplattform artnet Auctions, eine bedeutende Ressource für Kunstsammler und Händler, bietet seit 2008 online Versteigerungen an. Der 24-Stunden-Nachrichtendienst artnet News informiert aktuell über weltweite Trends und Persönlichkeiten des Kunstmarkts.



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: artnet AG
Schlagwort(e): Dienstleistungen
11.08.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
artnet AG

Oranienstraße 164

10969 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30 20 91 78 -0
Fax:
+49 (0)30 20 91 78 -29
E-Mail:
info@artnet.de
Internet:
www.artnet.de
ISIN:
DE000A1K0375
WKN:
A1K037
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


601029  11.08.2017 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR