DGAP-Adhoc: Geschäftszahlen der SM Wirtschaftsberatungs AG für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 (HGB, nicht testiert)

Nachricht vom 11.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: SM Wirtschaftsberatungs AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Dividende

Geschäftszahlen der SM Wirtschaftsberatungs AG für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 (HGB, nicht testiert)
11.08.2017 / 15:10 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

Sindelfingen, den 11. August 2017

Ad-hoc-Meldung

Geschäftszahlen der SM Wirtschaftsberatungs AG für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 (HGB, nicht testiert)

EBT nach dem ersten Halbjahr 2017 mehr als verdoppelt (TEUR 643 nach TEUR 313)
Immobiliengesellschaften des Beteiligungsportfolios tragen inzwischen verstärkt zum Unternehmens- und Ergebniswachstum bei
-Gesellschaft stellt kräftige Dividendenerhöhung auf EUR 0,20 (nach EUR 0,06) in Aussicht
Optimierung der Gesellschaftsstruktur unter dem Dach des Konzerns der RCM Beteiligungs AG wird zügig vorangetrieben

Die SM Wirtschaftsberatungs AG hat ihr EBT im ersten Halbjahr 2017 kräftig gesteigert und weist zum 30.06.2017 einen deutlich erhöhten Periodengewinn in Höhe von TEUR 643 (Vorjahresperiode TEUR 313) aus. Das EBT der Gesellschaft hat sich damit in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2017 mit einem Zuwachs von TEUR 331 mehr als verdoppelt.

Die Netto-Kaltvermietungserlöse lagen nach sechs Monaten bei TEUR 378, (Vorjahresperiode TEUR 436). Diese Differenz wurde bereits fast zur Hälfte wieder von der abermaligen überproportionalen Reduzierung der Hausbewirtschaftungskosten ausgeglichen, die in den ersten sechs Monaten nochmals um mehr als 25% auf noch TEUR 82 nach TEUR 109 in der Vorjahresperiode reduziert wurden. Im Rahmen der konzernweiten Portfoliostrategie fokussiert sich die SM Wirtschaftsberatungs AG zukünftig weiter auf die Entwicklung ihres Immobilienportfolios sowie auf die hiermit verbundene Wertschöpfung, wobei die so gelegten stillen Reserven entsprechend der Einschätzung der Marktlage gehoben werden. Dementsprechend erreichten die Umsatzerlöse der SM Wirtschaftsberatungs AG im ersten Halbjahr TEUR 634 (Vorjahresperiode TEUR 1.091).

Positive Auswirkungen der gesellschaftsstrategischen Maßnahmen des ersten Halbjahres sind bereits deutlich erkennbar

Parallel zu ihrer operativen Geschäftstätigkeit im Immobiliengeschäft hat die Gesellschaft in den vergangenen Monaten ihr Beteiligungsportfolio deutlich ausgebaut. Damit einhergehend ging ein kräftiger Impuls für die erfreuliche Geschäftsentwicklung von der Tochtergesellschaft SM Beteiligungs AG aus, die aufgrund einer Vollausschüttung ihres Bilanzgewinns zu der erfreulichen Gesellschaftsentwicklung der SM Wirtschaftsberatungs AG in Höhe von ca. TEUR 450 beigetragen hat. Die SM Wirtschaftsberatungs AG hatte zu Beginn des Jahres ihren Anteil an der SM Beteiligungs AG auf ca. 95 % erhöht.

Das zum 30.06.2017 TEUR 201 (Vorjahr TEUR 71) betragende Periodenergebnis (EBT) der SM Beteiligungs AG ist in den vorgelegten Geschäftszahlen der SM Wirtschaftsberatungs AG noch nicht enthalten, die dadurch noch hinzukommenden Gewinnbeiträge werden erst auf der Konzernebene der RCM Beteiligungs AG konsolidiert.

Positiv wirkt sich inzwischen auch die im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung im ersten Halbjahr erfolgte mehrheitliche Übernahme einer Immobilienprojektgesellschaft auf die Bilanzstruktur sowie auf die gesamte Geschäftsentwicklung der Gesellschaft aus. Die Bilanzsumme der SM Wirtschaftsberatungs AG hat im ersten Halbjahr 2017 um mehr als 4 Mio. Euro auf 20,6 Mio. Euro zugelegt. Gleichzeitig erhöhte sich das ausgewiesene Eigenkapital der Gesellschaft um mehr als 3,7 Mio. Euro auf nun ca. 11 Mio. Euro, wodurch die bereits überdurchschnittlich gute Eigenkapitalquote an der Bilanzsumme einen nochmaligen Sprung um mehr als 9 Prozentpunkte von 44,3 % auf nun 53,5 % gemacht hat. Nachdem die Immobilienprojektgesellschaft im laufenden Quartal den Verkauf ihres 10,9 Mio. Euro Verkaufsvolumen umfassenden Entwicklungsprojektes realisiert hat, erwartet die SM Wirtschaftsberatungs AG einen entsprechend positiven Einfluss dieser Transaktion auf ihre Ergebnisentwicklung für das gesamte Geschäftsjahr 2017 sowie einen kräftigen Anstieg der Umsatzerlöse der Gesellschaft.Optimierung der Gesellschaftsstrukturen wird unter dem Dach der RCM Beteiligungs AG zügig fortgesetzt

Um die Gesellschafts- und Konzernstrukturen der SM Wirtschaftsberatungs AG und der RCM Beteiligungs AG weiter zu optimieren, haben Vorstand und Aufsichtsrat beider Gesellschaften heute ein Bündel von gemeinsamen konzern- und gesellschaftsstrategischen Maßnahmen beschlossen, die unter Nutzung der vorhandenen gesellschaftsrechtlichen und unternehmenssteuerlichen Spielräume zu einer nachhaltigen Stärkung der Ertragskraft führen sollen.

In einem ersten Schritt wird die SM Wirtschaftsberatungs AG noch im laufenden Geschäftsjahr ca. 94 % der Anteile an der SM Capital AG, Sindelfingen, sowie ebenfalls ca. 94 % der Anteile an der SM Domestic Property AG, Sindelfingen, von der Konzernmuttergesellschaft RCM Beteiligungs AG übernehmen. Zur teilweisen Finanzierung dieser Transaktionen ist eine weitere Kapitalerhöhung der SM Wirtschaftsberatungs AG gegen Sacheinlagen im Volumen von voraussichtlich ca. 3,2 Mio. Euro unter Ausgabe von 535.000 neuen Aktien vorgesehen. Das gezeichnete Grundkapital der SM Wirtschaftsberatungs AG wird sich mit diesen Transaktionen dann auf ca. 4 Mio. Euro erhöhen. Das ausgewiesene Eigenkapital der SM Wirtschaftsberatungs AG wird damit auf über 14 Mio. Euro ansteigen und wird sich damit binnen eines Jahres fast verdoppeln. Zum 31.12.2016 hatte das ausgewiesene Eigenkapital der Gesellschaft noch bei 7,3 Mio. Euro gelegen.

Die SM Capital AG, die wie die RCM Beteiligungs AG und die SM Domestic Property AG schwerpunktmäßig im Immobilienportfoliogeschäft im Großraum Dresden tätig ist, hat in den vergangenen Monaten erhebliche Fortschritte bei der Entwicklung ihres Immobilienportfolios gemacht. So wurde in dem wichtigsten Projekt der SM Capital AG, einem ca. 8.800 m² Wohn- und Gewerbefläche umfassenden und in Freital bei Dresden gelegenem Immobilienkomplex, ein langfristiger Gewerbemietvertrag mit 20 Jahren Laufzeit zur Vermietung von mehr als 1.700 m² Fläche, dies entspricht ca. 20 % der Gesamtfläche des Objektes, abgeschlossen. Mit diesem Mietvertragsabschluss steigt der Vermietungsstand in dem Wohn- und Geschäftshauskomplex auf ca. 95 %, womit kräftige positive Auswirkungen auf die Ergebnisentwicklung der SM Capital AG wie des gesamten Konzerns verbunden sind. Die parallele damit verbundene weitere Marktwertsteigerung dieses Immobilienkomplexes wird aufgrund der konzernweit angewendeten HGB-Bilanzierung erst mit dessen Verkauf ergebniswirksam und damit sichtbar. Nach dem Abschluss der noch vorgesehenen abrundenden Entwicklungsmaßnahmen ist der Verkauf dieser Immobilie im kommenden Geschäftsjahr eine von mehreren konzernweiten Optionen.

In einem weiteren Schritt beabsichtigt die SM Wirtschaftsberatungs AG den Abschluss eines Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrages sowohl mit der SM Capital AG als auch mit der SM Domestic Property AG. Beide Verträge sollen nach Zustimmung durch die Hauptversammlungen der betroffenen Gesellschaften ab dem 1.1.2018 wirksam werden, womit eine Gewinnabführung an die SM Wirtschaftsberatungs AG jeweils bereits für das Geschäftsjahr 2018 verbunden sein wird.SM Wirtschaftsberatungs AG stellt kräftige Dividendenerhöhung in Aussicht

Die soeben getroffenen Entscheidungen ergänzen die bereits umgesetzten strategischen Schritte der Gesellschaft, mit denen die SM Wirtschaftsberatungs AG inzwischen, wie an den heute veröffentlichten Gewinnzahlen für 2017 deutlich ablesbar, unternehmensweit erhebliche Fortschritte in ihrer gesellschaftsweiten Ertragskraft erreicht hat. Die heute vorgestellten Maßnahmen sollen neben einem damit verbundenen kräftigen Unternehmenswachstum zukünftig zu einer deutlich spürbaren Verbesserung der gesellschaftsweiten Ertragskraft führen. Die SM Wirtschaftsberatungs AG erwartet daher unter der Voraussetzung eines anhaltend freundlichen Marktumfeldes für das laufende Geschäftsjahr einen weiteren Gewinnanstieg, wobei der Ergebnisbeitrag der SM Beteiligungs AG dann wieder auf dem Niveau der Vorjahre erwartet wird.

Um die Aktionäre an dieser erfreulichen Geschäftsentwicklung teilhaben zu lassen, plant die SM Wirtschaftsberatungs AG für das Geschäftsjahr 2017 eine kräftige Anhebung ihrer Dividende, die von bisher EUR 0,06 auf dann EUR 0,20 mehr als verdreifacht werden soll.

SM Wirtschaftsberatungs AG
Der Vorstand

Investorenkontakt und meldende Person:
Reinhard Voss
Vorstand
SM Wirtschaftsberatungs AG
Fronäckerstraße 34
71063 Sindelfingen
Tel.: 07031-4690964
mobil: 0172-4892740reinhard.voss@smw-ag.de

Über die SM Wirtschaftsberatungs AG:
Die SM Wirtschaftsberatungs AG (SMW AG), Sindelfingen, wurde im Jahr 1996 gegründet und ist seit dem Jahr 2007 eine Tochtergesellschaft der RCM Beteiligungs AG. Das Unternehmen konzentriert sich auf den Erwerb, die Entwicklung und den Verkauf von Wohnanlagen und Mehrfamilienhäusern. Regional fokussiert sich das Unternehmen inzwischen auf Sachsen mit dem Großraum Dresden. Der Umsatz belief sich im Jahr 2016 auf 4,8 Mio. Euro, der Jahresgewinn (nach Steuern) lag im Geschäftsjahr 2016 bei 0,95 Mio. Euro (Vorjahr 0,84 Mio. Euro). Das Unternehmen wird geleitet vom Vorstandsvorsitzenden Martin Schmitt und seinem Vorstandskollegen Reinhard Voss. Die Aktie der SMW AG wird u.a. im Scale Segment im Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse sowie im elektronischen Handelssystem Xetra und dem Freiverkehrssegment Freiverkehr Plus der Stuttgarter Börse gehandelt (WKN A1RFMZ).

Disclaimer:
Sofern in dieser Ad-hoc-Meldung zukunftsbezogene, also Absichten, Erwartungen, Annahmen oder Vorhersagen enthaltende Aussagen gemacht werden, basieren diese auf den gegenwärtigen Erkenntnissen der SM Wirtschaftsberatungs AG. Zukunftsbezogene Aussagen sind naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächliche Entwicklung erheblich von der erwarteten abweicht. Diese Ad-hoc-Meldung stellt keine Aufforderung zum Kauf der Aktie der SM Wirtschaftsberatungs AG dar.

Die Aktien der SM Wirtschaftsberatungs AG dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder 'U.S. persons '(wie in Regulation S des U.S. amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der 'Securities Act') definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden.

Impressum:
SM Wirtschaftsberatungs AG
Fronäckerstraße 34, 71063 Sindelfingen
HRB-Nr. 244984 Amtsgericht Stuttgart,
UST-Id: DE211264389
Vorstand: Martin Schmitt (Vors.), Reinhard Voss
Aufsichtsrat: Prof. Dr. Peter Steinbrenner (Vors.)

Kontakt:
SM Wirtschaftsberatungs AG
Investor-Relations
Reinhard Voss
Tel.: 07031-4690964, FAX: 07031-4690966






11.08.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SM Wirtschaftsberatungs AG

Fronäckerstraße 34

71063 Sindelfingen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)70 31 - 46909-60
Fax:
+49 (0)70 31 - 46909-66
E-Mail:
info@smw-ag.de
Internet:
www.smw-ag.de
ISIN:
DE000A1RFMZ1
WKN:
A1RFMZ
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



600945  11.08.2017 CET/CEST








PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.12.2017 - co.don: Konzernchef Hessel geht
15.12.2017 - Steinhoff versilbert PSG-Anteile - Aktie fällt
15.12.2017 - innogy Aktie: So unterschiedlich können Reaktionen ausfallen
15.12.2017 - CropEnergies: Aktie der Südzucker-Tochter unter Druck - Quartalszahlen
15.12.2017 - mic AG: Kapitalerhöhung über Börsenkurs!
15.12.2017 - Siemens verstärkt Aktivitäten im Bereich Digitalisierung
15.12.2017 - Hönle erreicht die Prognosen
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
15.12.2017 - Nordex Aktie: Gut aufpassen!


Chartanalysen

15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!


Analystenschätzungen

15.12.2017 - SFC Energy: Kursziel für die Aktie massiv erhöht!
15.12.2017 - Aurubis: Neue Analystenstimmen zur Aktie
15.12.2017 - Commerzbank Aktie: Trotz Verkaufsempfehlung Ausbruch bestätigt
15.12.2017 - Wirecard Aktie: Immer noch Aufwärtspotenzial
15.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Kursziel!
15.12.2017 - Hapag-Lloyd: Rating-Ausblick erhöht
14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?


Kolumnen

15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR