DGAP-News: Ströer: Hauptversammlung stimmt nach sehr erfolgreichem Geschäftsjahr 2016 einer deutlich erhöhten Dividende in Höhe von 1,10 Euro zu

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen kostenlos per Mail:


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!
Wir geben ihre Mailadresse nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Nachricht vom 14.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Ströer SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende

Ströer: Hauptversammlung stimmt nach sehr erfolgreichem Geschäftsjahr 2016 einer deutlich erhöhten Dividende in Höhe von 1,10 Euro zu
14.06.2017 / 18:10


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNG Ströer: Hauptversammlung stimmt nach sehr erfolgreichem Geschäftsjahr 2016 einer deutlich erhöhten Dividende in Höhe von 1,10 Euro zu
Köln, 14. Juni 2017
Die Hauptversammlung der Ströer SE & Co. KGaA hat am 14. Juni 2017 in Köln sämtliche Beschlussvorschläge des Aufsichtsrats und des Vorstands mit Zustimmungsraten von mehr als 95 Prozent und darüber angenommen. In der Hauptversammlung waren vom Grundkapital der Ströer SE & Co. KGaA mehr als 45 Millionen Stückaktien vertreten, das entspricht mehr als 82 Prozent des Grundkapitals.

Die Hauptversammlung ist dem Vorschlag des Vorstandes gefolgt und hat einer Erhöhung der Dividendenzahlung um annähernd 60 Prozent von 0,70 Euro auf 1,10 Euro pro dividendenberechtigter Stückaktie zugestimmt.

Den Mitgliedern des Vorstands und Aufsichtsrats wurde für das Geschäftsjahr 2016 Entlastung erteilt. Der Empfehlung des Aufsichtsrats folgend, hat die Hauptversammlung die Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Köln zum Abschlussprüfer des Jahresabschlusses und des Konzernabschlusses des Geschäftsjahres 2017 bestimmt.

Ströer präsentierte zum Geschäftsjahr 2016 und dem Start in das Geschäftsjahr 2017 sehr gute Ergebnisse. Alle Kernsegmente tragen zu dieser positiven Geschäftsentwicklung bei: Das mittlerweile größte Segment Digital verzeichnet kräftige und ertragreiche Umsatzzuwächse. Daneben wirkte sich zudem die weiterhin spürbar positive Entwicklung im Segment OOH Deutschland aus, das die gute Performance aus den Vorjahren fortsetzt und nach wie vor eine ausgezeichnete Geschäftstätigkeit vorweisen kann.

Besonders erfreulich ist die herausragende Entwicklung des bereinigten Ergebnisses, das um 46 Prozent von 107 Millionen Euro auf 156 Millionen Euro stieg. Das Ergebnis unterstreicht den profitablen Wachstumskurs, den das Unternehmen eingeschlagen hat. 2

Die gute Entwicklung des operativen Geschäfts hat sich auch positiv auf die Finanzlage ausgewirkt. Ströer hat seinen dynamischen Verschuldungsgrad von 1,2 trotz Akquisitionen und Dividendenauszahlung nahezu stabil auf Vorjahreslevel gehalten.

"Ströer hat sich herausragend entwickelt. Wir verzeichnen starke Umsatz- und Gewinnzuwächse und einen sehr positiven Start in das Geschäftsjahr 2017. Wir werden auch im zweiten Quartal diese Entwicklung fortsetzen.", sagt Udo Müller, Gründer und Co-CEO von Ströer. "Wir bestätigen unsere aktuelle Guidance von mehr als 320 Millionen Euro Operational EBITDA bei einem Konzernumsatz von rund 1,3 Milliarden Euro für 2017." Über Ströer
Die Ströer SE & Co. KGaA ist ein führendes digitales Multi-Channel-Medienhaus und bietet werbungtreibenden Kunden individualisierte und voll integrierte Premium-Kommunikationslösungen an. Ströer setzt damit in Europa auf dem Gebiet der digitalen Medien zukunftsweisende Maßstäbe in Innovation und Qualität und eröffnet Werbungtreibenden neue Möglichkeiten der gezielten Kundenansprache.
Die Ströer Gruppe vermarktet und betreibt mehrere tausend Webseiten vor allem im deutschsprachigen Raum und betreibt rund 300.000 Werbeträger im Bereich "Out of Home". Sie beschäftigt rund 4.600 Mitarbeiter an mehr als 70 Standorten. Im Geschäftsjahr 2016 hat Ströer einen Umsatz in Höhe von 1,12 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Ströer SE & Co. KGaA ist im MDAX der Deutschen Börse notiert.

Mehr Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.stroeer.com

Pressekontakt Marc Sausen
Ströer SE & Co. KGaA
Leiter der Konzern-Kommunikation
Ströer-Allee 1 D-50999 Köln
Telefon: 02236 / 96 45-246
E-Mail: presse@stroeer.de

Investor Relations
Dafne Sanac
Ströer SE & Co. KGaA
Leiterin Investor & Credit Relations
Ströer-Allee 1 D-50999 Köln
Telefon: 02236 / 96 45-356
E-Mail: dsanac@stroeer.de

Disclaimer
Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" bezüglich der Ströer SE & Co. KGaA ("Ströer") oder der Ströer Gruppe, einschließlich Beurteilungen, Schätzungen und Prognosen im Hinblick auf die Finanzlage, die Geschäftsstrategie, die Pläne und Ziele des Managements und die künftigen Geschäftstätigkeiten von Ströer bzw. der Ströer Gruppe. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder das Ergebnis von Ströer bzw. der Ströer Gruppe wesentlich von derjenigen Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder demjenigen Ergebnis abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen werden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und basieren auf zahlreichen Annahmen, die sich auch als unzutreffend erweisen können. Ströer gibt keine Zusicherung ab und übernimmt keine Haftung im Hinblick auf die sachgerechte Darstellung, Vollständigkeit, Korrektheit, Angemessenheit oder Genauigkeit der hierin enthaltenen Informationen und Beurteilungen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können ohne jedwede Benachrichtigung geändert werden. Sie können unvollständig oder verkürzt sein und enthalten möglicherweise nicht alle wesentlichen Informationen in Bezug auf Ströer oder die Ströer Gruppe. Ströer übernimmt keinerlei Verpflichtung, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder anderen Informationen öffentlich zu aktualisieren oder anzupassen, weder aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aus anderen Gründen.

Kontakt:
Pressekontakt:
Marc Sausen
Ströer SE & Co. KGaA
Leiter der Konzern-Kommunikation
Ströer-Allee 1 | 50999 Köln
Telefon: 02236 / 96 45-246
Fax: 02236 / 96 45-6246
E-Mail: info@stroeer.de
IR Kontakt:
Dafne Sanac
Ströer SE & Co. KGaA
Leiterin Investor Relations
Ströer-Allee 1 | D-50999 Köln
Telefon: 02236 / 96 45-356
Fax: 02236 / 96 45-6356
E-Mail: ir@stroeer.de










14.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Ströer SE & Co. KGaA

Ströer Allee 1

50999 Köln


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2236.96 45 0
Fax:
+49 (0)2236.96 45 299
E-Mail:
info@stroeer.com
Internet:
www.stroeer.de
ISIN:
DE0007493991
WKN:
749399
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




583173  14.06.2017 





PfeilbuttonSTARAMBA: Wohin geht der Weg? - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSofting-CEO Trier: „Gewinnsprung von rund 50 Prozent in 2018 erwartet“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonDEAG: Vielfältige Pläne nicht nur in Großbritannien - Exklusiv-Interview!


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2017 - Pfeiffer Vacuum stärkt die Position in den USA
22.06.2017 - Cancom: Akquisition in Aachen
22.06.2017 - OHB baut weitere Galileo-Satelliten
22.06.2017 - Wirecard: Neue Kooperation in Indien
22.06.2017 - FinLab: Auf Wachstumskurs
22.06.2017 - Amalphi: Neues zur Kapitalerhöhung
22.06.2017 - Metro: Ein juristischer Teilerfolg
22.06.2017 - Lufthansa: München und der A380
22.06.2017 - curasan: Gewinnwarnung für 2017
22.06.2017 - Evotec unterstützt neue Projekte


Chartanalysen

22.06.2017 - Gazprom Aktie: Wird das die große Wende?
22.06.2017 - Deutsche Bank Aktie: Die Bullen haben Chancen, aber…
22.06.2017 - LPKF Laser Aktie: Wende nach oben geschafft?
22.06.2017 - Paion Aktie auf der Kippe - wohin geht der Trend?
21.06.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Müssen die Bullen jetzt zittern?
21.06.2017 - Gazprom Aktie: Bärenfalle oder Bärenrausch - jetzt zählt es
21.06.2017 - Lufthansa Aktie: Kursrutsch voraus?
21.06.2017 - Daimler Aktie: Phantasien für eine Trendwende
21.06.2017 - Volkswagen Aktie: Eine sehr, sehr interessante Situation
20.06.2017 - E.On Aktie: Unterwegs Richtung Durchbruch?


Analystenschätzungen

22.06.2017 - Hugo Boss: Leichte Abwärtstendenz
22.06.2017 - Software AG und die Wechselkurse
22.06.2017 - Grand City Properties: Junge Aktien werden einberechnet
22.06.2017 - BHP Billiton: Eine gewisse Vorsicht
22.06.2017 - Volkswagen: Tausch mit der Telekom
22.06.2017 - Deutsche Telekom: Nicht mehr auf der Liste
22.06.2017 - E.On: Klarer Top Pick
22.06.2017 - Airbus: Feedback aus Paris
22.06.2017 - SAP: Oracle legt vor
22.06.2017 - E.On: Abstufung der Aktie


Kolumnen

22.06.2017 - ThyssenKrupp Aktie: Aktie hebt sich positiv ab - UBS Kolumne
22.06.2017 - DAX: Weitere Abgaben drücken auf Index - UBS Kolumne
20.06.2017 - Europa funktioniert! – Bank Sarasin Kolumne
20.06.2017 - Kapitalmärkte bilden synchronen Weltwirtschaftsaufschwung ab - National-Bank Kolumne
20.06.2017 - Sinkende Inflationserwartungen am US-Bondmarkt – Korrekturgefahr steigt - Commerzbank-Kolumne
20.06.2017 - FMC Aktie: Konsolidierungsende naht - UBS Kolumne
20.06.2017 - DAX: Neues historisches Hoch in Reichweite - UBS Kolumne
19.06.2017 - Bund Future wird langfristigen Abwärtstrend vermutlich fortsetzen - National-Bank Kolumne
19.06.2017 - Tesla Motors Aktie: Inseltop stimmt bedenklich - UBS Kolumne
19.06.2017 - DAX: Mit Inside Day ins Wochenende - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR