DGAP-News: Hypoport setzt erfolgreichen Jahresauftakt fort

Nachricht vom 07.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Hypoport AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Hypoport setzt erfolgreichen Jahresauftakt fort
07.08.2017 / 07:10


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

Geschäftszahlen H1 2017

Hypoport setzt erfolgreichen Jahresauftakt fort

- Umsatzsteigerung um 29 Prozent auf 95 Mio. Euro

- EBIT wächst um 20 Prozent auf 13 Mio. Euro

- Umsatzwachstum deutlich über Entwicklung des Gesamtmarktes

- Drei etablierte Geschäftsbereiche mit stärkstem Halbjahresumsatz der Firmengeschichte

- Neuer Geschäftsbereich Versicherungsplattform vereint Tochterunternehmen unter Dachmarke Smart InsurTech

 

Berlin, 7. August 2017: Im ersten Halbjahr 2017 erhöhte der technologiebasierte Finanzdienstleister Hypoport seine Umsatz- und Ergebniskennzahlen deutlich zweistellig gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die gesamte Unternehmensgruppe steigerte dabei ihren Umsatz um 29 Prozent auf 95,3 Mio. Euro (H1 2016: 73,7 Mio. Euro). Der Ertrag vor Zinsen und Steuern (EBIT) wurde um 20 Prozent auf 13,4 Mio. Euro ausgebaut (H1 2016: 11,1 Mio. Euro). Im Zuge der guten operativen Entwicklung erhöhte sich das Ergebnis je Aktie (EPS) um 24 Prozent auf 1,78 Euro (H1 2016: 1,44 Euro).

"Die Hypoport-Gruppe hat im Umfeld eines nur stabilen Gesamtmarktvolumens deutliche Umsatz- und Ergebniszuwächse generieren können. erläutert Ronald Slabke, Vorsitzender des Vorstands der Hypoport AG. "Erfreulich ist, dass unser Umsatzwachstum von allen vier Geschäftsbereichen Kreditplattform, Privatkunden, Institutionelle Kunden und Versicherungsplattform generiert wurde, was die Stärke unsere Geschäftsmodelle unterstreicht".

Der Geschäftsbereich Kreditplattform erhöhte seinen Umsatz um 19 Prozent auf 37,8 Mio. Euro (H1 2016*: 31,8 Mio. Euro) und sein EBIT um 13 Prozent auf 7,8 Mio. Euro (H1 2016*: 6,9 Mio. Euro).

Der Geschäftsbereich Privatkunden erzielte ein Umsatzvolumen von 39,9 Mio. Euro (H1 2016*: 33,2 Mio. Euro), was einem Zuwachs von 20 Prozent entspricht. Diese Marktanteilsgewinnung basiert auf dem Ausbau der Beraterzahl um 9 Prozent auf 529 Berater. Das EBIT stieg dabei überproportional um 27 Prozent auf 6,0 Mio. Euro (H1 2016*: 4,7 Mio. Euro).

Im Geschäftsbereich Institutionelle Kunden konnte durch starke Nachfrage nach Neufinanzierungen ein Umsatzvolumen von 10,8 Mio. Euro (H1 2016: 7,9 Mio. Euro) erzielt werden. Dies entspricht einem Wachstum um 36 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das EBIT stieg um 60 Prozent auf 3,5 Mio. Euro. Damit schloss der Geschäftsbereich nahtlos an das erfolgreiche 2. Halbjahr 2016 an, nachdem das Jahr 2016 ruhig begonnen hatte.

Der neue Geschäftsbereich Versicherungsplattform hat im 1. Halbjahr 2017 erfolgreich die Integration und Bündelung der erworbenen Unternehmen unter der Dachmarke Smart InsurTech vollzogen. Hypoport bietet damit eine vollintegrierte digitale Plattform für große Vertriebsorganisationen und Versicherungsmakler an. Für diese Zielgruppe ist es die erste Komplettlösung für Beratung, Produktvergleich und Verwaltung von Versicherungsverträgen auf einer zentralen Plattform. Wie geplant lag der Fokus des neuen Geschäftsbereichs in den ersten sechs Monaten 2017 auf der Steigerung der Marktanteile. Der Umsatz wurde auf 7,2 Mio. Euro ausgebaut (H1 2016: 1,2 Mio. Euro), wobei sich - wie erwartet - leichte Anlaufverluste von -0,3 Mio. Euro auf EBIT-Ebene (H1 2016: 0,0 Mio. Euro) ergaben.

Ronald Slabke fasst zusammen: "Unseren starken Jahresauftakt im ersten Quartal 2017 konnten wir auch in den Folgemonaten trotz eines eher verhaltenen Marktumfeldes fortsetzen und haben das 1. Halbjahr im Rahmen unserer Erwartungen abgeschlossen. Unsere drei Geschäftsbereiche Kreditplattform, Privatkunden und Institutionelle Kunden sind in dem hoch attraktiven Marktumfeld der Immobilienfinanzierung erfolgreich tätig. Zusätzlich haben wir mit der neuen Versicherungsplattform einen Geschäftsbereich geschaffen, der ein hohes Potenzial für weiteres Unternehmenswachstum in dem digital noch zu entwickelnden Wirtschaftszweig Versicherung besitzt. Daher bekräftigen wir für das gesamte Geschäftsjahr 2017 unsere Prognose eines prozentual leicht zweistelliges Umsatz- und Ertragswachstums für die Hypoport-Gruppe."

*Alle Vorjahreswerte wurden an die neue Segmentberichterstattung angepasst.

 

Über die Hypoport AG
Die Hypoport AG ist Muttergesellschaft der Hypoport-Gruppe. Die Tochterunternehmen der Hypoport-Gruppe befassen sich mit dem Vertrieb von Finanzdienstleistungen, ermöglicht oder unterstützt durch Finanz-Technologie (FinTech). Die Hypoport-Tochterunternehmen sind in vier Geschäftsbereiche segmentiert.
Der Geschäftsbereich Kreditplattform betreibt mit dem internetbasierten Finanzmarktplatz EUROPACE die größte deutsche Softwareplattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite. Ein vollintegriertes System vernetzt mehr als 400 Partner aus den Bereichen Banken, Versicherungen und Finanzvertriebe. Mehrere Tausend Finanzierungsberater wickeln monatlich etwa 35.000 Transaktionen mit einem Volumen von rund 4 Mrd. Euro über EUROPACE ab. Neben EUROPACE fördern die Teilmarktplätze FINMAS und GENOPACE sowie die B2B-Vertriebsgesellschaften Qualitypool und Starpool das Wachstum der Kreditplattform.
Der Geschäftsbereich Privatkunden vereint mit dem internetbasierten und ungebundenen Finanzvertrieb Dr. Klein Privatkunden und dem Verbraucherportal Vergleich.de alle Geschäftsmodelle, die sich mit der Beratung zu Immobilienfinanzierungen, Versicherungen oder Vorsorgeprodukte direkt an Verbraucher richten.
Der Geschäftsbereich Institutionelle Kunden ist mit der DR. KLEIN Firmenkunden AG ein führender Finanzdienstleistungspartner der Wohnungswirtschaft und gewerblicher Immobilieninvestoren.
Der Geschäftsbereich Versicherungsplattform betreibt mit Smart InsurTech eine Plattform zur Beratung, zum Tarifvergleich und zur Verwaltung von Versicherungspolicen.
Die Hypoport AG hat ihren Sitz in Berlin und beschäftigt rund 850 Mitarbeiter. Hypoport ist an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet und seit 2015 im SDAX vertreten.

Kontakt
Hypoport AG
Michaela Reimann
Leiterin Investor Relations und Public Affairs
Tel.: +49 (0)30 / 42086-1936
E-Mail: ir@hypoport.dewww.hypoport.de

Über die Aktie
ISIN DE 0005493365
WKN 549336
Börsenkürzel HYQ











07.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Hypoport AG

Klosterstraße 71

10179 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49/30 42086-0
Fax:
+49/30 42086-1999
E-Mail:
ir@hypoport.de
Internet:
www.hypoport.de
ISIN:
DE0005493365
WKN:
549336
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




599077  07.08.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.10.2017 - Lotto24: Aktie stürzt ab - Wachstum schwächer als erwartet
19.10.2017 - Wilex wird zu Heidelberg Pharma AG
19.10.2017 - co.don erhöht das Kapital
19.10.2017 - Auden: Viele offene Fragen
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - mVise übernimmt Teile von SHS Viveon
19.10.2017 - Bastei Lübbe beruft neuen Konzernchef
19.10.2017 - mic AG kündigt nächsten Restrukturierungsschritt an
19.10.2017 - Varta Aktie: Deutliche Zeichnungsgewinne, schnelle Gewinnmitnahmen
19.10.2017 - Kion setzt mit Gewinnwarnung ganze Branche unter Druck


Chartanalysen

19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?


Analystenschätzungen

19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen
19.10.2017 - SAP: Reaktionen auf die Zahlen
19.10.2017 - Volkswagen und Porsche: Aktien leiden unter Goldman Sachs
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Kursziel fast verdreifacht, aber…
19.10.2017 - Morphosys Aktie: Sehr gute Nachrichten!
18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar


Kolumnen

19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR