DGAP-News: octimine technologies erhält Millionenbetrag von Business Angels und Bayern Kapital

Nachricht vom 09.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Bayern Kapital GmbH / Schlagwort(e): Finanzierung/Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

octimine technologies erhält Millionenbetrag von Business Angels und Bayern Kapital
09.06.2017 / 10:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Landshut/München, 09. Juni 2017. Bayern Kapital und mehrere Business Angels beteiligen sich mit einem Millionenbetrag an dem 2015 gegründeten Münchener Start-up octimine technologies GmbH. Die Investoren unterstützen damit die Digitalisierung im Sektor Technologierecherche und Wissensmanagement. Mit den Mitteln will das Unternehmen um die beiden Gründer Matthias Pötzl und Michael Natterer zu einem der führenden Anbieter im Bereich Data Mining für technologische Dokumente, wie beispielsweise Patente, in Deutschland werden.
 
Als Spin-Off der LMU München und des Max-Planck-Instituts hat octimine technologies eine neuartige Software für Patentrecherche und -analyse auf Basis von Themenmodellierung, Clustering und Maschinellem Lernen entwickelt. Datenrecherche und die Suche nach Informationen werden für die Anwender der octimine-Software schneller, präziser und umfassender. Relevante technische Informationen werden kostengünstig und zielgerichtet bereitgestellt. Eine leicht zu bedienenden Benutzeroberfläche und eine stark reduzierte Komplexität vereinfachen Wissensmanagementprozesse auch für Neulinge auf diesem Gebiet.
 

octimine hat sein Angebot in den letzten Monaten zügig erweitert: Im Juli 2016 implementierte das Unternehmen eine kostengeringe, auf spezifische Kundensegmente abgestimmte "Freemium"-Strategie. In Kürze können octimine-Anwender auch das neu entwickelte Feature "Monitoring" nutzen. Es automatisiert die Überwachung geistigen Eigentums, wofür man bei octimine vor allem bei mittelständischem Unternehmen großen Bedarf sieht. Kontinuierlich werden zusätzliche Datenbanken in die octimine-Software integriert werden. Zudem arbeitet das Unternehmen daran, dass künftig auch die Zitationsrecherche Teil der Anwendungsmöglichkeiten werden soll.
 

octimine richtet sich an Technologieunternehmen, Patentanwaltskanzleien, Forschungsinstitute, Erfinder und Investoren. Zu octimines rund 15.000 weltweiten Nutzern gehören eine Reihe namhafter Unternehmen und Institutionen wie Siemens, das Fraunhofer-Institut oder die Harvard University. Patentexperten betonen vor allem Schnelligkeit und Präzision der octimine-Software.
 

"Der innovative technologische Ansatz sowie der dadurch erzeugte deutliche Kundennutzen haben uns von Anfang an von octimine technologies überzeugt", erläutert Roman Huber, einer der Geschäftsführer der Bayern Kapital GmbH. "Wir freuen uns daher, die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens gemeinsam mit einem Konsortium erfahrender Business Angels zu unterstützen."
 

Über octimine technologies GmbH:
octimine technologies ist ein in München ansässiges, junges und innovatives Unternehmen und wurde 2015 von Dr. Michael Natterer, Dr. Matthias Pötzl und Prof. Dietmar Harhoff, Direktor am Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb gegründet. Mit mehr als 15.000 Anwendern aus über 120 Ländern bietet octimine eine hochwertige Software für Patentanalyse an, ideal für Technologieunternehmen, Patentanwaltskanzleien, Forschungsinstitute und Beratungsunternehmen. Die selbstentwickelten, semantischen Methoden für Textanalyse basieren auf mehr als vier Jahren Forschung an der LMU München und dem Max-Planck-Institut. Hoher Innovationsgehalt wird durch die Anwendung künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen und semantischer Analyse auf technische Textdaten geschaffen. Im Sommer 2016 gewann octimine den German Accelerator Award und ist seitdem im Silicon Valley vertreten. Das stetig wachsende, internationale Team entwickelte kürzlich ein neues Monitoring Tool und ermöglicht seinen Kunden kontinuierliche und einfache Überwachung der Patentlandschaft.Pressekontakt octimine technologies:
Constantin Bahlmann
+49. 176. 270 888 28constantin.bahlmann@octimine.com
 

Über Bayern Kapital:
Die Bayern Kapital GmbH mit Sitz in Landshut wurde auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung 1995 als 100-prozentige Tochtergesellschaft der LfA Förderbank Bayern gegründet. Bayern Kapital stellt als Venture-Capital-Gesellschaft des Freistaats Bayern den Gründern innovativer High-Tech-Unternehmen und jungen, innovativen Technologieunternehmen in Bayern Beteiligungskapital zur Verfügung. Bayern Kapital verwaltet derzeit elf Beteiligungsfonds mit einem Beteiligungsvolumen von rund 340 Millionen Euro. Bislang hat Bayern Kapital über 246 Millionen Euro Beteiligungskapital in mehr als 250 innovative technologieorientierte Unternehmen aus verschiedensten Branchen investiert, darunter Life Sciences, Software & IT, Medizintechnik, Werkstoffe & Neue Materialien, Nanotechnologie sowie Umwelttechnologie. So sind in Bayern über 5000 Arbeitsplätze dauerhaft in zukunftsfähigen Unternehmen entstanden.www.bayernkapital.dePressekontakt Bayern Kapital:
IRA WÜLFING KOMMUNIKATION GmbH
Dr. Reinhard Saller
+49. 89. 2000 30-30bayernkapital@wuelfing-kommunikation.de











09.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



581787  09.06.2017 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR