DGAP-News: DEAG: Hauptversammlung unterstützt Strategie für profitables Unternehmenswachstum

Nachricht vom 27.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Hauptversammlung

DEAG: Hauptversammlung unterstützt Strategie für profitables Unternehmenswachstum
27.06.2017 / 18:02


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News

DEAG: Hauptversammlung unterstützt Strategie für profitables Unternehmenswachstum

- Alle Tagesordnungspunkte verabschiedet

- Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2016 entlastet

- Wolf-D. Gramatke, Michael Busch und Prof. Katja Nettesheim als Aufsichtsratsmitglieder gewählt

- Prognose 2017 bestätigt

Berlin, 27. Juni 2017 - Die im Prime Standard notierte DEAG Deutsche Entertainment AG (DEAG), Berlin, (ISIN: DE000A0Z23G6, WKN: A0Z23G), hat heute ihre Hauptversammlung 2017 erfolgreich abgehalten. Im Meistersaal in Berlin informierte der Vorstand die Aktionärinnen und Aktionäre ausführlich über die Entwicklungen im Geschäftsjahr 2016, die strategische Neuausrichtung der DEAG und den weiteren Ausblick.

Im Rahmen der Hauptversammlung berichtete der Vorstand detailliert über die strategische Weiterentwicklung der DEAG im Geschäftsjahr 2016. So ist aus dem Konzertveranstalter ein Entertainment-Dienstleister mit integriertem Geschäftsmodell entstanden, der Live-Entertainment mit der eigenen Ticketing-Plattform MyTicket kombiniert. Im Live-Entertainment ist die Gesellschaft in den Geschäftsfeldern Rock/Pop, Classic & Jazz, Family Entertainment und Arts + Exhibitions aktiv. Der Vorstandsvorsitzende der DEAG, Prof. Peter Schwenkow, sieht das Unternehmen damit heute deutlich breiter und damit stabiler aufgestellt als in der Vergangenheit. Die Zukunft der DEAG, so zeigt sich Prof. Schwenkow überzeugt, liegt in einem profitablen Veranstaltungsgeschäft kombiniert mit einem margenstarken Ticketing-Geschäft.

Nachdem die strategischen Weichen für eine positive Unternehmensentwicklung 2016 gestellt wurden, gilt es, 2017 und 2018 die eingeschlagene Strategie umzusetzen. Angesichts der positiven Aussichten in allen fünf Geschäftsfeldern und insbesondere auch in Großbritannien, geht der Vorstand der DEAG davon aus, dass sich die ergriffenen Maßnahmen zunehmend in Umsatzwachstum und einer steigenden Profitabilität niederschlagen werden. Daher prognostiziert der Vorstand für das Geschäftsjahr 2017 einen anhaltend hohen, leicht über dem Vorjahr liegenden Umsatz, wobei ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im mittleren bis oberen einstelligen Millionen-Euro-Bereich angestrebt wird.

Bei allen Tagesordnungspunkten stimmte die Hauptversammlung den Vorschlägen der Verwaltung zu. Insbesondere erteilte die Hauptversammlung Vorstand und Aufsichtsrat Entlastung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016. Darüber hinaus folgte die Hauptversammlung dem Vorschlag der Gesellschaft und wählte Wolf-D. Gramatke, Michael Busch und Prof. Katja Nettesheim bis 2022 in den Aufsichtsrat der Gesellschaft.

Über DEAG

Die DEAG Deutsche Entertainment AG (DEAG) ist ein integriertes Entertainment-Unternehmen und ein führender Anbieter von Live-Entertainment in Europa. DEAG produziert und veranstaltet profitabel ein breites Spektrum an Events und Konzerten. Mit dem eigenen Vertriebsgeschäft, der mytic myticket AG, an dem zwei große Medienhäuser aus dem Print- und TV-Bereich beteiligt sind, wird eine steigende Profitabilität und die Skalierbarkeit des Geschäftsmodells erreicht. Rund 2.000 Konzerte und Events führt DEAG pro Jahr durch und setzt dabei über 5 Mio. Tickets um - davon ein beständig wachsender Anteil über den ertragsstarken Online-Vertriebskanal MyTicket.

Die Veranstaltungen umfassen die Bereiche Rock/Pop, Classic & Jazz, das wachstumsstarke Segment Family Entertainment sowie Arts + Exhibitions. Insbesondere die Bereiche Festivals und Family Entertainment sind elementare Bausteine für die Weiterentwicklung des eigenen Contents. Ein Netzwerk mit starken Partnern positioniert die DEAG hervorragend im Markt als international tätigen Live-Entertainment-Konzern. Die Aktien der DEAG (ISIN: DE000A0Z23G6 | WKN: A0Z23G | ERMK) notieren im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, dem Qualitätssegment der Deutschen Börse.

IR-Kontakt

cometis AG
Claudius Krause
Tel: +49-611-20585528
E-Mail: deag@cometis.de

-------------------------------------------------------------------------

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft I Potsdamer Straße 58 I 10785 Berlin
fon +49-30-810 75-0 I fax +49-30-810 75-519 I info@deag.de I www.deag.de
Sitz Berlin I Amtsgericht Charlottenburg I HRB Nr. 69474 I St.-Nr: 29/225/03674 I USt-ID: DE193569522
Vorstand: Prof. Peter L. H. Schwenkow (Vorsitzender), Christian Diekmann, Detlef Kornett, Ralph Quellmalz I Vorsitzender des Aufsichtsrats: Wolf-D. Gramatke

-------------------------------------------------------------------------











27.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

Potsdamer Straße 58

10785 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49-30-810 75-0
Fax:
+49-30-810 75-519
E-Mail:
deag@cometis.de
Internet:
www.deag.de
ISIN:
DE000A0Z23G6
WKN:
A0Z23G
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; London

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




586889  27.06.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.01.2018 - Wirecard wehrt sich gegen neue Shortseller-Vorwürfe
23.01.2018 - The Naga Group steigt bei easyfolio ein
23.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe nur für ausgewählte Investoren
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - USU Software: Auftrag aus Süddeutschland
23.01.2018 - Sparta steigert Gewinn deutlich
23.01.2018 - Datagroup übertrifft Ergebnisprognose - Dividende steigt
23.01.2018 - GEA Group verpasst Ergebnisprognose - Aktie im Minus
23.01.2018 - Accentro: Neuer Berlin-Deal


Chartanalysen

23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?


Analystenschätzungen

23.01.2018 - Rheinmetall: Ein klarer Zuschlag
23.01.2018 - Commerzbank: Ein neues Kursziel
22.01.2018 - E.On: Minus beim Kursziel der Aktie
22.01.2018 - Deutsche Telekom: Spekulationen sorgen für Kursplus
22.01.2018 - Lufthansa: Zurückhaltung für 2018
22.01.2018 - Uniper: Übernahmeprämie
22.01.2018 - Novo Nordisk: Ein kleines Plus
22.01.2018 - Bayer: Modell vor Überarbeitung
22.01.2018 - E.On: Steigende Dividende möglich
22.01.2018 - RWE: Verschiedene Impulsgeber


Kolumnen

23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne
23.01.2018 - Öl: Preisanstieg weiterhin vor allem auch spekulativ unterstützt - Commerzbank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Nur eine Frage von Minuten? - Donner + Reuschel Kolumne
23.01.2018 - Daimler Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.01.2018 - DAX: Die Rallye geht weiter - UBS Kolumne
22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR