DGAP-News: Scout24 AG mit anhaltendem Umsatz- und Ertragswachstum im ersten Halbjahr 2017

Nachricht vom 09.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Scout24 AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Scout24 AG mit anhaltendem Umsatz- und Ertragswachstum im ersten Halbjahr 2017
09.08.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Scout24 AG mit anhaltendem Umsatz- und Ertragswachstum im ersten Halbjahr 2017

Konzernumsatz wächst um 8,1% auf 233,4 Millionen Euro
EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit bei 52,6%
Wettbewerbsvorsprung bei Besucherzahlen und Anzeigenbestand weiter gesteigert
Prognose für das Jahr 2017 bekräftigt
Berlin / München, 9. August 2017 - Die Scout24 AG ("Scout24" oder "die Gruppe"), der führende Betreiber digitaler Marktplätze mit Fokus auf Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern, hat ihre Umsatz- und Ertragskraft im ersten Halbjahr 2017 weiter gesteigert und dabei die eigenen Erwartungen voll erfüllt. Der Vorstand bekräftigt daher nochmals die Prognose für das Gesamtjahr 2017.

Gemäß dem untestierten, aber einer prüferischen Durchsicht unterzogenen, Konzernzwischenabschluss stieg der Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2017 um 8,1% auf 233,4 Millionen Euro. Das Konzern-EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit verbesserte sich überproportional um 12,3% auf 122,8 Millionen Euro. Daraus resultierte eine EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 52,6%. Die Cash Contribution stieg weiter um 13,8% gegenüber der Vergleichsperiode und belegt das Potenzial der Gruppe, hohe Cashflows zu generieren. Erstmalig nach dem Börsengang und ein Jahr schneller als erwartet hat die Scout 24 AG im Juni 2017 mit einer Dividende in Höhe von 0,30 Euro pro Stammaktie ihre Aktionäre am großen finanziellen Erfolg der Gruppe beteiligt.

"Mit den vorgelegten Halbjahreszahlen haben wir erneut unsere Fähigkeit zur hohen Ertragskraft und Cashflow-Generierung unter Beweis gestellt. Besonders die dynamische Entwicklung bei AutoScout24 zeigt, dass wir gute Fortschritte in der Realisierung unserer Wachstumspotenziale machen. Wir sind auch über die Entwicklung bei ImmobilienScout24 sehr glücklich. Die Anzahl der Kernmakler blieb trotzt aktueller Marktbedingungen stabil. Das gute Ergebnis zusammen mit den kontinuierlichen Optimierungsmaßnahmen bereiten den Weg für das zweite Halbjahr vor, wo wir mit einer stärkeren Entwicklung rechnen. Wir sehen weitere signifikante Chancen, sowohl im Immobilien- als auch im Automobilbereich, die wir erschließen können. Das untermauert unsere Wachstumsgeschichte zusätzlich", sagt Greg Ellis, Vorstandsvorsitzender der Scout24 AG.

Finanzkennzahlen im Überblick

Einen ausführlichen Überblick über die Finanzkennzahlen des Konzerns für das erste Halbjahr und das zweite Quartal zum 30. Juni 2017 gibt die nachfolgende Tabelle:

(in Millionen Euro)
Q2 2017
Q2 2016
+/-
H1 2017
H1 2016
+/-
Außenumsätze
119,6
110,1
8,6%
233,4
215,9
8,1%
IS24
74,5
71,1
4,8%
146,6
140,2
4,6%
AS24
43,3
37,6
15,2%
83,7
72,7
15,1%
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit1
66,4
57,2
16,0%
122,8
109,4
12,3%
IS24
46,9
45,5
3,1%
91,4
87,9
4,0%
AS24
22,3
15,9
40,3%
39,6
29,8
32,9%
EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit
55,5%
52,0%
3,5pp
52,6%
50,7%
1,9pp
IS24
63,1%
64,0%
-0,9pp
62,4%
62,7%
-0,3pp
AS24
51,4%
42,3%
9,1pp
47,3%
41,0%
6,3pp
EBITDA2
58,9
51,1
15,3%
112,1
99,7
12,4%
IS24
43,7
40,2
8,7%
84,8
79,5
6,7%
AS24
19,5
13,4
45,5%
34,8
26,0
33,8%
Investitionen
5,3
4,7
10,6%
9,3
9,6
-3,1%
Cash Contribution3
61,1
52,5
16,4%
113,6
99,8
13,8%
Cash Conversion4
92%
92%
 
92%
91%
 

 

1 EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit entspricht dem EBITDA bereinigt um nicht-operative und Sondereffekte; die
EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit eines Segments ist definiert als das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit im Verhältnis zu den externen Umsatzerlösen des jeweiligen Segments.2 EBITDA wird definiert als Ergebnis vor Netto-Finanzierungsaufwand, Ertragsteuern, Abschreibungen, Wertberichtigungen und den Ergebnissen aus den Veräußerungen von Tochterunternehmen.3 Cash Contribution ist definiert als EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit vermindert um Investitionen.4 Cash Conversion ist definiert als EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit vermindert um Investitionen im Verhältnis zum EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit.

Der Halbjahresfinanzbericht, einschließlich des Konzernzwischenabschlusses und weiteren Informationen auf Segmentsebene, ist unter www.scout24.com/finanzberichte verfügbar.

GeschäftsentwicklungKonzern
Wesentliche Wachstumstreiber im ersten Halbjahr 2017 waren eine steigende Kundenanzahl sowie eine kontinuierliche Penetration von Sichtbarkeitsprodukten bei AS24, eine verbesserte Zielgruppenansprache ("programmatic advertising") unserer Werbeangebote und das verbesserte Angebot von Dienstleistungen entlang des Immobilienverkaufs- bzw. Vermietungsprozesses, beides unter dem Dach des gruppenübergreifenden Bereiches Scout24 Media.

Das Konzern-EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit des ersten Halbjahres 2017 stieg gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 um 12,3% von 109,4 Millionen Euro auf 122,8 Millionen Euro. Dies entspricht einer um 1,9 Prozentpunkte verbesserten Marge von 52,6% (H1 2016: 50,7%), was eine starke Entwicklung im zweiten Quartal reflektiert.
Das EBITDA des Konzerns im ersten Halbjahr 2017 nahm gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 um 12,4 Millionen Euro auf 112,1 Millionen Euro zu. Darin enthalten waren nicht-operative Kosten in Höhe von insgesamt 10,7 Millionen Euro (H1 2016: 9,6 Millionen Euro). Diese setzten sich im Wesentlichen aus Personalaufwand sowie Kosten im Rahmen im Zusammenhang mit M&A-Aktivitäten zusammen. Der Personalaufwand beinhaltet Aufwendungen im Zusammenhang mit Reorganisationsmaßnahmen und Personalaufwand aus anteilsbasierter Vergütung in Höhe von 2,2 Millionen Euro (H1 2016: 2,2 Millionen Euro) und aus leistungsbasierter Vergütung aus Kaufvertragsverpflichtungen in Höhe von 1,5 Millionen Euro (H1 2016: 1,2 Millionen Euro). Das auf die Aktionäre der Muttergesellschaft entfallende Konzernergebnis für den Berichtszeitraum betrug 54,9 Millionen Euro (H1 2016: 29,7 Millionen Euro). Dies entspricht einem unverwässerten Ergebnis je Aktie von 0,51 Euro (H1 2016: 0,28 Euro).

Die Cash Contribution stieg im ersten Halbjahr 2017 um 13,8 Millionen Euro bzw. im zweiten Quartal 2017 um 8,6 Millionen Euro gegenüber dem jeweiligen Vergleichszeitraum 2016. Die Cash Conversion Rate, bezogen auf das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit, lag im ersten Halbjahr 2017 stabil bei 92%. Die liquiden Mittel zum 30. Juni 2017 beliefen sich auf 62,7 Millionen Euro (31. Dezember 2016: 43,4 Millionen Euro). Die Nettofinanzverbindlichkeiten (kurz- und langfristige Verbindlichkeiten abzüglich liquider Mittel) betrugen 614,7 Millionen Euro im Vergleich zu 633,9 Millionen Euro zum 31. Dezember 2016. Der Verschuldungsgrad (Verhältnis von Nettofinanzverbindlichkeiten zu Konzern-EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit der letzten zwölf Monate) sank auf 2,58:1 (31. Dezember 2016: 2,82:1).

Auch die segmentspezifischen Leistungsindikatoren Anzeigenbestand und Besucherzahlen haben sich im ersten Halbjahr 2017 gut entwickelt. Der Wettbewerbsvorsprung hinsichtlich Anzahl Anzeigen ist für beide Plattformen gestiegen und die Gesamtzahl der Besuche ("Sessions") hat die Rekordanzahl aus dem ersten Halbjahr 2016 sogar leicht übertroffen (H1 2017: 161 Millionen Sessions, H1 2016: 156 Million Sessions). Die Gesamtzahl der Besuche über mobile Endgeräte ist von 63% (H1 2016) auf 70% (H1 2017) gestiegen, was den Einsatz der Gruppe für die kontinuierliche Verbesserung der Nutzererfahrung im Zusammenhang mit der "mobile-first"-Strategie widerspiegelt.ImmobilienScout24 (IS24)

(in Millionen Euro)
Q2 2017
Q2 2016
%
Änderung
H1 2017
H1 2016
%
Änderung
Umsatzerlöse von Kernmaklern (Deutschland)
39,4
38,8
1,5%
78,7
77,9
1,0%
Umsatzerlöse von sonstigen Maklern
9,5
8,9
6,7%
17,9
17,4
2,9%
Sonstige Umsatzerlöse
25,5
23,4
9,0%
50,0
44,9
11,4%
Außenumsätze gesamt
74,5
71,1
4,8%
146,6
140,2
4,6%
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit
46,9
45,5
3,1%
91,4
87,9
4,0%
EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit
63,1%
64,0%
-0,9pp
62,4%
62,7%
-0,3pp
EBITDA
43,7
40,2
8,7%
84,8
79,5
6,7%
Investitionen
2,8
2,6
7,7%
5,3
5,2
1,9%

 

Die Umsatzerlöse von Kernmaklern nahmen im ersten Halbjahr 2017 um 1,0% auf 78,7 Millionen Euro (H1 2016: 77,9 Millionen Euro) zu. Dabei wurde die im Vergleich zum Halbjahr 2016 zurückgegangene Anzahl an Kernmaklern durch den Anstieg des ARPU (durchschnittlicher Umsatz je Kernmakler) um 8,3% auf 761 Euro (H1 2016: 703 Euro) ausgeglichen. Mit 17.046 Kernmaklern blieb die Anzahl an Kernmakler im Vergleich zu März 2017 (17.041 Kernmakler) weitestgehend stabil, und verringerte sich um 3,2% gegenüber Juni 2016 im Wesentlichen aufgrund von Geschäftsaufgaben. Ohne Berücksichtigung von Maklern, die aufgrund von Geschäftsaufgaben den Markt verlassen haben, ist im zweiten Quartal 2017 die Anzahl der Kernmakler im Vergleich zum ersten Quartal 2017 angestiegen. Treiber hierfür waren ein Rekordtief bei der Kundenabwanderungsraten und ein solider Anstieg der Kundenrückgewinnungsrate. Die Umsatzerlöse von sonstigen Maklern stiegen im Vergleich zur Vorjahresperiode um 2,9%, hauptsächlich durch die dynamisch wachsenden Umsatzerlöse der Immobilienportale in Österreich. Sonstige Umsatzerlöse verbesserten sich im ersten Halbjahr 2017 um 11,4% auf 50,0 Millionen Euro (H1 2016: 44,9 Millionen Euro). Dies ist hauptsächlich auf die Initiativen im Bereich Dienstleistungen entlang des gesamten Immobilienverkaufs- bzw. Vermietungsprozesses, unter dem Dach der die konzernweiten Funktion Scout24 Media, zurückzuführen.

IS24 konnte seinen Marktanteil im ersten Halbjahr 2017 weiter ausbauen und seinen Wettbewerbsvorsprung sowohl beim Anzeigenmarktanteil als auch bei Besucherzahlen und Nutzeraktivität weiter steigern, trotz der Marktenwicklung in Richtung leicht niedrigerer Anzeigenzahlen.

AutoScout24 (AS24)

(in Millionen Euro)
Q2 2017
Q2 2016
%
Änderung
H1 2017
H1 2016
%
Änderung
Umsatzerlöse von Kernhändlern (Deutschland)
16,2
13,5
20,0%
32,1
26,7
20,2%
Umsatzerlöse von Kernhändlern (Benelux/Italien)
14,5
12,6
15,1%
27,9
23,5
18,7%
Umsatzerlöse von anderen Händlern
3,6
3,4
5,9%
7,0
6,7
4,5%
Sonstige Umsatzerlöse
9,0
8,2
9,8%
16,6
15,8
5,1%
Außenumsätze gesamt
43,3
37,6
15,2%
83,7
72,7
15,1%
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit
22,3
15,9
40,3%
39,6
29,8
32,9%
EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit
51,4%
42,3%
9,1pp
47,3%
41,0%
6,3pp
EBITDA
19,5
13,4
45,5%
34,8
26,0
33,8%
Investitionen
2,4
2,0
20,0%
3,6
4,3
-16,3%

 

Wie schon im ersten Quartal 2017 befand sich das Segment AS24 auch im ersten Halbjahr 2017 auf starkem Wachstumskurs. Hier stiegen die Außenumsätze gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 um 15,1%.

Die dynamische Entwicklung wird hauptsächlich durch den nachhaltigen Anstieg der Umsatzerlöse von Kernhändlern in Deutschland (20,2%) und in Benelux/Italien (18,7%) getragen. Beide profitieren von einem starken Wachstum des ARPU (durchschnittlicher Erlös pro Kernhändler) sowie insbesondere in Deutschland von einem Wachstum in der Anzahl der Kernhändler. Das Wachstum des ARPU lässt sich auf durchgeführte Preiserhöhungen und den steigenden Erfolg der Sichtbarkeitsprodukte zurückführen. Umsatzerlöse von anderen Händlern stiegen im Jahresvergleich um 4,5%, sonstige Umsatzerlöse um 5,1%.

Gemessen an der Zahl der Anzeigen ist AS24 weiterhin Marktführer in Belgien (inklusive Luxemburg), den Niederlanden und Italien. In Deutschland verzeichnete AS24 einen konstant hohen Anzeigenbestand von monatlich mehr als einer Million Anzeigen und arbeitet weiter daran, die Lücke zu seinem Wettbewerber zu schließen.

Ausblick

Scout24 hat das erste Halbjahr 2017 mit einem Umsatzwachstum von 8,1% und einer EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 52,6% erfolgreich abgeschlossen. Die im Rahmen der Prognose für das Geschäftsjahr 2017 formulierten Erwartungen, wie im Geschäftsbericht 2016 veröffentlicht, wurden damit im ersten Halbjahr 2017 voll erfüllt.

Der Ausblick für den Online-Werbemarkt in Deutschland und Europa bleibt weiterhin positiv, da private Nutzer und Kunden immer stärker auf digitale Kommunikation setzen. Scout24 ist mit den marktführenden Plattformen, ImmobilienScout24 und AutoScout24 sowie mit den Aktivitäten im Bereich Dienstleistungen für Nutzer entlang beider Wertschöpfungsketten bestens positioniert, um von diesem fortschreitenden strukturellen Wandel zu profitieren.

Der Vorstand ist zuversichtlich, dass diese Dynamik auch im zweiten Halbjahr 2017 anhält und erwartet, dass die Konzernumsätze für das Geschäftsjahr 2017 im hohen einstelligen Prozentbereich wachsen werden. Infolge der Skalierbarkeit des Geschäftsmodells wird sich die Gesamtkostenbasis unterproportional zum Umsatz entwickeln. Der Vorstand geht daher davon aus, die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit, bereinigt um saisonale Effekte, für das Geschäftsjahr 2017 um rund einen Prozentpunkt im Vergleich zum Geschäftsjahr 2016 (50,8%) erhöhen zu können.

IS24 konnte im ersten Halbjahr 2017 ein Umsatzwachstum von 4,6% und eine EBIDTA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 62,4% verzeichnen und liegt damit im Rahmen der Erwartungen. Mit Ausblick auf das Gesamtjahr geht der Vorstand weiter davon aus, dass das Umsatzwachstum im zweiten Halbjahr 2017 stärker sein wird als im ersten Halbjahr 2017, was in einem Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich für das Geschäftsjahr 2017 resultieren sollte. Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit soll sich für das Gesamtjahr 2017 in leicht niedriger bis vergleichbarer Höhe wie im Geschäftsjahr 2016 (63,0%), aber mindestens bei 61,5% (versus 61,0%, wie bisher prognostiziert) bewegen.

Die Umsatzerlöse von AS24 sind im ersten Halbjahr 2017 um 15,1% gewachsen (Q2 2017: 15,2%). Auch für das zweite Halbjahr 2017 ist der Vorstand zuversichtlich, dass AS24 die Umsatzerlöse weiter steigern kann und erwartet somit für das Geschäftsjahr 2017 ein Umsatzwachstum im mittleren Zehnerprozentbereich. Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit lag im ersten Halbjahr 2017 bei 47,3%, ein Anstieg von fünf Prozentpunkten im Vergleich zum Geschäftsjahr 2016 (42,3%). Dies untermauert die Erwartungen des Vorstands, dass die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit auch im Geschäftsjahr 2017 um mindestens fünf Prozentpunkte zunehmen sollte.

Zudem geht der Vorstand davon aus, dass im Geschäftsjahr 2017 nicht-operative Kosten in Höhe von zirka 14,5 Millionen Euro anfallen werden und somit rund 4,5 Millionen Euro mehr als bisher prognostiziert, da nun Aufwendungen für Reorganisation in Höhe von rund 6,5 Millionen Euro (zuvor 4,0 Millionen Euro) und 2,0 Millionen Euro im Zusammenhang mit M&A-Aktivitäten (zuvor nicht erwartet) anfallen werden. Weiterhin geht der Vorstand davon aus, dass sich die Investitionen etwa auf dem gleichen Niveau bewegen werden wie im Geschäftsjahr 2016, wie bisher prognostiziert.


Telefonkonferenz

Am Mittwoch, den 9. August 2017, 13:00 Uhr MESZ, wird Scout24 eine Telefonkonferenz und einen Webcast für Finanzanalysten und Investoren abhalten. Sie können sich unter folgenden Nummern einwählen:
DE: +4969222229043
UK: +442030092452
USA: +18554027766
Participant PIN code: 82438614#

Der Webcast, sowie eine Wiederholung der Konferenz, ist abrufbar unter:http://scout090817-live.audio-webcast.com/

Nächste Termine

Für Mittwoch, den 8. November 2017, plant Scout24 die Veröffentlichung des Zwischenberichts für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2017.

Am 14. November findet in Berlin der erste Kapitalmarkttag der Scout24 AG in Berlin statt.

Über Scout24

Mit unseren führenden digitalen Marktplätzen ImmobilienScout24 und AutoScout24 in Deutschland und Europa inspirieren wir die Menschen zu ihren besten Entscheidungen, wenn es darum geht, ein Zuhause oder ein Auto zu finden. Mehr als 1.000 Mitarbeiter arbeiten am Erfolg unserer Produkte und Dienstleistungen. Wir stellen unsere Nutzer in den Mittelpunkt und schaffen ein vernetztes Angebot für Wohnen und Mobilität. Die Scout24 AG ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft und wird an der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE000A12DM80, Ticker: G24) gehandelt. Weitere Informationen finden Sie unter www.scout24.com, auf unserem Corporate Blog und Tech Blog oder folgen Sie uns auf Twitter und LinkedIn.Ansprechpartner
Investor Relations

Britta Schmidt
Vice President Investor Relations & Treasury
Tel.: +49 89 44456 3278
E-Mail: ir@scout24.com

Media Relations

Marie Fabiunke
Director Corporate Communications & PR
Tel.: +49 30 24301 1427
E-Mail: marie.fabiunke@scout24.comHinweis:

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen können jederzeit geändert, revidiert oder aktualisiert werden. Einige in diesem Dokument wiedergegebene Darstellungen enthalten in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft bzw. des Senior Managements der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse widerspiegeln. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, und auch negativer ausfallen können als diejenigen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Aussagen, die in diesem Dokument enthalten sind, die sich auf vergangene Entwicklungen oder Aktivitäten beziehen, dürfen nicht als Zusicherung verstanden werden, dass diese Entwicklungen oder Aktivitäten in Zukunft andauern oder fortgesetzt werden. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. In die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, sollten Sie nicht über Gebühr vertrauen.

Scout24 verwendet zur Erläuterung der Ertragskennzahlen auch alternative Leistungskennzahlen, die nicht nach IFRS definiert sind. Diese sollten nicht isoliert, sondern als ergänzende Information betrachtet werden. Sondereinflüsse, die für die Ermittlung einiger alternativer Leistungskennzahlen verwendet werden, resultieren aus der Integration erworbener Unternehmen, Restrukturierungen, außerplanmäßigen Abschreibungen, dem Veräußerungsergebnis bei Devestitionen und Beteiligungsverkäufen sowie sonstigen Aufwendungen und Erträgen außerhalb des gewöhnlichen Geschäftsbetriebs von Scout24. Die von Scout24 verwendeten alternativen Leistungskennzahlen sind im Kapitel "Glossar" des Scout24 Geschäftsberichts 2016 definiert, der unter www.scout24.com/finanzberichte öffentlich verfügbar ist.

Aufgrund von Rundungsdifferenzen ist es möglich, dass bei der Summierung der in diesem Bericht veröffentlichten Einzelpositionen Unterschiede zu den angegebenen Summen auftreten und aus diesem Grund auch Prozentsätze nicht die genaue Entwicklung der absoluten Zahlen widerspiegeln.

 











09.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Scout24 AG

Dingolfinger Str. 1 - 15

81673 München


Deutschland
Telefon:
+49 89 44456 - 0
Fax:
+49 89 44456 - 3000
E-Mail:
ir@scout24.com
Internet:
www.scout24.com
ISIN:
DE000A12DM80
WKN:
A12DM8
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




599849  09.08.2017 





Heute ab 18 Uhr: LIVE im Stream: „Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat” - Mårten Blix, Research Institute of Industrial Economics

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2017 - Euroboden: Anleihe bereits platziert
23.10.2017 - Neue ZWL bietet Anleihe-Gläubigern einen Umtausch an
23.10.2017 - CEWE meldet Übernahme
23.10.2017 - Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat - 4investors Livestream - heute 18 Uhr!
23.10.2017 - Sanha: Versammlungsbeschlüsse sind rechtskräftig
23.10.2017 - Capital Stage kauft Windpark von Energiekontor
23.10.2017 - wallstreet:online beruft neue Vorstände
23.10.2017 - Eyemaxx erweitert Aktivitäten-Spektrum
23.10.2017 - Linde-Merger: Mindestannahmequote wird gesenkt
23.10.2017 - Mensch und Maschine: Neuer Cashflow-Rekord


Chartanalysen

23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?


Analystenschätzungen

23.10.2017 - Kion Aktie stabilisiert sich: Neues Kursziel
23.10.2017 - Commerzbank Aktie: Warnung im Vorfeld der Quartalszahlen
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das ist drastisch!
23.10.2017 - Infineon Aktie: Wie große ist das Kurspotenzial noch?
23.10.2017 - MS Industrie: Neues Kursziel für die Aktie
23.10.2017 - Software AG: Positive Expertenstimmen für die Aktie
23.10.2017 - Hypoport Aktie: Chance auf die Wende nach oben? Das sagen Analysten!
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?
20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel


Kolumnen

23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR