DGAP-News: HELLA KGaA Hueck & Co.: Capital Markets Day 2017: HELLA will profitablen Wachstumskurs fortsetzen

Nachricht vom 30.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: HELLA KGaA Hueck & Co. / Schlagwort(e): Prognose

HELLA KGaA Hueck & Co.: Capital Markets Day 2017: HELLA will profitablen Wachstumskurs fortsetzen
30.06.2017 / 18:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Capital Markets Day 2017: HELLA will profitablen Wachstumskurs fortsetzen

- Starke Positionierung in den Wachstumsfeldern Autonomes Fahren, Elektrifizierung, Digitalisierung und Individualisierung

- Prognose für das Geschäftsjahr 2017/2018: Währungsbereinigtes Umsatzwachstum sowie Anstieg des bereinigten EBIT in Höhe von 5 bis 10 Prozent

Lippstadt, 30. Juni 2017. Die HELLA KGaA Hueck & Co., einer der weltweit führenden Automobilzulieferer, ist in einer guten Position, um von den globalen Trends der Automobilbranche zu profitieren und das profitable Wachstum zu beschleunigen. Auf dem diesjährigen Capital Markets Day am Unternehmenssitz in Lippstadt informierte die Geschäftsführung gestern Analysten und Investoren über die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Wesentliche Eckpfeiler der Strategie sind die weitere Stärkung von technologischer Exzellenz und Innovationsführerschaft sowie der Ausbau marktführender Positionen in allen relevanten Geschäftsfeldern. Positiv zur Geschäftsentwicklung soll zudem die Weiterentwicklung der Segmente Aftermarket und Special Applications sowie der kontinuierliche Fokus auf operative Exzellenz beitragen.

Für das laufende Geschäftsjahr 2017/2018 (1. Juni 2017 bis 31. Mai 2018) geht die HELLA Geschäftsführung von einem währungsbereinigten Umsatzwachstum sowie Anstieg des bereinigten EBIT in Höhe von 5 bis 10 Prozent gegenüber dem abgelaufenen Geschäftsjahr aus. Zielgröße für die bereinigte EBIT-Marge sind rund 8 Prozent. Damit wird der Automobilzulieferer seinen Wachstumskurs im gerade angelaufenen Geschäftsjahr beschleunigen und deutlich stärker als der globale Automobilmarkt wachsen.

Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der HELLA Geschäftsführung, erläuterte den Teilnehmern zur Eröffnung des Kapitalmarkttages die gute Ausgangsposition: "Als Innovationsführer mit einem starken technologischen Fokus ist HELLA bestens positioniert, um von den großen Trends der Automobilbranche zu profitieren und die Zukunft der Mobilität aktiv voranzubringen."

Angetrieben wird das Wachstum vor allem durch die globalen Branchentrends Autonomes Fahren, Elektrifizierung, Digitalisierung sowie Individualisierung, bei denen HELLA gut aufgestellt ist. So gehört das Unternehmen schon heute zu den weltweit führenden Anbietern von Radarsensoren und bietet Kamerasoftware für autonome Fahrfunktionen an. Aufgrund der Kompetenz im Bereich des intelligenten Energiemanagements ergeben sich für HELLA zusätzliche Wachstumschancen aus der voranschreitenden Elektrifizierung von Fahrzeugen. Auch der Trend zur Digitalisierung unterstützt den Kurs des Unternehmens. Das zeigt sich beispielsweise ganz konkret an der zunehmenden Verbreitung der hochauflösenden Matrix LED-Scheinwerfer. Mit der Entwicklung der Liquid Crystal HD Technologie, die voraussichtlich ab 2020 zum Einsatz kommen wird, treibt HELLA die Digitalisierung des Lichts weiter voran. So werden sich durch die LCD-Technologie aufgrund ihrer hohen Auflösung und Detailschärfe ganz neue Wege in der automobilen Lichttechnik ergeben. Mit Blick auf den Trend der zunehmenden Individualisierung arbeitet HELLA darüber hinaus an einer Reihe fortschrittlicher Lichtkonzepte für individualisierte Funktionalitäten sowohl bezüglich Innen- als auch Außenbeleuchtung.

Auf unserer Website www.hella.de können Sie im Bereich "Investor Relations" das Präsentationsmaterial zum Capital Markets Day 2017 unter "Publikationen" und dann im Unterbereich "Präsentationen" herunterladen.

Hinweis:
Diesen Text sowie passendes Bildmaterial finden Sie auch in unserer Pressedatenbank unter: www.hella.de/presse

HELLA KGaA Hueck & Co., Lippstadt: HELLA ist ein global aufgestelltes, börsennotiertes
Familienunternehmen mit derzeit rund 36.000 Beschäftigten an mehr als 125 Standorten in rund
35 Ländern. Der HELLA Konzern entwickelt und fertigt für die Automobilindustrie Produkte für Lichttechnik und Elektronik und verfügt weiterhin über eine der größten Handelsorganisationen für Kfz-Teile, Zubehör, Diagnose und Serviceleistungen in Europa. In Joint-Venture-Unternehmen entstehen zudem komplette Fahrzeugmodule, Klimasysteme und Bordnetze. Mit über 6.000 Beschäftigten in Forschung und Entwicklung zählt HELLA zu den wesentlichen Innovationstreibern im Markt. Darüber hinaus gehört der HELLA Konzern mit einem Umsatz von 6,4 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2015/2016 zu den Top 40 der weltweiten Automobilzulieferer sowie zu den 100 größten deutschen Industrieunternehmen.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Dr. Markus Richter
Unternehmenssprecher
HELLA KGaA Hueck & Co.
Rixbecker Straße 75
59552 Lippstadt
Deutschland
Tel.: +49 (0)2941 38-7545
Fax: +49 (0)2941 38-477545Markus.Richter@hella.com
www.hella.com











30.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
HELLA KGaA Hueck & Co.

Rixbecker Str. 75

59552 Lippstadt


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2941 38-7125
Fax:
+49 (0)2941 38-6647
E-Mail:
Investor.Relations@hella.com
Internet:
www.hella.de/ir
ISIN:
DE000A13SX22
WKN:
A13SX2
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München, Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Tradegate Exchange; Luxemburg

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




588581  30.06.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2018 - Cewe schafft die Vorgaben
19.02.2018 - United Labels springt in die schwarzen Zahlen
19.02.2018 - mybet: Hauptversammlung macht Weg frei für Kapitalmaßnahme
19.02.2018 - GEA: Auftrag aus der Lithiumbranche
19.02.2018 - K+S: Erfolg vor Gericht
19.02.2018 - Linde will 7 Euro Dividende je Aktie zahlen
19.02.2018 - Siemens: Börsengang nimmt Form an
19.02.2018 - TLG Immobilien kauft Bürohaus in Eschborn
19.02.2018 - KAP Beteiligung steigert Umsatz und Gewinn
19.02.2018 - Consus: Finanzvorstand verstorben


Chartanalysen

19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!


Analystenschätzungen

19.02.2018 - Patrizia Immobilien: Kaufen nach den Zahlen
19.02.2018 - Mensch und Maschine: Neues Kaufrating
19.02.2018 - Klassik Radio: Coverage startet – Starke Kursentwicklung
19.02.2018 - Infineon: Weiteres Aufwärtspotenzial
19.02.2018 - QSC: Keine Sorge vor den Zahlen
19.02.2018 - Dialog Semiconductor: Intakte Situation
19.02.2018 - Ströer: Im Wachstumsmodus
19.02.2018 - Daimler: Kurs gerät nach US-Meldung unter Druck
19.02.2018 - Vossloh: Kursziel gerät stark unter Druck
19.02.2018 - Fresenius: Die Dollarschwäche wirkt sich aus


Kolumnen

19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR