DGAP-News: ABIVAX: Prof. Jamal Tazi, Entdecker von ABX464, ABIVAXs am weitesten entwickelter Wirkstoffkandidat zur funktionellen Heilung von HIV, mit der CNRS Innovationsmedaille 2017 ausgezeichnet

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen kostenlos per Mail:


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!
Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 15.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ABIVAX / Schlagwort(e): Sonstiges

ABIVAX: Prof. Jamal Tazi, Entdecker von ABX464, ABIVAXs am weitesten entwickelter Wirkstoffkandidat zur funktionellen Heilung von HIV, mit der CNRS Innovationsmedaille 2017 ausgezeichnet
15.06.2017 / 08:03


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Prof. Jamal Tazi, Entdecker von ABX464, ABIVAXs am weitesten entwickelter Wirkstoffkandidat zur funktionellen Heilung von HIV, mit der CNRS Innovationsmedaille 2017 ausgezeichnet

Paris, 15. Juni 2017, 8:00 Uhr MESZ - ABIVAX (Euronext Paris: FR0012333284 - ABVX), ein innovatives Biotechnologie-Unternehmen, das sich auf die Stimulation des Immunsystems zur vollständigen Beseitigung viraler Erkrankungen unter Nutzung seiner einzigartigen antiviralen Plattformtechnologie spezialisiert hat, gratuliert Prof. Jamal Tazi zu seiner Auszeichnung mit der Médaille de l'innovation 2017 der französischen Forschungsorganisation CNRS (Centre National de la Recherche Scientifique). Prof. Tazi, Mitglied von ABIVAXs Executive Committee, ist der Entdecker von ABX464, ABIVAXs am weitesten entwickelten Wirkstoffkandidaten zur funktionellen Heilung von HIV. Die Medaille, die heute im Rahmen einer Zeremonie in Anwesenheit der französischen Ministerin für Hochschulbildung, Forschung und Innovation, Frédérique Vidal, verliehen wird, zeichnet herausragende Forschungsarbeiten in den Bereichen Technologie, Medizin oder Sozialwissenschaften aus.

Jamal Tazi ist Professor für funktionelle Genomik an der Universität Montpellier, leitendes Mitglied des "Institut Universitaire de France" und als stellvertretender Direktor des Gesundheitszentrums Biologie "Rabelais" für Bildung und Ausbildung verantwortlich. Nach seiner Promotion in Molekular- und Zellbiologie im Jahr 1988 folgte ein Postgraduiertenstipendium am Institut für Molekulare Pathologie (Wien, Österreich), bevor er 1990 dem CNRS beitrat.

Jamal Tazi leitet seit über 20 Jahren das Team "mRNA-Metabolismus in Metazoen (Vielzellern)" am Institut für molekulare Genetik in Montpellier (IGMM), wo er wichtige Beiträge zum Verständnis der fundamentalen Mechanismen zur Expression unserer Gene und Bildung ihrer Produkte leistete. Diese Entdeckungen fließen heute im medizinischen Bereich in die Entwicklung neuer Therapien ein, die auf dem Einsatz niedermolekularer Substanzen zur Bekämpfung von Virusinfektionen und der Korrektur von Anomalien in der Genexpression, die die Ursache für viele Krebserkrankungen darstellen, basieren.

Im Jahr 2008 gründete der Geschäftsführer von Truffle Capital, Dr. Philippe Pouletty, zusammen mit Prof. Jamal Tazi und dem CNRS das Unternehmen Splicos mit einer exklusiven weltweiten Lizenzvereinbarung zur Nutzung der Patentanmeldung von Prof. Tazi zum Einsatz niedermolekularer Substanzen für die Modulation der RNA-Biogenese. Auf Anregung von Truffle Capital als treibende Kraft wurde ABIVAX im Dezember 2013 aus der Fusion dreier französischer Biotech-Unternehmen (Wittycell, Splicos und Zophis) gegründet. Die Forschungsaktivitäten des Unternehmens sind in Montpellier zusammengefasst, wo ABIVAX ein Gemeinschaftslabor mit dem CNRS betreibt. Im Juni 2015 schloss ABIVAX hinsichtlich der eingenommenen Finanzmittel den größten Börsengang eines Unternehmens der Biotechnologie-Branche in Frankreich an der Euronext in Paris ab.

"Ich fühle mich geehrt, die CNRS-Innovationsmedaille 2017 zu erhalten. Diese Auszeichnung belohnt nicht nur meine Arbeit, sondern auch die Hingabe und das Engagement der Mitglieder meines Teams, die sich seit vielen Jahren dafür einsetzen, ein Heilmittel für HIV zu finden. Die Bekanntgabe von ABIVAX im Mai 2017, dass mit ABX464 zum allerersten Mal der Nachweis einer behandlungsinduzierten Reduktion des HIV-Reservoirs gezeigt wurde, gibt der HIV-Gemeinschaft große Hoffnung. Wir haben viel erreicht, trotzdem liegt noch viel Arbeit vor uns. Unser Ziel ist es, ein Heilmittel für die Millionen von Menschen zu finden, die mit dem HI-Virus infiziert sind", sagte Prof. Jamal Tazi.

"Wir sind sehr stolz darauf, auf Prof. Jamal Tazi als Freund und Kollegen zählen zu können. Sein Engagement bei der Suche nach einem Heilmittel für HIV-Infektionen ist die treibende Kraft für unsere Arbeit, und ich möchte ihm im Namen aller ABIVAX-Teammitglieder zu dieser bedeutenden Auszeichnung durch das CNRS gratulieren. Wir freuen uns auf seine zukünftigen Beiträge zur Verwirklichung unserer Mission, neue Therapien für Patienten mit HIV und anderen lebensbedrohlichen Viruserkrankungen zu entwickeln", sagte Prof. Dr. med. Hartmut Ehrlich, CEO von ABIVAX.

Das nationale Zentrum für wissenschaftliche Forschung "Centre National de la Recherche Scientifique", kurz CNRS, ist eine öffentliche Organisation unter der Verantwortung des französischen Ministeriums für Bildung und Forschung. Die im Jahr 2011 ins Leben gerufene "Médaille de l'Innovation du CNRS" (CNRS Innovationsmedaille) zeichnet herausragende wissenschaftliche Forschung mit innovativen Anwendungen im technologischen, therapeutischen und gesellschaftlichen Bereich aus und fördert damit die wissenschaftliche Forschungslandschaft in Frankreich. Jedes Jahr verleiht eine Jury bis zu fünf Medaillen an Forscher und Ingenieure, die entweder Mitglieder des CNRS oder anderer Forschungseinrichtungen, Universitäten und Hochschulen sind oder an industrielle Partner, die an Forschungsinitiativen beteiligt sind.

Weitere Informationen finden Sie unter:http://www.cnrs.fr/en/research/awards/innovation.htm.Über ABIVAX (www.abivax.com)

ABIVAX ist ein innovatives Biotechnologie-Unternehmen, das sich auf die Stimulation des Immunsystems zur vollständigen Beseitigung viraler Erkrankungen fokussiert hat. ABIVAX verfügt über drei Technologie-Plattformen zur Identifikation von a) antiviralen Wirkstoffkandidaten, b) Adjuvantien zur Stimulation der Immunantwort und c) polyklonalen Antikörpern. ABX464, der am weitesten entwickelte Wirkstoff des Unternehmens, befindet sich zurzeit in Phase II der klinischen Entwicklung zur funktionellen Heilung von Patienten mit HIV/AIDS. ABX464 ist ein First-in-Class, oral verabreichtes, antivirales Molekül, das die Replikation des HI-Virus über einen einzigartigen Wirkmechanismus blockiert und zusätzlich eine starke entzündungshemmende Wirkung zeigt. Darüber hinaus verfügt ABIVAX über einen Immunverstärker in der klinischen Entwicklung sowie zahlreiche präklinische Kandidaten gegen eine Reihe zusätzlicher Viren (z.B. Chikungunya, Ebola, Dengue), von denen einige in den nächsten 18 Monaten in die klinische Entwicklung kommen sollen. ABIVAX ist an der Euronext Paris, Eurolist (Compartment B) gelistet (ISIN: FR0012333284 - Mnémo: ABVX). Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.abivax.com.

Folgen Sie uns auf Twitter @ABIVAX_

Kontakte:

Abivax S.A.
Media Relations
 
MC Services AG
Prof. Dr. med. Hartmut Ehrlich
Anne Hennecke
hartmut.ehrlich@abivax.com
anne.hennecke@mc-services.eu
+33 1 53 83 08 41
+49 211 529 252 22











15.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



583199  15.06.2017 





PfeilbuttonSTARAMBA: Wohin geht der Weg? - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSofting-CEO Trier: „Gewinnsprung von rund 50 Prozent in 2018 erwartet“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonDEAG: Vielfältige Pläne nicht nur in Großbritannien - Exklusiv-Interview!


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.06.2017 - Capital Stage: Grünes Licht bei Chorus Clean Energy
23.06.2017 - Aurelius Aktie: War das die Einstiegschance?
23.06.2017 - Nordex Aktie: Eigentlich unglaublich…
23.06.2017 - Evotec Aktie: Wann kommt die große Korrektur?
23.06.2017 - Commerzbank Aktie: Zwischen Hoffen und Bangen
23.06.2017 - Volkswagen Aktie: Das kann spannend werden!
22.06.2017 - Pfeiffer Vacuum stärkt die Position in den USA
22.06.2017 - Cancom: Akquisition in Aachen
22.06.2017 - OHB baut weitere Galileo-Satelliten
22.06.2017 - Wirecard: Neue Kooperation in Indien


Chartanalysen

23.06.2017 - Aurelius Aktie: War das die Einstiegschance?
23.06.2017 - Evotec Aktie: Wann kommt die große Korrektur?
23.06.2017 - Commerzbank Aktie: Zwischen Hoffen und Bangen
23.06.2017 - Volkswagen Aktie: Das kann spannend werden!
22.06.2017 - Gazprom Aktie: Wird das die große Wende?
22.06.2017 - Deutsche Bank Aktie: Die Bullen haben Chancen, aber…
22.06.2017 - LPKF Laser Aktie: Wende nach oben geschafft?
22.06.2017 - Paion Aktie auf der Kippe - wohin geht der Trend?
21.06.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Müssen die Bullen jetzt zittern?
21.06.2017 - Gazprom Aktie: Bärenfalle oder Bärenrausch - jetzt zählt es


Analystenschätzungen

23.06.2017 - Airbus: Paris stützt das Rating
23.06.2017 - E.On: Zweistelliges Kursziel
23.06.2017 - Deutz: Kaufempfehlung entfällt
23.06.2017 - ThyssenKrupp: Boote, Stahl und Kosten
23.06.2017 - Commerzbank: Das freut Investoren
23.06.2017 - Salzgitter: Deutliche Hochstufung der Aktie
23.06.2017 - UniCredit: Abschlag erscheint zu hoch
23.06.2017 - BASF: Coverage startet
22.06.2017 - Hugo Boss: Leichte Abwärtstendenz
22.06.2017 - Software AG und die Wechselkurse


Kolumnen

23.06.2017 - BMW Aktie: Abwärtskeil wird bald verlassen - UBS Kolumne
23.06.2017 - DAX: Frische Impulse bleiben Mangelware - UBS Kolumne
22.06.2017 - ThyssenKrupp Aktie: Aktie hebt sich positiv ab - UBS Kolumne
22.06.2017 - DAX: Weitere Abgaben drücken auf Index - UBS Kolumne
20.06.2017 - Europa funktioniert! – Bank Sarasin Kolumne
20.06.2017 - Kapitalmärkte bilden synchronen Weltwirtschaftsaufschwung ab - National-Bank Kolumne
20.06.2017 - Sinkende Inflationserwartungen am US-Bondmarkt – Korrekturgefahr steigt - Commerzbank-Kolumne
20.06.2017 - FMC Aktie: Konsolidierungsende naht - UBS Kolumne
20.06.2017 - DAX: Neues historisches Hoch in Reichweite - UBS Kolumne
19.06.2017 - Bund Future wird langfristigen Abwärtstrend vermutlich fortsetzen - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR