DGAP-News: CANCOM SE: Erfolgreiche Geschäftsentwicklung in der ersten Jahreshälfte deutet auf starkes Gesamtjahr 2017

Nachricht vom 11.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: CANCOM SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

CANCOM SE: Erfolgreiche Geschäftsentwicklung in der ersten Jahreshälfte deutet auf starkes Gesamtjahr 2017
11.08.2017 / 08:36


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
CANCOM SE: Erfolgreiche Geschäftsentwicklung in der ersten Jahreshälfte deutet auf starkes Gesamtjahr 2017

Hohes Vorjahresniveau bei Umsatz und Ergebnis erneut übertroffen.

Konzernkennzahlen 1. HJ 2017 im Überblick:

- Umsatz: 535,9 Mio. Euro (2016: 492,2 Mio. Euro; +8,9 Prozent)
- EBITDA: 35,4 Mio. Euro (2016: 33,1 Mio. Euro; +6,9 Prozent)
- EBIT: 25,2 Mio. Euro (2016: 22,6 Mio. Euro; +11,5 Prozent)
- Ergebnis je Aktie: 1,01 Euro (2016: 0,88 Euro; +14,8 Prozent)

München, 11. August 2017 - Der CANCOM Konzern ist nach den ersten sechs Monaten im laufenden Geschäftsjahr weiter auf Wachstumskurs. Zur guten operativen Entwicklung erfolgten auch zwei Unternehmenszukäufe, die künftig zum Wachstum der gesamten Unternehmensgruppe beitragen sollen.

Der Konzernumsatz der ersten sechs Monate stieg um 8,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 535,9 Mio. Euro. Der Konzern-Rohertrag verbesserte sich von 142,9 Mio. Euro in 2016 auf nun 150,3 Mio. Euro, ebenso stieg das Konzern-EBITDA von 33,1 Mio. Euro auf 35,4 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2017. "Wir haben stark in hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investiert. Die Strukturen im Konzern sind darauf ausgelegt, noch schlagkräftiger am Markt agieren zu können, um unsere Wachstumsziele zu erreichen", beschreibt Klaus Weinmann, Vorstandsvorsitzender der CANCOM SE, die Entwicklungen der vergangenen Monate. "Die Digitalisierung treibt die Unternehmensnachfrage nach ganzheitlichen IT-Konzepten und -Lösungen, was Themen wie Cloud Computing, Big Data und Analytics, Mobility oder Security umfasst und die gesamte Breite unseres Portfolios wiederspiegelt. Daher zeigen beide Geschäftsbereiche des Konzerns eine gute Entwicklung", so Klaus Weinmann.

Im zweiten Quartal des laufenden Jahres wurde ein Umsatzwachstum von 8,2 Prozent auf 278,7 Mio. Euro nach 257,5 Mio. Euro im gleichen Zeitraum des Vorjahres erzielt. Das Konzern-EBITDA wuchs um 10,0 Prozent auf 18,7 Mio. Euro. In Summe weist der CANCOM Konzern damit ein Ergebnis je Aktie für das zweite Quartal 2017 in Höhe von 0,55 Euro gegenüber 0,45 Euro im Vorjahreszeitraum aus (+22,2 Prozent). Für das erste Halbjahr 2017 beträgt das Ergebnis je Aktie 1,01 Euro gegenüber 0,88 Euro im Vorjahr, was einer Steigerung von 14,8 Prozent entspricht.


Über CANCOM

Als Digital Transformation Partner begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. Das businessorientierte IT-Lösungsangebot der CANCOM Gruppe umfasst Beratung, Umsetzung und Services. Kunden profitieren von CANCOMs umfangreicher Expertise und einem innovativen Portfolio, das die Anforderungen an die Unternehmens-IT für eine erfolgreiche digitale Transformation mit smarten Business Lösungen und Services bei IT-Trends wie Cloud Computing, Analytics, Enterprise Mobility oder Security abdeckt. Die weltweit rund 2.900 Mitarbeiter der international tätigen Unternehmensgruppe und ein leistungsfähiges Partnernetzwerk gewährleisten Präsenz und Kundennähe unter anderem in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien und den USA. Die im TecDAX notierte CANCOM SE mit Sitz in München wird von Klaus Weinmann (Founder & CEO) und Rudolf Hotter (COO) geführt. Der Konzern erwirtschaftete in 2016 einen Jahresumsatz von über einer Milliarde Euro.

Kontakt:
Beate Rosenfeld
Manager Corporate Communication & IR
CANCOM SE
Erika-Mann-Straße 69
80636 München
Germany
Phone: +49 (0) 89 / 54054 5193
mail to: beate.rosenfeld@cancom.de
www.cancom.de










11.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
CANCOM SE

Erika-Mann-Straße 69

80636 München


Deutschland
Telefon:
+49-(0)89/54054-0
Fax:
+49-(0)89/54054-5119
E-Mail:
info@cancom.de
Internet:
http://www.cancom.de
ISIN:
DE0005419105, DE0005419105
WKN:
541910, 541910
Indizes:
TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




600593  11.08.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe
18.10.2017 - Eyemaxx will Aktionäre über Kapitalerhöhung abstimmen lassen
18.10.2017 - Deutsche Börse kündigt „DAX” für das Scale-Segment an
18.10.2017 - Senvion und chinesischer Konzern vereinbaren Zusammenarbeit


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein
18.10.2017 - Commerzbank: Phantasien und Impulse
18.10.2017 - Wirecard: Es gibt einen Zuschlag
18.10.2017 - Linde Aktie: Deutliche Kursgewinne voraus?
18.10.2017 - Covestro: Neue Zielmarke für die Aktie
18.10.2017 - Zalando: Viele optimistische Stimmen, aber einer warnt
18.10.2017 - Bechtle: Analysten sehen moderates Abwärtspotenzial für den Aktienkurs
18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR