DGAP-News: VR Equitypartner übernimmt Mehrheit beim Kältetechnik- und Kühlmittel-Spezialisten Kälte Eckert

Nachricht vom 02.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: VR Equitypartner GmbH / Schlagwort(e): Private Equity/Firmenübernahme

VR Equitypartner übernimmt Mehrheit beim Kältetechnik- und Kühlmittel-Spezialisten Kälte Eckert
02.08.2017 / 12:23


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Die Frankfurter Beteiligungsgesellschaft VR Equitypartner GmbH beteiligt sich mehrheitlich an der Kälte Eckert GmbH (Markgröningen), um das Unternehmen bei seiner geplanten Wachstumsstrategie zu unterstützen.
Kälte Eckert verfügt seit langem über eine ausgezeichnete Marktposition im Sonderanlagenbau für Gewerbekälte mit Fokus auf Großküchen, Industriekälte und Klimatisierung. Zudem ist das Unternehmen als Technologieführer im Bereich alternativer ökologischer Kühlmittel bundesweit anerkannt. Zu den Kunden zählen Großkonzerne wie beispielsweise Daimler, UniCredit oder LBBW.

Die gemeinsame Wachstumsstrategie von VR Equitypartner und Kälte Eckert für das Unternehmen beinhaltet sowohl den selektiven Ausbau des Produktangebots als auch die Prüfung neuer Standorte und Unternehmenszukäufe. In diesem Zusammenhang soll die Zahl der Fachkräfte ausgebaut und die Organisationsstruktur an die zunehmende Unternehmensgröße angepasst werden.

Geführt wird das 1966 von Horst Eckert gegründete Unternehmen heute von seinen Söhnen Michael Eckert (51) und Holger Eckert (47). Beide Brüder bleiben nach der Transaktion alleinige Geschäftsführer von Kälte Eckert. Außerdem sind sie auch künftig mit einem signifikanten Anteil am Unternehmen beteiligt. Ihnen zugeordnet soll in den nächsten Jahren eine qualifizierte zweite Führungsebene etabliert werden.

"Wir haben viele Ideen für das weitere Wachstum unseres Unternehmens, dazu gehören neben der Erschließung neuer Märkte und Geschäftsfelder auch Übernahmen. Um dies alles umsetzen zu können, brauchen wir einen kompetenten und starken Partner an unserer Seite, der uns zuverlässig unterstützt und der zu uns passt", sagt Michael Eckert.

"VR Equitypartner hat uns von Beginn an sehr gut betreut und beeindruckt, weil das Unternehmen umfassende Erfahrung mit erfolgreich umgesetzten Buy-and-Build-Strategien hat. Hiervon wollen wir profitieren", so Holger Eckert.

Christian Futterlieb, Geschäftsführer von VR Equitypartner, betont: "Wir schätzen das Management als äußerst fachkundig, zielstrebig und innovationsorientiert ein. Deshalb sind wir überzeugt, das Unternehmen gemeinsam mit Michael und Holger Eckert dynamisch weiterentwickeln zu können. Kälte Eckert kann dabei insbesondere auf seinen technologischen Vorsprung bei alternativen Kältemitteln, sich ändernde Marktbedingungen für konventionelle Kältemittel sowie den Trend zur Nachhaltigkeit in der Wirtschaft bauen."

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigungen. Zu den Vertragsdetails haben die Partner Stillschweigen vereinbart.

VR Equitypartner GmbH im Überblick:

VR Equitypartner zählt zu den führenden Eigenkapitalfinanzierern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mittelständische Familienunternehmen begleitet die Gesellschaft zielorientiert und mit jahrzehntelanger Erfahrung bei der strategischen Lösung komplexer Finanzierungsfragen. Beteiligungsanlässe sind Wachstums- und Expansionsfinanzierungen, Unternehmernachfolgen oder Gesellschafterwechsel. VR Equitypartner bietet Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen sowie Mezzaninefinanzierungen an. Als Tochter der DZ BANK, dem Spitzeninstitut der Genossenschaftsbanken in Deutschland, stellt VR Equitypartner die Nachhaltigkeit der Unternehmensentwicklung konsequent vor kurzfristiges Exit-Denken. Das Portfolio von VR Equitypartner umfasst derzeit rund 100 Engagements mit einem Investitionsvolumen von 500 Mio. EUR.

Gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie hat VR Equitypartner daneben im Jahr 2015 einen Fonds für Beteiligungen an kleinen und mittleren Unternehmen aufgelegt. Die Fonds-Mittel werden jeweils zur Hälfte von der VR Equitypartner GmbH und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bereitgestellt. Der EFRE-Anteil wird dabei vom Bayerischen Wirtschaftsministerium ausgereicht. Weitere Informationen im Internet unter www.vrep.de.

Von VR Equitypartner in die Transaktion eingebundene Beratungshäuser:

Financial & Tax: Deloitte, Stuttgart, Harald Weiß, Stefan Glauner
Commercial: Deloitte, Frankfurt, Matthias Müller
Legal: Heuking Kühn Lüer Wojtek, Stuttgart, Dr. Rainer Herschlein
Insurance: Willis Towers Watson, Frankfurt, Volker Eichhorn

Kontakt:
VR Equitypartner GmbH
Susanne Gremmler
Leiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0049 69 710 476 482
susanne.gremmler@vrep.de










02.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



598159  02.08.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.02.2018 - FCR Immobilien: Bei weitem keine Vollplatzierung
20.02.2018 - Bilfinger will Schadenersatz von früheren Vorständen
20.02.2018 - Mologen holt neuen Investor ins Boot
20.02.2018 - PSI: Neuer Auftrag aus der Schiffsbraubranche
20.02.2018 - The Grounds: Neues Wohnprojekt in Magdeburg
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Nordex Aktie kommt aus dem Keller - und nun?
20.02.2018 - Fair Value REIT: Kaiser kündigt Abschied an
20.02.2018 - publity erwartet 2018 wieder steigende Gewinne
20.02.2018 - CeoTronics: Auftrag aus Norddeutschland


Chartanalysen

20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?


Analystenschätzungen

20.02.2018 - Volkswagen: Ein starkes Kursziel
20.02.2018 - Lufthansa: Auf Wachstumskurs
20.02.2018 - Aareal Bank: Aktie wird abgestuft
20.02.2018 - RWE: Zu hohe Erwartungen?
20.02.2018 - ProSiebenSat.1: Spannung vor den Quartalszahlen
20.02.2018 - Freenet: Kursziel deutet Risiko an
20.02.2018 - E.On: Im Vorteil gegenüber RWE
20.02.2018 - Daimler: Aufschlag beim Kursziel der Aktie
20.02.2018 - Deutsche Telekom: Klare Chancen
20.02.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Vertrauen wächst


Kolumnen

20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR