DGAP-Adhoc: UMT AG beschließt strategische Bar- und Sachkapitalerhöhung zur Beschleunigung des Wachstums und nachhaltigen Stärkung der Eigenkapitalbasis

Nachricht vom 27.07.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: UMT United Mobility Technology AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme

UMT AG beschließt strategische Bar- und Sachkapitalerhöhung zur Beschleunigung des Wachstums und nachhaltigen Stärkung der Eigenkapitalbasis
27.07.2017 / 14:00 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
München, 27.07.2017

Ad-hoc-Mitteilung

UMT AG beschließt strategische Bar- und Sachkapitalerhöhung zur Beschleunigung des Wachstums und nachhaltigen Stärkung der Eigenkapitalbasis
Der Vorstand der UMT United Mobility Technology AG hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats, auf Basis des Ermächtigungsbeschlusses der Hauptversammlung vom 30. Juni 2017, eine Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft in Form einer Bar- und Sacheinlage beschlossen. Zur Zeichnung wird ausschließlich die SWM Treuhand AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Grünwald, zugelassen.

Im Rahmen der Barkapitalerhöhung soll das Grundkapital von derzeit EUR 17.476.856,00 um EUR 1.223.380,00 auf EUR 18.700.236,00 durch Ausgabe von 1.223.380 neuen, auf den Inhaber lautenden nennwertlosen Stückaktien (Stammaktien) mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie (die "Neuen Aktien") erhöht werden. Die Aktien werden der Gründungsgesellschafterin und wesentlichen Altaktionärin SWM Treuhand AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Grünwald im Wege einer Privatplatzierung vollständig zur Zeichnung und Übernahme zum Ausgabebetrag von EUR 1,50 angeboten und sind ab dem Beginn des bei Eintragung der Kapitalerhöhung ins Handelsregister laufenden Geschäftsjahres gewinnberechtigt. Der Vorstand hat das Bezugsrecht der Aktionäre auf diese Neuen Aktien mit Zustimmung des Aufsichtsrats ausgeschlossen. Der Ausschluss des Bezugsrechts war möglich, da die Kapitalerhöhung weniger als zehn Prozent des aktuellen Grundkapitals umfasst. Der Gesellschaft fließt durch diese Kapitalmaßnahme ein Bruttoemissionserlös in Höhe von EUR 1.835.070,00 zu.

Darüber hinaus soll das Grundkapital der UMT United Mobility Technology AG um weitere EUR 2.333.333,00 auf insgesamt EUR 21.033.569,00 durch Ausgabe von 2.333.333 neuen auf den Inhaber lautenden nennwertlosen Stückaktien (Stammaktien) mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie gegen Sacheinlagen erhöht werden. Der Ausgabebetrag für jede Stückaktie beträgt EUR 1,50 je neuer Aktie. Die Einlage auf die Neuen Aktien erfolgt nicht in bar, sondern durch die Einbringung einer Darlehensforderung der SWM Treuhand AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Höhe von EUR 3.500.000,00 gegenüber der UMT United Mobility Technology AG. Durch die Einbringung der Darlehensforderung soll die Zinsbelastung für die Gesellschaft deutlich verringert, die Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschafter substantiell und liquiditätsneutral zurückgeführt und das Eigenkapital strategisch signifikant gesteigert werden. Die Wandlung dieser Forderungen gegenüber der UMT United Mobility Technology AG in Eigenkapital stellt damit einen ganz wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Stärkung der Kapitalbasis der Gesellschaft dar. Die Eigenkapitalquote der UMT United Mobility Technology AG erhöht sich dadurch signifikant auf über 95%. Da die Kapitalerhöhung gegen Einbringung einer Sacheinlage erfolgt, ist im Einklang mit der Satzung und dem zugrunde liegenden Hauptversammlungsbeschluss das Bezugsrecht der Aktionäre ausgeschlossen worden. Der Vorstand und der Aufsichtsrat sind im Rahmen der Beschlussfassung zum Ergebnis gekommen, dass die Möglichkeit, die Aktien zu einem Preis von EUR 1,50 je Aktie zu platzieren, im Interesse der Gesellschaft liegt.Kontakt:

UMT United Mobility Technology AG
Investor Relations
Anna Kroh
Brienner Straße 7
80333 München
Tel: +49 89 20500-680
Fax: +49 89 20500-555
E-Mail: investor.relations@umt.ag
www.umt.ag

 






27.07.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
UMT United Mobility Technology AG

Brienner Straße 7

80333 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 89 20 500 680
Fax:
+49 (0) 89 20 500 555
E-Mail:
info@umt.ag
Internet:
www.umt.ag
ISIN:
DE0005286108
WKN:
528610
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



596313  27.07.2017 CET/CEST








PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.10.2017 - Commerzbank Aktie: Was läuft hier im Hintergrund in Sachen Übernahme?
24.10.2017 - German Startups stockt Remerge-Anteil auf
24.10.2017 - Basler: Neue Prognose!
24.10.2017 - Nordex legt stärkeren Fokus auf Australien - was macht die Aktie?
24.10.2017 - Geely Aktie: Das Bild verdüstert sich
24.10.2017 - Morphosys Aktie stark im Plus - was ist hier los?
24.10.2017 - Aumann Aktie: Achtung, passiert hier etwas Wichtiges?
24.10.2017 - Voltabox Aktie: Das wird spannend!
24.10.2017 - Covestro: Milliardenschwerer Aktienrückkauf - Zahlen über Erwartungen
24.10.2017 - Aixtron: Übernahme so gut wie perfekt


Chartanalysen

24.10.2017 - Commerzbank Aktie: Was läuft hier im Hintergrund in Sachen Übernahme?
24.10.2017 - Geely Aktie: Das Bild verdüstert sich
24.10.2017 - Aumann Aktie: Achtung, passiert hier etwas Wichtiges?
24.10.2017 - Voltabox Aktie: Das wird spannend!
23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?


Analystenschätzungen

24.10.2017 - BYD Aktie vor heftigem Kurseinbruch? Analysten stellen sich gegen die Bären!
24.10.2017 - Lufthansa Aktie: Kursziel massiv erhöht
23.10.2017 - Kion Aktie stabilisiert sich: Neues Kursziel
23.10.2017 - Commerzbank Aktie: Warnung im Vorfeld der Quartalszahlen
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das ist drastisch!
23.10.2017 - Infineon Aktie: Wie große ist das Kurspotenzial noch?
23.10.2017 - MS Industrie: Neues Kursziel für die Aktie
23.10.2017 - Software AG: Positive Expertenstimmen für die Aktie
23.10.2017 - Hypoport Aktie: Chance auf die Wende nach oben? Das sagen Analysten!
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?


Kolumnen

24.10.2017 - Produktionsstandort Mexiko durch NAFTA-Neuverhandlungen gefährdet? - Commerzbank Kolumne
24.10.2017 - Spanien und keine Ende des Konflikts mit den Katalanen in Sicht - National-Bank
24.10.2017 - SAP Aktie: Neues Allzeithoch greifbar - UBS Kolumne
24.10.2017 - DAX: Frische Impulse fehlen - UBS Kolumne
23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR