DGAP-News: G&P Rechtsanwaltsgesellschaft mbH: Kartellschadensersatzprüfung für Dieselautos

Nachricht vom 28.07.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: G&P Gloeckner.Fuhrmann.Nentwich. Rechtsanwaltsgesellschaft mbH / Schlagwort(e): Rechtssache/Stellungnahme

G&P Rechtsanwaltsgesellschaft mbH: Kartellschadensersatzprüfung für Dieselautos
28.07.2017 / 17:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Die G&P Gloeckner.Fuhrmann.Nentwich. Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Nürnberg prüft für mehrere Mandanten, ob aufgrund der Enthüllungen des SPIEGEL (Nr. 30/22.07.2017, S. 12 ff.) Eigentümer von Dieselautos Schadensersatz nach kartellrechtlichen Vorschriften gegen Porsche, VW, Audi, BMW und Daimler/Mercedes geltend machen können.
 

Der SPIEGEL hatte unter Berufung auf Recherchen bei Kartellbehörden, insbesondere ein dort zitiertes Kronzeugenschreiben von VW (eine Art kartellrechtliche Selbstanzeige), berichtet, dass die Überschreitung von Abgasgrenzwerten in realistischen Straßenverkehrsbedingungen darauf zurückzuführen ist, dass die 5 großen deutschen Hersteller sich in einem "Arbeitskreis Dieselmotoren" abgesprochen haben. Im Detail soll durch Absprachen der technologische Wettbewerb insbesondere bei sog. AdBlue-Fahrzeugen außer Kraft gesetzt worden sein. Die Hersteller sollen vereinbart haben, dass zur Erzielung eigener Kostenvorteile sowie zur Möglichkeit des Platzgewinns für zusätzlich verkaufbare Sonderausstattung Harnstofftanks nur in einer Größe verbaut werden, die nicht ausreicht, um die Abgase während eines typischen Serviceintervalls dauerhaft im täglichen Straßenverkehr abgasnormkonform zu reinigen.
 

Auf Basis eines solchen Sachverhalts stünde rechtlich im Raum, dass oberhalb von Abgasnormen liegender schädlicher Stickstoffausstoß der Dieselfahrzeuge auf der Kartellabsprache beruht. Dies wiederum dürfte zumindest wesentlich mitursächlich für das den Dieselfahrzeugen von Markt und Staat aktuell entgegengebrachte Misstrauen sein. Fallende Dieselgebrauchtwagenpreise wären dann auch kartellbedingt.
 

Rechtsanwalt Robert Nentwich von der G&P Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist daher beauftragt zu prüfen, ob ein solcher Wertverfall bei Wiederverkauf von Dieselfahrzeugen von den Autoherstellern ersetzt werden muss.
 

Die Kanzlei vertritt seit fast über 10 Jahren Mandanten im Rahmen des sog. "Private Enforcement", also der zivilrechtlichen Schadensersatzverfolgung von Kartellen parallel zu den staatlichen Bußgeldverfahren. Die G&P Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und deren Kartellrechts-Team um Rechtsanwalt Robert Nentwich kann dabei Erfolge wie das Erstreiten des immer noch maßgeblichen Urteils des Bundesgerichtshofs vom 28.06.2011 in Sachen "ORWI" (BGH, KZR 75/10) vorweisen und ist für kartellbetroffene Mandanten auch in Massenschadensverfahren mit vieljähriger Prozesserfahrung tätig.
 

Nähere Informationen unter www.dieselkartellschaden.de und www.gplaw.de.











28.07.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



596851  28.07.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.12.2017 - Bio-Gate: Gewinnwarnung
18.12.2017 - Borussia Dortmund: Wichtiger Vertrag wird verlängert
18.12.2017 - Siemens sichert sich Großauftrag aus Russland
18.12.2017 - Voltabox meldet Großauftrag - Aktie im Plus
18.12.2017 - SLEEPZ: Heliad zeichnet Kapitalerhöhung
18.12.2017 - asknet und ANSYS vereinbaren Zusammenarbeit
18.12.2017 - Aixtron Aktie: Wichtige Barriere im Brennpunkt des Geschehens
18.12.2017 - Steinhoff: Die Uhr tickt...
18.12.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier könnte bald etwas passieren
18.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Das wird jetzt richtig spannend!


Chartanalysen

18.12.2017 - Aixtron Aktie: Wichtige Barriere im Brennpunkt des Geschehens
18.12.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier könnte bald etwas passieren
18.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Das wird jetzt richtig spannend!
18.12.2017 - Evotec Aktie: Wohin geht die Reise?
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!


Analystenschätzungen

18.12.2017 - Commerzbank: Analysten sind uneins
18.12.2017 - SAP: Plus beim Kursziel der Aktie
18.12.2017 - Wirecard: Ein europäischer Favorit
18.12.2017 - Volkswagen: Aktie hat Potenzial
18.12.2017 - Software AG: Fast 50 Prozent
18.12.2017 - FinTech Group: Interessante Entwicklung
18.12.2017 - Deutsche Telekom: Positive Reaktion
18.12.2017 - Wirecard: Ein gewaltiger Sprung beim Kursziel der Aktie
18.12.2017 - Patrizia Immobilien: Eine Einstiegschance
18.12.2017 - Commerzbank: Ein starkes Plus


Kolumnen

18.12.2017 - Finale EU-Preisdaten mit Bestätigung des bisherigen Niveaus - National-Bank Kolumne
18.12.2017 - DAX: Stabile Verhältnisse, zumindest charttechnisch… - Donner & Reuschel Kolumne
18.12.2017 - Tesla Aktie: Trendverstärkung möglich - UBS Kolumne
18.12.2017 - DAX: Startet die Jahresendrallye? - UBS Kolumne
15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR