DGAP-Adhoc: Westag & Getalit AG: Umsatzerlöse und Konzernergebnis in den ersten sechs Monaten 2017 unter Vorjahr

Nachricht vom 26.07.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Westag & Getalit AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Westag & Getalit AG: Umsatzerlöse und Konzernergebnis in den ersten sechs Monaten 2017 unter Vorjahr
26.07.2017 / 15:57 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Westag & Getalit AG: Umsatzerlöse und Konzernergebnis in den ersten sechs Monaten 2017 unter Vorjahr

Die Westag & Getalit AG erzielte im ersten Halbjahr 2017 Konzernumsatzerlöse in Höhe von 117,8 Mio. EUR. Der Umsatz lag damit aufgrund der rückläufigen Entwicklung im Inlandsgeschäft mit -0,9 % leicht unter dem entsprechenden Vorjahreswert (118,8 Mio. EUR). Positiv entwickelte sich in diesem Zeitraum das Exportgeschäft. In den Auslandsmärkten des Konzerns konnte der Umsatz um 4,7 % gesteigert werden und erhöhte sich auf 26,5 Mio. EUR (Vorjahr 25,3 Mio. EUR). Entsprechend stieg auch die Exportquote von 21,3 % auf 22,5 %.

Das Konzernergebnis vor Steuern belief sich im Rahmen dieser Geschäftsentwicklung auf 4,5 Mio. EUR und lag damit deutlich unter dem Vorjahreswert von 5,4 Mio. EUR. Neben der nicht zufriedenstellenden Entwicklung der Umsatzerlöse beeinflussten insbesondere Preiserhöhungen für zahlreiche Rohstoffe sowie höhere Etats für Vertriebsaktivitäten die Ertragslage. Damit einhergehend verringerte sich auch der Periodenüberschuss auf 3,1 Mio. EUR (Vorjahr 3,8 Mio. EUR). Der Überschuss je Aktie beträgt für die Stammaktie 0,56 EUR (Vorjahr 0,67 EUR) und für die Vorzugsaktie 0,62 EUR (Vorjahr 0,73 EUR).

Ausblick
Mit der bisherigen Geschäftsentwicklung in 2017 zeigt sich der Vorstand nicht zufrieden. Neben der verhaltenen Umsatzentwicklung innerhalb der ersten sechs Monate ist die aktuelle Entwicklung der Rohmaterialpreise einer der wichtigsten Einflussfaktoren auf das Ergebnis des Konzerns. Die Westag & Getalit AG sieht sich im Geschäftsjahr 2017 mit deutlich gestiegenen Rohmaterialpreisen konfrontiert. Für das Gesamtergebnis 2017 ist es von entscheidender Bedeutung, inwieweit diese Preissteigerungen durch Preiserhöhungen für die eigenen Produkte ausgeglichen werden können.

Das Management ist zuversichtlich, dass sich die verstärkten Vertriebsaktivitäten positiv auf die weitere Entwicklung der Umsatzerlöse in 2017 auswirken. Vor diesem Hintergrund geht der Vorstand weiterhin davon aus, auf Jahressicht in beiden operativen Segmenten einen leichten Anstieg der Umsatzerlöse zu erreichen. Aufgrund der beschriebenen Ergebnisbelastungen wird das Konzernergebnis für das Gesamtjahr voraussichtlich unter dem Vorjahreswert liegen.

Nach der Gründung einer russischen Vertriebsgesellschaft Ende 2016 weist die Westag & Getalit AG die unterjährig veröffentlichten Zahlen auf Konzernbasis aus. Die Angabe der Vorjahreswerte wurde entsprechend angepasst.

Die vorstehende Mitteilung sowie weitere Informationen über unsere Gesellschaft können über unsere Internetadresse unter www.westag-getalit.com abgerufen werden.

Weitere Informationen:
Westag & Getalit AG | Thomas Sudhoff
PR und Finanzkommunikation
Hellweg 15 | D-33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel. +49 (0) 52 42 / 17-5176 | Fax +49 (0) 52 42 / 17-75176sudhoff@westag-getalit.com | www.westag-getalit.com

Kontakt:
Thomas Sudhoff
PR und Finanzkommunikation
Tel.: +49 5242 / 17-5176
E-Mail: ir@westag-getalit.de






26.07.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Westag & Getalit AG

Hellweg 15

33378 Rheda-Wiedenbrück


Deutschland
Telefon:
+49 (0)5242 17 - 0
Fax:
+49 (0)5242 17 - 5603
E-Mail:
zentral@westag-getalit.de
Internet:
www.westag-getalit.de
ISIN:
DE0007775207, DE0007775231
WKN:
777520, 777523
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



595951  26.07.2017 CET/CEST








(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR