Andere Häuser feiern Richtfest - WOODIE feiert Stapelfest

Nachricht vom 09.06.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 09.06.2017 / 15:27

In Hamburg wurde am 8. Juni 2017, ein Richtfest der besonderen Art gefeiert. Statt eines blumengeschmückten Kranzes ließ ein Kran in 20 Metern Höhe ein komplettes Wohnmodul über WOODIE, dem neuen Studentenwohnheim im Stadtteil Wilhelmsburg, schweben. Damit geht ein Wohnungsbauprojekt auf die Zielgerade, das weltweit einzigartig ist und aufgrund seiner besonderen Bauweise den deutschen Wohnungsbau revolutionieren könnte.
In Rekordbauzeit von nur neun Monaten entsteht an der Neuenfelder Straße mit einer Investitionssumme von 37 Millionen Euro das weltgrößte Wohnbauprojekt in Holz-Modulbauweise. Die 371 Studentenwohnungen aus Vollholz werden auf sechs Geschossen wie ein Lego-Haus aus je 20 Quadratmeter großen, vorgefertigten Modulen zusammengesetzt. Diese werden bereits komplett eingerichtet per Lkw auf die Baustelle geliefert. Bett, Nasszelle, Spiegel, Einbauschränke, ein Schreib- sowie ein Klapptisch und sogar eine kleine Küchenzeile sind bereits fertig montiert. WOODIEs Inneneinrichtung ist ebenfalls aus den Hölzern nachhaltig bewirtschafteter Wälder aus der Steiermark gefertigt. Hergestellt wurden die Holzmodule vom Vorarlberger Unternehmen Kaufmann Bausysteme. Da das verbaute Holz aus der Steiermark stammt, hat Kaufmann - auch aus Gründen der Nachhaltigkeit - die serielle Modulfertigung in einer eigenen Montagehalle in Kalwang angesiedelt.
"Die Modulfertigung vor Ort hat für uns den großen Vorteil der Qualitätssicherung, die wir bei einer Herstellung unter Baustellenbedingungen nicht erreichen können. Die serielle Produktion und der hohe Grad an Vorfertigung verkürzen außerdem die Bauzeit drastisch", sagt Achim Nagel, Geschäftsführer von PRIMUS developments, der gemeinsam mit der Hamburger Firma Senectus das Projekt entwickelt. "Wenn am 1. Oktober die ersten Studierenden einziehen, wird WOODIE ein Dreivierteljahr schneller bezugsfertig sein als ein herkömmlich gebautes Gebäude. Zudem können wir Interessenten bereits heute die fertigen Module zeigen", ergänzt Senectus-Geschäftsführer Torsten Rieckmann. Ein Zuhause ganz aus Holz hat noch mehr Vorteile, insbesondere für die Bewohner. Holz bietet ein behagliches Wohngefühl, es atmet und reguliert so auf natürliche Weise das Raumklima und die Luftfeuchtigkeit.
Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt lobte in ihrem Grußwort die konzeptionelle und technische Qualität des Neubaus: "Ich freue mich sehr, dass hier im Herzen der Elbinsel moderne und gut angebundene Studentenwohnungen entstehen. Die innovative Holz-Modulbauweise von WOODIE ist etwas Neues, dass hoffentlich noch mehr Planer, Architekten, aber auch Investoren in Hamburg inspiriert. Diese Form des seriellen Bauens birgt für die Bauwirtschaft die Chance, attraktive und bezahlbare Wohnungen auch ohne staatliche Förderung zu errichten."
Die Mietpreise der Apartments beginnen bei 505 Euro monatlich inklusive Möblierung, Wasser, Heizung, Strom und WLAN. Die Studenten, die hier einziehen, müssen nur noch ihren Rucksack, Laptop und Bettwäsche mitbringen. Die Anmietung kann ab dem 15. Juni 2017 erfolgen. Der Link zum Buchungsverfahren befindet sich auf der WOODIE Homepage www.woodie.hamburg
 
Zeitgleich mit dem Stapelfest startet WOODIE WOOD CYCLE, eine bislang einmalige Aktion zur Wiederherstellung verbrauchter Baustoffe: Die beiden Bauherren verschenken an Interessierte 2.500 Tannensetzlinge, die dann, eine Wachszeit von 60 Jahren unterstellt, die 3.800 Kubikmeter Holz erzeugen, die bei WOODIE verbaut werden. "Es geht uns dabei nicht um eine Zahlenspielerei, sondern um die Erkenntnis, dass man beim nachwachsenden Rohstoff Holz durch eigenes Handeln mittel - und langfristig die verbrauchten Baustoffe ersetzen kann", sagt Achim Nagel. "Unsere Baufirma Kaufmann Bausysteme war von dieser Idee so begeistert, dass sie sich spontan bereit erklärt hat, ebenfalls 2.500 Setzlinge in der Steiermark pflanzen zu lassen."
 
>>> WOODIEfy your lifewww.woodie.hamburg
Bildmaterial erhalten Sie hier: Pressekontakt - Beil², Madeleine Beil, Friedensallee 120, 22763 Hamburg, 040-882153220, madeleine.beil@beilquadrat.de



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Beil² - Die PR-Strategen GmbH
Schlagwort(e): Immobilien
09.06.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

581965  09.06.2017 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
19.01.2018 - MPH Health Care: Ein strategisches Trüffelschwein
18.01.2018 - Software AG: Gewinn steigt dank Reform
18.01.2018 - wallstreet:online startet Kryptowährungs-Sparte
18.01.2018 - BASF übertrifft Analystenprognosen für 2017
18.01.2018 - Capital Stage: Solarenergie-Kooperation in Irland
18.01.2018 - Real Estate + Asset Beteiligungs GmbH plant neue Anleihe
18.01.2018 - Steinhoff Aktie: Der Befreiungsschlag? Neue Finanzspritze!


Chartanalysen

19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!
18.01.2018 - Gazprom Aktie: Schlechte News?
18.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Neuer Kurseinbruch oder Bodenbildung?
18.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf?


Analystenschätzungen

18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie
18.01.2018 - Metro: Russland bremst
18.01.2018 - Volkswagen: Große Unterschiede bei der Einschätzung
18.01.2018 - Südzucker: Umfeld wird problematischer
18.01.2018 - Deutz: Hiller überzeugt
18.01.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Kurs über dem Kursziel
18.01.2018 - Aareal Bank: Im Inland auf dem zweiten Platz
18.01.2018 - Commerzbank: Eine sehr hohe Bewertung
18.01.2018 - Deutsche Bank: Die einzige Verlust-Bank
18.01.2018 - RWE: Favorit der Experten


Kolumnen

19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne
18.01.2018 - DAX: „Give me Five“ – (Chart-) Technik, die begeistert - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - China: Wachstum überrascht auf der Oberseite - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR