DGAP-News: AGRARIUS AG veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen 2016 - EBITDA steigt auf über 1,3 Mio. Euro und übertrifft erhöhte Prognose

Nachricht vom 08.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: AGRARIUS AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

AGRARIUS AG veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen 2016 - EBITDA steigt auf über 1,3 Mio. Euro und übertrifft erhöhte Prognose
08.06.2017 / 10:11


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
AGRARIUS AG veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen 2016 - EBITDA steigt auf über 1,3 Mio. Euro und übertrifft erhöhte Prognose

Umsatz erhöht sich 2016 inkl. Flächenprämie um 42 % auf 7,0 Mio. EUR (Vorjahr: 4,9 Mio. EUR)
Operatives Ergebnis (EBIT) 2016 mit 816 TEUR deutlich positiv (Vorjahr: -78 TEUR)
EBITDA 2016 mit 1,3 Mio. EUR (Vorjahr 452 TEUR) um 190% nahezu verdreifacht
Bad Homburg, 08. Juni 2017 - Die AGRARIUS AG (ISIN DE000A2BPL90) hat heute vorläufige Konzernzahlen für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Unter Berücksichtigung der Flächenprämie erhöhte sich der Konzernumsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr nach vorläufigen Berechnungen von 4,9 Mio. EUR im Jahr 2015 um über 42 % auf rund 7,0 Mio. EUR und übertraf die Erwartungen damit deutlich. Exklusive Flächenprämie lagen die Umsatzerlöse 2016 bei 5,9 Mio. EUR und damit rund 43 % über dem Vorjahreswert von 4,1 Mio. EUR. Infolge der positiven Entwicklung der Ernteerträge hatte der Vorstand des auf die professionelle Flächenbewirtschaftung in Rumänien spezialisierten Landwirtschaftsunternehmens aus Bad Homburg bereits im Dezember 2016 seine Prognose für den Umsatz exklusive Flächenprämie für das Geschäftsjahr 2016 von ursprünglich 4,8 bis 5,0 Mio. EUR auf 5,2 Mio. EUR angehoben.

Im Agrarjahr 2015/2016 lagen die Ernteergebnisse signifikant oberhalb der internen Planungen der Gesellschaft. Verantwortlich hierfür waren, neben einer optimierten standortgerechten Bewirtschaftung, auch die gegenüber dem Erntejahr 2015 verbesserten klimatischen Bedingungen. Diese Faktoren schlugen sich insbesondere in einem auf 1.132 EUR pro Hektar verbesserten Flächenumsatz nieder (Vorjahr: 868 EUR pro Hektar). Damit lag der Flächenumsatz um mehr als 13 Prozent über dem Planwert von 999 EUR pro Hektar. Im Bewirtschaftungszyklus 2015/2016 wurden Winterweizen (1.750 Hektar), Körnermais (984 Hektar), Winterraps (1.350 Hektar), Wintergerste (145 Hektar), Sonnenblumen (180 Hektar), Sojabohnen (381 Hektar) sowie erstmalig Kürbis (215 Hektar) auf einer Gesamtfläche von 5.005 Hektar angebaut. Mit einer Erntemenge von 31.142 Tonnen konnte AGRARIUS im Jahr 2016 den Vorjahreswert von 20.962 Tonnen um 48,6 % steigern.

Das Konzern-EBITDA im Geschäftsjahr 2016 beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf rund 1,3 Mio. EUR - nach 452 TEUR im Vorjahr - und liegt damit ebenfalls deutlich über der im Dezember 2016 erhöhten Ergebnisprognose von mindestens 1,0 Mio. EUR. Die im April 2016 abgegebene Ergebnisprognose sah für das abgelaufene Geschäftsjahr ein EBITDA in der Größenordnung von 450 TEUR bis 700 TEUR vor. AGRARIUS-Vorstand Ottmar Lotz erläutert: "Zu der positiven Entwicklung haben insbesondere die Kulturen Körnermais, Sojabohnen und Winterraps beigetragen, deren Ergebnisbeiträge die Planzahlen um jeweils mehr als 20 % übertroffen haben. Dies ist auch eine direkte Folge unserer in den vergangenen Jahren getätigten Investitionen in die Verbesserung der Struktur und Versorgungsparameter der bewirtschafteten Böden und bestätigt uns in unserer auf Nachhaltigkeit und Profitabilität ausgerichteten Expansionsstrategie."

Im Rahmen der laufenden Expansion wurde die Anbaufläche im Agrarjahr 2016/2017 auf über 5.100 Hektar erweitert. Insgesamt wurden 1.561 Hektar Winterweizen, 1.200 Hektar Winterraps, 212 Hektar Wintergerste, 1.017 Hektar Körnermais, 532 Hektar Sojabohnen, 446 Hektar Sonnenblumen sowie 170 Hektar Kürbiskerne ausgesät. Der gute Zustand der Kulturen lässt nach jetzigem Erkenntnisstand - abhängig von den klimatischen Bedingungen in den kommenden Monaten - erneut eine gute Ernte erwarten.

Bereits seit dem 03. April 2017 werden die Aktien der AGRARIUS AG wieder auf der elektronischen Handelsplattform Xetra(R) der Deutsche Börse AG notiert. Die AGRARIUS AG hat die equinet Bank AG, Frankfurt/Main, als ihren Designated Sponsor verpflichtet. Die Wiederaufnahme wird sich nach Erwartung des Vorstandes mittelfristig unter anderem positiv auf die Liquidität sowie das Handelsvolumen der AGRARIUS-Aktie auswirken.

Alle veröffentlichten Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. Der IFRS Konzernabschluss 2016 der AGRARIUS AG mit den endgültigen Geschäftszahlen wird planmäßig am 30. Juni 2017 veröffentlicht.Über die AGRARIUS AG
Kerngeschäft der AGRARIUS AG ist die professionelle Bewirtschaftung von Agrarflächen. Der regionale Fokus liegt dabei auf Rumänien, das mit 9,4 Mio. Hektar Ackerland zu den größten Agrarstaaten der Europäischen Union gehört. Aktuell bewirtschaftet die AGRARIUS Gruppe mehr als 5.100 Hektar Ackerland in West-Rumänien (Banat). Unter der Marke "Ackerlust" werden zudem hochwertige Lebensmittel hergestellt und verkauft. Das AGRARIUS Management besteht aus Agrarfachleuten und Unternehmern mit langjähriger Expertise. Die AGRARIUS Aktie ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Weitere Informationen unter: www.agrarius.de.Kontakt

Ottmar Lotz
Vorstand
AGRARIUS AG
Am Joseph 1
61273 Wehrheim

Tel.: +49 (0)6081 5856400
Fax: +49 (0)6081 5856405
E-Mail: info@agrarius.de
 











08.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
AGRARIUS AG

Am Joseph 1

61273 Wehrheim


Deutschland
Telefon:
+49 6081 5856400
Fax:
+49 6081 5856405
E-Mail:
info@agrarius.de
Internet:
www.agrarius.de
ISIN:
DE000A2BPL90
WKN:
A2BPL9
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




581503  08.06.2017 





4investors-Livestream! Dr. Guntram Wolff, Direktor des Bruegel Instituts, zum Thema „Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union“ - zum Stream: hier klicken.

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR