Was Sie über Deutschlands Steuern noch nicht wussten

Nachricht vom 20.07.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 20.07.2017 / 09:45

Die gute Nachricht zuerst: Seit gestern wirtschaften die deutschen Arbeitnehmer und Unternehmen wieder in ihre eigene Tasche - nicht mehr in die des Staates. Bei einer Steuerquote, die bei über 50 Prozent liegen soll, fängt der Deutsche erst im Juli mit dem Verdienen an. Die schlechte Nachricht: So spät wie in diesem Jahr ging es Berechnungen des Bundes der Steuerzahler zufolge damit noch nie los. Der Finanzdienstleister Vexcash (www.vexcash.com) hat sich die Steuersituation einmal genauer angesehen und ein paar einordnende Fakten zusammengetragen.
 

Das Gesamtsteueraufkommen lag laut Statistischem Bundesamt in Deutschland im Jahr 2016 in Bund, Ländern und Gemeinden bei 705,7 Milliarden Euro. Im Schaltjahr 2016 wurden demnach pro Tag im Durchschnitt 1,933 Milliarden Euro Steuern erwirtschaftet. Pro Stunde sind das 80,55 Millionen Euro, pro Minute 1,34 Millionen Euro und pro Sekunde noch 22.377 Euro.
 

Die 705,7 Milliarden Euro deutschen Steuereinnahmen entsprechen in etwa der gesamten Wirtschaftsleistung (BIP) der Türkei (743 Milliarden Euro) - immerhin auf Platz 17 der stärksten Volkswirtschaften weltweit. Der deutsche Steuerstaat braucht indes nur zwei Stunden, um die Wirtschaftsleistung der Marshallinseln (154 Millionen Euro) einzunehmen.
 

Mit den Steuereinnahmen eines Jahres könnte Deutschland ganz problemlos das wertvollste Unternehmen der Welt, Apple, kaufen. Das hat aktuell eine Börsenkapitalisierung von  umgerechnet 651 Milliarden Euro. Mit den übrig gebliebenen 54 Milliarden Euro wären dann auch noch über 60 Millionen iPhone 7 plus zu je 899 Euro für das Volk drin.
 

Heruntergerechnet auf die geschätzt 82,8 Millionen Menschen, die 2016 in Deutschland lebten, entrichtete jeder Bürger hierzulande über alle Steuerkategorien hinweg im vergangenen Jahr also 8.523 Euro. Pro Tag und Kopf sind das 23,35 Euro, pro Stunde 97 Cent, pro Minute 16 Cent und pro Sekunde 0,27 Cent.
 

In knapp 11 Minuten hätte der deutsche Staat die nötigen Steuergelder zusammen, um Cristiano Ronaldos mutmaßliche Steuerschuld in Spanien zu begleichen. Die beziffern die südeuropäischen Ermittlern auf 14,7 Millionen Euro. Der berühmteste deutsche

Steuersünder, Uli Hoeneß, zahlte mindestens 43 Millionen Euro an Steuern nach. Eine Summe, die der deutsche Fiskus sonst in 32 Minuten durch Abgaben einnimmt.
 

In Deutschland gibt es insgesamt 641 Finanzämter. Somit kommen auf ein Finanzamt knapp 130.000 Deutsche. Das entspricht in etwa der Einwohnerzahl von Ingolstadt. In den 23 Ämtern Berlins kümmern sich über 6100 Mitarbeiter um die Steuerbelange des Staates. Zum Vergleich: 3400 Steuerberater kümmern sich in Berlin um die Steuerbelange der Bürger und Unternehmen. Damit ist fast jeder 1000. Berliner Steuerberater von Beruf.
 

Während der deutsche Sparer aktuell unter den Niedrigzinsen der Banken leidet, generierten die 705 Steuermilliarden immerhin noch 5,6 Milliarden Euro jährliche Zinsen auf dem Tagesgeldkonto.
 

Im Jahr 2016 gab der deutsche Staat mehr aus, als er einnahm. Insgesamt 18 Milliarden Euro wurden gezahlt, um Zinsen für den deutschen Schuldenberg in Höhe von 2140 Milliarden Euro zu begleichen.
 

Über Vexcash

Die Vexcash AG ist ein Anbieter von Kurzzeitkrediten mit Sitz in Berlin. 2012 von Manuel Prenzel gegründet, vermittelte sie bislang 200.000 Kredite und war die erste Plattform ihrer Art. Bisher wurden über 400.000 Kreditanfragen mit einem angefragten Kreditvolumen von ca. 387 Millionen Euro bearbeitet. Vexcash plant bis 2019 den Kundenstamm auf über 1 Million auszubauen. Über die Internetseite von Vexcash können Nutzer einen Kreditantrag stellen, der bei entsprechender Bonität zumeist innerhalb weniger Minuten geprüft, bewilligt und ausbezahlt wird.

 



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Vexcash AG
Schlagwort(e): Finanzen
20.07.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

594217  20.07.2017 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR