Neuer Forschungsleiter bei Bionorica

Nachricht vom 19.07.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 19.07.2017 / 13:28

Dr. Dirk Bredenbröker startet bei führendem NaturarzneiherstellerNeumarkt i.d.OPf., 19. Juli 2017 - Dr. Dirk Bredenbröker hat Anfang Juli bei Bionorica die Leitung der Forschung und Entwicklung übernommen. In seinem Bereich sind über 40 Mitarbeiter beschäftigt, Dr. Bredenbröker berichtet direkt an Prof. Dr. Michael A. Popp, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Bionorica SE. "Wir freuen uns sehr, mit Herrn Dr. Bredenbröker einen Experten gewonnen zu haben, der 18 Jahre Erfahrung in der Pharmabranche, insbesondere in der länderübergreifenden klinischen Forschung und in verschiedenen Therapiefeldern mitbringt", so Prof. Popp. Gemeinsam werde man die Forschung bei Bionorica auf die nächste Stufe bringen. "Bionorica ist der Markführer im weltweit wachsenden Segment der wissenschaftlich belegten Phytomedizin. Einen entscheidenden Anteil daran hat unsere Forschung, in die wir 2016 rund 14 Prozent unseres Umsatzes investiert haben." Mit dieser F&E-Quote ist Bionorica in der deutschen pharmazeutischen Industrie ganz vorn dabei1 und hat zudem Forschungskooperationen mit weltweit über 500 führenden Instituten, Kliniken und Universitäten aufgebaut.
Dr. Bredenbröker, der bei vier Pharmaunternehmen internationale Forschungs- und Entwicklungsabteilungen geleitet hat, freut sich bereits auf seine neue berufliche Herausforderung: "Bionorica ist ein innovatives Unternehmen im Bereich der Phytotherapie, gerade auch in Hinblick auf die Erforschung von neuen Wirkstoffen sowie pflanzlichen Arzneimitteln. Deren Wirksamkeit und Sicherheit belegen wir mit den neuesten Methoden. Mein Team und ich werden im Sinne der Phytoneering-Philosophie von Bionorica die Verbindung zwischen modernster klinischer Forschung und dem traditionellen Erfahrungsschatz der pflanzlichen Medizin vorantreiben."
Der 47-jährige Facharzt für Klinische Pharmakologie promovierte 1997 an der Philipps-Universität Marburg in der Pneumologie, sprich der Lungenheilkunde. In seiner letzten Position war Dr. Bredenbröker bei der Takeda Pharmaceuticals International AG in Zürich vier Jahre als Vice President des Bereichs Established Products und Global Medical Affairs tätig. Davor verantwortete er im europäischen Entwicklungs-Center des japanischen Pharmaunternehmens unter anderem den Bereich klinische Entwicklung Immunologie und Atemwege. Der in Wolfsburg geborene Dr. Bredenbröker wohnt in Konstanz und Neumarkt, hat eine 17-jährige Tochter und verbringt mit seiner Partnerin gern Zeit am Bodensee. Dr. Bredenbrökers Vorgänger, Dr. Aldo Ammendola, hat Bionorica verlassen.Quellen:
1) Laut Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e. V. (BPI) lag 2015 die F&E-Quote der pharmazeutischen Industrie in Deutschland bei knapp über 12 Prozent. Die 2016er-Daten werden voraussichtlich im April 2018 veröffentlicht. Unternehmensprofil
Patienten wünschen sich wirksame und verträgliche Medikamente. Pflanzliche Arzneimittel sind hier erste Wahl. Bionorica, mit Sitz in Neumarkt in der Oberpfalz, ist einer der weltweit führenden Hersteller wissenschaftlich erforschter pflanzlicher Arzneimittel. Ärzte, Apotheker und Patienten in über 50 Ländern vertrauen den wirkungsvollen und nebenwirkungsarmen Produkten. 2016 erzielte die Bionorica SE einen Netto-Umsatz von 253,1 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote des Unternehmens beträgt rund 77 Prozent. Über 1.500 Mitarbeiter an weltweit 17 Bionorica-Standorten arbeiten jeden Tag für die Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte, die vor mehr als 80 Jahren in Nürnberg begann.
Bionorica entschlüsselt auf Basis der "Phytoneering"-Strategie das große Wirkstoffpotenzial von Pflanzen (phytos) durch den Einsatz modernster Forschung und Technologien (engineering). Das Ergebnis: hochwirksame und nebenwirkungsarme Medikamente. Die Forschungs- und Indikationsschwerpunkte liegen in den Bereichen Atemwege, Harnwege, Frauengesundheit und Immunsystem. Produkte in den Bereichen Leber, Rheuma und Schlaf runden das Portfolio ab.

Pressekontakt
Bionorica SE
Dirk Alexander Lude
Leiter Global Corporate Communications
Kerschensteinerstraße 11-15
92318 Neumarkt, Deutschland
Telefon +49/(0)9181/231-7289
Telefax +49/(0)9181/231-67289
E-Mail: dirk.lude@bionorica.dehttp://bionorica.de/fuer-journalisten.html



Ende der PressemitteilungZusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/bionorica/593931.htmlBildunterschrift: Dr. Dirk Bredenbröker ist neuer Forschungsleiter bei Bionorica (c) Dr. Dirk BredenbrökerDokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=YIAYQRLJEHDokumenttitel: Neuer Forschungsleiter startet bei Bionorica
Emittent/Herausgeber: Bionorica SE
Schlagwort(e): Forschung/Technologie
19.07.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

593931  19.07.2017 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR