DGAP-News: Verallia Deutschland AG: Positiver Trend

Nachricht vom 03.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Verallia Deutschland AG / Schlagwort(e): Zwischenbericht/Halbjahresergebnis

Verallia Deutschland AG: Positiver Trend
03.08.2017 / 11:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Bad Wurzach, 3. August 2017 - Die Halbjahreszahlen 2017 bestätigen für die Verallia Deutschland AG die positive Entwicklung gegenüber dem Vergleichszeitraum der Kalenderjahre 2015 und 2016. Aufgrund von zwei Rumpfgeschäftsjahren in 2016 umfasst der Halbjahresvergleich im Zwischenbericht den Zeitraum März bis August 2016 - dadurch entstehen saisonale Unterschiede und entsprechend bilanzierungstechnische Verwerfungen in den Kennzahlen.

Der Konzernumsatz in der aktuellen Berichtsperiode beträgt 243,2 Mio. Euro und liegt 5,2 % unter dem Umsatz des ersten Geschäftshalbjahres (März - August 2016) von 256,5 Mio. Euro. Zurückzuführen ist dies insbesondere auf die positiven saisonalen Effekte der Sommermonate des Vorjahresberichtszeitraums.
Der Umsatz in Deutschland fiel im Wesentlichen mengenbedingt um 8,5% von 201,3 Mio. Euro auf 184,2 Mio. Euro. Auch hier wirkt sich die leicht abweichende Saisonalität der aktuellen Berichtsperiode im Vergleich zur Vorjahresperiode negativ aus. In Russland ging der Umsatz von 40,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 39,1 Mio. Euro und somit um 3,1% zurück. In der Ukraine war eine gegenläufige Entwicklung zu verzeichnen. Hier stieg der Umsatz von 14,8 Mio. Euro auf 20,0 Mio. Euro.

Bedingt durch die oben genannte Verschiebung des Geschäftsjahres liegen alle wichtigen Ergebnis- und Ertragskennzahlen unter Vorjahresniveau. Erfreulich ist jedoch, dass alle geographischen Segmente auch in der aktuellen Berichtsperiode einen positiven Beitrag zum operativen Ergebnis leisten.

Die Verallia Deutschland AG geht davon aus, dass sich die umsatzstarken Monate Juli und August nun mit positiven Effekten im zweiten Halbjahr 2017 auswirken und der Geschäftsverlauf insgesamt damit auf Vorjahresniveau liegt.

Das Operative Ergebnis des Verallia Deutschland Konzerns beträgt 20,1 Mio. Euro und ist damit um 11,1 Mio. Euro niedriger als in der Vergleichsperiode 2016. Neben einer höheren Umsatzkostenquote wirkt sich vor allem die Währungskursentwicklung des Rubels in den Sonstigen Aufwendungen/Erträgen negativ aus.

Insgesamt ergibt sich somit ein Rückgang des Ergebnisses vor Steuern von 25,3 Mio. Euro in der Vergleichsperiode 2016 auf 14,8 Mio. Euro zum 30. Juni 2017. In der Folge fielen die Ertragsteuern von -6,5 Mio. Euro auf -5,4 Mio. Euro.
Unter dem Strich ist damit ein Konzernergebnis in Höhe von 9,4 Mio. Euro im Vergleich zu 18,8 Mio. Euro in der Vergleichsperiode zu verzeichnen.
Verallia Deutschland hat die Ausrichtung auf nachhaltige Ertragssicherung und qualitativ hochwertige Produkte auch in den ersten sechs Monaten des Berichtsjahres aufrechterhalten und sieht sich in der Fokussierung auf Innovation, Service und die Qualität insgesamt bestätigt.

Für das Geschäftsjahr 2017 wird in Anlehnung an den Prognosebericht vom 31. Dezember 2016 ein Umsatz leicht über dem Niveau des Kalenderjahres 2016 und ein zum Kalenderjahr 2016 vergleichbares Operatives Ergebnis erwartet.

 

Kontakt:
Cornelia Banzhaf
Public Relations
Oberlandstraße
88410 Bad Wurzach
Tel.: 07564 - 18 255
e-Mail: cornelia.banzhaf@verallia.com











03.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Verallia Deutschland AG

Oberlandstraße

88410 Bad Wurzach


Deutschland
Telefon:
07564-18 255
Fax:
07564-18 90255
E-Mail:
cornelia.banzhaf@verallia.com
Internet:
www.verallia.de
ISIN:
DE0006851603
WKN:
685160
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), München, Stuttgart; Freiverkehr in Berlin

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




598497  03.08.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR