EQS-Adhoc: AEVIS VICTORIA SA: Swiss Medical Network SA erhöht ihr Kaufangebot für alle Aktionäre der Linde Holding Biel/Bienne AG infolge des Gegenangebots von Hirslanden

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen kostenlos per Mail:


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!
Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 18.06.2017 (www.4investors.de) -


EQS Group-Ad-hoc: AEVIS VICTORIA SA / Schlagwort(e): Übernahmeangebot

AEVIS VICTORIA SA: Swiss Medical Network SA erhöht ihr Kaufangebot für alle Aktionäre der Linde Holding Biel/Bienne AG infolge des Gegenangebots von Hirslanden
18.06.2017 / 15:04 CET/CEST

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

MEDIENMITTEILUNG

Swiss Medical Network SA erhöht ihr Kaufangebot für alle Aktionäre der Linde Holding Biel/Bienne AG infolge des Gegenangebots von Hirslanden

Das Angebot läuft unverändert bis am 22. Juni 2017 zu einem Preis von CHF 3'200 in Aktien oder CHF 3'000 in bar.

Um das gemeinsam mit dem Verwaltungsrat von Linde Holding Biel/Bienne AG entwickelte medizinische und strategische Projekt zu realisieren, und um aus der Privatklinik Linde die Espace Mittelland-Plattform von Swiss Medical Network zu machen, hat AEVIS VICTORIA SA die Erhöhung des Kaufangebots auf CHF 3'000 in bar oder CHF 3'200 in Aktien von AEVIS (Tauschverhältnis von 55.06 AEVIS-Aktien für eine Aktie von Linde, basierend auf dem Referenzpreis von CHF 58.11) kommuniziert. Swiss Medical Network wird zudem mehr als CHF 25 Millionen in die Infrastruktur der Klinik investieren, um ihre Entwicklung weiter zu unterstützen. Swiss Medical Network garantiert zudem den Fortbestand der Unabhängigkeit der Belegärzte sowie deren Einbezug in die Führung der Klinik.
Die Angebotsfrist endet wie bisher am 22. Juni 2017. Basierend auf der Transaktionsvereinbarung vom 16. Mai 2017 unterstützt der Verwaltungsrat von Linde Holding Biel/Bienne AG («Linde Holding») das angepasste Angebot von Swiss Medical Network, empfiehlt seinen Aktionären die Annahme des Angebots von Swiss Medical Network und wird Swiss Medical Network bei Zustandekommen des Angebots ins Aktienregister der Linde Holding eintragen. Das Angebot von Swiss Medical Network hat zum Ziel, die führende Marktstellung der Privatklinik Linde im Espace Mittelland weiter zu fördern und zu stärken, indem Kompetenzzentren mit anderen Kliniken von Swiss Medical Network entwickelt werden. Die Privatklinik Linde wird die führende Position im Regionalnetzwerk Neuenburg-Bern-Solothurn übernehmen mit der Möglichkeit, dieses auf die Kantone Jura und Freiburg auszudehnen.

Als Teil von Swiss Medical Network könnte die Privatklinik Linde von den Vorzügen einer landesweit aktiven Gruppe profitieren, welche dezentral und föderalistisch organisiert ist und in ihren Kliniken konsequent das Belegarztprinzip anwendet. Dies wird der Privatklinik Linde die Weiterverfolgung ihrer aktuellen Strategie mit einem eigenständigen Verwaltungsrat und mit der aktuellen Geschäftsleitung ermöglichen. Eine Integration der Privatklinik Linde in Swiss Medical Network würde somit die Stabilität und den erfolgreichen Fortbestand der Klinik stärken und sichern sowie ihre regionale Positionierung zum Vorteil ihrer Ärzte, Mitarbeitenden und Patienten weiter optimieren. Swiss Medical Network wird zudem mehr als CHF 25 Millionen in die Infrastruktur der Klinik investieren.

Swiss Medical Network ist eine der beiden führenden Privatspitalgruppen der Schweiz mit Präsenz in allen drei Sprachregionen des Landes. Die Gruppe umfasst heute 16 Privatspitäler, zählt rund 1'780 Belegärzte und beschäftigt 2'950 Mitarbeitende.

Für weitere Informationen:
Medienstelle Swiss Medical Network, +41 (0) 22 366 99 87, media@swissmedical.net
Philippe R. Blangey, +41 (0) 43 268 32 35 or +41 (0) 79 785 46 32, prb@dynamicsgroup.ch

Über Swiss Medical Network:
Präsent in den drei wichtigsten Sprachregionen der Schweiz ist Swiss Medical Network die zweitgrösste Privatklinikgruppe der Schweiz. Im Zentrum der Wachstumsstrategie steht der Ausbau eines nationalen Netzwerkes durch den Erwerb von Spitäler und deren Restrukturierung. Hauptziel ist es, schweizerischen und ausländischen Patienten eine erstklassige medizinische Betreuung zu bieten. Swiss Medical Network zeichnet sich aus durch die hohe Qualität der Dienstleistungen, exzellente Spital und Hotellerie-Infrastrukturen und angenehmes Ambiente. Swiss Medical Network hat seit der Gründung im Jahr 2002 15 Spitäler erfolgreich integriert und betreibt derzeit 16 private Privatkliniken in der Schweiz.


Ende der Ad-hoc-Mitteilung
583809  18.06.2017 CET/CEST




PfeilbuttonSTARAMBA: Wohin geht der Weg? - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSofting-CEO Trier: „Gewinnsprung von rund 50 Prozent in 2018 erwartet“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonDEAG: Vielfältige Pläne nicht nur in Großbritannien - Exklusiv-Interview!


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.06.2017 - UBM: Neuer Finanzchef
26.06.2017 - Capital Stage: Viele setzen auf die Aktie
26.06.2017 - More + More setzt Rückkauf fort
26.06.2017 - Daimler: Im Spätsommer geht es los
26.06.2017 - Nordex: Weiteres Engagement in der Türkei
26.06.2017 - SFC Energy baut einen Prototypen
26.06.2017 - Jost Werke: Privatanleger gehen beim Börsengang leer aus
26.06.2017 - Vapiano: Neues zur Kapitalerhöhung
26.06.2017 - Paragon: Weitere Details zur Anleihe
26.06.2017 - SLM Solutions: Erfolg in China


Chartanalysen

26.06.2017 - Wirecard Aktie: Ein Warnzeichen?
26.06.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Kommt der nächste Hausse-Schub oder die Wende nach unten?
26.06.2017 - Gazprom Aktie: Spekulationen auf eine Trendwende gerechtfertigt?
26.06.2017 - Aixtron Aktie: Kommt die nächste Welle der Kursrallye?
26.06.2017 - Paion Aktie: Das sind starke Neuigkeiten
23.06.2017 - Aurelius Aktie: War das die Einstiegschance?
23.06.2017 - Evotec Aktie: Wann kommt die große Korrektur?
23.06.2017 - Commerzbank Aktie: Zwischen Hoffen und Bangen
23.06.2017 - Volkswagen Aktie: Das kann spannend werden!
22.06.2017 - Gazprom Aktie: Wird das die große Wende?


Analystenschätzungen

26.06.2017 - Commerzbank: Positive Kursentwicklung
26.06.2017 - Hella: Kurs macht Sprung
26.06.2017 - Novo Nordisk: Keine Überraschung
26.06.2017 - Linde: Attraktiver Wert
26.06.2017 - Allianz: 200 Euro stehen an
26.06.2017 - Commerzbank: Ein ziemlich starkes Plus – aber...
26.06.2017 - Zalando: Zweifache Abstufung der Aktie
26.06.2017 - RWE: Reaktion auf die Sonderdividende
26.06.2017 - Volkswagen: Guter Wochenauftakt
26.06.2017 - Daimler: Nicht zu viel Vorsicht


Kolumnen

26.06.2017 - Dow Jones Aktienindex: Die Aufwärtsdynamik lässt sichtbar nach - UBS Kolumne
26.06.2017 - DAX: Seitwärtsperiode setzt sich fort - UBS Kolumne
23.06.2017 - BMW Aktie: Abwärtskeil wird bald verlassen - UBS Kolumne
23.06.2017 - DAX: Frische Impulse bleiben Mangelware - UBS Kolumne
22.06.2017 - ThyssenKrupp Aktie: Aktie hebt sich positiv ab - UBS Kolumne
22.06.2017 - DAX: Weitere Abgaben drücken auf Index - UBS Kolumne
20.06.2017 - Europa funktioniert! – Bank Sarasin Kolumne
20.06.2017 - Kapitalmärkte bilden synchronen Weltwirtschaftsaufschwung ab - National-Bank Kolumne
20.06.2017 - Sinkende Inflationserwartungen am US-Bondmarkt – Korrekturgefahr steigt - Commerzbank-Kolumne
20.06.2017 - FMC Aktie: Konsolidierungsende naht - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR