DGAP-News: EVOTEC AG: ERGEBNISSE DES ERSTEN HALBJAHRS 2017 UND CORPORATE UPDATE

Nachricht vom 10.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Evotec AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

EVOTEC AG: ERGEBNISSE DES ERSTEN HALBJAHRS 2017 UND CORPORATE UPDATE
10.08.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- SEHR STARKE OPERATIVE UND FINANZIELLE PERFORMANCE IN H1 2017

- WICHTIGE MEILENSTEINE ERREICHT

- ERWEITERTER KUNDENSTAMM UND SIGNIFIKANTE NEUE PARTNERSCHAFTEN

- AKQUISITION VON APTUIT ZUR STÄRKUNG DER FÜHRENDEN POSITION IN EXTERNER INNOVATION (NACH ENDE DER BERICHTSPERIODE)

Hamburg, 10. August 2017:
Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute die Finanzergebnisse und die Geschäftsentwicklung für das erste Halbjahr 2017 bekannt.

FINANZIELLE PERFORMANCE SPIEGELT GUTES GESCHÄFT WIDER

- Konzernumsatz: 37% Anstieg auf 103,4 Mio. EUR (H1 2016: 75,5 Mio. EUR);

Anstieg der EVT Execute-Umsätze um 26% auf 100,4 Mio. EUR (H1 2016: 79,8 Mio. EUR);

Anstieg der EVT Innovate-Umsätze um 78% auf 21,1 Mio. EUR (H1 2016: 11,8 Mio. EUR)

- Bereinigtes Konzern-EBITDA um 64% auf 26,0 Mio. EUR erhöht (H1 2016: 15,8 Mio. EUR);

Anstieg des bereinigten EBITDA in EVT Execute um 26% auf 28,4 Mio. EUR (H1 2016: 22,5 Mio. EUR);

Bereinigtes EBITDA in EVT Innovate von -2,4 Mio. EUR (H1 2016: -6,6 Mio. EUR)

- F+E-Aufwendungen leicht um 5% auf 8,5 Mio. EUR zurückgegangen (H1 2016: 9,0 Mio. EUR)

- Hohe strategische Liquiditätsposition von 187,0 Mio. EUR (vor der Aptuit-Akquisition)

EVT EXECUTE - FOKUS AUF STRATEGIE UND WACHSTUM

- Zahlreiche neue und erweiterte integrierte Wirkstoffforschungsallianzen, u. a. mit Dermira, Asahi Kasei Pharma, Blackthorn Therapeutics und STORM Therapeutics (nach Ende der Berichtsperiode)

- Erheblicher Fortschritt in bestehenden Allianzen (z. B. Endometriose-Allianz mit Bayer)

- Positiver Beitrag des Cyprotex-Geschäfts und planmäßige Integration

EVT INNOVATE - DYNAMIK UND MEILENSTEINE

- Wichtige Meilensteinerreichungen (z. B. in Bayer-Allianz im Bereich Nierenerkrankungen und in iPSC-Allianz mit Sanofi im Bereich Diabetes)

- Starker Fokus auf iPSC-Plattform durch neue strategische Kooperationen mit Censo Biotechnologies und Fraunhofer IME-SP (nach Ende der Berichtsperiode)

- Einzigartiger Biobank-Ansatz in NURTuRE-Konsortium im Bereich Nierenerkrankungen

- Zunehmende Dynamik des BRIDGE-Modells (z. B. zwei Runden von Awards an LAB282-Projekte ausgegeben)

- Förderung von der IFB Hamburg im Bereich Immuntherapie/Immunonkologie

CORPORATE

- Novo Holdings A/S neuer strategischer Investor (>10%)

- Veränderung im Aufsichtsrat: Michael Shalmi neues Aufsichtsratsmitglied

- Fortgeführte Aktivitäten im Bereich strategische Beteiligungen und Unternehmensgründungen (z. B. Eternygen, Forge Therapeutics, Facio Therapies)

- Akquisition von Aptuit (nach Ende der Berichtsperiode)

PROGNOSE 2017 BESTÄTIGT

- Alle Elemente der Finanzprognose bestätigt
 

1. FINANZIELLE PERFORMANCE SPIEGELT GUTES GESCHÄFT WIDER
Der Konzernumsatz stieg im ersten Halbjahr 2017 um 37% gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahrs auf 103,4 Mio. EUR an (H1 2016: 75,5 Mio. EUR). Dieser Anstieg ist im Wesentlichen auf drei Faktoren zurückzuführen: die sehr gute Performance des Basisgeschäfts, den Cyprotex-Beitrag aus dem DMPK-Geschäft (12,3 Mio. EUR) und höhere Meilensteinerreichungen. Die Umsätze aus Meilensteinen, Abschlagszahlungen und Lizenzen sind mit 13,3 Mio. EUR gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahrs (H1 2016: 6,9 Mio. EUR) stark angestiegen und beinhalten im Wesentlichen Meilensteine aus den Allianzen mit Bayer in den Bereichen Endometriose und Nierenerkrankungen und mit Sanofi im Bereich Diabetes. Die erhöhten Meilensteinerreichungen wirkten sich darüber hinaus positiv auf die Bruttomarge in den ersten sechs Monaten 2017 aus, die sich auf 35,8% erhöhte (H1 2016: 34,5%).
Der leichte Rückgang der Aufwendungen für Forschung und Entwicklung auf 8,5 Mio. EUR (H1 2016: 9,0 Mio. EUR) ist im Wesentlichen auf die Zuordnung von Projekten zum Portfolio der Celgene-Kooperation zurückzuführen, das in den Herstellkosten des Umsatzes erfasst ist. Die Vertriebs- und Verwaltungskosten haben sich im ersten Halbjahr 2017 um 34% auf 15,8 Mio. EUR erhöht (H1 2016: 11,8 Mio. EUR). Dieser Anstieg resultiert insbesondere aus der Verwaltung von Cyprotex, der gestiegenen Mitarbeiterzahl in den Bereichen Business Development (Vertrieb) und der Administration infolge des Unternehmenswachstums sowie Transaktionskosten (z. B. Aptuit).
Das bereinigte Konzern-EBITDA stieg in der ersten Jahreshälfte 2017 erheblich um 64% auf 26,0 Mio. EUR an (H1 2016: 15,8 Mio. EUR). Evotec operatives Ergebnis für die ersten sechs Monate 2017 belief sich auf 18,2 Mio. EUR (H1 2016: 8,4 Mio. EUR).
Der Bestand an liquiden Mitteln, der Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten (87,9 Mio. EUR) sowie Wertpapiere (99,1 Mio. EUR) umfasst, betrug Ende Juni 2017 187,0 Mio. EUR (31. Dezember 2016: 126,3 Mio. EUR). Dieser starke Anstieg resultiert im Wesentlichen aus der Kapitalerhöhung mit Novo Holdings A/S, die im Februar 2017 bekannt gegeben wurde. Ein gegenläufiger Effekt war die erhebliche Reduzierung ausstehender Darlehen.

Die Umsätze im EVT Execute-Segment stiegen in den ersten sechs Monaten 2017 erheblich gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahrs auf 100,4 Mio. EUR an (H1 2016: 79,8 Mio. EUR). Darin enthalten sind Intersegment-Umsatzerlöse in Höhe von 18,1 Mio. EUR (H1 2016: 16,2 Mio. EUR). Dieser Anstieg geht primär auf die starke Performance des Basisgeschäfts sowie den Cyprotex-Beitrag zurück. Das Segment EVT Innovate verzeichnete Umsatzerlöse in Höhe von 21,1 Mio. EUR (H1 2016: 11,8 Mio. EUR), die vollständig aus Umsätzen mit Dritten bestehen. Dieses Umsatzwachstum gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahrs resultierte im Wesentlichen aus den Meilenstein-zahlungen aus den Allianzen mit Bayer und Sanofi und Umsätzen aus der Kooperation mit Celgene. Die Bruttomarge des Segments EVT Execute belief sich auf 29,4% und die Bruttomarge des Segments EVT Innovate belief sich auf 46,1%. Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung im Segment EVT Innovate beliefen sich in der ersten Jahreshälfte 2017 auf 10,4 Mio. EUR (H1 2016: 11,9 Mio. EUR). Das bereinigte EBITDA des EVT Execute-Segments war in der ersten Jahreshälfte 2017 mit 28,4 Mio. EUR sehr hoch und verbesserte sich erheblich gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahrs (H1 2016: 22,5 Mio. EUR). Das Segment EVT Innovate verzeichnete ein bereinigtes EBITDA von -2,4 Mio. EUR (H1 2016: -6,6 Mio. EUR).
 

2. EVT EXECUTE & EVT INNOVATE

EVT EXECUTE - FOKUS AUF STRATEGIE UND WACHSTUM
Die starke operative Performance des EVT Execute-Segments im ersten Quartal 2017 hat sich im zweiten Quartal 2017 fortgesetzt. Mit einem Umsatzbeitrag von 12,3 Mio. EUR in der ersten Jahreshälfte 2017 konnte Cyprotex einen sehr guten Start verzeichnen. Die Integration des Unternehmens in den Evotec-Konzern verläuft schneller als geplant. Darüber hinaus nimmt Evotec eine Konsolidierung ihrer Präsenz in den USA vor, um Prozesse und Services effizienter zu gestalten.
Neben weiterer Highlights ging Evotec zahlreiche neue integrierte Wirkstoffforschungs-allianzen ein. Evotecs neue mehrjährige Wirkstoffforschungskooperation mit Blackthorn Therapeutics fokussiert sich auf die Identifizierung erstklassiger niedermolekularer Substanzen, die in wichtigen Gehirnregionen exprimierte neuartige Zielstrukturen modifizieren, die für die Regulierung von Verhaltensstörungen zuständig sind. Ziel ist die Auswahl eines präklinischen Entwicklungskandidaten. Darüber hinaus erweiterte Evotec ihre bestehende Vereinbarung mit STORM Therapeutics kurz nach Ende der Berichtsperiode zu einer integrierten Allianz, die sich auf die Entwicklung neuer niedermolekularer Wirkstoffe auf epigenetischer Basis im Bereich Onkologie und anderen Krankheitsgebieten konzentriert.
Evotec verzeichnete zudem große Fortschritte in bestehenden Allianzen. In den ersten sechs Monaten 2017 wurde ein signifikanter präklinischer Meilenstein in der Endometriose-Allianz mit Bayer erreicht. Zusätzlich wurde ein klinischer Meilenstein für die Überführung eines zweiten Programms des Allianzportfolios in die klinische Phase I kurz nach Ende der Berichtsperiode erreicht. Diese Allianz wurde bis 2018 verlängert.

EVT INNOVATE - DYNAMIK UND MEILENSTEINE
In der ersten Jahreshälfte 2017 wurden im EVT Innovate-Segment wichtige Meilensteine in strategischen Allianzen erreicht (z. B. Meilensteine in der Bayer-Allianz im Bereich Nierenerkrankungen sowie in der iPSC-Allianz mit Sanofi im Bereich Diabetes). Darüber hinaus konnten Innovationen durch Evotecs Bemühungen in verschiedenen Ansätzen und Modellen beschleunigt werden.
In der strategischen iPSC-Allianz mit Celgene im Bereich Neurodegeneration wurden sehr gute Fortschritte verzeichnet. Evotec investiert kontinuierlich in die weitere Entwicklung und Erweiterung ihrer iPSC-Plattform und ist zur Stärkung ihres umfangreichen iPSC-Netzwerks neue strategische Allianzen mit Censo Biotechnologies und Fraunhofer IME-SP (nach Ende der Berichtsperiode) eingegangen. Darüber hinaus ist Evotec dem NURTuRE (National Unified Renal Translational Research Enterprise)-Konsortium im Bereich Nierenerkrankungen beigetreten und erhält Zugang zu Patientenproben in Form von Nierenbiopsien, Blut, Serum und Urin für umfassende histologische und molekulare Analysen, um Zielstrukturen und Biomarker zu identifizieren und zu validieren. Des Weiteren kann in Evotecs BRIDGE-Modell eine zunehmende Dynamik verzeichnet werden. Diese wurde auch durch die erfolgreiche, in zwei Runden erfolgte Ausgabe von Awards innerhalb der LAB282-BRIDGE-Allianz mit der Oxford University unter Beweis gestellt.
 

3. CORPORATE

FORTGEFÜHRTE AKTIVITÄTEN IM BEREICH STRATEGISCHE BETEILIGUNGEN UND UNTERNEHMENSGRÜNDUNGEN
Entlang ihrer EVT Innovate-Strategie beteiligt sich Evotec auch weiterhin an strategischen Beteiligungen und Unternehmensgründungen. Diese strategischen Beteiligungen belegen Evotecs Bereitschaft, Innovation auch durch die Beteiligung an Unternehmen zu beschleunigen, um eine ideale Balance zwischen Risiko und Ertrag zu erreichen. In diesem Sinne hat Evotec ihre Beziehung mit Forge Therapeutics durch die Beteiligung an Forges jüngster Finanzierungsrunde (Series A) erweitert und sich an der 2017er-Finanzierungsrunde von Facio Therapies beteiligt.

AKQUISITION VON APTUIT (NACH ENDE DER BERICHTSPERIODE)
Am 30. Juli 2017 (nach Ende der Berichtsperiode) gab Evotec die Unterzeichnung einer definitiven Vereinbarung bekannt, in deren Rahmen Evotec Aptuit, ein Partnerunternehmen für integrierte Outsourcing-Lösungen in der Wirkstoffforschung und -entwicklung (Partner Research Organisation), für 300 Mio. EUR (ca. 256 Mio. EUR bei einem EUR/$-Kurs von 1,17) in bar übernehmen wird. Die Akquisition wird durch einen Mix aus bestehenden Liquiditätsreserven und einer zusätzlichen neuen erstrangigen Kreditfinanzierung in Höhe von 140 Mio. EUR beglichen. Diese Akquisition wird Evotecs Position als global führendes Unternehmen im Bereich der externen Innovation weiter stärken. Zudem vergrößert sie Evotecs Angebot erheblich und erweitert Evotecs Wertschöpfungskette bis zur Einreichung eines neuen klinischen Kandidaten (Investigational New Drug, "IND") und darüber hinaus bis zur integrierten kommerziellen Herstellung von Arzneimittelwirkstoffen und -produkten. Die Übernahme wird sich positiv auf Evotecs Umsätze auswirken und einen erheblichen Beitrag zu Evotecs EBITDA leisten. Es wird erwartet, dass die Transaktion im dritten Quartal 2017 abgeschlossen wird.
 

4. PROGNOSE 2017 BESTÄTIGT
Sämtliche Bestandteile der Finanzprognose werden bestätigt.

 
Prognose 2017
Ergebnis 2016
Konzernumsatz
Mehr als 15% Wachstum
164,5 Mio. EUR
Bereinigtes Konzern-EBITDA1)
Signifikanter Anstieg gegenüber 2016
36,2 Mio. EUR
F+E-Aufwendungen
Etwa 20 Mio. EUR
18,1 Mio. EUR
1) EBITDA ist die Abkürzung für "Earnings before Interests, Taxes, Depreciation and Amortisation", d. h. das "Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen". Das EBITDA wird um Änderungen der bedingten Gegenleistung, Erträge aus negativem Unterschiedsbetrag, Wertberichtigungen auf Firmenwerte, sonstige immaterielle Vermögenswerte des Anlagevermögens und auf Sachanlagen sowie das nicht-operative Ergebnis bereinigt.

Webcast/Telefonkonferenz
In einer Telefonkonferenz in englischer Sprache werden die wesentlichen Ergebnisse und Schwerpunkte aus dem Berichtszeitraum näher erläutert sowie über die aktuelle Geschäftsentwicklung berichtet.

Details der Telefonkonferenz
Datum: Donnerstag, 10. August 2017
Uhrzeit: 14.00 Uhr (deutsche Zeit)

Aus Deutschland: +49 69 22 22 29 043
Aus UK: +44 20 3009 2452
Aus den USA: +1 855 402 7766
Aus Frankreich: +33 170 750 705
Zugangscode: 37969784#

Sollten Sie sich per Telefon einwählen, so können Sie die Präsentation parallel dazu im Internet unter http://www.audio-webcast.com/, Passwort: evotec0817, verfolgen.

Details zum Webcast
Zur Teilnahme am Audio-Webcast finden Sie einen Link auf unserer Homepage: www.evotec.com. Hier wird auch die Präsentation kurz vor der Veranstaltung zum Download zur Verfügung gestellt.
Eine Aufnahme der Telefonkonferenz wird für 24 Stunden unter den Telefonnummern +49 69 22 22 33 985 (Deutschland), +44 20 3426 2807 (UK) und +1 866 535 8030 (USA), Zugangscode: 654573#, verfügbar sein. Zusätzlich wird der Webcast auf unserer Website unter https://www.evotec.com/article/de/Investors/Finance/Financial-Reports-2015-2017/188/6/26 archiviert.

ANMERKUNG
Die Ergebnisse der Jahre 2016 und 2017 sind nicht vollständig vergleichbar. Der Unterschied ergibt sich aus der Akquisition von Cyprotex PLC ("Cyprotex"), die am 14. Dezember 2016 wirksam wurde. Die Beiträge von Cyprotex fließen erst seit dem 14. Dezember 2016 in das Konzernergebnis ein. Die Rechnungslegungs-grundsätze zur Erstellung des Halbjahresberichts sind die gleichen, die auch der Erstellung des geprüften Konzernabschlusses für das am 31. Dezember 2016 endende Geschäftsjahr zugrunde gelegen haben.ÜBER EVOTEC AG
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind weltweit tätig und bieten unseren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel Neurowissenschaften, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie und Infektionskrankheiten ist Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus mehr als 80 verpartnerten Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Forschungsallianzen mit Partnern wie Bayer, CHDI, Sanofi oder UCB zusammen. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über Entwicklungspartnerschaften u. a. mit Sanofi im Bereich Diabetes, mit Pfizer auf dem Gebiet Organfibrose und mit Celgene im Bereich neurodegenerative Erkrankungen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @EvotecAG.ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Derartige vorausschauende Aussagen stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele unserer Kontrolle entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen in Erwägung gezogen werden. Wir übernehmen ausdrücklich keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.

Bericht zum ersten Halbjahr 2017

Eckdaten der konsolidierten Zwischen-Gewinn- und Verlustrechnung
Evotec AG und Tochtergesellschaften

Angaben in TEUR außer Angaben zu Aktien und Angaben pro Aktie

 
Januar bis
Juni
Delta
April bis
Juni
Delta
 
2017
2016
in %
2017
2016
in %
 
 
 
 
 
 
 
Umsatzerlöse
103.396
75.454
37
53.212
37.975
40
Bruttomarge in %
35,8
34,5
 
34,3
35,6
 
 
 
 
 
 
 
 
Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen

-8.542

-9.033

-5

-3.891

-4.647

-16
Vertriebs- und Verwaltungskosten
-15.790
-11.757
34
-8.476
-6.390
33
Wertberichtigung auf immaterielle Vermögenswerte

0

-1.417
 

0

0
 
Sonstiges betriebliches Ergebnis
5.553
4.592
21
2.660
3.149
-16
 
 
 
 
 
 
 
Betriebsergebnis
18.234
8.389
117
8.524
5.645
51
Bereinigtes Konzern-EBITDA*
26.010
15.833
62
12.777
8.599
49
 
 
 
 
 
 
 
Periodenergebnis
10.118
2.721
 
3.234
3.893
 
 
 
 
 
 
 
 
Durchschnittlich ausstehende Anzahl Aktien

143.068.464

132.380.544
 

146.382.976

132.426.779
 
Periodenergebnis je Aktie (unverwässert und verwässert)
0,07
0,02
 
0,02
0,03
 
* Bereinigt um Änderungen der bedingten Gegenleistung, Erträgen aus negativem Unterschiedsbetrag & exkl. Wertberichtigungen auf Firmenwerte, sonstige immaterielle Vermögenswerte des Anlagevermögens & auf Sachanlagen sowie des nicht-operativen Ergebnisses

Segmentinformation:Erste sechs Monate 2017
Angaben in TEUR

 
EVT Execute
EVT Innovate
Eliminierungen zwischen den Segmenten
Evotec-Konzern
 
 
 
 
 
Externe Umsatzerlöse
82.317
21.079
0
103.396
Intersegment-Umsatzerlöse
18.042
0
-18.042
0
Bruttomarge in %
29,4
46,1
12,0
35,8
 
 
 
 
 
Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen

-342

-10.368

2.168

-8.542
Vertriebs- und Verwaltungskosten
-12.365
-3.425
0
-15.790
Wertberichtigung auf immaterielle Vermögenswerte

0

0

0

0
Sonstiges betriebliches Ergebnis
4.420
1.133
0
5.553
 
 
 
 
 
Betriebsergebnis
21.173
-2.939
0
18.234
Bereinigtes EBITDA*
28.413
-2.403
0
26.010
* Bereinigt um Änderungen der bedingten Gegenleistung, Erträgen aus negativem Unterschiedsbetrag & exkl. Wertberichtigungen auf Firmenwerte, sonstige immaterielle Vermögenswerte des Anlagevermögens & auf Sachanlagen sowie des nicht-operativen Ergebnisses

Erste sechs Monate 2016
Angaben in TEUR

 
EVT Execute
EVT Innovate
Eliminierungen zwischen den Segmenten
Evotec-Konzern
 
 
 
 
 
Externe Umsatzerlöse
63.623
11.831
0
75.454
Intersegment-Umsatzerlöse
16.189
0
-16.189
0
Bruttomarge in %
28,8
50,0
18,1
34,5
 
 
 
 
 
Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen

-46

-11.921

2.934

-9.033
Vertriebs- und Verwaltungskosten
-9.345
-2.412
0
-11.757
Wertberichtigung auf immaterielle Vermögenswerte

0

-1.417

0

-1.417
Sonstiges betriebliches Ergebnis
3.256
1.336
0
4.592
 
 
 
 
 
Betriebsergebnis
16.882
-8.493
0
8.389
Bereinigtes EBITDA*
22.473
-6.640
0
15.833
* Bereinigt um Änderungen der bedingten Gegenleistung, Erträgen aus negativem Unterschiedsbetrag & exkl. Wertberichtigungen auf Firmenwerte, sonstige immaterielle Vermögenswerte des Anlagevermögens & auf Sachanlagen sowie des nicht-operativen Ergebnisses

Eckdaten der konsolidierten Zwischenbilanz
Evotec AG und Tochtergesellschaften
Angaben in TEUR

 
30. Juni
31. Dez.
Delta
 
2017
2016
in %
 
 
 
 
Kasse, Bankguthaben und Wertpapiere
187.049
126.270
48
Working Capital
723
-8.822
 
Kurzfristige und langfristige Kreditverbindlichkeiten
7.815
28.607
-73
Eigenkapital, gesamt
314.212
213.936
47
 
 
 
 
Bilanzsumme
421.482
351.366
20

 

Kontakt Evotec AG:

Gabriele Hansen, VP Corporate Communications & Investor Relations, Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com











10.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Evotec AG

Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7

22419 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40 560 81-0
Fax:
+49 (0)40 560 81-222
E-Mail:
info@evotec.com
Internet:
www.evotec.com
ISIN:
DE0005664809
WKN:
566480
Indizes:
TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




600329  10.08.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.12.2017 - co.don: Konzernchef Hessel geht
15.12.2017 - Steinhoff versilbert PSG-Anteile - Aktie fällt
15.12.2017 - innogy Aktie: So unterschiedlich können Reaktionen ausfallen
15.12.2017 - CropEnergies: Aktie der Südzucker-Tochter unter Druck - Quartalszahlen
15.12.2017 - mic AG: Kapitalerhöhung über Börsenkurs!
15.12.2017 - Siemens verstärkt Aktivitäten im Bereich Digitalisierung
15.12.2017 - Hönle erreicht die Prognosen
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
15.12.2017 - Nordex Aktie: Gut aufpassen!


Chartanalysen

15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!


Analystenschätzungen

15.12.2017 - SFC Energy: Kursziel für die Aktie massiv erhöht!
15.12.2017 - Aurubis: Neue Analystenstimmen zur Aktie
15.12.2017 - Commerzbank Aktie: Trotz Verkaufsempfehlung Ausbruch bestätigt
15.12.2017 - Wirecard Aktie: Immer noch Aufwärtspotenzial
15.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Kursziel!
15.12.2017 - Hapag-Lloyd: Rating-Ausblick erhöht
14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?


Kolumnen

15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR