DGAP-News: Sangui BioTech International Inc.: - Umsätze von USD 67.000 im Geschäftsjahr 2017; Anstieg der Granulox-Lizenzerlöse um 37%.

Nachricht vom 18.07.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Sangui BioTech International Inc. / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung

Sangui BioTech International Inc.: - Umsätze von USD 67.000 im Geschäftsjahr 2017; Anstieg der Granulox-Lizenzerlöse um 37%.
18.07.2017 / 13:26


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Sangui BioTech:

- Umsätze von USD 67.000 im Geschäftsjahr 2017;

- Anstieg der Granulox-Lizenzerlöse um 37%.

 

Witten, 12.07.2017

Nach vorläufigen noch ungeprüften Zahlen hat die Sangui BioTech International Inc. im Geschäftsjahr 2017 (zum 30.06.2017) Umsatzerlöse aus Lizenzeinahmen in Höhe von ca. USD 67.000 erzielen können. Aufgrund gestiegener Umsätze des Wundsprays Granulox konnten die hieraus resultierenden Lizenzerträge zum Vorjahr um 37% gesteigert werden. Sowohl die Umsätze des ersten als auch die des zweiten Halbjahres lagen dabei deutlich über denen der entsprechenden Vorjahreszeiträume. Nachdem im dritten Quartal aufgrund des guten Jahresabschlussgeschäftes des zweiten Quartals ein Absatzrückgang zu verzeichnen war, konnte im vierten Quartal eine Steigerung des Absatzes von Granulox gegenüber dem Vorquartal um 58% verzeichnet werden.

Während das Geschäftsjahr 2016 aufgrund fehlender flächendeckender Erstattung in Deutschland noch durch rückläufige Umsätze gekennzeichnet war, konnte dieser Trend durch steigende Umsätze in anderen Vertriebsgebieten im gerade zu Ende gegangenen Geschäftsjahr mehr als kompensiert werden. So lagen aufgrund der in 2016 erlangten Erstattungsfähigkeit in den Niederlanden und Großbritannien die Granulox - Umsätze in diesen Ländern in den ersten sechs Monaten in 2017 schon um 20% über denen des Gesamtjahres 2016. Weiterhin sehr erfreulich entwickelt sich der Markt in Mexiko. Hier führte die Aufnahme von Granulox in das Verzeichnis für den Krankenhäusern zur Verfügung stehenden Produkten (Cuaro basico) zu steigender Nachfrage. Steigende Verkäufe sind auch aus Polen zu vermelden: eine kürzlich in Polen veröffentlichte Studie an Patienten mit venösen Beingeschwüren unterstützt die Anstrengungen des polnischen Vertriebspartners. Die mit der Zuellig AG für Süd-Ost-Asien im Herbst 2016 geschlossene Vertriebspartnerschaft entwickelt sich planmäßig. So wurde Granulox im Rahmen eines nationalen Wundkongresses in Thailand vorgestellt. Die Fachvorträge und die Präsentation der an thailändischen Patienten ermittelten Behandlungsergebnisse fanden große Resonanz und führten zu ersten Lieferungen nach Thailand.

"Wir sind mit dieser Entwicklung überaus zufrieden, liegt sie doch im Rahmen unserer Planung und zeigt, dass unser Vertriebskonzept für Granulox weiterhin greift. Bis zum Jahresende 2016 werden wir zusammen mit unseren Vertriebspartner die Markteinführung für Granulox in Malaysia, auf den Philippinen und in Singapur starten. Für Russland erwarten wir spätestens im Dezember 2017 die Zulassung für Granulox. Unsere russischen Kooperation Partner arbeiten schon heute mit Hochdruck an der Markteinführung.", erläutert Michael Sander, Geschäftsführer der SastoMed GmbH, an die die Sangui BioTech GmbH die weltweiten Vertriebsrechte für das Wundspray Granulox lizenziert hat.

Sangui BioTech International, Inc. ("SGBI") ist eine Holding-Gesellschaft, deren Aktien auf OTCQB (www.otcmarkets.com: SGBI) und im Freiverkehr der Börsen Berlin und Hamburg-Hannover (www.boersenag.de: SBH) gehandelt werden. Ihr Geschäftszweck ist die Mittelbeschaffung und die Sicherung des Zugangs zum Kapitalmarkt für die Unternehmen der Sangui-Gruppe. SanguiBioTech GmbH ist eine neunzigprozentige Tochtergesellschaft der Sangui Biotech International, Inc.

Weitere Informationen:

Sangui Biotech International, Inc.

Thomas Striepe
Fax: +49 (2302) 915 191
E-Mail: info@sangui.de
Einige Aussagen in dieser Mitteilung betreffen Erwartungen für die Zukunft, enthalten Schätzungen künftiger Betriebsergebnisse oder finanzieller Umstände oder machen andere in die Zukunft gerichtete Feststellungen. Ob diese Aussagen sich bewahrheiten, hängt von vielen bekannten Risiken, unerwarteten Entwicklungen, Unsicherheiten oder anderen Faktoren ab, die dazu führen können, dass die künftig tatsächlich eintretende Entwicklung von diesen Zukunftserwartungen wesentlich abweicht. Die in die Zukunft gerichteten Aussagen basieren auf einer Vielzahl von Variablen und Annahmen. Zu der Vielzahl wichtiger Risiken, die zu Abweichungen von den hier getroffenen Aussagen führen können, gehört unter anderem, aber nicht ausschließlich, die Fähigkeit des Unternehmens, hinreichende Finanzmittel für die künftige Geschäftstätigkeit zu erlangen. Wörter wie "glauben", "schätzen", "planen", "erwarten", "beabsichtigen" oder "vorhersagen", andere Formen dieser Wörter oder vergleichbare Ausdrücke sollen erkennen lassen, dass es sich um in die Zukunft gerichtete Aussagen handelt. Das Unternehmen übernimmt keine über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgehende Verpflichtung, die hier getroffenen Aussagen zu korrigieren oder an veränderte Bedingungen und Entwicklungen anzupassen.











18.07.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



593631  18.07.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Capital Stage: News und eine Kaufempfehlung
17.10.2017 - Drillisch: United Internet übernimmt Plätze im Aufsichtsrat
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse
17.10.2017 - Hypoport: Immobilienmarkt bremst das Wachstum - Aktie unter Druck
17.10.2017 - Bayer: Zulassungsantrag für Hämophilie-Medikament in Japan
17.10.2017 - Sartorius: Aktie unter Druck - Prognose gesenkt


Chartanalysen

17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge
17.10.2017 - Daimler: Agilität als Argument
17.10.2017 - Airbus und der Bombardier-Deal
17.10.2017 - Aixtron: Starke Veränderung beim Kursziel, aber...
17.10.2017 - Metro: Unterschiedliche Ansichten
17.10.2017 - Südzucker: Vorsicht wächst
17.10.2017 - Infineon: Deutliche Veränderung beim Kursziel der Aktie
17.10.2017 - ThyssenKrupp: Schnelleres Wachstum


Kolumnen

17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR