DGAP-News: MediClin erzielte im 1. Halbjahr 2017 einen Konzernumsatz von knapp 300 Millionen Euro

Nachricht vom 04.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: MediClin AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

MediClin erzielte im 1. Halbjahr 2017 einen Konzernumsatz von knapp 300 Millionen Euro
04.08.2017 / 15:16


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Offenburg, 4. August 2017 - Die MEDICLIN Aktiengesellschaft (MediClin) erzielte im 1. Halbjahr 2017 einen Konzernumsatz in Höhe von 298,9 Mio. Euro, der somit um 9,8 Mio. Euro oder 3,4 % über dem Wert des 1. Halbjahrs 2016 lag. Das Konzernbetriebsergebnis verringerte sich von 9,1 Mio. Euro auf 5,6 Mio. Euro.

Personalaufwendungen belasten Ergebnis

Der wesentliche Grund für den Rückgang des Konzernbetriebsergebnisses lag in den deutlich höheren Personalaufwendungen (+11,9 Mio. Euro), die sowohl auf Entgelterhöhungen als auch auf einer gestiegenen Zahl von Mitarbeitern (+287 Vollzeitkräfte) beruhen. Die Erhöhung der Mitarbeiterzahl resultiert aus einem erweiterten Leistungsangebot, aus regulatorischen Vorgaben seitens des Gesetzgebers, die erhöhte Strukturanforderungen bedingen, sowie aus Vorleistungen, die erbracht werden, um das medizinische, therapeutische und pflegerische Angebot erweitern zu können. Unterproportional zum Umsatzanstieg stiegen die Materialaufwendungen. Die Abschreibungen und die sonstigen betrieblichen Aufwendungen veränderten sich im Rahmen der Erwartungen.

Das Finanzergebnis in Höhe von -0,9 Mio. Euro verbesserte sich um 0,4 Mio. Euro. Das den Aktionären der MEDICLIN Aktiengesellschaft zuzurechnende Konzernergebnis lag bei 3,8 Mio. Euro (1. HJ 2016: 6,3 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie beträgt 0,08 Euro (1. HJ 2016: 0,13 Euro).

Umsatzanstieg im Segment Postakut und im Geschäftsfeld Pflege

Im 1. Halbjahr 2017 lag der Umsatz im Segment Postakut in Höhe von 182,5 Mio. Euro um 9,9 Mio. Euro über dem Vergleichswert des Vorjahres. Zum Umsatzanstieg hat die gute Auslastung der Kapazitäten in der Neurologie und der Akut-Neurologie, in der Psychosomatik, in der Orthopädie sowie in der Geriatrie beigetragen. Im Segment Akut lag der Umsatz in Höhe von 106,9 Mio. Euro um 0,5 Mio. Euro unter dem Vorjahrwert. Der Umsatz des Geschäftsfelds Pflege erhöhte sich um 0,4 Mio. Euro auf 7,6 Mio. Euro.

Im Segment Postakut konnte das Segmentergebnis von 6,0 Mio. Euro auf 7,0 Mio. Euro verbessert werden. Die Segment-EBIT-Marge für das 1. Halbjahr 2017 beträgt 3,9 % (1. HJ 2016: 3,5 %). Im Segment Akut haben der geringere Umsatz und höhere Aufwendungen zu einem Rückgang des Segmentergebnisses von 2,7 Mio. Euro auf -1,0 Mio. Euro geführt. Die Segment-EBIT-Marge für das 1. Halbjahr 2017 beträgt -0,9 % (1. HJ 2016: 2,5 %).

Hohe Investitionen sichern zukünftige Geschäftsentwicklung

Im 1. Halbjahr 2017 wurden 20,6 Mio. Euro (brutto) investiert (1. HJ 2016: 13,7 Mio. Euro), überwiegend in den Umbau bzw. Ausbau der Kliniken und in die medizinische Ausstattung. Zum 30. Juni 2017 betrugen die liquiden Mittel 21,9 Mio. Euro (31.12.2016: 41,6 Mio. Euro; 30.06.2016: 21,6 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote betrug zum Stichtag 53,3 %.

Guidance für den Konzern bestätigt

Für das 2. Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 geht der Vorstand für den Konzern von einem über dem 1. Halbjahr 2017 liegenden Umsatzplus und einer deutlichen Ergebnisverbesserung aus. Im Segment Postakut dürfte der Umsatzanstieg des Gesamtjahres auf dem Niveau des 1. Halbjahres liegen und das Segmentergebnis deutlich darüber. Das Segment Akut belasten erhöhte regulatorische Strukturanforderungen, die noch verstärkt werden durch eine geringere Vergütung für kardiologische und einzelne orthopädische Leistungen. Daher werden die bisherigen und zusätzlich ergriffenen Maßnahmen noch nicht zu einer deutlichen Verbesserung im 2. Halbjahr 2017 führen, sodass das prognostizierte Umsatzwachstum nicht eintreten und das Segmentergebnis aufgrund höherer Aufwendungen am unteren Ende der gegebenen Prognose liegen wird.

Der Zwischenbericht zum 30. Juni 2017 ist auf der Internetseite der MediClin in Deutsch und Englisch verfügbar. www.mediclin.de
 

Über die MediClin AG (Ticker: MED; WKN: 659 510)

Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 34 Klinikbetrieben, sieben Pflegeeinrichtungen und acht Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von knapp 8.300 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Fachkliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MediClin arbeiten knapp 9.600 Mitarbeiter.

MediClin ? ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Wichtiger Hinweis:

Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen beruhen. Auch wenn der Vorstand der MediClin AG der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund von verschiedenen Einflussfaktoren erheblich abweichen. Dazu gehören beispielsweise die Veränderung der konjunkturellen Situation in Deutschland, Gesetzesänderungen die das Gesundheitswesen betreffen, Veränderungen im Ausgabeverhalten der Kostenträger. MediClin übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Presseerklärung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.











04.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
MediClin AG

Okenstraße 27

77652 Offenburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)781 488-326
Fax:
+49 (0)781 488-184
E-Mail:
alexandra.muehr@mediclin.de
Internet:
www.mediclin.de
ISIN:
DE0006595101
WKN:
659510
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




598981  04.08.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

12.12.2017 - TUI: Daimler-Manager Zetsche soll Aufsichtsratschef werden
12.12.2017 - Ergomed und Allergy Therapeutics vereinbaren Entwicklungs-Kooperation
12.12.2017 - Steinhoff: Gute Nachrichten im Anmarsch?
12.12.2017 - Gesco: Mögliche Millionen-Last aus Kartellverfahren
12.12.2017 - Steinhoff kurz vor Anteilsverkäufen? Spekulationen um PSG Group und KAP Industrial
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Steinhoff Aktie: Nur wilde Zockerei oder steckt mehr dahinter?
12.12.2017 - Bechtle: Millionenvertrag wird verlängert
12.12.2017 - Volkswagen: „In allen Regionen ein positives Momentum”
12.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Alles nur eine große Bärenfalle?


Chartanalysen

12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?
11.12.2017 - Commerzbank Aktie: Das sieht sehr gut aus, aber…
11.12.2017 - Steinhoff Aktie: Ein paar Daten für Trader
11.12.2017 - Evotec Aktie: Steht der Ausbruch bevor? Aktuelle News!
11.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Crash vorbei?
08.12.2017 - Zeal Network Aktie: Trendwende nach der Baisse in Sicht?
08.12.2017 - Evotec Aktie: Jetzt kommt Schwung in die Sache!


Analystenschätzungen

12.12.2017 - E.On Aktie: Dreht der Trend jetzt nach oben?
12.12.2017 - Morphosys Aktie: Bildet sich hier ein Top?
12.12.2017 - SGL Carbon Aktie massiv im Plus: Was ist hier los?
12.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: besonders attraktives Profil
11.12.2017 - Unicredit Aktie fair bewertet? Das sagen Analysten!
11.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Vorsicht, Bullenfalle?
11.12.2017 - Wacker Chemie: Deutsche Bank schiebt die Aktie an
11.12.2017 - Bayer Aktie: Zwei neue Expertenstimmen
11.12.2017 - Medigene: 19 Euro sind das Ziel
11.12.2017 - Wirecard: Kaufen nach der Ankündigung


Kolumnen

12.12.2017 - Finanzmarktexperten blicken optimistisch ins Jahr 2018 - Nord LB Kolumne
12.12.2017 - Platin zu Gold – eine Preislücke, die geschlossen wird? - Commerzbank Kolumne
12.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Jahreshoch noch möglich - UBS Kolumne
12.12.2017 - DAX: Rückfall in die Trading-Range - UBS Kolumne
11.12.2017 - ICO – Das smartere Crowdfunding oder nur ein vorübergehender Hype?
11.12.2017 - Apple Aktie: Abwärtstrend angesteuert - UBS Kolumne
11.12.2017 - DAX: Ausbruch über 13.000 Punkte in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
08.12.2017 - Bitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
08.12.2017 - USA: Starker Beschäftigungsaufbau, nur schwacher Lohndruck! - Nord LB Kolumne
08.12.2017 - China Außenhandel: Binnendynamik (noch) robust; Made in China gefragt - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR