DGAP-News: Noratis AG: Wachstumsstarker Bestandsentwickler von Wohnimmobilien steht vor Sprung an die Börse

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen kostenlos per Mail:


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!
Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 19.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Noratis AG / Schlagwort(e): Börsengang/Absichtserklärung

Noratis AG: Wachstumsstarker Bestandsentwickler von Wohnimmobilien steht vor Sprung an die Börse
19.06.2017 / 08:51


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
NICHT ZUR VERBREITUNG, ÜBERMITTLUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG, DIREKT ODER INDIREKT, IN GÄNZE ODER IN TEILEN IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN ODER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE VERBREITUNG DIESER MITTEILUNG RECHTSWIDRIG IST
Noratis AG: Wachstumsstarker Bestandsentwickler von Wohnimmobilien steht vor Sprung an die Börse
- Bestandsentwickler von Wohnimmobilien plant Börsengang im Marktsegment Scale

- Öffentliches Angebot vom 21. Juni 2017 bis 27. Juni 2017 bei einer Preisspanne zwischen 18,75 EUR und 22,75 EUR je Aktie

- Verwendung der Bruttoemissionserlöse aus der Ausgabe neuer Aktien in Höhe von bis zu 45,5 Mio. EUR zur Wahrnehmung von Wachstumschancen auf dem Markt für Immobilien mit Entwicklungspotential in Randlagen von Ballungsgebieten

- Streubesitzanteil von bis zu 55% bei vollständiger Platzierung neuer Aktien und voller Ausübung der Greenshoe-OptionEschborn, 19. Juni 2017 - Die Noratis AG (www.noratis.de), ein dynamisch wachsender Bestandsentwickler von Wohnimmobilien ("Noratis"), plant einen Börsengang im Scale Segment des Freiverkehrs (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse. Das Angebot besteht aus einem erstmaligen öffentlichen Angebot in der Bundesrepublik Deutschland und einer Privatplatzierung an qualifizierte Anleger in weiteren Ländern außerhalb Deutschlands und außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika. Begleitende Emissionsbank ist die ICF BANK AG als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner. Das öffentliche Angebot für 2.000.000 neue Aktien beginnt am 21. Juni 2017 und endet voraussichtlich am 27. Juni 2017. Die Erstnotiz ist für den 30. Juni 2017 geplant. Die Preisspanne, innerhalb derer Kaufangebote in der Phase des öffentlichen Angebots abgegeben werden können, beläuft sich auf 18,75 EUR bis 22,75 EUR je Aktie.Nischenpositionierung als Bestandsentwickler von Wohnimmobilien
Noratis plant, die Bruttoemissionserlöse aus der Kapitalerhöhung von bis zu 45,5 Mio. EUR in weiteres Wachstum zu investieren. Die Gesellschaft agiert als Bestandsentwickler von Wohnimmobilien deutschlandweit in einer attraktiven Marktnische. Es besteht ein klarer Fokus auf Bestandsimmobilien mit Entwicklungspotential, meist Werkswohnungen, Quartiere oder Siedlungen aus den 1950er bis 1970er Jahren in Städten ab 10.000 Einwohner sowie in Randlagen von Ballungszentren. Das Potential liegt im häufig vorliegenden Instandhaltungsstau und dem damit oftmals einhergehenden Leerstand begründet. Durch eine intensive Arbeit mit den Liegenschaften während der Haltedauer hebt Noratis diese Potentiale. Typischerweise veräußert Noratis die Objekte nach zwei bis drei Jahren im Bestand im Wege eines Blockverkaufs an institutionelle Investoren oder durch den Verkauf einzelner Wohneinheiten an Privatpersonen. Alleine seit dem Jahr 2014 hat Noratis an einer Vielzahl von Standorten in ganz Deutschland - dazu zählen bspw. Orte wie Dormagen, Bünde oder Mayen - insgesamt über 1.300 Wohneinheiten im Volumen von etwa 100 Mio. EUR erworben, modernisiert und erfolgreich weiterverkauft. Dadurch hat sich das Unternehmen einen exzellenten Ruf bei namhaften Banken und Marktteilnehmern erarbeitet. Ein bundesweites Netzwerk aus mehr als 4.000 Kontakten in der Immobilienbranche trägt zu einem gut gefüllten Projektportfolio bei. Dabei konzentriert sich Noratis gezielt auf jene Angebote, die dem Anforderungsprofil entsprechen. Durch laufende Mieteinnahmen ab dem Zeitpunkt des Ankaufs, die in der Regel die Betriebs- und Kapitalkosten des Objekts decken, verfügt Noratis über eine ähnliche finanzielle Stabilität wie ein Bestandshalter. Daneben kann Noratis jedoch die Rendite über Veräußerungsgewinne steigern, ohne gleichzeitig das volle Risiko eines Projektentwicklers zu tragen.
Igor Christian Bugarski, Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft, führt aus: "Durch unsere Aufwertungsmaßnahmen erhalten und schaffen wir Wohnraum für mittlere und kleinere Einkommen. In diesem Segment gibt es einen enorm großen Bedarf, der sich aus demografischen Entwicklungen wie dem Trend zum Singlehaushalt und einem steigenden Wohnflächenbedarf je Person speist. Die dauerhaft hohe Nachfrage kann aber durch Neubauten nicht ausreichend und vor allem nicht preisadäquat gedeckt werden. Unser Ziel ist es dabei, alle Projektbeteiligten zufriedenzustellen. Angefangen bei den Verkäufern, über die Mieter bis hin zu den Käufern. Durch die sichtbare Aufwertung der Immobilien von innen und außen sowie die Reduzierung des Leerstands und der damit verbundenen Schaffung werthaltiger Objekte gelingt uns dies."
Finanzvorstand André Speth ergänzt: "Effiziente Strukturen und der hohe Standardisierungsgrad der wertsteigernden Maßnahmen garantieren uns eine hohe Kostensicherheit. Wir decken die wichtigsten Elemente der Wertschöpfungskette mit unseren Mitarbeitern ab und steuern alle Dienstleister zentral. In den letzten Jahren hat Noratis die Voraussetzungen für zukünftiges Wachstum geschaffen, indem wir Prozesse und Strukturen im Ankauf, der Technik, im Asset Management und im Vertrieb optimiert haben. Hier sind bei der Ausweitung der Geschäftstätigkeit nur moderate Zusatzinvestitionen notwendig, sodass wir über ein skalierbares Geschäftsmodell verfügen. Um unser Wachstumspotential voll ausschöpfen zu können, wollen wir unsere Eigenkapitalbasis stärken. Eine verbesserte Kapitalausstattung wird uns dabei helfen, unsere Wettbewerbs- und Handlungsfähigkeit auf der Ankaufsseite deutlich auszubauen und somit attraktive Marktchancen konsequent zu nutzen. Unser Ziel ist klar: Wir wollen weiter wachsen und uns als attraktiver Dividendentitel bei gleichzeitig überschaubaren Risiken positionieren."Geschäftsjahr 2016 mit Rekordwerten bei allen wesentlichen Kennziffern
Im Geschäftsjahr 2016 erzielte Noratis einen Konzernumsatz (HGB) von 44,6 Mio. EUR, nach 23,8 Mio. EUR im Vorjahr. Rund 85% der Umsatzerlöse stammten dabei aus dem Verkauf von Immobilien (2015: 80%). Der Umsatzmix wird durch die Vermietung der im Bestand gehaltenen Objekte komplettiert. Das Periodenergebnis lag bei überproportional verbesserten 4,2 Mio. EUR (2015: 1,1 Mio. EUR). Im ersten Quartal 2017 konnte der Wachstumspfad mit Umsatzerlösen von 29,8 Mio. EUR sowie einem Rekord-Periodenergebnis von 5,1 Mio. EUR fortgesetzt werden. Damit wurden bereits nach drei Monaten zwei Drittel der Vorjahreserlöse erreicht; gleichzeitig übertrifft das Quartalsergebnis aufgrund des zweiten Blockverkaufs am Standort Dormagen bereits das Ergebnis des gesamten Vorjahres. Mit aktuell rund 1.100 gehaltenen Wohneinheiten im Projektportfolio sowie bisher rund 400 im ersten Halbjahr 2017 erworbenen Einheiten verfügt Noratis über Planungssicherheit über das laufende Jahr hinaus.Angebotsdetails
Das Angebot besteht aus einem erstmaligen öffentlichen Angebot in der Bundesrepublik Deutschland und einer Privatplatzierung an qualifizierte Anleger in bestimmten Ländern außerhalb Deutschlands und außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika gemäß Regulation S unter dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit geltenden Fassung. Eine Mehrzuteilungs-Option (Greenshoe) besteht in Höhe von bis zu 200.000 Aktien (10% der Basistransaktion), jeweils anteilig aus dem Bestand der Altaktionäre Norlig GmbH als Gesellschaft des Unternehmensgründers Oliver C. Smits und SIA Hansahold. Diese beiden Altgesellschafter halten jeweils ein Drittel des bestehenden Grundkapitals (2.000.000 Aktien zu je 1,00 EUR); die restlichen 33,33% befinden sich im Besitz des Vorstandsvorsitzenden Igor Christian Bugarski. Für die Gesellschaft und die Hauptaktionäre bestehen marktübliche Lock-Up-Fristen von bis zu zwölf Monaten. Bei voller Ausübung der Mehrzuteilungsoption würde ein Streubesitz von 55% (2.200.000 von 4.000.000 Aktien) erreicht.
Ein entsprechender Wertpapierprospekt wird voraussichtlich im Laufe des 19. Juni 2017 durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligt und ist anschließend auf der Webseite der Gesellschaft im Bereich Investor Relations kostenfrei abrufbar.Die Noratis AG (www.noratis.de) ist ein in Eschborn bei Frankfurt ansässiger, dynamisch wachsender Bestandsentwickler von Wohnimmobilien. Die Gesellschaft erwirbt bundesweit Liegenschaften mit Entwicklungspotential, meist Werkswohnungen, Quartiere oder Siedlungen aus den 1950er bis 1970er Jahren in Städten ab 10.000 Einwohner sowie in Randlagen von Ballungsgebieten. Nach erfolgtem Ankauf unterzieht Noratis die Liegenschaften einer intensiven Aufwertung, um sie im Anschluss gewinnbringend mittels Blockverkäufen oder im Wege der Einzelprivatisierungen zu veräußern. Auf diese Weise erhält und schafft Noratis Wohnraum mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis für Mieter mit mittleren und kleineren Einkommen. Alleine seit 2014 hat Noratis 14 Projekte mit mehr als 1.300 Wohneinheiten erfolgreich abgeschlossen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 erzielte Noratis einen Umsatz von 44,6 Mio. EUR und ist damit seit dem Jahr 2014 im Schnitt pro Jahr um 63% gewachsen.Kontakt Investor Relations:

cometis AG
Philipp Oksche
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel. +49 (0) 611 20 585 5 35
E-Mail: oksche@cometis.de
 

 

Disclaimer
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines nach der Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu veröffentlichenden Wertpapierprospekts. Allein der Wertpapierprospekt enthält die nach den gesetzlichen Bestimmungen erforderlichen Informationen für Anleger. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Emittentin sollte nur auf der Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt wird voraussichtlich am 19. Juni 2017 im Internet auf der Website der Emittentin www.noratis.de und zu den üblichen Geschäftszeiten bei der Emittentin kostenfrei erhältlich sein.

Diese Veröffentlichung ist weder mittelbar noch unmittelbar zur Weitergabe oder Verbreitung in die Vereinigten Staaten von Amerika oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich deren Territorien und Besitzungen eines Bundesstaates oder des Districts of Columbia) bestimmt und darf nicht an "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. Securities Act of 1933 in der jeweils geltenden Fassung ("Securities Act") definiert) oder an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den Vereinigten Staaten von Amerika verteilt oder weitergeleitet werden. Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot bzw. eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika dar, noch ist sie Teil einer solchen Angebots bzw. einer solchen Aufforderung. Die Wertpapiere sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des Securities Act registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung nach den Vorschriften des Securities Act in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur auf Grund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot von Aktien vollständig oder teilweise in den Vereinigten Staaten von Amerika zu registrieren oder ein öffentliches Angebot in den Vereinigten Staaten von Amerika durchzuführen.
Zu den Wertpapieren, auf die sich diese Veröffentlichung bezieht, wurde und wird im Vereinigten Königreich kein Prospekt veröffentlicht. Infolgedessen richtet sich diese Veröffentlichung nur an qualifizierte Anleger und darf nur an qualifizierte Anleger verteilt werden. Qualifizierte Anleger sind solche, (i) die über berufliche Erfahrungen in Anlagegeschäften i.S.v. Artikel 19 (Abs. 5) der Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005, (die "Verordnung") verfügen, (ii) die vermögende Gesellschaften i.S.v. Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung sind, oder (iii) die anderen Personen entsprechen, an die das Dokument rechtmäßig übermittelt werden darf (alle diese Personen werden zusammen als "Relevante Personen" bezeichnet). Weiterhin richtet sich diese Veröffentlichung nur an diejenigen Personen in anderen Mitgliedsländern des EWR als Deutschland, die "qualifizierte Anleger" im Sinne des Artikels 2(1)(e) der Prospektrichtlinie (Richtlinie 2003/71/EG in ihrer geltenden Fassung) ("qualifizierte Anleger") sind. Jede Anlage oder Anlageaktivität im Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung ist nur zugänglich für und wird nur getätigt mit (i) Relevanten Personen im Vereinigten Königreich, und (ii) qualifizierten Anlegern in anderen EWR-Mitgliedsländern als Deutschland. Alle anderen Personen, die diese Veröffentlichung innerhalb eines anderen Mitgliedslandes des EWR als Deutschland erhalten, sollte sich nicht auf diese Veröffentlichung beziehen oder auf dessen Grundlage handeln.
Diese Veröffentlichung ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in Kanada, Japan oderAustralien.











19.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Noratis AG

Hauptstraße 129

65760 Eschborn


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 69 / 170 77 68 20
E-Mail:
info@noratis.de
Internet:
www.noratis.de
ISIN:
DE000A2E4MK4
WKN:
A2E4MK
Börsen:
Open Market (Scale) in Frankfurt
Notierung vorgesehen. / Designated to be listed.
 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




583881  19.06.2017 





PfeilbuttonSTARAMBA: Wohin geht der Weg? - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSofting-CEO Trier: „Gewinnsprung von rund 50 Prozent in 2018 erwartet“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonDEAG: Vielfältige Pläne nicht nur in Großbritannien - Exklusiv-Interview!


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

29.06.2017 - Nanogate wird zur SE
29.06.2017 - Timeless Hideaways: Anleihe für neue Immobilien
29.06.2017 - Surteco: Neues Vorstandsmitglied
29.06.2017 - Janosch: Klares Gewinnplus
29.06.2017 - Eurographics: Neue Vorstände
29.06.2017 - Vita34: Köhler wird AR-Chef
29.06.2017 - Surteco will weiter wachsen
29.06.2017 - MagForce: Erfolgreiche Kapitalerhöhung
29.06.2017 - Gesco: Dividende soll gekürzt werden
29.06.2017 - FCR Immobilien: Keine Angaben zum Kaufpreis


Chartanalysen

29.06.2017 - Aurelius Aktie: Es wird jetzt ganz schön wackelig!
29.06.2017 - K+S Aktie: Wer verliert hier als Erster die Nerven?
29.06.2017 - Medigene Aktie: Das kann ein gutes Omen sein!
29.06.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Was war denn hier los?
28.06.2017 - Evotec Aktie: Und wieder mal die Spekulationen…
28.06.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt die Hausse zurück?
28.06.2017 - Commerzbank Aktie: Es wird (mal wieder) richtig spannend!
28.06.2017 - Paion Aktie in Turbulenzen: Wie es nun weiter geht
28.06.2017 - Nordex Aktie und das Prinzip Hoffnung
27.06.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Die Sorgen um den Apple-Zulieferer wachsen!


Analystenschätzungen

29.06.2017 - Metro: Kaufen vor der Aufspaltung
29.06.2017 - Innogy: Aktie wird abgestuft
29.06.2017 - Vonovia: Plus 5 Prozent
29.06.2017 - Deutsche Telekom: Vodafone erhält den Vorzug
29.06.2017 - Commerzbank: Guter Start in den Tag
28.06.2017 - Heidelberger Druckmaschinen: Heftige Abstufung – Aktie unter Druck
28.06.2017 - E.On: Gerüchte sind nützlich
28.06.2017 - Schaeffler: Übertriebenes Minus
28.06.2017 - Heidelberger Druckmaschinen: Ein Gegengewicht zur Verkaufsempfehlung
28.06.2017 - Lufthansa: Neue Prognose in Sicht


Kolumnen

28.06.2017 - RWE Aktie: Die Korrektur könnte sich ausweiten - UBS Kolumne
28.06.2017 - DAX: Der Aufwärtstrend ist gebrochen - UBS Kolumne
27.06.2017 - Commerzbank Aktie: Intakte Seitwärtsphase - UBS Kolumne
27.06.2017 - DAX: Gefangen in der Schiebezone - UBS Kolumne
26.06.2017 - Dow Jones Aktienindex: Die Aufwärtsdynamik lässt sichtbar nach - UBS Kolumne
26.06.2017 - DAX: Seitwärtsperiode setzt sich fort - UBS Kolumne
23.06.2017 - BMW Aktie: Abwärtskeil wird bald verlassen - UBS Kolumne
23.06.2017 - DAX: Frische Impulse bleiben Mangelware - UBS Kolumne
22.06.2017 - ThyssenKrupp Aktie: Aktie hebt sich positiv ab - UBS Kolumne
22.06.2017 - DAX: Weitere Abgaben drücken auf Index - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR