EQS-Adhoc: Leclanché SA: Leclanché unterzeichnet eine Kooperationsvereinbarung (Preferred Partnership Agreement) über die Bereitstellung einer neuen Generation von Elektrofahrzeugen mit Skoda Electric

Nachricht vom 26.06.2017 (www.4investors.de) -


EQS Group-Ad-hoc: Leclanché SA / Schlagwort(e): Vertrag/Umsatzentwicklung

Leclanché SA: Leclanché unterzeichnet eine Kooperationsvereinbarung (Preferred Partnership Agreement) über die Bereitstellung einer neuen Generation von Elektrofahrzeugen mit Skoda Electric
26.06.2017 / 19:15 CET/CEST

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

PRESSEMITTEILUNG

Leclanché unterzeichnet eine Kooperationsvereinbarung (Preferred Partnership Agreement) über die Bereitstellung einer neuen Generation von Elektrofahrzeugen mit Skoda Electric

Leclanché gewinnt auf dem stark wachsenden Markt für Elektromobilitätsanwendungen weiter an Fahrt

YVERDON LES BAINS, Schweiz, 26. Juni 2017: Leclanché SA (SIX: LECN), ein führender Anbieter von Energiespeichersystemen, und Skoda Electric, ein Marktführer bei der Herstellung von Elektroantrieben und Traktionsmotoren für Trolley- und Elektrobusse, haben eine Entwicklungskooperationsvereinbarung (Joint Development Agreement) sowie einen Beschaffungsrahmenvertrag (Framework Purchase Contract) unterzeichnet, wonach Leclanché Akkumulatoren für die Elektrobus-Expansionsstrategie von Skoda Electric bereitstellt. Die Vereinbarung gilt weltweit und hat eine anfängliche Laufzeit von fünf Jahren.

Leclanché beliefert Skoda Electric für die Elektrobusse des Unternehmens mit Hochenergielösungen (größere G/NMC-Akkumulatoren für die Aufladung über Nacht) sowie mit ultraschnellen Power-Akkumulatoren (kleinere LTO-Akkumulatoren für regelmäßigeres Laden, beispielsweise an Busbahnhöfen). Die Lösungen sind modular aufgebaut, sodass Skoda Electric über alle Marktsegmente hinweg Elektrobusse mit einer Länge von 6 bis 26 Metern bauen kann.

Die erste angepeilte Lieferung im Rahmen der Partnerschaft beinhaltet bis zum Ende des laufenden Jahres die Übergabe eines zwischen 50 und 350 kWh skalierbaren und gemäß ECE R100 (Rev. 2) für den europäischen Markt zertifizierten Akkumulatorensystems.

Anil Srivastava, CEO von Leclanché, erklärt: "2015 hat Leclanché in Belgien den ersten reinen Elektrobus vorgestellt. Heute befindet sich die europäische E-Bus-Branche an einem Wendepunkt, da Elektrobusse aufgrund der bewährten Akkumulatorentechnik und strengerer Umweltschutzvorgaben im Vergleich zu Dieselmodellen zunehmend zu einer wirtschaftlich wettbewerbsfähigen Alternative werden. Wir freuen uns sehr, unsere Partnerschaft mit Skoda Electric verkünden zu können und bei der Entwicklung des europäischen Busmarktes eine führende Rolle zu übernehmen. Die Branche wird in den nächsten Jahren ein beträchtliches Wachstum verzeichnen und wir freuen uns auf den wirtschaftlichen Beitrag, den die Vereinbarung mit Skoda Electric für den Geschäftsbereich Transport- und Verkehrswesen von Leclanché leisten wird.

Jaromír ?ilhánek , CEO von Skoda Electric, sagt dazu: "Zu den herausragenden Merkmalen von Leclanché gehört, dass das Unternehmen vollständig integriert ist, in puncto Innovation auf ein weltweit führendes Erbe zurückblicken kann, erstklassige Technik mit langer Lebensdauer sowohl für Hochenergieanwendungen als auch im Bereich von schnellladenden Akkumulatoren für hohe Ladeleistung bietet und über eine Produktionsstätte in Europa verfügt. Die Lösungen sowie das Geschäftskonzept von Leclanché garantieren ein Maximum an Flexibilität und Skalierbarkeit und machen das Unternehmen zu einem idealen Partner für die Umsetzung unserer europaweiten Strategie im Hinblick auf Elektrobusse."

Die globale E-Bus-Flotte umfasste im Jahr 2015 ca. 173.000 Fahrzeuge, davon allein 170.000 in China. Europa ist der zweitgrößte Markt für E-Busse. Bis 2016 wurden hier mehr als 1.300 Fahrzeuge ausgeliefert bzw. in Auftrag gegeben1. Der industrielle E-Transport-Sektor kann in den kommenden Jahren laut Navigant Research von einer jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 37 Prozent ausgehen.

Die meisten europäischen Ballungsgebiete haben sich die Schaffung eines emissionsfreien Umfelds als Ziel gesetzt. Daher ziehen immer mehr Transport- und Verkehrsunternehmen eine vollständig elektrische Lösung für ihre städtischen Busnetze in Betracht.

Neben Elektrobussen deckt die Entwicklungskooperationsvereinbarung auch die Lieferung von Akkumulatorensystemen für zahlreiche andere Bereiche, von Personenkraftwagen bis zu hin Off-Road-Fahrzeugen, ab.
* * * * *

1 http://zeeus.eu/uploads/publications/documents/zeeus-ebus-report-internet.pdf

Über Leclanché

Leclanché ist ein weltweit führender, vertikal integrierter Anbieter von Energiespeicherlösungen. Das Unternehmen stellt ein breites Spektrum von Energiespeicherlösungen für Privatanwender, kleinere Büros, industrielle Anwendungen und Stromnetzbetreiber sowie Lösungen für das Transport- und Verkehrswesen wie Elektrobusse und Schiffsanwendungen her. Seit der Gründung des Unternehmens vor mehr als 100 Jahren im Jahre 1909 ist Leclanché ein vertrauenswürdiger und zuverlässiger Anbieter von Akkumulatoren und Energiespeicherlösungen.

Leclanché ist an der Schweizer Börse notiert und weltweit das einzige börsennotierte, rein im Bereich Energiespeicherung tätige Unternehmen.

SIX Swiss Exchange: Ticker-Symbol LECN | ISIN CH 011 030 311 9

Disclaimer
Diese Pressemitteilung enthält mit Bezug auf die Geschäftstätigkeiten von Leclanché in die Zukunft gerichtete Aussagen, die beispielsweise aufgrund der Begriffe "strategisch", "beantragt", "einführen", "wird", "geplant", "erwartet", "Verpflichtung", "bestimmt" , "vorbereitend", "plant", "schätzt", "zielt ab", "könnte/würde", "potentiell", "erwartend", "geschätzt", "Antrag" oder ähnlichen Ausdrücken identifiziert werden können oder aufgrund von ausdrücklichen oder impliziten Äusserungen betreffend die Aufstockung von Leclanchés Produktionskapazität, betreffend Anfragen für bestehende Produkte oder zukünftige Einnahmen von solchen Produkten, betreffend potentielle zukünftige Umsätze oder Einnahmen von Leclanché oder einer ihrer Geschäftsbereiche.
Sie sollten damit keine übertriebenen Erwartungen verbinden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen reflektieren die gegenwärtige Ansicht von Leclanché betreffend zukünftiger Ereignisse und enthalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, welche zu künftige Resultate, Performance und Leistungen erheblich von den erwartenden abweichen lassen können. Es kann nicht garantiert werden, dass Leclanchés Produkte ein bestimmtes Umsatzniveau erreichen. Es kann auch nicht garantiert werden, dass Leclanché oder eine der Geschäftseinheiten bestimmte finanzielle Ergebnisse erzielen wird.

* * * * *

Kontakt

Kontakt für Presse und Medien:

Europa/Welt:

Desirée Maghoo

Tel.: +44 (0) 7775522740E-Mail: dmaghoo@questorconsulting.com

Simon Barker

Tel.: +44 (0) 7866 314331
E-Mail: sbarker@questorconsulting.com

USA und Kanada:

Rick Anderson
Tel.: +1 (718) 986-1596

Henry Feintuch
Tel.: +1 (212) 808-4901

E-Mail: leclanche@feintuchpr.com

Kontakt für Investoren

Anil Srivastava / Hubert Angleys Tel.: +41 (0) 24 424 65 00

E-Mail: invest.leclanche@leclanche.com

# # #


Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Leclanché SA

Av. des Sports 42

1400 Yverdon-les-Bains


Schweiz
Telefon:
+41 (24) 424 65-00
Fax:
+41 (24) 424 65-20
E-Mail:
investors@leclanche.com
Internet:
www.leclanche.com
ISIN:
CH0110303119, CH0016271550
Valorennummer:
A1CUUB, 812950
Börsen:
SIX Swiss Exchange

 
Ende der Mitteilung
EQS Group News-Service


586525  26.06.2017 CET/CEST




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein
18.10.2017 - Commerzbank: Phantasien und Impulse
18.10.2017 - Wirecard: Es gibt einen Zuschlag


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR