DGAP-News: Auden AG: Reyke Schult wird neuer Vorstand

Nachricht vom 03.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Auden AG / Schlagwort(e): Personalie

Auden AG: Reyke Schult wird neuer Vorstand
03.08.2017 / 13:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Auden AG: Reyke Schult wird neuer Vorstand

Berlin - Die in Berlin ansässige Beteiligungsgesellschaft stellt ihren neuen Vorstand vor: Mit sofortiger Wirkung übernimmt Reyke Schult die Geschäfte der Auden AG. Martin Franz, interimistisch tätig seit dem 26.7.2017, hat planmäßig niedergelegt.

Herr Schult zeichnet insbesondere für die Bereiche Mid- und Backoffice sowie Operations & Legal verantwortlich. Der gelernte Bankkaufmann konnte offiziell erst diese Woche seinen Posten antreten, weshalb eine Übergangslösung in der vergangenen Woche notwendig wurde. Christofer Radic, Gründer der Auden AG, verantwortet in Zukunft als Chief Investment Officer (CIO) das Portfoliogeschäft und die Anlegerkommunikation.

Herr Schult kennt die Auden AG und ihr Portfolio im Detail und kann bereits auf wichtige Verdienste für die Beteiligungsgesellschaft zurückblicken. So leitete er hauptverantwortlich die Abspaltung der Aktivitäten der damaligen Kilian Kerner Fashion Group von der im Q2 2016 neu aufgesetzten Auden AG. Er restrukturierte das defizitäre Modegeschäft, eine Leistung, die der Gesellschaft bereits nach knapp sechs Monaten erlaubte, ein positives Jahresergebnis vorzulegen.

Reyke Schult kommentiert: "Ich habe in meiner bisherigen Tätigkeit im Beteiligungsumfeld zahlreiche Kenntnisse erwerben und Erfahrungen machen dürfen, die ich als Vorstand hier nun sehr schnell einbringen werde, sei es beim weiteren Aus- und Umbau des Portfolios oder dem nun sehr schnell zu finalisierenden Jahresabschluss. Ich sehe mich als ergebnisorientierten Manager und bin sicher, dass die Trennung des Investmentgeschäfts vom Mid- und Backoffice, die wir hiermit vollziehen, die Auden klar besser, schneller und professioneller machen wird."

Christofer Radic, der die Beteiligungsgesellschaft Anfang 2016 im Rahmen eines Reverse Takeover startete und jüngst seine Vorstandsrolle niederlegte, kommentiert: "Die Zusammenarbeit mit Reyke wird es mir ermöglichen, mich dezidiert aufs Front Office, d.h. die Portfoliofirmen, Dealflow und Investoren, zu konzentrieren. Reyke nimmt mir so eine Menge Themen ab und bringt ganz generell eine hohe Fachkompetenz, auch in der Leitung einer börsennotierten AG, zum Tragen, Fähigkeiten, die uns nachhaltig weiterbringen."

Reyke Schult abschließend: "Ich freue mich auf die anstehenden Aufgaben und werde zügig, transparent und lösungsorientiert vorgehen. Ich bin sicher, dass wir die Gesellschaft nach den leider schwierigen letzten paar Wochen kurzfristig stabilisieren und sie so wieder zu einem echten Player im Early-Stage Beteiligungsmarkt machen können. Gegenüber unseren Aktionären vertraue ich auf meine Verantwortung als Sprecher der DSW, der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz, wo ich viele börsennotierte Gesellschaften begleitet habe, einen Erfahrungsschatz, den ich hier nun als Vorstand einbringe."

Reyke Schult, gelernter Bankkaufmann, war zuletzt in leitender Funktion für die Deutsche Kreditbank AG tätig. Er vertritt darüber hinaus seit zehn Jahren die DSW im Raum Berlin.

Die Auden AG beabsichtigt die neuen Aufsichtsratsmitglieder bereits in den kommenden Tagen zu benennen sowie den testierten Jahresabschluss 2016 so schnell wie möglich vorzulegen, um anschließend umgehend die diesjährige Hauptversammlung einberufen zu können.

Über Auden AG:
Die Auden AG mit Hauptsitz in Berlin investiert gezielt in sorgfältig ausgewählte wachstumsstarke Unternehmen. Die Gesellschaft verfolgt einen aktiven, wertorientierten Beteiligungsansatz und fördert ihre Portfoliofirmen fortlaufend durch ihr Netzwerk und Expertise. Durch die strenge Vorauswahl möglicher Engagements und die aktive Betreuung der eingegangenen Beteiligungen können sich Family Offices und Institutionelle Investoren ebenso wie Privatanleger die außerordentlichen Renditechancen in diesem komplexen und von außen schwer zugänglichen Markt sichern.

Disclaimer:
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie 'erwarten', 'wollen', 'antizipieren', 'beabsichtigen', 'planen', 'glauben', 'anstreben', 'einschätzen', 'werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Auden AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Auden AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Kontakt:
Auden AG
Am Kupfergraben 6
10117 Berlin
Tel.: + 49 30 80494800
Fax: + 49 30 80494809
E-Mail: ir@auden.com











03.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Auden AG

Am Kupfergraben 6

10117 Berlin


Deutschland
Telefon:
+ 49 30 80494800
Fax:
+ 49 30 80494809
E-Mail:
info@auden.com
Internet:
www.auden.com
ISIN:
DE000A161440
WKN:
A16144
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




598551  03.08.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR