DGAP-News: Pensions-Akademie: Senior Round Table der Pensions-Akademie diskutiert Betriebsrentenstärkungs- und Investmentsteuerreform-Gesetz

Nachricht vom 29.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Pensions-Akademie / Schlagwort(e): Sonstiges

Pensions-Akademie: Senior Round Table der Pensions-Akademie diskutiert Betriebsrentenstärkungs- und Investmentsteuerreform-Gesetz
29.06.2017 / 09:52


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Presse-Information

 

Frankfurt am Main, 29. Juni 2017

Senior Round Table der Pensions-Akademie diskutiert Betriebsrentenstärkungs- und Investmentsteuerreform-Gesetz

- Peter Maier, deutscher Fondsverband BVI: "Das Betriebsrentenstärkungsgesetz ist der richtige Schritt in die richtige Richtung"

- Positive Erfahrungen mit Opting-Out am Beispiel Dänemark

- Jan Andersen, Jyske Capital: "Das dänische Pensionssystem ist gut reformiert und weiter als in Deutschland, aber noch lange nicht ideal"

- Investmentsteuerreformgesetz ab 2018 bringt wesentliche Änderungen bei der Fonds-Besteuerung


Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) müssen sich ab 2018 auf einige gesetzliche Änderungen einstellen. Eine der grundlegendsten ist das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG), eine umfassende bAV-Reform der Bundesregierung, die erst kürzlich den Bundestag passiert hat und bereits ab 1. Januar 2018 in Kraft treten soll. "Das Betriebsrentenstärkungsgesetz ist der richtige Schritt in die richtige Richtung und wird zur Verbreitung der bAV in Deutschland beitragen", fasste Peter Maier, Leiter Steuern, Altersvorsorge und Statistik beim deutschen Fondsverband BVI im Rahmen seines Vortrags beim jüngsten Senior Round Table der Pensions-Akademie in Frankfurt zusammen.

Zu den "sinnvollen Maßnahmen" des BRSG zur stärkeren Verbreitung der bAV würden laut Peter Maier ein Opting-Out als "sanfter Zwang", eine reine Beitragszusage im Sozialpartnermodell sowie die Einführung eines bAV-Förderbetrags für Beschäftigte mit geringem Einkommen gehören. Maier betonte beim Senior Round Table, dass insbesondere durch die reine Beitragszusage die Bereitschaft der Arbeitgeber erhöht werde, eine betriebliche Altersversorgung anzubieten. Denn das BRSG sieht den Wegfall von Garantien für die Höhe späterer Leistungen vor und damit eine Enthaftung der Arbeitgeber. Diese verpflichten sich lediglich zu einer Zahlung des vereinbarten Beitrags an die Versorgungseinrichtungen. Darüber hinaus plädierte Maier für eine Ausdehnung der geplanten neuen Regelungen auch außerhalb des Sozialpartnermodells.

Beim Thema Opting-Out lohne sich der Blick auf andere Länder, die bereits positive Erfahrungen mit dieser Quasi-Verpflichtung gemacht haben, so Maier. Eines der Beispiele, der dänische Pensionsmarkt, wurde beim Senior Round Table ebenfalls beleuchtet. "Das dänische Pensionssystem ist gut reformiert und weiter als in Deutschland", sagte Jan Andersen, Vice President Client Relations von der dänischen Fondsgesellschaft Jyske Capital beim Senior Round Table. In Dänemark gibt es zwar auch die Dreiteilung wie in Deutschland in staatliche Rente, Betriebsrente sowie private Vorsorge. Allerdings ist die betriebliche Altersvorsorge in Dänemark bereits seit etlichen Jahren durch ein Opting-Out obligatorisch. Im Gegenzug heißt das, Arbeitnehmer müssten sich aktiv gegen eine bAV entscheiden. Als Folge verfügen dort erheblich mehr Erwerbstätige über eine bAV. Während sich der Verbreitungsgrad in Dänemark auf rund 90 Prozent beläuft, ist er in Deutschland mit momentan ca. 60 Prozent deutlich niedriger. Je nach Branche und Größe der Unternehmen liegt die Durchdringungsquote hierzulande sogar noch signifikant unter diesem Wert. Allerdings sei nach Angaben von Jan Andersen das dänische Pensionssystem "noch lange nicht ideal" und stelle lediglich eine Zwischenlösung für die dringendsten Probleme dar. Andersen verwies dabei auf die Einführung einer steuerfreien Obergrenze für Einzahlungen in die private Altersvorsorge sowie auf die Anpassung des Renteneintrittsalters an die steigende Lebenserwartung, die in Dänemark künftig alle fünf Jahre vorgesehen ist. Bereits bis zum Jahr 2022 und damit sieben Jahre früher als in Deutschland steigt das reguläre Renteneintrittsalter bei den Dänen von 65 auf 67 Jahre. Berechnungsgrundlage für diese Anpassung ist eine durchschnittliche Rentenbezugsdauer von 15 Jahren.

Ein weiterer Themenschwerpunkt beim Senior Round Table war das Investmentsteuerreformgesetz, das ebenfalls ab Januar 2018 in Deutschland in Kraft tritt. So wurden auf der Veranstaltung der Pensions-Akademie auch die Auswirkungen auf die Fondsanlage für Einrichtungen der bAV beleuchtet. Zum Hintergrund: In Deutschland aufgelegte Fonds müssen - wie bislang schon im Ausland aufgelegte Fonds - ab 2018 Steuern in Höhe von 15 Prozent aus dem Fondsvermögen auf deutsche Dividenden, Mieterträge und Gewinne aus dem Verkauf von Immobilien zahlen. Inländische Investmentfonds waren bislang steuerfrei, es mussten lediglich die Anleger die Erträge versteuern. Nun werden grundsätzlich sowohl Anlegerebene als auch die Fondsebene besteuert. Laut Peter Maier komme es dennoch unter dem Strich nicht zu Steuererhöhungen. Insgesamt sei im Einzelfall die optimale Ausgestaltung, abhängig von der Art der Erträge sowie dem Typus des Anlegers, zu prüfen. Zusätzlich wurde auf den erhöhten administrativen Aufwand der Vertragsanpassungen auf Seiten der Kapitalverwaltungsgesellschaften hingewiesen.

Die nächste Fachtagung der Pensions-Akademie, auf der aktuelle Themen der Altersversorgung in Deutschland mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Verbandswesen und Gewerkschaft näher diskutiert werden, findet am 14. September 2017 in Frankfurt statt. Der nächste Senior Round Table ist für den 17. November 2017 vorgesehen. Nähere Informationen werden auf der folgenden Internetseite zur Verfügung gestellt: www.pensions-akademie.de.Kurzprofil
Die Pensions-Akademie ist die Plattform der betrieblichen Altersversorgung (bAV) für administrative Themen rund um die Kapitalanlage. Sie vereint Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft und will die betriebliche Altersversorgung als wesentliches Element des Alterssicherungssystems in der Bundesrepublik Deutschland fördern. Die Pensions-Akademie will hierbei als Plattform mit gemeinnützigen Zielen besonders die Bereiche Administration, Risiko und Transparenz in der betrieblichen Altersversorgung adressieren.
Die Pensions-Akademie versteht sich als eine Denkfabrik der bAV - sie fördert den Austausch unter ihren Mitgliedern, unterstützt den Wissensaufbau sowie die Wissensweitergabe, gestaltet die Diskussion bei wichtigen Themen aktiv mit und vertritt die Standpunkte ihrer Mitglieder.

Weitere Informationen zur Pensions-Akademie finden Sie unter www.pensions-akademie.de.

Kontakt

Frank Vogel
Vorstand (Vorsitzender) Pensions-Akademie e.V.
Tel. +49 69 5050 679 69
E-Mail: frank.vogel@pensions-akademie.de
Jürgen Scharfenorth
Vorstand (stellv. Vorsitzender) Pensions-Akademie e.V.
Tel.: +49 69 5050 679 69
E-Mail: juergen.scharfenorth@pensions-akademie.de

 

Presseanfragen

Maxi Schneider
Marketing & Kommunikation Pensions-Akademie e.V.
Tel. +49 69 5050 679 69
E-Mail: maxi.schneider@pensions-akademie.de
Axel Mühlhaus, Peggy Kropmanns
edicto GmbH
Tel.: +49 69 90 55 05 52
E-Mail: amuehlhaus@edicto.de











29.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



587571  29.06.2017 





PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.12.2017 - Paion: Wichtige Meldung aus Japan
17.12.2017 - ams: Neuer Vorstand kommt am Jahresanfang
17.12.2017 - Steinhoff Aktie: Die Woche der Wahrheit
15.12.2017 - co.don: Konzernchef Hessel geht
15.12.2017 - Steinhoff versilbert PSG-Anteile - Aktie fällt
15.12.2017 - innogy Aktie: So unterschiedlich können Reaktionen ausfallen
15.12.2017 - CropEnergies: Aktie der Südzucker-Tochter unter Druck - Quartalszahlen
15.12.2017 - mic AG: Kapitalerhöhung über Börsenkurs!
15.12.2017 - Siemens verstärkt Aktivitäten im Bereich Digitalisierung
15.12.2017 - Hönle erreicht die Prognosen


Chartanalysen

15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!


Analystenschätzungen

15.12.2017 - SFC Energy: Kursziel für die Aktie massiv erhöht!
15.12.2017 - Aurubis: Neue Analystenstimmen zur Aktie
15.12.2017 - Commerzbank Aktie: Trotz Verkaufsempfehlung Ausbruch bestätigt
15.12.2017 - Wirecard Aktie: Immer noch Aufwärtspotenzial
15.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Kursziel!
15.12.2017 - Hapag-Lloyd: Rating-Ausblick erhöht
14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?


Kolumnen

15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR