DGAP-News: De Grey Mining Ltd.: Positive Bohrergebnisse von Haufenlaugungshalde

Nachricht vom 08.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Studienergebnisse

De Grey Mining Ltd.: Positive Bohrergebnisse von Haufenlaugungshalde
08.08.2017 / 07:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
8. August 2017

"Entwicklung des Goldprojekts Pilbara mit über 1 Mio. Unzen"Positive Bohrergebnisse von HaufenlaugungshaldeDie wichtigsten Punkte

- Signifikante Restvererzung in zerkleinertem Haldenmaterial.

- Lage in unmittelbarer Nähe der geplanten neuen CIL-Anlage.

- Oxid-Material wurde früher abgebaut, zerkleinert und auf Halde geschüttet.

- Ausbringungsrate von 90% bis 95% wird für Oxidmaterial erwartet.

- Potenzial für selektiven Abbau höhergradiger Zonen.

- Ressourcenschätzung im Laufen.

 

Signifikante neue Bohrergebnisse schließen ein:

4,5m mit 20,2g/t Au ab 0m in LPPP001 (einschließlich 1,5m mit 59,8g/t Au ab 1.5m)7,5m mit 1,35g/t Au ab 0m in LPPP0297,5m mit 1,96g/t Au ab 0m in LPPP035 (einschließlich 3m mit 3,68g/t Au ab 4,5m)7,5m mit 3,12g/t Au ab 0m in LPPP0366m mit 1,66g/t Au ab 1,5m in LPPP03712m mit 1,27g/t Au ab 0m in LPPP04110,5m mit 1,3g/t Au ab 0m in LPPP04212m mit 3,81g/t Au ab 0m in LPPP045 (einschließlich 1,5m mit 25,9g/t Au ab 1,5m)Anmerkung: Die Bohrlochlängen entsprechen nicht zwangsläufig der wahren Mächtigkeit der Halde.

Andy Beckwith, Betriebsleiter, sagte:
"Wir erwarten, dass sich die Haufenlaugungshalde (Heap Leach Stockpile) als eine signifikante Quelle für einfach aufbereitetes Material gleich neben der geplanten Anlage ohne jegliche Abbaukosten herausstellen wird.

Die metallurgischen Daten der Oxid-Ressourcen Withnell und Camel, die Quelle des Materials der Haufenlaugungshalde, zeigen basierend auf der Aufbereitung in einer CIL-Anlage Ausbringungsraten zwischen 90% und 95%. Folglich erwartet De Grey durch Aufnahme dieses Material in die Vormachbarkeitsstudie verbesserte Cashflows."

 

Zusammenfassung
De Grey Mining Limited (ASX: DEG, "De Grey" oder "das Unternehmen") berichtet die Ergebnisse des Bohrprogramms, das vor Kurzem auf der Haufenlaugungshalde durchgeführt wurde. Die Halde liegt neben der geplanten Aufbereitungsanlage auf De Greys Goldprojekt Pilbara. Das Goldprojekt Pilbara befindet sich in der Nähe von Port Hedland im australischen Bundesstaat Western Australia.

Für eine neue geplante eigenständige Aufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 1 Mio. Tonnen pro Jahr visiert De Grey eine Lebensdauer der Mine von mindestens 7 Jahren an (Basisfall). Die vor Kurzem abgeschlossene Scoping-Studie hat signifikante finanzielle Vorteile hervorgehoben, die man durch Verlängerung der Lebensdauer der Mine erwarten kann (Pressemitteilung vom 4. August 2017: "Positive Scoping Study completed at Pilbara Gold Project"; Positive Scoping-Studie auf Goldprojekt Pilbara abgeschlossen). Die Haufenlaugungshalde wird als eine wichtige zusätzliche Ressource betrachtet. Obwohl man erwartet, dass die Gesamtressource niedrig-haltig ist (< 1g/t), so ist die Ressource bereits abgebaut sowie auf unter 25mm zerkleinert und das zerkleinerte Material besitzt das Potenzial für die Aufbereitung in der geplanten Anlage.

Da die Halde bereits neben der geplanten Anlage liegt, wird sie als eine brauchbare Quelle von Beschickungsmaterial für die Anlage betrachtet, um bei Regenereignissen zur Verfügung zu stehen, wenn sich die Erzlieferungen aus entfernteren Quellen verzögern könnten.

Der frühere Abbau der Oxid-Vererzung in den Lagerstätten Withnell und Camel erfolgte in den Jahren 2006 und 2007. Insgesamt wurden 851.836 Tonnen Oxid- und Übergangserz mit 1,5 g/t Au abgebaut sowie zerkleinert und in einem Haufenlaugungsprozess wurden daraus insgesamt 30.069 Unzen Gold gewonnen. Das Erz im Laugungsbecken setzt sich in erster Linie zusammen aus Erz aus der benachbarten Lagerstätte Withnell sowie geringfügig Erz aus der nahegelegenen Tagebaugrube Camel. Das Erz wurde auf 25mm zerkleinert, im Laugungsbecken aufgeschüttet und mit Zyanidlösung versetzt.

De Grey zieht in Betracht, diese Halde mittels der neuen CIL-Anlage erneut aufzubereiten. Man erwartet Ausbringungsraten von 90% bis 95%, was den Ausbringungsraten für Oxid-Erz entspricht. Von Bedeutung ist, dass diese Halde nur niedrige Umschlagkosten und die üblichen Aufbereitungskosten ohne etwaige Abbaukosten verursachen würde.

Die Bohrungen auf der Halde wurden vor Kurzem von Edge Drilling durchgeführt. Sie verwendeten ein Push-Probe-Bohrgerät und erzielten eine ausgezeichnete Probenausbringung. Es wurden 49 vertikale Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 366m in einem 20m x 40m Raster über dem Laugungsbecken niedergebracht. Zurzeit wird eine Ressourcenschätzung für die Halde durchgeführt und der Vormachbarkeitsstudie über die Wiederaufnahme des Goldbergbaus auf dem Projekt hinzugefügt.

Alle Ergebnisse wurden erhalten. Sie zeigen unterschiedliche Gehalte bis zu einem Maximum von 59,8 g/t Au. 17% der Analysenergebnisse liegen über 1,0 g/t Au. Signifikante Goldabschnitte in den Bohrungen wurden unten zusammengefasst mit einer vollständigen Auflistung in Tabelle 1 (siehe originale englische Pressemitteilung).

4,5m mit 20,2g/t Au ab 0m in LPPP001 (einschließlich 1,5m mit 59,8g/t Au ab 1,5m)7,5m mit 1,35g/t Au ab 0m in LPPP0297,5m mit 1,96g/t Au ab 0m in LPPP035 (einschließlich 3m mit 3,68g/t Au ab 4,5m)7,5m mit 3,12g/t Au ab 0m in LPPP0366m mit 1,66g/t Au ab 1,5m in LPPP03712m mit 1,27g/t Au ab 0m in LPPP04110,5m mit 1,3g/t Au ab 0m in LPPP04212m mit 3,81g/t Au ab 0m in LPPP045 (einschließlich 1,5m mit 25,9g/t Au ab 1,5m)
Abbildung 2 zeigt die Verteilung der Goldgehalte in der Halde. Die Ost-, Nord und Westränder des Laugungsbeckens und die sekundäre obere Aufschüttung zeigen erhöhte Gehalte im Vergleich mit dem niedrigeren Zentralbereich. Dies beruht möglicherweise auf der schlechten Laugung an den Rändern der Halde oder zunehmendem Übergangsmaterial, wo restliches Sulfidmaterial aufbereitet wurde. Es besteht Potenzial für einen selektiven Abbau der reichhaltigeren Zonen des bereits zerkleinerten Erzes im Laugungsbecken.

Für weitere Informationen:
De Grey Mining LtdSimon Lill (Executive Chairman) or Andy Beckwith (Geology Manager)
Tel: +61 8 9381 4108
admin@degreymining.com.au

Phil Retter
Investor Relations - NWR Communications
Tel. +61 407 440 882
phil@nwrcommunications.com.au

Im deutschsprachigen Raum

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.de
www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

 

Abbildung 1: Lageplan Goldprojekt PilbaraAbbildung 2: Bohrungen im Laugungsbecken
 

Tabelle 1. Signifikante Abschnitte (siehe originale englische Pressemitteilung)











08.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
De Grey Mining Ltd.

389 Oxford Street

Mt Hawthorn WA 6016


Australien
ISIN:
AU000000DEG6
WKN:
633879
Börsen:
Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




599541  08.08.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - NanoFocus startet Crowdfunding-Kampagne
22.02.2018 - mVISE will in den nächsten Jahren deutlich wachsen
22.02.2018 - Basler: Gewinn mehr als verdoppelt
22.02.2018 - Steinhoff: Ein einzelner Strich durch die Rechnung
22.02.2018 - Aumann peilt weiteres Rekordjahr an
22.02.2018 - Adva macht der Amazon-Verlust zu schaffen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Die Dividende steigt erneut
22.02.2018 - Mutares verlängert Vertrag mit Konzernchef Laik - Geuer geht
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Deutsche Telekom: Uneinigkeit bei den Analysten
22.02.2018 - Hochtief: Keine Verkaufsempfehlung mehr
22.02.2018 - Gerry Weber: Analysten reduzieren Erwartungen deutlich
22.02.2018 - Aixtron: Verkaufen vor den Zahlen
22.02.2018 - Adidas: Doppelte Hochstufung
22.02.2018 - Daimler: Aktie mit Verkaufsrating
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Aktie gerät unter Druck
22.02.2018 - Volkswagen: Kursziel fällt unter 200 Euro
22.02.2018 - Daimler: Neues vom Kursziel der Aktie
21.02.2018 - mic: Fast 100 Prozent sind möglich


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR