DGAP-News: Bain Capital Private Equity und Cinven Partners kündigen neues freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für STADA an

Nachricht vom 10.07.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Nidda Healthcare Holding AG / Schlagwort(e): Übernahmeangebot

Bain Capital Private Equity und Cinven Partners kündigen neues freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für STADA an
10.07.2017 / 14:17


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Neues Übernahmeangebot mit attraktivem Gesamtwert von EUR 66,25 je Aktie
Neuer Anlauf wird von Vorstand und Aufsichtsrat von STADA unterstützt und von Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ermöglicht
Mindestannahmeschwelle von 63 Prozent und Angebotsfrist von vier Wochen
Ursprüngliche Investorenvereinbarung, angepasst an das neue Angebot, behält Gültigkeit

Frankfurt / München, 10.07.2017 - Die Nidda Healthcare Holding AG hat heute die Absicht angekündigt, eine neues freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot (das "Angebot") für alle ausstehenden Aktien der STADA Arzneimittel AG ("STADA" oder das "Unternehmen") abzugeben. Bei der Gesellschaft handelt es sich um eine Holdinggesellschaft, die durch von Bain Capital Private Equity, LP ("Bain Capital") und Cinven Partners LLP ("Cinven") beratene Fonds kontrolliert wird. Unmittelbar vor der Ankündigung hob die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") nach Zustimmung des Unternehmens die einjährige Sperrfrist auf und ermöglichte damit die Wiederaufnahme, nachdem das ursprüngliche Übernahmeangebot aufgrund des Nichterreichens der Mindestannahmeschwelle erloschen war.

Die Entscheidung zur Abgabe eines neuen Übernahmeangebots wurde angesichts des anhaltenden Interesses von Bain Capital und Cinven an STADA und ihrer Überzeugung getroffen, dass das Unternehmen über erhebliches Potenzial verfügt. Zudem spiegelt sich darin der explizit an Bain Capital und Cinven herangetragene Wunsch zahlreicher Aktionäre wider, ein erneutes Übernahmeangebot abzugeben. Sowohl Bain Capital als auch Cinven wollen die laufende Transformation und das künftige Wachstum von STADA unterstützen. Vorstand und Aufsichtsrat von STADA unterstützen auch das neue Übernahmeangebot und betonen, dass die Transaktion im besten Interesse des Unternehmens, seiner Aktionäre, Mitarbeiter und weiteren Stakeholder ist.

Bain und Cinven bieten den Aktionären von STADA einen attraktiven Angebotspreis von EUR 66,25 je STADA-Aktie. Das Angebot entspricht einer attraktiven Prämie von 49,5 Prozent auf den unbeeinflussten Schlusskurs am 9. Dezember 2016, dem letzten Aktienkurs vor den ersten Übernahmegerüchten. Bain Capital und Cinven haben bereits eine Reihe unwiderruflicher Zusagen von STADA-Aktionären in Höhe von rund 19,6 Prozent des Grundkapitals der Gesellschaft erhalten, die sich verpflichtet haben, das Angebot anzunehmen.

Das Übernahmeangebot steht neben anderen Bedingungen unter dem Vorbehalt einer Annahmequote von mindestens 63 Prozent. Die Annahmefrist wird vier Wochen betragen. Die ursprüngliche Investorenvereinbarung wurde entsprechend angepasst, um das neue Angebot widerzuspiegeln.

Das Übernahmeangebot ist weiterhin vollständig finanziert. Bain Capital und Cinven werden nach wie vor von JP Morgan, Macquarie Capital und Rothschild im Bereich M&A sowie von Kirkland & Ellis als Rechtsberater unterstützt.

Die abschließenden Konditionen sowie weitere Bedingungen des Übernahmeangebots werden in der Angebotsunterlage zum öffentlichen Übernahmeangebot enthalten sein, die bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") zur Genehmigung vorgelegt wird. Nach Freigabe seitens der BaFin wird die Angebotsunterlage veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt beginnt auch die erste Annahmefrist. Die Angebotsunterlage und alle weiteren Informationen im Zusammenhang mit dem öffentlichen Übernahmeangebot werden auf folgender Website veröffentlicht:

www.niddahealthcare-angebot.de

Medienkontakt:

FTI Consulting
Lutz Golsch        
T   +49 69 92037 110                     
M +49 173 651 7710      
E   lutz.golsch@fticonsulting.com            
 
Steffi Susan Kim
T   +49 69 920 37 115
M +49 171 5565 996
E   steffi.kim@fticonsulting.com

Über Bain Capital Private Equity:

Bain Capital Private Equity wurde 1984 gegründet und arbeitet seitdem erfolgreich mit den Managementteams von Portfoliounternehmen zusammen und stellt diesen in enger Zusammenarbeit strategisch wichtige Ressourcen zur Verfügung. Das weltweite Team von rund 220 Investment-Experten schafft Mehrwert für Unternehmen durch eine globale Plattform sowie umfassende Expertise in Schlüsselbranchen wie dem Gesundheitswesen, FMCG (Konsumgüter), Finanzdienstleistungen, Industrie und TMT (Technologie, Medien und Telekommunikation). Bain Capital verfügt über Büros in Boston, Chicago, New York, Palo Alto, San Francisco, Dublin, London, Luxemburg, München, Melbourne, Mumbai, Hongkong, Shanghai, Sydney und Tokio. Bis heute hat Bain Capital in mehr als 300 Unternehmen investiert. Zusätzlich investiert Bain Capital auch über den Bereich Private Equity hinaus in verschiedene Anlageklassen, darunter Kreditengagements, Aktien und Wagniskapital (Venture Capital). Insgesamt wird durch Bain Capital ein Vermögen von rund 75 Milliarden US-Dollar verwaltet. Diese gemeinsame Plattform hilft den Unternehmen dabei, Chancen in strategischen Kernbereichen besser wahrzunehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.baincapitalprivateequity.com

 

Über Cinven:

Cinven ist eine führende internationale Beteiligungsgesellschaft, die sich auf den Aufbau von dynamisch wachsenden europäischen und globalen Unternehmen fokussiert. Die von Cinven beratenen Fonds konzentrieren sich auf sechs Branchen: Gesundheitswesen, Dienstleistungen, Finanzdienstleistungen, Industrie, Konsumgüter sowie Technologie, Medien und Telekommunikation (TMT). Cinven unterhält Büros in wichtigen Zentren wie Frankfurt, London, Paris, Mailand, Madrid, Hongkong und New York. Seit seiner Gründung 1988 hat Cinven über seine Fonds rund EUR 90 Milliarden in 120 Unternehmen investiert. Derzeit verwaltet Cinven ein Vermögen von mehr als EUR 15 Milliarden. Cinvens Ansatz ist geprägt von strategischer Verantwortung für die Portfoliounternehmen, deren Mitarbeiter, Zulieferer, das lokale Gemeinwesen, die Umwelt und die Gesellschaft.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.cinven.com

 

Wichtiger Hinweis

Diese Bekanntmachung ist weder ein Angebot zum Kauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Aktien der Gesellschaft. Die endgültigen Bedingungen des Übernahmeangebots sowie weitere das Übernahmeangebot betreffende Bestimmungen wurden nach Gestattung der Veröffentlichung der Angebotsunterlage durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in der Angebotsunterlage mitgeteilt. Investoren und Inhabern von Aktien der Gesellschaft wird dringend empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle sonstigen im Zusammenhang mit dem Angebot stehenden Dokumente zu lesen, da sie wichtige Informationen enthalten.

Das Übernahmeangebot wird alleine unter Geltung des Rechts der Bundesrepublik Deutschland und bestimmter anwendbaren Bestimmungen des Securities Exchange Acts der Vereinigten Staaten veröffentlicht. Jeder Vertrag, der auf Grundlage des Übernahmeangebots geschlossen wird, unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland und wird in Übereinstimmung mit diesem interpretiert.











10.07.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



591039  10.07.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.01.2018 - tick Trading Software peilt Gewinnzuwächse an
16.01.2018 - Eyemaxx beteiligt sich an Immobilienentwickler
16.01.2018 - Deutsche Bank: Neue Kooperation
16.01.2018 - Gilead Aktie: Jetzt wird es spannend!
16.01.2018 - Verbund: Dividende steigt - bereinigter Gewinn über Erwartungen
16.01.2018 - Schneekoppe: Weltmeister weitet Engagement aus
16.01.2018 - mwb fairtrade meldet Gewinnanstieg für 2017
16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!
16.01.2018 - RWE Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.01.2018 - Co.Don Aktie: Zurück zu zweistelligen Euro-Kursen?


Chartanalysen

16.01.2018 - Gilead Aktie: Jetzt wird es spannend!
16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!
16.01.2018 - RWE Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.01.2018 - Co.Don Aktie: Zurück zu zweistelligen Euro-Kursen?
16.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Nach der Enttäuschung…
16.01.2018 - QSC Aktie: Achtung, geht da was?
16.01.2018 - Nordex Aktie: Ist die große Wende perfekt?
15.01.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Das wird spannend!
15.01.2018 - Lufthansa: Fatale Gefahr für den Aktienkurs?
15.01.2018 - SGL Carbon Aktie: Unterwegs zum nächsten Kaufsignal?


Analystenschätzungen

16.01.2018 - Nokia mit Kaufvotum
16.01.2018 - Deutsche Bank: Mehr Vorteile für US-Banken
16.01.2018 - Hamburger Hafen: Belastende Faktoren
16.01.2018 - Infineon: Gutes Jahr steht an
16.01.2018 - Volkswagen: Gute Laune am Markt
16.01.2018 - Innogy: Coverage wird wieder aufgenommen
16.01.2018 - Daimler: Russland und Brasilien als Treiber
16.01.2018 - Nordex: Plus 65 Prozent, aber...
16.01.2018 - E.On: Ein Favorit der Analysten
16.01.2018 - SAP: Ein wenig Sorge


Kolumnen

16.01.2018 - Treten die USA aus dem Freihandelsabkommen NAFTA aus? - Commerzbank Kolumne
16.01.2018 - EZB: Abruptes Ende der Anleihekäufe unwahrscheinlich - National-Bank Kolumne
16.01.2018 - DAX: Neujahrs-Rally hat an Dynamik verloren - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Adidas Aktie: Der Abwärtstrend ist intakt - UBS Kolumne
16.01.2018 - DAX: Frische Impulse fehlen - UBS Kolumne
15.01.2018 - USA: Ende der Woche könnte der „shut down” der Verwaltung drohen - National-Bank Kolumne
15.01.2018 - DAX: „Pokerface“ und Inverse SKS - Donner & Reuschel Kolumne
15.01.2018 - Münchener Rück Aktie: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
15.01.2018 - DAX: Unterstützung bei 13.200 Punkten hat erneut gehalten - UBS Kolumne
12.01.2018 - USA: Höhere Kernrate erhöht Wahrscheinlichkeit für Rate Hike im März - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR