Lünendonk-Liste 2017: Roever Broenner Susat Mazars behauptet sich auf Platz 9

Nachricht vom 21.07.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 21.07.2017 / 12:27

PRESSEMITTEILUNG
21.07.2017

 

Stabile Position: Roever Broenner Susat Mazars behauptet sich auch 2017 auf Platz 9 der Lünendonk-Studie über führende Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
Beratungsleistungen als Treiber für Wachstum - Internationalisierung des Mittelstands und fortschreitende Regulierung im Fokus
 

Hamburg - Mit einem Wachstum von 9,1 Prozent und einem Jahresumsatz von 124,4 Millionen Euro hat Roever Broenner Susat Mazars im vergangenen Jahr seine Position im Markt der führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Deutschlands weiter gestärkt. Erneut belegt die Gesellschaft Platz 9 im Lünendonk-Ranking, dem alljährlich erscheinenden Marktüberblick.

In das gute Ergebnis sind sowohl externes Wachstum - durch die Fusion mit Steinberg & Partner am Standort Hamburg sowie die Aufnahme von Teams auf der Ostachse Berlin-Leipzig-Dresden - als auch Erfolge, die auf klaren strategischen Entscheidungen beruhen, eingeflossen. "Wir freuen uns, dass sich die Marktteilnehmer in den für uns relevanten Bereichen immer häufiger für uns entscheiden, das spricht für uns und unser Unternehmen", sagt Dr. Christoph Regierer, Sprecher des Management Boards und Partner in Berlin.

Vor allem mittelständische Unternehmen mit grenzüberschreitenden Aktivitäten profitieren von den passgenauen Lösungen: Internationalität, direkter Partnerkontakt und Expertise bei Prüfung und Beratung regulierter Branchen vereinen die Vorteile der internationalen Gruppenstruktur und der lokalen Beraterpersönlichkeiten vor Ort. Insbesondere Banken, Versicherungs-, Immobilien- und Energieunternehmen, Fonds- und Private Equity-Gesellschaften, Krankenhäuser und andere Anbieter des Gesundheitswesens sowie Unternehmen der öffentlichen Hand zählen zu den wichtigen Mandanten der Gesellschaft. "Mit unseren Leistungen an der Lücke zwischen den internationalen Prüfungs- und Beratungskonzernen und den ursprünglich deutschen Gesellschaften passt unser Angebot zum Bedarf des Mittelstands", so Dr. Christoph Regierer.

Regulierte Branchen im Fokus

Zentraler Punkt der strategischen Ausrichtung von Roever Broenner Susat Mazars ist die noch stärkere Branchenorientierung. "Bedarfsgerecht holen wir unsere Rechtsanwälte oder unsere Experten für internationale Steuerberatung an den Tisch", beschreibt Dr. Regierer das multidisziplinäre Leistungsangebot für Unternehmer. Vielfältige fachliche Expertise und spezielles Branchen-Know-how bieten Mehrwert für den Auftraggeber. Dabei macht sich für die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft insbesondere das Engagement im Bereich der Financial Services inklusive Fondsanbieter und Private Equity sowie in regulierten Industrien wie dem Gesundheitswesen, der Energiewirtschaft und der Immobilienbranche positiv für den eigenen Wachstumskurs bemerkbar.

Beratungsleistungen sind das Wachstumsfeld Nummer eins

Im Rahmen der Marktstudie hat Lünendonk insbesondere Beratungsleistungen als Treiber für das Wachstum der erfolgreichsten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften ermittelt. Das gilt auch für Roever Broenner Susat Mazars, bei der insbesondere Beratungsangebote in Verbindung mit internationaler Expansion gefragt sind: Internationale Steuerberatung, internationale Umsatzsteuer, Verrechnungspreise und Global Mobility Leistungen. Zudem übernimmt die Gesellschaft die Aufgaben kompletter Lohn- und Finanzbuchhaltungsabteilungen ihrer Auftraggeber, die sich durch die Auslagerung dieser Tätigkeit wieder auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. IT-Audits, Prozessberatung und -Optimierung sowie Beratung rund um die Themen Governance, Risikomanagement und Compliance verzeichnen eine deutlich wachsende Nachfrage.
 

Über Roever Broenner Susat Mazars
Roever Broenner Susat Mazars gehört mit einem Jahresumsatz von rund 124,4 Millionen Euro zu den führenden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland. Mit 73 Partnern und rund 1.200 Mitarbeitern ist die Gesellschaft an zwölf Standorten innerhalb Deutschlands immer in der Nähe ihrer Mandanten.

Roever Broenner Susat Mazars vereint die Expertise von Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Accounting-Experten, Rechtsanwälten sowie Financial Advisory Services Spezialisten unter einem Dach. Internationale Konzerne, mittelständische und inhabergeführte Unternehmen, insbesondere der internationale deutsche Mittelstand, private Investoren sowie öffentliche Einrichtungen gehören zu den Mandanten der unabhängigen Gesellschaft. Hier erhalten Menschen und Organisationen, denen partnerschaftliche Werte, Unternehmergeist und zukunftsweisende Lösungen wichtig sind, umfassende Leistungen aus einer Hand.

Die Partner von Roever Broenner Susat Mazars gehören der internationalen, integrierten und unabhängigen Mazars Partnerschaft europäischen Ursprungs an, die mehr als 18.000 Mitarbeiter in 79 Ländern weltweit beschäftigt. Mit einem Umsatz von rund
1,365 Milliarden Euro und über 950 internationalen Partnern gehört Mazars zu den global leistungsfähigsten Prüfungs- und Beratungsgesellschaften.

Weitere Informationen unter www.mazars.de

 

Kontakt:
Roever Broenner Susat Mazars
GmbH & Co. KG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Steuerberatungsgesellschaft
Astrid Wallner
Head of PR and Communications
Domstraße 15
20095 Hamburg
Tel: +49 40 288 01-3255
Fax: +49 40 288 01-111
astrid.wallner@mazars.de


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Roever Broenner Susat Mazars GmbH & Co. KG
Schlagwort(e): Unternehmen
21.07.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

594647  21.07.2017 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar
16.02.2018 - TTL erreicht die Gewinnzone
16.02.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Zahlen für 2017 vor
16.02.2018 - Vossloh setzt ab 2019 auf Belebung in China
16.02.2018 - adesso: 2017 besser als erwartet


Chartanalysen

16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!
13.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Erholungsrallye voraus?


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - Deutsches BIP wächst 2017 um 2,2% – Boom setzt sich im ersten Halbjahr fort - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - USA: Neue Pläne für Handelshemmnisse? - National-Bank Kolumne
14.02.2018 - In Großbritannien verharrt die Inflationsrate im Januar bei 3% - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR